Touren in Wetterau und Vogelsberg

      Touren in Wetterau und Vogelsberg

      Sigrid hat mich auf die Idee gebracht, ein eigenes Thema zu erstellen für Touren in der Wetterau und im Vogelsberg. Ich denke auch, dass das Sinn macht, denn ich kenne bereits einige (erst wenige davon habe ich im Forum veröffentlicht) und es werden bestimmt noch einige mehr. Ich bin nun mal so veranlagt, dass ich immer wieder neue Strecken testen muss (das kenne ich vom Radfahren und während meiner bisher knapp 3-monatigen Skikephase war das nicht anders und so wirds wohl auch bleiben :) ).
      Ich denke, dass ich die bereits veröffentlichten Routen auch in dieses neue Thema übernehme und künftig nur noch hier meine Routen/Touren aus dem Raum Wetterau/Vogelsberg beschreiben werde.
      Grüße Euch -
      Alfred

      Aktualisierte Ergänzung
      Tourenübersicht:

      Ich habe mich nun bemüht, alle Touren nach Region und dem jeweiligen Startpunkt zu ordnen. Die neu ergänzten Touren tragen den Namen des Startpunktes oder dessen Anfangsbuchstaben und sind durchnumeriert.

      WETTERAU
      Die Startpunkte sind von Süden nach Norden geordnet.

      Start: OBER-FLORSTADT (Bauhof)
      Wetterauer Seenplatte (51km): gmap-pedometer.com/?r=2291786
      Wetterauer Seenplatte Süd (23,8km): gmap-pedometer.com/?r=2234175
      Wetterauer Seenplatte Süd 1 (21km): gmap-pedometer.com/?r=2277660

      Start: STADEN (Sauerbrunnen)
      Staden1 (Flugplatzrunde; 9,5 km)
      gpsies.com/map.do?fileId=kegurbyofkkvmodv
      Staden2 (Staden – Ober-Florstadt – Reichelsheim – Staden (erweiterte Flugplatzrunde); 14,1 km) Alternativer Start: Reichelsheim
      gpsies.com/map.do?fileId=lyrhzahgswmygjwo
      Staden3 (Staden – Ober-Florstadt – Bergwerkssee – Staden (erweiterte Flugplatzrunde); 18,1 km)
      gpsies.com/map.do?fileId=hgiuwefsulmrapot
      Staden4 (Staden – Ober-Florstadt – Bergwerkssee – Weckesheim – Pfaffensee – Gettenau – Bingenheimer Ried – Reichelsheim – Staden; 24 km) Alternativer Start: Reichelsheim
      gpsies.com/map.do?fileId=dyzwyibgmlapdikx
      Staden5 (Staden – Ober-Florstadt – Reichelsheim – Heuchelheim – Pfaffensee – Wölfersheimer See – Gettenau – Bingenheimer Ried – Reichelsheim – Staden; 30 km) Alternativer Start: Reichelsheim, Wölfersheimer See
      gpsies.com/map.do?fileId=dbvhelwiocmfxtve
      Wetterauer Seenplatte (53,2km):
      gpsies.com/map.do?fileId=yllvkngbksrdjrze

      Start: REICHELSHEIM (Sportplatz)
      Wetterauer Seenplatte Süd 3 (13,6km): gmap-pedometer.com/?r=2230787
      Wetterauer Seenplatte Mitte-Süd (15,7km): gpsies.com/map.do?fileId=cwgzoangaductebr
      Wetterauer Seenplatte R1 (25,3km): gmap-pedometer.com/?r=4034426

      Start: REICHELSHEIM (Parkplatz Schuh-Geier)
      Wetterauer Seenplatte Süd 2 (14,4km): gmap-pedometer.com/?r=2333299
      Wetterauer Seenplatte Mitte 1 (17km): gpsies.de/map.do?fileId=mmqkoabbbmxrsswn
      Wetterauer Seenplatte Mitte 4 (22,4km): gpsies.com/map.do?fileId=qiaqovhltamcbtap
      Wetterauer Seenplatte Mitte-Nord 2 (30km): gpsies.com/map.do?fileId=yhpofntghqvhjgwj

      Start: GETTENAU (Friedhof)
      Wetterauer Seenplatte Mitte (23,3km): gmap-pedometer.com/?r=2324329
      Wetterauer Seenplatte Mitte 2a (11,7km):gmap-pedometer.com/?r=2323519
      Wetterauer Seenplatte Mitte 2b (12,8km): gmap-pedometer.com/?r=2324299
      Wetterauer Seenplatte Mitte 5 (12,6km): gpsies.com/map.do?fileId=srcrythungezatkn
      Wetterauer Seenplatte Mitte-Nord 1 (31km): gmap-pedometer.com/?r=2796418

      Start: GETTENAU (Sportplatz)
      Wetterauer Seenplatte Nord 2 (30 km): gmap-pedometer.com/?r=2956749

