VARIO-Stöcke

      VARIO-Stöcke

      Hallo,

      mich würde einmal interessieren - da wir ja einige Trainer hier unter uns haben - welche STöcke bei euch in den Kursen zum Einsatz kommen.
      Da bieten natürlich Vario-Stöcke hervorragend an und ich benutze den
      LEKI-VARIO .
      Der hat mir bisher sehr treue Dienste geleistet und ich erinnere mich an meine SKIKE-Coach-Ausbildung im Mai 2007, da hatten sie auch einige.
      DIes gilt aber nicht nur für Trainer - wer sonst noch mit Varios unterwegs ist sollte auch was sagen - bitte.
      Nun hat sich der Markt ja entwickelt und es sind einige neue Produkte dazugestossen - daher mein Interesse.

      Gruss

      Conni
      Gute Anregung Conni!

      Das wird sicher ein interesanter Austausch. Die LEKI Vario Stöcke sind sehr robuste und zuverlässige Geräte, die ich speziell für diesen Einsatzbereich auch empfehlen kann.
      Bei ca. 110 Kursen kann ich bisher 9 Stockbrüche verzeichnen. Dies waren aber alles KEINE Leki-Stöcke! Bei einem Stockbruch in ca. jedem 12. Kurs versuche ich auch immer "ausrangierte" Stöcke keiner bestimmten Marke so gut wie möglich einzusetzen, aus rein wirtschaftlichen Gründen. Es sind keine gefährlichen Stöcek und kein "Schrott" dabei, aber eben auch nichts, worüber ich richtig heulen würde wenn's kracht.
      Ich bevorzuge dann Alustöcke, die man wenigstens häufiger wieder gerade biegen kann. Leider sind bei meinen Kurs-Stöcken die Schlaufen häufig nicht wirklich gut geformt und ich plane den Umstieg auf einen robsten Alu-Stock eines Markenherstellers. Was ich aber bei allen Stöcken gemacht habe: Ich habe Hartmetallspitzen montiert und halte sie auch immer recht scharf für meine Kursteilnehmer. Die Notwendigkeit für Variostöcke ist bei mir recht gering, da ich fast 20 Stockpaare in den Kursen zur Auswahl habe.
      Kursanbieter, die sich aber nur 5 bis 8 Paare hinstellen wollen, müssen diese aber auch oft alle einsetzen und da ist Vario praktisch so etwas wie einen Joker in der Tasche zu haben. Die erfahreneren Kursanbieter die ich kenne und die auf Variostöcke schwören, vertreten fast einheitlich die Ansicht: Wenn Vario, dann LEKI.
      Andere Alternativen sind willkommen - berichtet uns davon!

      Franz
      Hallo X-Skater !

      Ich spiele auch schon einige Zeit mit der Anschaffung eine Leki Vario Modells. Der Grund ist, dass ich gerne einen Stock in 170 cm Länge hätte, diesen aber bei Urlaubsfahrten nicht mehr ins Auto kriege. 165 cm (meine aktuelle Stocklänge) sind da das Maximum.

      Muss man denn davon ausgehen, dass Vario Exemplare weniger strapazierfähig sind ? Bislang hat man mir davon abgeraten. Ich würde die Carbon Ausführung in 160-180 cm bevorzugen. Hat jemand von Euch mit diesem Modell Erfahrungen ?

      Vielen Dank im voraus.

      Peekaboo
      Hi Peekaboo,

      meine Erfahrung liegt beim Vollcarbon-Vario von Leki, allerdings nicht in der von Dir favorisierten Länge ;). Ich kann nur Gutes darüber berichten, er ist mit mir und meinem Fortschritt mitgewachsen (das war auch der Grund für einen Vario, die Marke wegen des Trigger2-Schlaufensystems und Vollcarbon wegen des Gewichts). Einen ständigen Höhen-Verschub hat er nicht über sich ergehen lassen müssen. Er hat mir treue Dienste geleistet, bis zum unachtsamen Augenblick, als ich ein Gullydeckelmonster in seiner Ruhe gestört habe und unten anschließend ein Riss zu sehen war - die Variostelle löste sich dabei nicht. Da war er hin, der Rest hält jetzt als Ersatzteillager her. Mittlerweile habe ich eh einen Festlängenstock... von L. :)...

      Also: Top-Stock, und was den ständigen Höhenverschub angeht, dürfte Leki auch top sein. Bei Verschleiß sind sie sehr kulant. Eine gute Wahl also!

      Gruß Muck
      Hallo,
      wir haben uns von Anfang an auf LEKI Stöcke eingeschossen. Das hat angefangen mit den vielen NW Kursen und nun mit den Cross-Skating Kursen.

      Wir hatten schon immer Vario Stöcke (Carbon, ALU, und Alu-Carbon). Die Umstellung auf die unterschiedlich langen Teilnehmer ist einfach und wir müssen halt nicht soviel Material vorhalten, wie es der Frank macht.

      Mit entscheidend war das einfach handzuhabende Schlaufensystem.
      Länge justieren rein in die Schlaufe - kein Zeit verloren - los gehts.

      Wir wurden bisher nie von der Qualität der Stöcke enttäuscht.

      Ich muss noch hinzufügen, dass wir auch nie andere Stöcke für die Kurse versucht haben (ich "privat" schon - aber es war ja nach den Trainer-"Geschichten" gefragt).
      Gruß .. Hagi

      Nordic Sports - 100% fun | NSR | Mein Blog| Herbstbiathlon | SC-LB | OII |Shop|

      Leki Vario Stöcke

      Hallo,

      ich verwende in meinen Kursen durchgängig Leki - Vario - Alu Stöcke. Sie sind robust und die Schlaufen bieten den Kursteilnehmern einen guten Halt. Auch wenn sie etwas schwerer sind, sind sie auf Grund ihrer Einstellungsmöglichkeiten optimal für Kurse. Wer als Trainer kein Dutzend Stöcke vorhalten will, ist mit den Leki - Vario - Stöcken gut gerüstet.
      Allerdings haben diese Stöcke auch ihren Preis. Alles in allem kann ich diese Stöcke nur empfehlen. :)

      Grüße

      Robert