Trainingslager 2013/2014 Bad Wildungen

      Hallo,

      ich freue mich sehr auf das Wochenende. Ein Trainingslager nach meinem Geschmack ;)

      und egal was ihr da veranstaltet

      ich bringe eine Box und ein Mikro mit ;)

      ihr wisst schon, nicht wahr ..... ;)

      Bis dahin und schmiedet weiter lustige Trainingsvarianten ...

      Gruß

      Conni
      Hallo Conni,

      ich hätte passend zur Box und dem Mikro Karaoke DVDs zu bieten.
      Das wollen bestimmt alle ganz ganz sehr ;).

      Bin auch schon ganz aufgeregt, wir hatten heute unseren "Sachsen Skike Treff" in Meissen.
      Elberadweg - 3 km Asphalt, dann 50m Pflaster und das die gesamten 25 km.
      Da werde ich mich auf der Tartanbahn deutlich wohler fühlen:-).

      Leckere Getränke bringe ich mit - Bitburger Bierbrause (Zitrone und Rhabarber), beide Null-prozentig aber auch lecker.

      Also dann, wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen.

      Viele Grüße Jörg & Romy

      joerga wrote:

      Hallo Conni,


      Elberadweg - 3 km Asphalt, dann 50m Pflaster und das die gesamten 25 km.
      Da werde ich mich auf der Tartanbahn deutlich wohler fühlen:-).

      Viele Grüße Jörg & Romy


      Hallo Jörg

      ich habe mich an dem Pflaster über 46 km "abgearbeitet" und das hier mal aufgeschrieben vor anderthalb Jahren.http://forum.cross-skating.com/sachsen/3107-liebe_elberadweg.html

      Gruß
      Bernd
      Hallo Bernd,
      habe eben gelesen - du trifft den "Nagel auf den Kopf".
      Sehen wir uns nächstes WE in Bad Wildungen?
      Na klar, du willst ja sogar im Wohnzimmer:-).
      VG - Jörg
      Hi Jörg,

      joerga wrote:

      ich hätte passend zur Box und dem Mikro Karaoke DVDs zu bieten.
      Das wollen bestimmt alle ganz ganz sehr ;).

      ... dann nutzen uns aber Deine

      joerga wrote:

      Bitburger Bierbrause (Zitrone und Rhabarber), beide Null-prozentig
      so gar nichts... schließlich muss man sich DAS ja dann schönhören ;). Und am nächsten Tag kannste Dir dann eigentlich die Tartanbahn schenken. Auch die ist dann nix für schwere Köpfe, so weich sie dann scheinen mag. Erschütterungen schluckt sie nicht gänzlich. Und Vorsicht: Tartanbahnen haben es in sich, da denkt man, das Material ist schlecht und nicht man selbst, der damit rollen möchte... :p

