Cross-Skating Kalender 2011

    Cross-Skating Kalender 2011 - TEIL 1 von 2


    Zensiert!
    Zensiert!
    Zensiert!

    Post was edited 124 times, last by “Gelöschter Benutzer”: War wohl einigen nicht erwüscht - zufrieden jetzt? ().

    Kalender 2011 TEIL 2 & Aktuelles dazu...

    Zensiert!
    Zensiert!
    Zensiert!

    Post was edited 27 times, last by “Gelöschter Benutzer”: Ohne Begründung! Der Wunsch weniger zählt mehr als der vieler... ().

    ... zum Sommertrainingslager von 10.-17. Juli in Bad Dürrheim:

    Schaut mal im Veranstaltungskalender am Anfang des Themas, was noch alles dazugekommen ist (noch Wünsche?).
    Auch wenn das ganze ziemlich durchorganisiert aussieht (das ist es auch), es soll nicht abschrecken, wir fressen keine Langsameren auf, denn alle sollen ihren Spaß haben. Das Programm ist nur so umfangreich, damit sich alle, bis zum pseudoprofessionellen Anspruch hin, so richtig gefordert fühlen. Ich denke, damit kann für jeden etwas geboten werden, der/die eine gewisse sportliche Mindestform mitbringt. Das gesamte Progamm ist selbstverständlich nicht "Pflicht", es können auch nur Teile davon wahrgenommen werden oder Ruhetage eingebaut werden. Nur ich muss halt jeden Tag ran, weil es eben meine Schnapsidee war...

    Bis bald, hoffentlich im Bad Dürrheim,
    Franz

    Hallo Frank

    Bitte den 2. Juli und 3. Juli für MOBI im zuge der Deutschlandtour in Musdorf-Rot am See mit aufnehmen.

    Samstag ist ein MOBI Workshop geplant. Details folgen in Kürze. Programm: MOBI, Sommerbiathlon Nordic Walking, Laufen, MTB und Fussball (Hindernissparcour)

    Desweiteren den X-Skatinglauf in Schorndorf am 08.05.2011 mit aufnehmen.

    Anbei der Link, der allerdings im Moment durch Bauarbeiten nicht funktioniert.
    schorndorf-bewegt.de/

    Gruss Oliver

    Moderner Biathlon in Oberhundem

    Hallo Frank,

    kannst du bitte den folgenden Termin in den Kalender aufnehmen?

    "Moderner Biathlon" am 08. Oktober 2011 in Oberhundem;

    Wettkampfarten:
    Cross-Skates; Inliner, Mountainbike, Laufen;
    Schießen auf Connis Klappscheiben!

    Gruß
    Klaus

    Termine für Ausschreibungen 2011

    Gibt es noch Bewerber für folgende Wettkämpfe 2011?

    a) Deutsche Bergmeisterschaften 2011, bis 31.12.2010
    b) Deutsche Crossmeisterschaften 2011, bis 31.12.2010
    c) Deutsche Straßenmeisterschaften 2011, bis 31.12.2010
    d) Verschiedene Regionalmeisterschaften in D, bis 31.01.2011
    e) Eventuell Dt. Meisterschaften im Modernen Biathlon, bis 31.01.2011
    f) Östereichische Bergmeisterschaften 2011, bis 31.01.2011
    g) Östereichische Crossmeisterschaften 2011, bis 31.01.2011
    h) Östereichische Straßenmeisterschaften 2011, bis 31.01.2011
    i) Versch. Regionalmeisterschaften in A, bis 31.01.2011
    j) Eventuell Östereichische Meisterschaften im Modernen Biathlon, bis 31.01.2011
    k) Benelux Crossmeisterschaften 2011, bis 31.01.2011
    l) Benelux Straßenmeisterschaften 2011, bis 31.01.2011
    m) Versch. Regionalmeisterschaften in B/NL/L, bis 31.01.2011
    n) Eventuell Benelux Meisterschaften im Modernen Biathlon, bis 31.01.2011

