Bremsen

      Hallo,
      ich habe folgendes Problem:
      Bei uns ist es sehr flach, deshalb brauche ich in der Regel meine Bremse nicht. Heute bin ich im Hügeligen gefahren und bei 30 km/h abwärts wurde mir mulmig. Leider bremst meine neu angebaute Bremse meist stotternd oder schlagartig. Man kann sie nicht schleifen lassen - so wie früher die Kupplung beim R4. Ich habe eine Powerslide Universal Cuff Brake Version 1 (XC Trail/XC Skeleton) nachmontiert.
      Gibt es irgendeinen Trick, dass man damit dosiert bremsen kann. Muss man da Olivenöl raufschmieren? Oder etwas anderes. Ein weiterer Nachteil dieser Bremse: Bei Nässe rutscht sie durch.
      Kann mir jemand helfen? Habt ihr einen Tipp für mich
      Vielen Dank im vorraus Meyer
      Hallo Meyer,

      die cuff-brakes von Powerslide sind leider eine totale Fehlkonstruktion. Ich verstehe nicht warum die Techniker von Powerslide nichts von einer Bremsenauslegung verstehen oder das vergesen haben. Bei falscher Positionierung der Bremsbacken zum Reifen und zur Bewegungsrichtung des Bremsauslegers zieht die Bremse erst zu, verformt den Reifen, der dann nach der Haftgrenze wieder entspannt. Dieser sog. stick-slip-Effekt führt zu dem "Rattern".
      Mein Rat: demontiere die Cuff-brake, besorge Dir die Calf-Brake und montiere diese an den Skate bei fester Ferse oder an den Schuh bei freier Ferse. Bei der Calf-Brake ist die Kinematik besser.
      Ich habe in der Galerie einige Bilder von selbst gebauten bzw. adaptierten Bremsen auch auf Basis der calf-brake.

      msg. sting
      Grundsätzlich gebe ich sting völlig Recht: die Bremsen von Powerslide sind technisch weder durchdacht noch ausgereift, weil… sie gar nicht vorgesehen waren. Erst als PS merkte, daß ein anfangs unterschätzter Marktvorteil der skike die hervorragenden, beidseitigen Bremsen waren, rüstete man nach – halbherzig… und halbseitig. Allerdings nicht nur die Cuff brake als upgrade (!) ist unausgereift (ich habe sie am PS Skeleton2, den ich so gut wie nie laufe… der liegt mir gar nicht), sondern im Besonderen auch die alte Calf brake (die hatte ich anfangs am PS SUV Met), die nur den Gummistopsel auf die Reifen drückte – und das mit einem ungünstig umgelenkten Hebel zwischen Achs- und Druckpunkt, was ebenfalls Stottern verursachte – kein Vergleich zum stabilen Bremsausleger bei skike.
      Erst als ich in die Calf brake im Zuge der Umrüstung auf Bremsbacken eine direktere Verstrebung zwischen diesen beiden Punkten einsetzte, entfiel das Stottern und die Bremswirkung war dosierbar. Aber dieses sperrige Gestänge hab ich dann auch bald ersetzt – durch einen stabilen Bremsausleger.

      Was PS nun als Bremse für Cross-Inliner bietet, ist eine Fortsetzung dieser Trauerstory…

      Ich denke, daß bei PS der Anteil der Crosser zu gering ist für zielorientierten Einsatz deutscher Ingenieurskunst!

      Servus
      Hubert
      kNightSkater
      nix muaß - ois ko'