      Bis bald, Suzy
      Hallo ihr lieben Trainingslager-Teilnehmer,

      da ich schon einen Tag Zeit hatte, mich von den gestrigen Strapazen (insbesondere der Heimfahrt, bei der mich das Navi durch die entlegensten Sträßchen gescheucht hat) zu erholen, möchte ich mich jetzt endlich bei euch bedanken.
      Danke erst einmal an alle, die mich noch "wiedererkannt" und freudig begrüßt haben. Es war schön, euch wieder einmal zu treffen und von Anfang an wieder ganz selbstverständlich dazu zu gehören. Es hat mir aber auch Spaß gemacht, ein paar "Neue" kennen zu lernen und zu entdecken, wer hinter dem einen oder anderen Forumsnamen steckt.
      Danke an dich, Andrea - obwohl oder vielleicht weil ich nicht teilnehmen konnte, habe ich mir die Übungen deines Techniktrainings ganz besonders intensiv angeschaut. Es hat viel Spaß gemacht, auf der Mitte der Übungsstrecke zu sitzen, die mehr oder weniger gelungenen Versuche, aber auch die großartigen Fortschritte zu beobachten - und den immer wieder in verschiedenen Lautstärken ausgestoßenen Flüchen zu lauschen. Besonders deine Übungsreihe zum 1:1 und die Lernerfolge ALLER haben mich sehr beeindruckt.
      Danke an dich, Tina - die Ferienwohnungen haben mich begeistert, obwohl ich ja gar nicht über Nacht da war; so eine tolle Tartanbahn zu "organisieren", ist schon etwas Besonderes, und überhaupt die ganze Organisation für so viele Teilnehmer, super. Und dann wäre ja da noch die schöne Tour entlang des Edersees, die auch mir als mitradelnde Fotografin viel Spaß gemacht hat.
      Und dann noch ein ganz dickes Dankeschön an Andrea, Will und Heike, dass ich dank eurer Unterstützung nun doch wieder Skates gefunden habe, mit denen ich einen Neuanfang machen kann. Ich hatte sowieso vorgehabt, am gestrigen Samstag in Bad Wildungen dazu zu kommen - aber als ich vor einer Woche endgültig an meinen Skikes gescheitert und verzweifelt bin, war meine Motivation nochmals verstärkt, allerdings zugegebenermaßen auch die Sorge vor einem endgültigen Aus. Ich freue mich jetzt schon auf meine Fleet Skates!
      Leider habe ich ja nur den gestrigen Tag genießen können, aber der war wirklich supertoll. Der Lerneifer aller Trainingsteilnehmer, die gemeinsame Freude auf der Tour und die wie immer harmonische Gemeinschaft haben den Tag zu einem echten Erlebnis werden lassen.
      Sobald meine Fleets hier sind, werde ich in ganz kleinen Schritten wieder neu anfangen, um es mir auch bloß nicht wieder mit irgendwelchen Gelenken zu verderben. Ich habe ja jetzt ein Jahr lang Zeit, für das nächste Trainingslager fit zu werden :) !
      Ich hoffe, ihr seid alle gut wieder nach Hause gekommen und wünsche vor allem euch drei Haupt-Akteuren Tina, Andrea und Conni sowie den Teilnehmern mit einer besonders weiten Anfahrt gute Erholung von den Strapazen.

      Liebe Grüße
      Sigrid

      raindancer wrote:

      Ich habe ja jetzt ein Jahr lang Zeit, für das nächste Trainingslager fit zu werden :) !


      Unbedingt! Aber lass' Dir bitte Zeit und genieße sie, liebe Sigrid.

      So, Ihr Lieben,

      eigentlich war ich schon mit meiner Lobhudelei für das äußerst tolle T-Lager vor ca. 3 Stunden fertig, als mir das Netz in der Bahn abschmierte. Ich hätte es wissen müssen... *grmpf*. Aber das ist jetzt Geschichte. Jetzt sitze ich leicht gesättigt am Rechner, soll Euch alle von Susie (aka Balmain) grüßen und hole das nach, was ich schon vorhin dem Tablet preisgab, nämlich dass das nach Wiederholung schreit!!! Die Veranstaltung war rundherum gelungen, und nicht zuletzt wegen bzw. dank der professionellen Orga und Durchführung der Trainings - ein dickes Dankeschön Euch 3en! Natürlich hatte der Hüter des NCS ;) die schützende Hand über uns und bescherte uns DAS Wetter schlechthin. Demzufolge hatten wir beste Laune und auch den einen oder anderen leichten Sonnenbrandy. In den Trainings hatten Kopf und Körper jederzeit ordentlich Beschäftigung, was das Lösen des Knoten im Hirn und das Sortieren der Gliedmaßen anging. Da denkt man, die Koordination funktioniert gut, und zack... wird man eines Besseren belehrt. Auch danke dafür, und das meine ich nicht ironisch.

      Ich bin ohne Erwartungen angereist, schließlich war es das erste Trainingslager dieser Art (zumindest an dem ich bzw. wir teilnahmen). Es wird schwer für mich, das nächste mal wieder ohne Erwartungen anzureisen, denn kann man das Erlebte vergessen? Ist es noch zu noch toppen? Aus meiner Sicht nicht!