    (Bitte beachten, damit eine gewisse Leistung demonstriert wird: Bergmeisterschaften mind., 2 km mit einer bestimmten Anzahl an Höhenmertern; Crossmeisterschaften mind. Langsprint ca. 10 km; Straßenmeisterschaften mind. Mittelstrecke ca. 15 km; Modernern Biathlon mind. Mittelstrecken also länger als 8 km. Gemäß derVeranstalter Handbücher Cross-Skating & Moderner Biathlon. Eventuelle Qualifikationsanforderungen sind Sache des Veranstalters und werden von ihm ausgeschrieben)

    Die Termine sind zwar relativ spät gesetzt, aber Interessenten sind noch willkommen, weil ja sicher keiner dieser Wettkämpfe schon im Januar stattfinden swird und die Vorbereitungen wahrscheinlich nicht allzu aufwändig sein dürften.
    Bei mehreren Bewerbern stimmen das, wie bereits in einigen Fällen in der Vergangenheit so gehandhabt, die Interessenten untereinander ab. Wichtig ist aber MELDEN, denn wer sich nicht meldet, hat hinterher nichts zu melden, wie im richtigen Leben.

    Franz

    Post was edited 3 times, last by “Gelöschter Benutzer” ().

    Logisch, Hagi.
    Das nehme ich dann auch als Bewerbung für die Berg DM auf. Gibt's noch woanders Berge? Wer einen kennt, einfach melden (zur Berg DM-Bewerbung).
    Hagi, ich habe die Steigung und die Distanz etwas korrigiert, das wir ja eher 4,3 km gemessen haben und das dann 7 % Steigung ergibt. Einverstanden?
    Mal ein paar Fragen an die GPS-Spezialisten: Bei stärkeren Steigungen könnten durch Messeverfahren oder Berechnungsverfahren zunehmende Abweichungen auftreten.
    10 % Steigun sind ja 10 Höhemeter auf (ja was nun?) 100 horizontale Meter oder auf 100 gefahrene Meter??? Was wird bei GPS-Uhren gemessen oder rechen die das sogarr intelligent um?
    Jene Bergstrecke zum Beispiel IST ja auf der Karte 4,7 km lang, GPS-gemessen allerdings nur 4,3 km. Müsste die gemessene Strecke nicht länger sein? Oder ist das ein Hinweis auf das vermutete Problem?

    Franz

    Gelöschter Benutzer wrote:


    10 % Steigun sind ja 10 Höhemeter auf (ja was nun?) 100 horizontale Meter oder auf 100 gefahrene Meter??? Was wird bei GPS-Uhren gemessen oder rechen die das sogarr intelligent um?
    Jene Bergstrecke zum Beispiel IST ja auf der Karte 4,7 km lang, GPS-gemessen allerdings nur 4,3 km. Müsste die gemessene Strecke nicht länger sein? Oder ist das ein Hinweis auf das vermutete Problem?

    Frank


    Hallo Frank

    10% sind 10 senkrechte Meter auf 100m waagerechte Strecke. Also ein rechtwinkliges Dreieck und die zu fahrende Strecke ist die Hypotenuse.
    Demzufolge muss die tatsächliche Strecke länger sein weil man auf die Karte von oben senkrecht draufschaut.
    Das Problem mit der GPS-Messung könnte man sich verdeutlichen in dem man eine steile Wand senkrecht hochklettert und der GPS Empfänger zeigt keine Bewegung an. Auch auf der Karte kannst du dann keine Strecke erkennen weil die Höhenlinien nahezu übereinanderliegen.
    Demzufolge sollte eine Berganstrecke GPS gemessen kürzer sein als tatsächlich zurückgelegt.

    Gruß
    Bernd
    Danke. Bernd. Das ist genau der angenommene geometrische GAU, den ich befürchtet habe. Diese Geräte nehmen uns einfach nicht ernst, wenn wir uns die Berge hoch quälen. Im Falle der Bergrennens liegt die errechnete Abweichung zur tatsächlich gefahrenen Strecke aber nur bei rund 8 Metern. Das kann die Streckendifferenz von, in diesem Fall rund 10 %, ja nicht gewesen sein. Oder könnten die Karten im Web noch auf anderere Weise "ungenau" sein?

