Touren in Wetterau und Vogelsberg

      Das stimmt ...

      Hallo Alfred,

      genau die Tour bin ich vor zwei Wochen gefahren,
      war echt ! Super !
      Allerdings war ich nach vier mal rundrum komplett platt
      >zu schnell angefangen< das alte Problem.

      Ihr habt sowieso ein schönes Streckennetz dort oben, viele Asphaltstrecken
      habe Verwandschaft in Aulendiebach und kenne die Ecke.

      Michael
      Michael, die Büdinger wurden jetzt endlich mal tätig und im Zusammenhang mit dem Keltenmuseum auf dem Glauberg sind schon zusätzliche Radwege ausgebaut worden und es kommen noch einige dazu. Vor allem gibt es bald eine Anbindung von Düdelsheim zum Vulkanradweg nach Lindheim (parallel zur Bundesstraße). Büdingen - Büches ist auch fertig und die Verbindung von Lindheim nach Hainchen auch bald (hier fehlt nur noch eine Brücke, an der gerade gearbeitet wird). Von Aulendiebach aus ist man über Rohrbach auf der Landstraße ja auch schnell am Rückhaltebecken vor Düdelsheim und damit auf einem schönen Radweg. Vielleicht gibt es ja auch bald schon diese Radwegverbindung (evtl. von Bleichenbach aus) zu dem schon vorhandenen gut ausgebauten Radwegenetz.
      Ich wohne in Usenborn und habe wegen der Lage (es geht nur steil bergauf oder bergab) immer mindestens 5km zu fahren, um am Vulkanradweg und damit an schönen Skike- bzw. Radwegen zu sein.
      Vielleicht kann ich die für diesen Sommer geplante Vulkanradweg-Tour wegen der neuen Radwege schon etwas interessanter gestalten als (fast) nur "hin und zurück".
      Gruß Alfred
      Wer hat Lust, mit mir diese neue Variante "Mitte-Süd" gpsies.com/map.do?fileId=cwgzoangaductebr
      in den kommenden Tagen mal zu fahren? Denke jetzt besonders an alle mit wetteraunahem Wohnort. Wie Ihr wisst, lässt sich die Strecke natürlich beliebig erweitern (Flugplatzrunde oder auch Wölfersheimer See).
      Ich bin sie schon mal weitgehend abgefahren, - dabei habe ich sie auf 22,5 km verlängert.
      Treffpunkt könnte der Sportplatz in Reichelsheim sein.
      Gruß Alfred
      Hi Alfred,

      lust habe ich immer. Nur mit der Zeit happerts leider :(.
      Jetzt an den Oster-Feiertagen sind wir ziemlich viel unterwegs. Ab Montag habe ich bis incl. Sonntag Bereitschaft. Da sind so lange Touren leider nicht drin.
      25. oder 26. April könnte ich wieder. Wenn vorher nichts zustande kommt, oder auch trotzdem, könnten wir da wieder mal durchstarten.

      Gruß, Andreas
      Klar, Andreas, das machen wir - wenn nichts dazwischen kommt. Leider muss ich ja auch einiges ausbaden, was andere beim Abi im Kultusministerium verbockt haben, - und das kostet sehr viel Zeit, die ich viel lieber anders genutzt hätte. Falls es möglich wäre, könnten wir ja als Training für den 17. Mai schon mal eine längere Strecke angehen.
      War heute mal auf dem Vulkanradweg unterwegs, zum Glück nicht mit den Skikes. Völkerwanderung ist ein passender Begriff, denn es waren Massen unterwegs. Hoffentlich ist das nicht so, wenn wir unsere Vulkanradweg-Tour fahren, es gibt nämlich nur relativ wenige Strecken zum Ausweichen.
      Bis dann -
      Alfred
      War heute am späten Nachmittag / frühen Abend mal im mittleren Bereich der Wetterauer Seenplatte skatend unterwegs. Der Raps blüht schon in voller Pracht. Jetzt hoffe ich, dass das am 17. Mai auch noch so ist, wenn die große Tour ansteht, denn die wunderschönen gelben Felder haben schließlich ihren besonderen Reiz.
      Gruß Alfred
      Wie in meinem Kurzbeitrag vom 22.04.2009 schon angemerkt steht z.Z. der Raps in der Wetterau in voller Blüte. Es ist davon auszugehen, dass wegen der diesjährigen frühen Blütezeit am 17. Mai, wo unsere Wetterau-Tour stattfinden soll, die großen gelben Felder nicht mehr in voller Blütenpracht stehen werden. Deshalb möchte ich Sigrids Anregung gerne annehmen und bereits am 1. Mai schon mal eine Wetterau-Tour anbieten. Treffpunkt könnte wie im vergangenen Jahr der Sauerbrunnen in Florstadt-Staden sein oder auch der Parkplatz direkt am Wölfersheimer See. Beide Treffpunkte befinden sich in der Nähe einer A45-Anschlussstelle.
      Wie ist eure Meinung dazu???
      Gruß Alfred
      Hallo,