      Und Du Birgit, das leider derzeit kranke Hühnchen, Du hast gefehlt, denn insbesondere Olli hat sich zwar große Mühe gegeben, Dein Handgeschriebenes fehlerfrei vorzutragen, aber stolperfrei ging das nicht, dafür aber mit großem Gelächter :D... so wie wir ihn kennen. Sylle half ihm dabei, die 3 mit den von Dir organisierten Geschenken mit dem wunderbaren Indoor-Biathlon-Kärtchen (ich hätte gerne ein T-Shirt mit diesem Motiv ;)) zu überraschen... jaaa, das ist tatsächlich gelungen. Leicht beschämt standen sie da und hofften, es möge schnell vorbei sein...

      Birgit...ein dickes Dankeschön dafür und eine schnelle Genesung, damit wir Dich bald wieder dabei haben können.

      So, genug gelobgehudelt, ich muss jetzt ins Bett, mein Schlafdefizit bekämpfen... böse Zeitumstellung!

      Liebe Grüße und bis denne dann,
      Suzy
      Hallo Forum, wir sind wieder da! :)

      Auch ich habe schon auf der Heimfahrt ein bisschen was ins Notebook getippt, allerdings ohnehin ohne Netz, daher ist es noch kopierfähig ;).

      25 Cross-Skater aus ganz Deutschland kehrten der sonstigen Welt an diesem Wochenende den Rücken, um 3 Tage lang Cross-Skating pur zu betreiben.
      Es war fantastisch!
      Und von Affeldt bis Zinserling war alles und jeder dabei, sozusagen :)
      Ausflüge zu den Bilsteinklippen und zum Ederstausee bildeten den Rahmen. Natur pur, eine wunderschöne Landschaft mit bewaldeten Hügeln und herrliche Ausblicke gab es dort, und immer wieder wurde der Fotoapparat gezückt.

      Ansonsten hielten wir uns an den 3 Tagen im Bad Wildunger Stadion auf und drehten Hunderte von Runden auf der Tartanbahn.
      Das war also ein echter NCS-Belastungstest für Tartanbahnen, die leider meistens (noch???) nicht für diese Sportart freigegeben werden.
      Aber wir haben ja schon gelernt: Bad Wildungen ist nicht nur "natürlich gut", sondern dort ist auch "nichts unmöglich".
      Wir stießen bei allen unseren Vorhaben nur auf Wohlwollen, das muss an dieser Stelle unbedingt nochmal erwähnt werden!

      Freitag stand Biathlontraining auf dem Plan, am Samstag Techniktraining, am Sonntag Filmaufnahmen.
      Parallel wurde probiert, getestet, bewundert und gestaunt.
      Es gab die Eigenbauten wie den Skike-Roller von Bernd oder den ersten Serien-Omni200 von Erik.
      Man konnte die neuen Skikes Fix und Lift testen, die von Ostseeskater Sven mitgebracht wurden, was ausgiebig genutzt wurde.
      Und wir haben natürlich Sonne getankt, denn auch davon gab es reichlich.

      Rainer und ich sind staufrei nach Hause gekommen und hoffen dasselbe von allen anderen. Unterwegs habe ich auf dem Notebook schon ein wenig die Videos angeschaut und sortiert, sie sind richtig gut geworden. Sie werden den Teilnehmern, die sie noch nicht haben, dann zugeschickt. Bilder wird es natürlich auch bald einige online zu sehen geben.
      Die Bilder von Sigrid habe ich ja schon (Sigrid, wir haben sie noch am Abend mit dem Beamer angeschaut - sooo schön :)). Falls noch jemand wünscht, ein paar seiner eigenen Fotos im "Kontext" veröffentlicht zu sehen, so schicke er sie mir bitte zu.