    Franz
    Hallo Frank,
    der Unterschied zwischen der tatsächlichen und der projezierten Strecke ist bei unseren Steigungen praktisch vernachlässigbar, wie Du ja schon ausgerechnet hast, nur 0.18 % Fehler bei 6% Steigung.
    Was sagt denn eine Messung mit pedometer oder gpsies?
    Wenn ich die Seite vom Stoppomat anklicke, wird mir angezeigt:
    Pfullingen, Länge 4217 m, Höhenmeter 256 m.
    Es wäre doch bestimmt am besten, in den Ausschreibungen auch diese Zahlen zu übernehmen, oder wird nicht die original Stoppomat-Strecke gefahren?
    Wolfgang
    Hallo Wolfgang,

    die GPS-Uhr hat bei mir 2009 ähnliche Werte auf dieser Strecke angezeigt (vielleicht nur ein paar Meter und HMeter mehr). Bei den Höhenmetern sollte man sich schon auf Karten verlassen können, ist zumindest ist das so ein frommer Wunsch von mir.
    Ist jemand die Strecke schon einmal mit den Rad und mit "bodengebundenem" Tacho abgefahren? Mit millimetergenauer Eingabe das Abrollumfanges eines Hochdruckreifens müsste man doch ziemlich genau hinkommen - ohne GPS-Zauber.
    Mir geht es jetzt nicht um die 100%ige Ausmessung genau dieser Strecke, mehr darum, ob es nicht vielleicht in der GPS-Technologie oder Web-Kartografierungen doch noch ein größeres Potenzial für Ungenauigkeiten gibt. Ich bin nämlich inzwischen davon ausgegangen, dass die GPS-Uhren, zumindest auf flachen Strecken, zu fast 100 % genau anzeigen, weil ich oft 100 % reproduzierbare Ergebnisse bekomme. Das kann natürlich auch ein reproduzierter Fehler sein (na, toller "Beweis").

    Franz

    wmenn wrote:

    ...
    Was sagt denn eine Messung mit pedometer oder gpsies?

    ...

    Es wäre doch bestimmt am besten, in den Ausschreibungen auch diese Zahlen zu übernehmen, oder wird nicht die original Stoppomat-Strecke gefahren?
    Wolfgang


    Hi Wolfgang,
    das sagt GPSIES gpsies.com/map.do;jsessionid=A…mrfhpc&referrer=trackList


    Doch es wird die Original Strecke gefahren. Du hast Recht ich könnte auch diese Werte angeben.

    Die Differenz wird sicher nicht entscheidend sein, wichtig ist dass jeder interessierte wenigstens annähernd eine Vorstellung entwickeln kann was ihn denn da erwartet.
    Gruß .. Hagi

    Nordic Sports - 100% fun | NSR | Blog | Touren |Shop| Herbstbiathlon |

    Post was edited 1 time, last by “Hagi”: sag ich nicht ;-) ().

    Ich muss hinzufügen, dass die Strecke NICHT wellig ist, wie im Streckenprofil zu sehen. Ich bin zwar noch nicht oft hochgefahren, aber es ist eindeutig zu spüren, dass es nur bergauf geht, vielleicht mit einer kurzen Entspannung bei der die Steigung nur 1 bis 2 % beträgt. Das empfindet man dann als Gefälle.
    Diese Wellen im Profil hat man aber auch regelmäßig bei selbst GPS-gemessenen Strecken. Wenn das Profil mit größeren Abständen zwischen den Höhenmessungen ermittelt werden würde, dann wären diese Wellen egalisiert.

    Franz

    Post was edited 1 time, last by “Gelöschter Benutzer” ().

