POWERSLIDE X-Plorer 2.0 - Maximales Läufergewicht

      POWERSLIDE X-Plorer 2.0 - Maximales Läufergewicht

      Guten Morgen,

      ich bin auf der Suche nach einem Cross-Skiroller. Mein Favorit ist der POWERSLIDE X-Plorer 2.0. Als Alternative kämen noch der SRB XRS01 und eventuell der NORDICX Hybrid Skate 125 in's Rennen. Ich kann leider keine Angabe zum maximal zulässigen Läufergewicht für den POWERSLIDE X-Plorer 2.0 finden. Da ich 95 kg auf die Waage bringe, könnte das kritisch werden. Kann mir einer helfen?

      Danke und viele Grüße
      Carsten
      Hallo Carsten,

      ich bin den Powerside Explorer mit 85 kg Lebendgewicht gefahren. Der Skate hatte einen deutlichen für mich angenehmen Flex durch die Länge. Ich hatte trotzdem nicht den Eindruck, dass er unterdimensioniert ausgelegt ist (Gabel und Profil aus einem Stück hergestellt, Übergänge, Querschnitte). Es ist auch immer schwierig die Lebensdauer abzuschätzen, weil neben dem Gewicht das Gelände und die Fahrweise mitbestimmend ist.

      Ich habe die Powerslides wieder verkauft. Trotz der Balance hatte ich einfach zu viel Gewicht am Fuß und der Skate wirkte etwas kippelig. Für raue Asphaltstraßen, auf denen ich üblicherweise Roller fahre, sind die NORDICX-Hybridskates für mich die besssere Wahl. Ich bin mit den Hybrids zufrieden, aber die sind für mich keine Crossroller. Fürs Gelände/Naturwege nehme ich dann die SRB XRS 02 Cross-Skates ohne Bindung mit fester Ferse. Die SRB´s mit Bindung würde ich Dir nicht empfehen, da diese zu hecklastig sind. Hier konnte ich aus Beobachtung sehen, dass man den Fuß höher heben muss um das Schleifen des Rads auf dem Untergrund zu vermeiden.

      Gruß Hanno!
      [quote='sting','https://forum.cross-skating.com/index.php/thread/4958-powerslide-x-plorer-2-0-maximales-laeufergewicht/?postID=45889#post45889

      Ich habe die Powerslides wieder verkauft. Trotz der Balance hatte ich einfach zu viel Gewicht am Fuß und der Skate wirkte etwas kippelig. Für raue Asphaltstraßen, auf denen ich üblicherweise Roller fahre, sind die NORDICX-Hybridskates für mich die besssere Wahl. Ich bin mit den Hybrids zufrieden, aber die sind für mich keine Crossroller. Fürs Gelände/Naturwege nehme ich dann die SRB XRS 02 Cross-Skates ohne Bindung mit fester Ferse. Die SRB´s mit Bindung würde ich Dir nicht empfehen, da diese zu hecklastig sind. Hier konnte ich aus Beobachtung sehen, dass man den Fuß höher heben muss um das Schleifen des Rads auf dem Untergrund zu vermeiden.

      Gruß Hanno![/quote]

      Heißt der xrs01 ist hecklastig?

      VG Robert

      bummvoi wrote:

      Heißt der xrs01 ist hecklastig?


      Hallo
      Das hängt von deiner Schuhgröße und dem verwendeten Flexor ab. Bei einer großen Schuhgröße, bei der die Achse als Verbindung zum Crossskate relativ weit vorn ist und einem soften Flexor wird der Skate hinten runterhängen. Wenn dann noch die Wadenbremse von SRB dazukommt, sowiso.
      Hier bringen dich aber Crossskater mit ihren Erfahrungen, die solche Kombination fahren weiter.

      Gruß
      Bernd

      bummvoi wrote:

      Heißt der xrs01 ist hecklastig?

      Moin in die Runde, war bei mir fast genau so , hatte deswegen erst ein Kunststoffrad hinten drin gehabt momentan ist es sehr stabil vorn alte Alu Srb Felge hinten neue Alu Srb Felge und den harten Flexor. Möchte auch noch dazu erwähnen das man eine gewisse Zeit braucht und ein Gefühl für den Skate entwickeln muss , ähnlich wie beim Skiskating mit dem Schneegefühl . Der SRB xrs01 ist schon nahe am Ski und Skatet sich super.
      Gruß Wolfi
      Images
      • srbxrs1.jpg