      Und nun läuft schon das Kopfkino mit den Erinnerungen an. So viele Eindrücke: der Blick ins Tal bei den Bilsteinklippen, die lange Reihe von Autos, die sich Richtung Stadion ins Bewegung setzt, Kreisverkehre und Navis, Unmengen gewinkelter Spuren auf der Tartanbahn, Buttermilchsuppe und Quiche und bestes Pesto aller Zeiten, 20 Cross-Skater auf 18% Gefälle, die Wasserfläche und Staumauer des Edersees, Sonne auf der Terrasse, das Lachen beim Anschauen und vor allem Kommentieren der sekundengenau eingefrorenen Bewegungen bei den Koordinationsläufen ... und ... dann leider .... unvermeidlich .... Abschied.





      Aber nicht mehr lange, dann ist Ruhpolding!!!
      Ich freue mich darauf!

      Vielen Dank für eure Teilnahme und Begeisterung!
      Liebe Grüße, Andrea

      Ganz viel gelernt

      Hallo Trainingslager-Teilnehmer,

      mir hat es auch supergut gefallen und zunächst mein persönliches ganz dickes Dankeschön an Tina, Andrea und Conni für die Organisation des Trainingslagers inkl. der Top-Unterkunft. Aber auch ein dickes Danke an alle Teilnehmer. Jeder Einzelne dieser großen Gruppe hat dazu beigetragen, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung wurde. Einfach eine große Gemeinschaft. Schön!!! :D

      Und jetzt noch mal mein persönlicher Dank speziell an Andrea. Ich habe in meiner langen Sportler-Laufbahn (außerhalb des Cross-Skatings) schon sehr viele Trainingslager mitgemacht und als Jugendtrainer auch selbst gestaltet. Deshalb weiss ich, wie schwierig es ist, komplexe Bewegungsabläufe so in einzelne Teilbereiche zu zerlegen und in aufeinander aufbauende Übungsreihen zu strukturieren, dass jeder Einzelne den größtmöglichen Erfolg für sich daraus ziehen kann. Und das ist dir absolut gelungen! Du hast es durch die Übungsformen geschafft, jeden Teilnehmer auf seinem Stand abzuholen, keinen zu über- oder zu unterfordern und jeden ein Stück weiter zu bringen.

      Was meinst du wie froh und zufrieden ich war, als es tatsächlich eine längere Rollphase auch auf dem schwächeren Bein gab, die ausreichte, um über längere Distanz in der 1:1er-Technik zu fahren! Mich hat das TL voll motiviert und begeistert und ich freue mich schon jetzt riesig auf Ruhpolding.

      Bis ganz bald und liebe Grüße an alle
      Moppel (Sylle)

      P.S. Katharina, du bist besser als du glaubst und ich freue mich darauf, dich in Ruhpolding davon überzeugen zu können. :)
      Viel Spaß mit:
      rolldichfit.de
      Hallo Trainingslager-Teilnehmer und Veranstalter,

      es ist jetzt ja schon fast alles gesagt (geschrieben) worden. Es war einfach toll !! Es hat gezeigt das man ein Trainingslager mit ansprechenden/fordernden Übungseinheiten UND mit viel Spaß veranstalten kann. Dafür DANK an Andrea, Tina und Conni für die Organisation und Durchführung des TL.
      Dank auch an die Köche der Nation !, die Verpflegung war echt spitze (z.B. Buttermilchsuppe, lecker :) !!). Und es war endlich nach der langer Winterpause das ersehnte Wiedersehen mit der Cross-Skate/MoBi Gemeinde, es macht einfach super viel Spaß mit Euch zusammen zu sein und mit Euch zu skaten! Danke

