Routen in Oberbayern

      Hey hey..... da will`s aber eine wissen.......

      Hanna wrote:


      Ich will es so richtig krachen lassen!
      LG Hanna


      Ei......... dann fährst in die Ramsau zum Zipfhäusl.
      Auto auf dem großen Parkplatz abgestellt und dann
      auf den Sohleleitungsweg in 1000m ü.NN
      und du wirst sehen - die geilste Sportart der Welt
      gehört NUR DIR :D!!

      Michael

      Hanna wrote:

      Hallo Michael
      Danke! Ein wunderschoener Hoehenweg mit
      ca. 50 hm.
      LG Hanna


      Hallo Hanna,

      nun... du scheinst die Strecke ja zu kennen (Stichwort 50 hm),
      und die hat`s in sich.
      Wanderer sind ein Aspekt - ganz klar - deshalb abend`s oder am besten
      morgens in der Früh.
      Strecke ist anspruchsvoll im Bezug auf seitlich einwachsendes Buschwerk
      (Stockeinsatz) zeitweise recht schmaler Weg (Rücklaufsperre draufbauen).

      Ansonsten würde ich sagen ..... "krachen lassen" kann man es dort.

      Michael

      Hirschbichl - auch nicht schlecht.....

      Nochmal ich,

      allen Skike-Anfänger oder auch Fortgeschrittenen kann man noch die
      Strasse > und weiter oben den Weg durch`s Klausbachtal empfehlen.
      Dieser Weg ist breiter und steigt leicht an.
      Startpunkt wäre demnach Parkplatz Hirschbichl.

      Das Bild ist leider aus der Winterszeit - jedoch kann man sich`s vorstellen,
      wie`s im Sommer aussieht.

      Viel Spaß !

      Michael
      Hallo Hanna,
      ich fahre mit den im Fachhandel erhältlich nicht modifizierten original skikes.
      Auch bei der Bereifung habe ich bergauf sowie bergab die besten Erfahrungen
      mit den skike Reifen gemacht.
      Aufgrund der feinen Schlaufe und den sehr guten Spitzen setze ich bei den Stöcken auf Swix.
      Viel Spass in Oberbayern!
      Grüße vom Michi
      Servus beinand! Die Bayern sind leider tatsächlich schlecht vertreten.
      Drum ergänz´ ich mal ein paar nette Routen rund ums schöne Inntal:

      1. Voll asphaltiert und meist wenig befahren ist die Strecke ab Schloßberg (bei Rosenheim) zum Simssee, dort am Seeufer entlang und über Edling nach Prutting. Dort am besten über den Kreisel, beim Kramer (für Nordlichter: Tante-Emma-Laden, aber soviel Lokalkolorit darf sein ;) ) und der Kirche vorbei. Über den Rad-/Fußweg über Bamham und nach dem Radweg rechts über Fussen und den Radweg an der Vogtareuther Straße zurück nach Schloßberg. Ca. 18 km, kupiert.

      2. Teilweise Asphalt sonst viel Schotter aber gut zu rollern ist die kleine Simssee-Runde (ausgeschildert ab Baierbach, Gockerlwirt), bei der ich den Hinweg ab Schlossberg gerne auf Asphalt über Riedering skate. Die Strecke geht teilweise direkt am Seeufer im Naturschutzgebiet entlang. Zauberhaft! Ab Schloßberg mit ein paar Schlenkern ca. 18 km, wenig Höhenmeter.

      3. Mit Bergblick :thumbsup: läuft man den Inndamm ab Rosenheim entlang: Bis Neubeuern, Nußdorf oder gar bis zum Städtchen Kufstein (am grünen Inn). Länge: Solange die Füße tragen. Die Route bis zum Neubeurer See und zurück über Thansau sind ca. 30 km.

      4. Marathon-Distanz: Ab Rosenheim den Inndamm entlang bis Neubeuern, dann über Kirchdorf nach Bad Feilbach. Gleiche Strecke zurück. In Feilnbach ist ein wunderbarer Biergarten als Umkehrmarke zur Stärkung (Kistlerwirt). Die Teilstrecke Raubling - Feilbach wird auch viel vom Langlauf-Nachwuchs auf Skirollern benutzt. Traumpanorama :thumbup: ist auf jeden Fall inklusive.

      5. Noch nicht ausprobiert, aber schon länger auf meiner Liste steht die Strecke Rosenheim- Maxlrain über Großkarolinenfeld, der Heimat des Michi Hohmann, und retour. Kenn die Strecke bisher nur mit dem Radl. Wendepunkt auch hier ein schöner Biergarten (ja, so samma hoid, mir Bayern). Dürften hin und zurück auch so um die 40 km sein.

      Und iatz wünsch i eich vui Spaß beim Ausprobiern und a Mordsgaudi in Oberhof!

      Da Oberbayer
      Dann packe ich mal vom anderen Ende Oberbayerns auch mal was rein (wie schon an anderer Stelle): Durchs Ampertal von Thonstetten nach Zolling und auf der anderen Amperseite zurück. Ca. 5km auf festgefahrenem Schotter, ca 3km lockerer Schotter, Rest auf ruhigen geteerten (Rad-)Wegen und Straßen.

      gpsies.com/map.do;jsessionid=9…2?fileId=khirwaxmlalvhrak

      Kann nach Westen hin auf 35 km erweitert werden, über eine Schleife nach Haindlfing (90% Teer).

      Nach Osten hin kann man dann auf 50 km erweitern, wenn man von Thonstetten auf Radweg entlang ehemaligen B11 nach Bonau, dann über Bahnübergang parallel zur neuen Umgehungsstraße dann weiter parallel zu Amper fährt (60% Teer). Wer dann noch will, kann dann noch die 5km bis zur Isarmündung durch die Isarauen und zurück mitnehmen (fast nur noch Schotter und Waldwege).

      Da ich viel im Chiemgau bin (für ganz andere Sportart): Hat da jemand gute Strecken (also nicht nur die Teerstrecken - ganannt Radwege - entlang der Hauptstraßen)