      ja, die Wetterau in voller Rapsblüte, das ist wirklich sehenswert! Ich bin gestern (leider nur mit dem Auto) durchgefahren, am liebsten wäre ich gleich auf Skikes umgestiegen.
      Das Wetter soll am Freitag ja nun doch ganz gut werden, das wird bestimmt eine schöne Tour!

      Sigrid
      Auf Seite 2 hatte ich ja schon mal diese Gesamtstrecke vorgestellt. Mittlerweile habe ich sie geringfügig verändert. Deshalb zusätzlich dieser Link:
      Wetterauer Seenplatte 1 (Gesamtstrecke 53,2 km)
      gpsies.com/map.do?fileId=yllvkngbksrdjrze
      Ich habe sie wieder am Sauerbrunnen in Florstadt-Staden beginnen lassen.
      Ehrlich gesagt habe ich schon etwas Bammel vor dieser gesamten Strecke und ich kann mir auch nicht sicher sein, dass ich sie schaffen werde (obwohl ich es eigentlich müsste, weil ich sie ja anbiete).
      Bis zum 17. Mai wollte ich wieder konditionell soweit sein, um solche Strecken zu überleben. Mal schaun, was wird. Abkürzungen sind ja viele möglich. Ein besonderer Reiz liegt natürlich auch darin, den nördlichsten Punkt Trais-Horloffer See (Inheidener See) zu erreichen.
      Wollen wir hoffen, dass Sigrid mit der Wettervorhersage richtig liegt.
      Alfred
      Hallo Alfred und alle Interessierten,

      wir müssen die Tour nicht mit "Gewalt" in der vollen Länge fahren. Um Abkürzoptionen zu ermöglichen, wäre es vielleicht sinnvoll, den Einstieg an einer Stelle zu wählen, wo sich die beiden Zweige von Hin- und Rückfahrt relativ nah sind. Also nicht gerade am unteren oder oberen Ende, sondern irgendwo mittendrin (z.B. bei Reichelsheim oder Echzell). Dann könnten die, die die ganze Runde fahren möchten, dies in Form einer "8" tun, andere könnten nach der ersten (sinnvollerweise wahrscheinlich oberen) Schleife aussteigen. Alfred kennt sich aus, es bleibt bestimmt keiner auf der Strecke!

      Sigrid
      Hallo Alfred, Hallo Sigrid!

      Sehr gerne würde ich an der Tour teilnehmen, habe nur leider nicht ausreichend Zeit für die kompletten 53 km!
      Daher fände ich es sehr gut, wenn die von Sigrid angeregten zusätzlichen Ausstiegsmöglichkeiten irgendwie zu realisiern wären!
      Alfred - da baue ich auf Dich! :)

      Viele Grüße,
      Volker
      Hab mir heute Nacht darüber schon Gedanken gemacht und auch eine Lösung gefunden, die Sigrids Überlegungen sehr nahe kommt. Es war schon zu spät (längst nach Mitternacht), um die "neue" Tourbeschreibung noch zu erstellen und zu veröffentlichen. Der Einstieg wird am Parkplatz am Wölfersheimer See sein, also nahe an einer Autobahnausfahrt. Die Flughafenumrundung (Reichelsheimer Flugplatz) können wir ganz weglassen, einige km einsparen und dennoch alle Seen sehen. Wer dann noch nicht genug hat, kann diese Strecke ja noch dranhängen.
      Ausstiegsmöglichkeiten gibt es mehrere und man findet auch relativ leicht zum Wölfersheimer See zurück.
      Hoffe, dass ich heute Abend noch zu dieser Ausarbeitung komme, muss aber erst noch einige Hausaufgaben erledigen.
      Bis dann -
      Alfred
      Zunächst mal: Schade, dass Du nicht dabei sein kannst, Andreas, aber die Tour am 17. Mai ist ja nicht verlegt, - sie findet natürlich statt.
      Hab jetzt die 1.Mai-Tour neu gestaltet. 41,5 km klingen nicht ganz so abschreckend wie 53 km. Hier ist sie:
      Wetterauer Seenplatte 2 (Gesamtstrecke 41,5 km)
      gmap-pedometer.com/?r=2773217