      Wir sehen uns in Ruhpolding, bis dahin, gruss Jörg :)
      Hallo,

      ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll ....
      Eine tolle Stimmung die ganzen Tage über. Techniktraining, dass in den nächsten Wochen nicht wirklich aus dem Kopf verschwindet. Eine wunderschöne Gegend, mit tollen Möglichkeiten. Ein Stadion mit einem enormen Potenzial.
      Bedanken muss man sich bei allen, für die weite Anreise und ein schönes und herzliches Miteinander.
      Bei Tina, die sich unendlich viel Mühe im Vorfeld machte und mit ihrem Einsatz und ihrer so unauffälligen und netten Gegenwart immer da war.
      Andrea für die Vorbereitung und Durchführung ihrer Technikübungen, wo jedem ganz schnell klar wurde mit welcher Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit sie die Übungen vormachte und wir uns anschließend die Beine und das Hirn zermarterten. Man merkt wie sehr du diesen Sport liebst und ihn für uns und andere verständlich und mit wachem Auge transportierst und schulst.
      Ach ja, Petrus. Der schenkte uns ein Wochenendwetter wie es perfekter nicht hätte sein können.
      Das war richtig richtig schön.
      Leider fehlten aber auch welche. Sie wurden plötzlich krank und konnten somit nicht. Natürlich habt ihr etwas verpasst, aber vor allem habt ihr gefehlt. Euch gute Besserung, aber bald seid auch ihr wieder dabei.
      Bald ist Ruhpolding, aber das besprechen wir woanders ;)

      Gruß

      Conni
      Hallo liebe Skater, es ist so vieles schon gesagt und alle haben recht. Es war einfach so schön und toll, dass man alles Gesagte nur unterstreichen kann. Danken muss man den "Dreien" - Andrea, Conny und Tina und natürlich auch allen Teilnehmern, denn ohne "uns" wäre es ja nur halb so schön für die Organisatoren. Es war für mich das erste große Treffen mit "Gleichgesinnten" und wir "Neuen" wurden aufgenommen - als wenn wir schon immer dazu gehörten. Also danke auch an die alten Hasen, die jederzeit Verständnis zeigten und sich wunderbar anpassen konnten. Tina hat mit der Organisation (Unterkunft, Verpflegung, Wetter und Rundumwohlfühlprogramm) eine perfekte Steilvorlage hingelegt. Ob wir unseren ersten Biathlon in Oberhof auch so gut durchorganisiert hin bekommen werden?.... Tina - ich glaube es ist kaum zu topen.
      Wir freuen uns auf das nächste Treffen mit Euch allen
      herzliche Grüße
      Die Oberhoferin

      biathlon24 wrote:

      Hallo,


      Leider fehlten aber auch welche. Sie wurden plötzlich krank und konnten somit nicht. Natürlich habt ihr etwas verpasst, aber vor allem habt ihr gefehlt. Euch gute Besserung, aber bald seid auch ihr wieder dabei.
      Bald ist Ruhpolding, aber das besprechen wir woanders ;)

      Gruß

      Conni


      Hallo Conni

      Danke!
      Das ist wie Handauflegen auf die wunde Seele.
      Nur den Jörg A. hättet ihr vom Fleischtopf weghalten müssen denn er versprach in Dresden "einen Eimer Wasser" abzunehmen bis Altenberg.
      Das wird wohl nun nichts werden wenn man den Wolf ins Schafsgatter lässt!;)

      Gruß
      Bernd
      Hallo liebe Trainingslager- Teilnehmer
      Nun geht der Alltag wieder los, aber es bleibt ein toller Nachgeschmack vom Superwochenende. Vielen, vielen Dank noch mal an Tina, Andrea und Conni für die Organisation und Training, sowie an alle Teilnehmer für die tolle Aufnahme in eure Mitte. Ich fühlte mich so auch als Neuling super aufgenommen bei euch. Jetzt heißt es die vielen Eindrücke zu verarbeiten und das Gelernte zu verinnerlichen und zu üben, üben, üben.
      Viele liebe Grüße
      die Klützerin
      Ach ja, hier kommt dann noch das Rezept vom Brotaufstrich. :
      3 Becher Schmand/ 1 Tüte Zwiebelsuppe/ Salz, Pfeffer und Knoblauch nach Belieben/ 1-2 Teelöffel Paprikapulver- edelsüß
      Alles nur noch verrühren und dann lasst es euch schmecken!!!!!!!
      Hallo ihr Lieben!

