Pflege und Tausch von Rücklaufsperre Skike v9fire200

      Pflege und Tausch von Rücklaufsperre Skike v9fire200

      Nachdem ein Vorderrad meiner Skike v9fire200 blockierte (nach ca 800km, auch schlammige Untergründe) reklamierte ich dies beim Hersteller Skike.
      Antwort: ",Ihre Reklamation musste leider abgelehnt werden. Rücklaufsperren und Lager gehören zu Verschleissteilen und können, sogar bei Wartung und Pflege, manchmal nach einem halben Jahr verschleissen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen die Wartung und Pflege der Lager, da durch ein auswischen des Innenlebens und das Fetten der beweglichen Teile die Lebens- dauer/-erwartung wesentlich steigt.Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung."

      Die Ablehnung kann ich ja akzeptieren, aber weder telefonisch noch auf e-mail erhalte ich Auskunft wie denn den Lager gewartet werden sollen bzw. das defekte Lager ausgebaut werden kann. Es gibt nur eine Schnellanleitung aber keine Bedienungsanleitung mit entspr. Hinweisen.
      Auch hier im Forum habe ich hierzu (speziell für v9fire200) keine Antwort gefunden.
      Vielleich kann mir hier jemand weiterhelfen? Vorab schon mal vielen Dank!

      Batzi wrote:


      Auch hier im Forum habe ich hierzu (speziell für v9fire200) keine Antwort gefunden.
      Vielleich kann mir hier jemand weiterhelfen?


      Im Forum findest du bereits einige Informationen dazu, zuletzt (das war Juli 2020) in diesem Thema .

      Um es kurz zu sagen: Pflege ist erforderlich. Feuchtigkeit ohne Nachfetten mag die RLS gar nicht.

      Da ich selbst keinen übermäßigen Spaß daran habe, mich zu oft in der Werkstatt mit den Skates zu befassen, bin ich bei zweifelhaft matschigem Wetter meist ohne RLS unterwegs. Jedenfalls hoffe ich, dass du die Vorderrad-Blockade ohne ernsthaften Sturz überstanden hast. Lass dir die Freude an den V9 von so etwas nicht verleiden!

      Viele Grüße
      pereval
      Hallo "pereval" Danke für Deine Rückmeldung!
      Wow für V07 gibt es sogar eine Bedienungsanleitung !;-), leider funktioniert der darin beschr. Lagerwechsel bei V9 nicht
      Die Info's im Forum 2020 und erstmals 2012, beschreiben leider weder den Austausch noch wie das Fett in die Lager kommen soll.
      Habe mal probiert Fotos zu erstellen (innen ist alles glatt, sieh aus als wäre das Lager mit Kunststoff (kleine schwarze Punkte um das Lager) verklebt
      Images
      • Screenshot 2021-01-23 184605.png

        312.4 kB, 401×374, viewed 3 times
      • Screenshot 2021-01-23 184647.png

        280.86 kB, 388×329, viewed 3 times
      Hallo Batzi
      Die „kleinen schwarzen Punkte um das Lager“ sind Teil eines Kranzes, der zwischen Lager und Rücklaufsperre sitzt – der ist nur paßgenau reingeschoben und muß auch raus, wenn du an die RLS ran willst.

      Hier habe ich damals meine Erfahrungen zu der Cross-RLS (die auch im V9 ist) gepostet.

      Servus
      Hubert
      kNightSkater
      nix muaß - ois ko'
      ...und da steht's ja, wie's geht:

      KnightSkater wrote:

      Ich baue nur das Rad aus, nehme einen Sperrhebel ab und drücke die Sperrachse raus – nicht mal ganz raus, sondern nur so, daß sie noch im hinteren Lager hängt.
      Dann nehme ich ein Wattestäbchen, reinige die kleinen Walzen in der Freilaufhülse mit der einen Seite und trage dann mit der anderen Seite das Fett im RLS-Kern auf. Sperrachse reinschieben, Sperrhebel einsetzen und Rad montieren.


      ...echt kein Hexenwerk! :rolleyes: ...wenn man's weiß, gell! ;)

      Servus
      Hubert
      kNightSkater
      nix muaß - ois ko'
      Hallo Hubert vielen Dank für Deine Fotos und Beschreibung!
      Problem: die Sperrachse hatte im Wälzlager "gefressen" und lies sich deshalb nicht "einfach" rausdrücken. Nun ohne Rücksicht auf Verluste rausgehauen, Innenleben muß eh ersetzt werden. Werde künftig fleißig fetten :)
      (Habe mit Lagern bereits schlechte Erfahrung - in flüssigem Stickstoff abgekühltes Lager einer Prallkugelmühle sollte mit an 200mm Doppel-T-Träger befestigten Flaschenzug abgezogen werden->Lager war stärker als T-Träger :evil: )