      (Wer eine gpsies-Route erwartet hat, den muss ich etwas vertrösten, denn nach 1,5 Stunden und zwei fertigen Planungen hat mir dieses Programm unaufgefordert jedes Mal Teile der Strecke "geglättet" und Korrekturen haben auch nichts genutzt. Gehe evtl. morgen noch mal an diese Arbeit; heute jedenfalls habe ich lange genug am Rechner und hinter Büchern und Heften gesessen.)
      Bei Kilometer 23/24 lässt sichs ganz einfach wieder zum Wölfersheimer See abzweigen, falls dies gewünscht wäre, - und später natürlich auch noch.
      Verlängern lässt sich diese Tour allemal, falls es jemand zum körperlichen Wohlbefinden benötigt ;).
      Für alle, die nicht auf Cross-Skates unterwegs sein wollen: Sämtliche (von mir geplanten) Wetterautouren sind wunderbare Fahrradstrecken!
      Ich hoffe auf gutes Wetter am Freitag und grüße Euch herzlich -
      Alfred
      Wie kommt man zum Parkplatz am Wölfersheimer See? Ganz einfach:
      A45 Abfahrt Wölfersheim (37), dann auf die B455 in Richtung Wölfersheim, nach etwas mehr als einem Kilometer links abbiegen nach Geisenheim und immer geradeaus bis zum Dorfende (es geht über Bahnschienen und bergab), wo sich rechts direkt am See der Parkplatz befindet (vor dem Klettergarten).
      Hallo Alfred,

      das hört sich doch prima an! Vielen Dank für die Arbeit, die Du Dir wieder einmal gemacht hast - auch für die unnütze, die der Computer gefressen hat.
      Andreas, es ist schade, dass Du nicht dabei sein kannst, aber Du kennst ja immerhin die Gegend um diese Jahreszeit!

      Startzeit: Wenn wir uns um 10.30 Uhr treffen und ohne größere Komplikationen durchkommen, müssten wir um 16 Uhr locker die ganze neue Runde bewältigt haben, und Du könntest Dich pünktlich auf den Nachhauseweg begeben, Volker! - Oder was meinst Du, Alfred?

      Gruß
      Sigrid
      Ja, Sigrid, ich denke, dass 10.30 Uhr als Startzeit gut wäre. Da müsstet Ihr nicht all zu früh aus den Federn.
      Pausen könnten wir am Kiosk Trais-Horloffer See (Inheidener Seite) und in Reichelsheim (vielleicht gibt es irgendwo ein kleines Festchen) einlegen. Den Abschluss könnten wir am Klettergarten-Kiosk, also direkt am Parkplatz machen oder wir fahren noch mal kurz nach Wölfersheim.
      Das wird schon, wenn das Wetter mitspielt.
      Volker, Du machst Dir mal keine Sorgen, denn falls es tatsächlich etwas länger dauern würde, könntest Du auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen ziemlich schnell zum Parkplatz zurück fahren. Ich pack für solche Fälle noch mal ne Karte ein.
      Jetzt aber eine "Gute Nacht"
      Alfred

      skikebär schrieb:


      Volker, Du machst Dir mal keine Sorgen, denn falls es tatsächlich etwas länger dauern würde, könntest Du auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen ziemlich schnell zum Parkplatz zurück fahren. Ich pack für solche Fälle noch mal ne Karte ein.
      Alfred


      Hi!

      Das klingt wirklich super! Vielen Dank für die Arbeit, Alfred! Ich werde auf jeden Fall mitkommen und freue mich schon auf die Tour!

      Viele Grüße,
      Volker
      Hallo Alfred,
      obwohl ich garantiert die 40 km nicht schaffen werde habe ich mich fast entschlossen als rote Laterne mitzufahren. Alleine schon aus dem Grund weil du dir wieder so viel Mühe gemacht hast.
      Einmal mehr oder weniger sich nach Sauerstoff ringend zu blamieren - was solls?
      Freue mich trotzdem.
      Bis Freitag
      Manfred
      Hallo Alfred,
      folgendes hast du mir am 18.11.08 bei meiner Anmeldung geantwortet:"....Braunfels ist ja nicht all zu weit von der Wetterau entfernt. Wenn hier mal wieder eine Tour angeboten wird (siehe Rubrik "Touren in Wetterau und Vogelsberg"), bist Du sehr herzlich zum Mitfahren eingeladen. Ich würde auch gerne mal zum Skiken in den Raum Wetzlar/Braunfels kommen."
      Hiermit nehme ich deine Einladung an und werde, wenn nichts entscheidendes dazwischen kommt, am Freitag um 10:30 am Parkplatz am See sein. Ich freue mich einige aus dem Forum persönlich kennenzulernen und vor allen Dingen, mal mit ein paar erfahrenen Cross-Skatern eine Tour zu machen. Bisher bin ich in meinem Skikerdasein (seit Okt. 08) immer allein unterwegs (immerhin ca. 900km) gewesen. Die Skater sind im Raum Weilburg, Braunfels, Wetzlar dünn gesät. Ich hoffe ich kann mit euch mithalten! Meine Touren belaufen sich meist auf ca. 15 km, bisher habe ich erst einmal 30km gemacht. Mein Schnitt bewegt sich so bei ca. 10-11 km/h, hier links und rechts des Lahntals.
      Aber ich denke, das wird schon werden, da ich nach meiner Knie-OP im Januar ganz gut trainiert habe.
      Wir können dann auch mal über deinen Wunsch spechen, in der Braunfelser Ecke mal die Rollen zu bewegen.
      Gruß und wenn nichts dazwichen kommt, bis Freitag.