      Man weiß ja gar nicht wo man anfangen soll.
      Ich möchte mich nochmal recht herzlich bei allen für dieses rundum gelunge TL bedanken! Wirklich jeder hat seinen Teil dazu beigetragen das es so schön geworden ist. Es war mir eine Ehre 1/3 der Crew zu sein. Danke für das Vertrauen das ihr mir geschenkt habt, dieses TL mit auszurichten!
      Es war wirklich wieder eine schöne Zeit mit euch allen! Es hat auch total Spaß gemacht Andrea bei der Technikvermittlung zu unterstützen. Und keine Angst, im Dezember sah das bei mir auch ähnlich wie bei euch aus :).

      Sigrid, wir haben uns leider nicht mehr verabschieden können, aber ich danke dir für die vielen tollen Bilder die du gemacht hast! Bei der Betrachtung hatten wir wirklich eine Menge Spaß.
      Wie schon geschrieben, fehlten leider krankheitsbedingt ein paar, euch weiterhin eine gute Genesung!

      Jetzt will ich euch nicht vorenthalten was ein Teil eures Geschenkes war:

      (Birgit, ich hätte dann gerne jedes Jahr einen Tourplan ;))

      Ich freue mich schon riesig euch in Ruhpolding wieder zu sehen.

      Ganz liebe Grüße,
      Tina
      Hallo liebe Teilnehmer des Trainingslagers,

      eure Resonanz macht mich wirklich total glücklich.
      Sylle hat es voll auf den Punkt gebracht: es war mir ein Anliegen, jeden da abzuholen, wo er gerade steht.
      Dazu mache ich mir sehr viele Gedanken, denn Cross-Skating bietet durch seine enorme Vielseitigkeit eben diese Potenzial, sich auf verschiedenen Levels zu tummeln und wohlzufühlen.
      Durch das Verändern weniger Parameter, sei es das Einsetzen einer anderen Technik oder der Wahl eines anderen Untergrundes, befindet man sich schon fast in einer anderen Sportart, da Cross-Skating sich dann sehr anders anfühlen und auch anders aussehen kann.
      Ganz abgesehen von den verschiedenen Geräten von Cross-Roller bis 200er-Skate.
      Natürlich war ich selber schon vor dem Trainingslager der Meinung, dass meine Übungsläufe sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind. Allerdings hatte ich das noch nie in einer so großen und so gemischten Gruppe umgesetzt, und ich war unglaublich erleichtert, dass es geklappt hat!
      Das motiviert ungemein und die nächsten Ideen rattern schon im Kopf :)
      An die Teilnehmer des TLs habe ich gestern die PDFs mit der Präsi geschickt. Wer es nicht bekommen hat, melde sich.

      Und ganz riesigen Dank nochmal für eure Geschenke. Das war so eine gelungene Überraschung! Was da im Hintergrund gelaufen ist, verrückt... Jedes Mal, wenn ich die Schuhbremse benutze, werde ich an euch denken.

      Ich wünsche allen, die wegen Krankheit oder Verletzung nicht anreisen konnten, dass alles gut heilt und wir uns demnächst sehen.

      Einen schönen Tag!
      LG Andrea
      Zitat Moppel:
      P.S. Katharina, du bist besser als du glaubst


      .....noch besser? Geht ja gar nicht....:D:o:)

      Nun also auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren, Teilnehmer und meine Mitfahrgelegenheit für dieses gelungene Wochenende!
      Ich nehme neben Andreas Werkzeugliste und Connis Wegweisern zum erfolgreichen Schießen, eine ganze Menge an schönen Erinnerungen an dieses Wochenende im Rucksack mit, wenn ich das nächste Mal wieder rolle und übe.
      Hoffentlich finde ich dann noch mein Tempo, so schwer beladen, wie ich dann bin :).

      So ein TL ist eine feine Sache für alle Könner und solche, die es werden wollen!
      Und ja, ich freue mich auf Ruhpolding mit allem Drum und Dran!

      Liebe Grüße,
      Katharina
      Ihr habt schon alles gesagt und ich kann mich nur anschließen.

      Vielen Dank für das wunderschöne Wochenende mit Euch.

      Es war ein traumhaftes Trainingslager mit so vielen netten positiven Menschen.