    Trainingslager 10-17. Juli 2011

    Hallo Frank,

    würde gerne bei Deinem Trainingslager am 10-ten bis 17. Juli 2011 mitmachen - komme aus der Nähe von Berlin - gibt es bei Euch in der Nähe gute Chancen auf Ferienwohnungen? Falls ja, bzw. Tip wegen Ort und Nähe zum Trainingslager wäre klasse und bis wann benötigst Du die Anmeldung?

    Vielen Dank vorab Steffi
    Eine Anmeldung ist technisch eigentlich nicht notwendig aber nur aus dem Grund erwüscht, damit ich weiß, was auf mich zukommt. Meine Betreuung vor Ort ist kostenlos.
    Um die Unterkunft muss man sich dann einfach selbst im Ort kümmern. Über's Internet dürfte man die entsprechenden Kontakte bekommen. Ich mache ja dort auch nur Urlaub. Besser jetzt schon buchen, im Sommer wollen viele dort hin.
    Wir treffen uns dann meistens an der Realschule, manchmal auch am Schwimmbad (genauer am Skatepark).

    Franz
    Ja, bisher sind immer sämtliche Mitbewerber freiwillig wieder ausgesteigen. Organisatorisch bekommen dann natürlich die Überlebenden den Zuschlag. Von einem Olympia-Zirkus sind wir aber noch weit weit entfernt.
    Dahher nochmals an alle: Wer Berge vor Ort hat, der melde sich mit seiner formlosen Bewerbung, dann reden wir drüber. Die DM muss nicht immer am Kalkofen sein, aber sie wird dort 2010 sicher nicht zu letzten Mal gewesen sein.

    Franz

    Saisonbeginn

    Wie es scheint, gibt es zum Cross-Skating, praktisch keine Alternative. Okay Ski-Skating und Skateslider haben bei Schnee einen tollen Fun-Faktor, den man dann auch unbedingt mitnehmen sollte, aber so konstant waren die Wintersportbedingungen ja nun auch wieder nicht. :o
    Daher soll die erste geplante und offizell ausgeschriebene Tour im Raum Groß-Gerau für Jederfrau/mann am 13. Februar die Saison eröffnen. Geplant sind ca. 25 km auf flachem Aspalt, also technisch leicht, aber dafür schon eine echte Ausdauereinheit. Einen Schnitt von 10 km/h wollen wir schon fahren, wenn die langsamsten das mitmachen, auch schneller. :)
    Ja, und hier dürfen auch zum erstem mal freiwillig Punkte für die Touren-Serie 2011 gesammelt werden - die Spielregeln wurden ja schon bekannt gegeben.
    Das Quälen in Muckibuden und mit merkürdigen Altenativsportarten tritt dann jetzt wieder mehr in den Hintergrund. Die Hartgesottenen unter uns, wissen ja: Eine echte Altenative ist schwer zu finden, denn dafür bietet unser Sport einfach "zuviele Vorteile".
    Also bitte merken: Am 13. Februar, "Saisoneröffnungs-Tour" bei Groß-Gerau, Start um 14.30 Uhr, damit wir genug Abstand zur Dämmerung haben.
    Beim Treff am Samstag davor kann auch schon fleißig Form aufgebaut werden.
    Das alles ist Teil einer systematischen Gesamtsaisonplanung, denn in der Woche danach findet in Groß-Gerau das erste von vier kostenlosen Traininglagern über 9 Tage statt und da sollte man nicht völlig unvorbereit mitmachen.
    Wer es schafft, an den meisten Angeboten teilzunehmen, düfte im Laufe dieser Saison ziemlich sicher persönliche Bestleistungen bringen können.

    Das nur als kleine Trainingshilfe von mir und X-Skating für diese Saison. Und wie immer, alles gratis, denn ihr wisst ja, wir sind die größten Abzocker auf Erden... ;)

    In diesem Sinne, Schluss mit "Ausweichtraining", die Saison beginnt jetzt, tut euch den Gefallen und belohnt euch am Ende selbst mit der Form eures Leben. Eine schöne 2012er-Saison! :D

    Franz