      Lothar
      Hallo Manfred, hallo Lothar,
      freue mich, dass ihr kommt und mitfahren wollt!!!
      Manfred, Du kennst ja schon einen Teil der Strecke und wirst diesen nun in einem neuen und sehr farbigen Kleid vorfinden.
      Lothar, Deine Angaben stimmen optimistisch, denn unser Tempo wird nicht hoch sein. Schließlich wollen wir ja auch neben dem Skaten die Landschaft genießen.
      Freue mich auf Freitag und hoffe, dass der Regen bald wieder aufhört, damit die Wege, welche ja teilweise verschmutzt sind, nicht zu schmierig sind. Aber wir kommen schon durch, denn der Großteil dieser Strecke war vor wenigen Wochen sauber.
      Alfred

      Häng hier noch kurz was dran:
      Wie ihr sicherlich wisst, fahren wir zu einigen beeindruckenden Naturschutzgebieten. Hier können wir nicht nur kurze Pausen einlegen, um uns etwas auszuruhen und uns zu stärken (deshalb Rucksackverpflegung nicht vergessen, obwohl wir auch unterwegs was kaufen können), sondern auch die Tier- und Pflanzenwelt beobachten. Vielleicht hat ja jemand dafür ein kleines Fernglas, welches sich lohnt mitzunehmen.
      Für alle, die abkürzen möchten oder müssen, habe ich Karten erstellt. Darf sie nur nicht vergessen auszudrucken und mitzunehmen.
      Das Wetter soll ja erträglich werden. Hoffentlich behalten die Wetterfrösche recht.
      Hallo Alfred,

      hast Du auch eine Karte mit der gesamten Tour dabei? Volker, Frank und ich möchten nämlich keinen Stress machen, aber möglichst die ganze Runde fahren. Wir hatten überlegt, dass wir bei einem Temposchnitt von 10-11 km/h ganz gut mit der Zeit hinkommen, wenn wir uns auf insgesamt 1 1/2 Stunden Pausen beschränken - um pünktlich um 16 Uhr wieder am Parkplatz sein zu können.

      Gruß
      Sigrid
      Hallo Sigrid,
      du hast doch seit Weihnachten die FR 305. Dann benötigst du doch keine Karte mehr sondern nur die Wetterauer Seenplatte 2 von GPSies,oder? Habe schwer gehofft dass du mir die unheimlichen Geheimnisse dieses technischen Wunderwerks näherbringst.
      Habe mich in den letzten Tagen sehr intensiv mit diesem Teil beschäftigt und nach erheblichen Anlaufschwierigkeiten berherrsche ich nunmehr ca.2-5% der Funktionen dieses rot-grauen Reiseweckers.
      Gruß
      Manfred
      Hallo Manfred,

      bisher hatte ich leider noch nicht die Zeit, mich mit dem Import und Export von Routen etc. eingehend zu beschäftigen. Deshalb ziehe ich eine Karte immer noch vor... Ich könnte natürlich auf die Teilnahme an der morgigen Tour verzichten und mich stattdessen in die fr305ologie stürzen, aber das ist nicht so ganz mein Ding. So beschränke ich mich derzeit auf die Benutzung des Gerätes, wenn ich unterwegs bin und schaue mir anschließend die Auswertung auf dem PC an. Mir ging es sowieso hauptsächlich um die Aufzeichnung der gefahrenen Strecken, und da ich meist hier im bekannten Gelände unterwegs bin, hatte ich bisher noch nicht so das Bedürfnis nach mehr. Nett wär's natürlich schon, aber halt auch mit viel Zeitaufwand verbunden...

      Sigrid