      Ich freue mich, Euch hoffentlich bald alle wieder zu sehen.

      anki wrote:

      Nach Freigabe durch Olli und Sven hier ein Video von uns dreien beim 1:1

      vimeo.com/90576983

      LG Andrea


      Hallo Andrea, (und natürlich auch Sven und Olli),

      Das werde ich diese Woche auch mal so versuchen!!! Auf dem Video sieht es so einfach aus aber bis jetzt sind meine 1:1 Versuche immer gescheitert.....(war auch immer ein bisschen ungeduldig:o)


      Erik

      Bilder, Bilder, Bilder !
      cross-skating-media.de/2012/02/cross-skating/

      Andrea war so freundlich mir Fotos Eures Trainingslagers zuzusenden. Vielen Dank !

      Gruß
      Stephan
      cross-skating-media.de
      Cross-Skating Fotos & Videos

      cross-skating-rhein-ruhr.de
      Cross-Skating Veranstaltungen an Rhein & Ruhr

      rolldichfit.de/cross-skating.htm
      Hallo Zusammen,
      Romy & ich, wir sind nach dem Trainingslager in Bad Wildungen zur Fastenkur gereist. Bernd G. sollte mich jetzt mal sehen.
      180 kcal / Tag Energiezufuhr und ca. 1000 kcal täglich „verbrannt“, da brauch ich euch nicht zu sagen, wie wir uns am Tag 6 auf die drei, über Nacht in Wasser eingelegten Trockenpflaumen, gefreut haben. War eine völlig neue Erfahrung. 7 kg in einer Woche Gewichtsverlust. Das ist aber relativ. Ist der Darm wieder „bestückt“, dann kommen schon 3 kg wieder drauf, normales Essen erhöht das bestimmt um weiter 2 kg – bleiben 2 kg im Delta – immerhin Bernd:)!
      Zusätzlich hatten wir unendlich viel Ruhe und Zeit an der Mosel.
      So konnten wir die vielen Eindrücke, den Spaß, die Freude über das Wiedersehen mit Bekannten, Kennerlernen neuer „NCS-Verrückter“, Training, Erfolge, Fortschritte, Potential, Wissenswertes über Ernährung, Visualisierung von Bewegungsabläufen mittels veranschaulichter Bilder, die sehr gut im Kopf bleiben – erstklassig verarbeiten und genießen.
      Jeder Gedanke hat uns ein Grinsen ins Gesicht geschrieben, egal worüber wir gesprochen und uns erinnert haben.
      In der „Fastengruppe“ (alle in der genannten NCS-Alterszielgruppe) waren meine TL-Berichte auch gefragt. Tina, wir haben bei der Gelegenheit auch intensiv Werbung für BW gemacht.
      Diese (TL-Berichte) gipfelten in der Aufforderung, die Sportgeräte an den Abendbrottisch zu holen und zu erklären.
      Alle (fast alle) waren begeistert und die wenigsten kannten unseren Sport – jetzt umso besser.
      Was ich sagen will – super geiles WE. Schade um die, die nicht kommen konnten. Danke an die, die dabei waren, weil alle hatten ihren Anteil an diesem besonderen WE.
      Auch wir möchten uns noch einmal bei Andrea, Birgit, Conni und Tina (in alphabetischer Reichenfolge) bedanken.
      Dankeschön auch an Heike, dass du dich meiner Romy gewidmet hast.
      Ich war sehr froh, dass sie mehrere Stunden die Skikes mal an den Füßen hatte, teilweise sogar damit gerollt ist:).
      Kann ich uns schon mal für 2015 "voranmelden"? Ich packe unser Auto auch wieder voll:rolleyes:-randvoll.
      Na dann – bis die Tage.
      Herzliche Grüße – Jörg & Romy

      @Sigrid: Danke für das tolle Bild von mir im Wald, sieht so aus als könnte ich es schon richtig gut.
      @Birgit: Tinas "geschnitzter" Biathlet wird im Übrigen in Hainichen hergestellt - sehr gute Idee:)

      Post was edited 3 times, last by “joerga” ().