        189.89 kB, 1,876×614, viewed 19 times
      Moin nochmal,
      Hat jemand einen Tip für mich, wie ich das gleichzeitige aufsetzen beider Räder hin bekomme, ich setze trotz Bemühungen immer wieder mit dem Hinterrad zuerst auf, ist zwar deutlich leiser und besser geworden.
      Vielleicht kennt das einer und kann Tips geben ?
      LG Wolfi

      Im Video sieht man in den Slomos die Details.

      youtube.com/embed/mPHRjSEQqPM
      Servus zusammen!
      hab die längere Powerslide 2.0
      die haben Gewicht, aber ich finde die besser als SRB allein schon wegen der Länge!
      SRB 62cm Powerslide 2.0 68cm
      Wegen Gewicht, ich habe 85kg
      Bei srb besteht die Möglichkeit verstärktes rahmen zu bekommen!

      was mir noch gut hielft sind die Flexoren mit härte 125
      spoco-shop.de/Salomon-1X2-Flex…hGyDTbrmOYRBoCmCgQAvD_BwE

      wolleweb wrote:

      Moin nochmal,
      Hat jemand einen Tip für mich, wie ich das gleichzeitige aufsetzen beider Räder hin bekomme, ich setze trotz Bemühungen immer wieder mit dem Hinterrad zuerst auf, ist zwar deutlich leiser und besser geworden.
      Vielleicht kennt das einer und kann Tips geben ?
      LG Wolfi

      Im Video sieht man in den Slomos die Details.

      youtube.com/embed/mPHRjSEQqPM


      Hallo Wolfgang,

      wie wäre wenn dir du mal das Salomon Bindungssystem Prolink anschaust.
      Ansonsten, probiere doch mal mit einen "Einmachgummi" ?( den du über den Spann vom Schuh und unter den Holm vom Roller ziehst 8o

      Gruß Steffen
      Hallo zusammen, das mit dem Gummiband ist gar nicht soweit weg.
      Zu der Zeit, als die Bremse beim Xplorer noch am Holm befestigt war und noch nicht an meinem Schuh habe ich tatsächlich eine Art Gummiband an der Verse gehabt, um die Dinger überhaupt halbwegs fahrbar zu machen :thumbsup:.

      Da ich auch die 200er von SRB (XRS06) mit freier Verse fahre, habe ich mir die Flexoren noch etwas modifiziert (Rotefella xcelerator)
      @wolfgang, das kann ich Dir in Musdorf gerne zeigen.

      Es spielen aber auch die Schuhe dabei eine entscheidende Rolle - das hatte ich schonmal irgendwo ausgeführt. Je weicher die Sohle, desto mehr hängen die Roller wg. der Balance, egal welcher Flexor drin ist.

      Ich glaube, dass Du skating-technisch hier gar nix verbessern kannst, weil die Balance der Skates so ist wie sie halt ist.

      VG Sören
      PS: Ich fahr die kurzen PS Xplorer 1.0
      Hallo zusammen,

      nachdem hier fast ausschließlich Nutzer von Langlaufbindungen und Langlaufschuhen schreiben, würden mich die Gewichte von Langlaufbindungen und Langlaufschuhen interessieren, die ihr verwendet. Wäre super, wenn mir da ein paar Leute Teile auf die Waage legen könnten :thumbup:
      sportliche Grüße
      Otto
      (skike-Erfinder)
      skike.at
      Ja gut , danke für die zahlreichen Antworten, bleibt alles so wie es ist, es ist ja nur ein kleiner Klack den ich bei vielen Skatern mit freier Ferse beobachtet habe, bei mir liegt es wohl daran das ich 14 Jahre mit fester Ferse unterwegs war, und der Laufstil bei mir eingebrannt ist und es einige Zeit dauert.
      Grüße Wolfi
      Hallo zusammen,

      hab Mal grad alles was ich so Grad an Skates und Schuhen greifbar hab auf die Küchenwaage gestellt...
      Hier die Ergebnisse

      SRB xrs 01 1590g
      Fischer RC7. 922g
      Skike V08 lift. 2179g
      Skike V09 fire. 2779g mit Schmutzfänger

      Rossignol xium Combi Schuh 613g
      Selbiger Schuh mit wahia 838g
      Rossignol SK Carbon 539g
      Alpina esk Summer Skate. 458g
      Fischer RCS Summer Skate. 592g

      Wie gesagt nur mit der einfachen Küchenwaage gewogen, keine Gewähr auf die Richtigkeit der Angaben...

      Hier noch ein Foto vom verwendeten Equipment....
      Images
      • 16522949782892339438232011655088.jpg

        267.09 kB, 2,048×1,536, viewed 10 times