      Start: WÖLFERSHEIMER SEE
      Rundkurs am See (2,814km): gmap-pedometer.com/?r=3808777
      Wölfersheim1 (11km): gpsies.com/map.do?fileId=qwelingbetvjxlqm
      Wölfersheim2 (12km): gpsies.com/map.do?fileId=drgwlgdametkkhsk
      Wölfersheim3 (18,5km): gpsies.com/map.do?fileId=lffkpgulgjeyzsry
      Wetterauer Seenplatte W1 (26,5km): gpsies.com/map.do?fileId=cogzinbduzoihvqb
      Wetterauer Seenplatte W2 (24km): gpsies.com/map.do?fileId=qdgblvrvwxsgnyeb
      Wetterauer Seenplatte W3 (33km): gpsies.com/map.do?fileId=uhmybraeknysfwnp
      Wetterauer Seenplatte (41,5 km):
      gmap-pedometer.com/?r=2773217 oder
      gpsies.de/map.do?fileId=akfsfqvwtmnwlyum
      Wetterauer Seenplatte Mitte 3 (23,4km): gmap-pedometer.com/?r=2340097
      Wetterauer Seenplatte Mitte (12,5km): gmap-pedometer.com/?r=2340113 oder: gpsies.de/map.do?fileId=acdhecheenozgkwt

      Start: INHEIDENER SEE
      Wetterauer Seenplatte Nord (16,6km): gmap-pedometer.com/?r=2335563
      Wetterauer Seenplatte Nord 1 (17,3km): gmap-pedometer.com/?r=2332387


      VULKANRADWEG
      Die Startpunkte sind von Süden nach Norden geordnet.

      Start: ALTENSTADT (Parkplatz am Bahnhof, direkt hinter dem Bahnübergang)
      Vulkanradweg Süd A1 (29,5km): gpsies.com/map.do?fileId=snxerolrqbaxltms

      Start: LINDHEIM (Tegut-Parkplatz)
      Vulkanradweg Süd 1 (25km): gpsies.com/map.do?fileId=ofuutvpvdtjbnebn
      Vulkanradweg Süd 2 (28,5km): gmap-pedometer.com/?r=2982630
      Südlicher Teil (40km): gmap-pedometer.com/?r=2980192
      Südlicher Teil (48,4km): gmap-pedometer.com/?r=2314287

      Start: ORTENBERG (Parkplatz Rotlipp)
      Vulkanradweg Süd O1 (37km): gpsies.com/map.do?fileId=qbyxbxqfaosrylcf

      Start: LISSBERG (Fischteich)
      Südlicher Teil (42km): gmap-pedometer.com/?r=2231558

      Start: CRAINFELD
      Nördlicher Teil (43,7km): gmap-pedometer.com/?r=2231674

      Start: GREBENHAIN (nordöstlicher Ortsausgang)
      VRW Grebenhain 1 (43,8km): gpsies.com/map.do?fileId=prozfiycindctabl
      VRW Grebenhain 2 (30,5km): gpsies.com/map.do?fileId=ppvdplyqrvnnxhjq

      Start: HERBSTEIN (Parkplatz Vulkantherme)
      VRW Herbstein 1 (20,5km): gpsies.com/map.do?fileId=jmishltrsrrxdhio

      VULKANRADWEG Nebenstrecken

      Start: LINDHEIM (Tegut-Parkplatz)
      Lindheim – Büdingen – Lindheim (25,5km): gpsies.com/map.do?fileId=ygawvaehttaymkzj



      NIDDA-RADWEG
      Die Startpunkte sind von Süden nach Norden geordnet.

      Start: STADEN (Sauerbrunnen)
      Florstadt-Staden – Nidda – Nidda-Stausee (27 km) (R4): gmap-pedometer.com/?r=3081603

      Start: DAUERNHEIM (Sportplatz/DGH)
      Dauernheim – Staden – Dauernheim (13 km): gmap-pedometer.com/?r=3081658


      VOGELSBERG
      Niddastausee bei Schotten (5km): gmap-pedometer.com/?r=2234431
      Antriftstausee bei Alsfeld (2,7km): gpsies.com/map.do?fileId=glvtjxkyuvrgwasa


      KINZIGTAL

      Start: GELNHAUSEN (Freibad)
      Mittleres Kinzigtal 1 (46 km): gpsies.de/map.do?fileId=rxzqrkwzynukxxpw

      Start: WÄCHTERSBACH (Freibad)
      Wächtersbach 1 (24 km): Wächtersbach Freibad bis zum Kinzigstausee und zurück (auf dem Rückweg von Neudorf direkt zum Freibad): gmap-pedometer.com/?r=4088616

      Start: BAD SODEN (Parkplatz am Kurpark/Ortseingang)
      Bad Soden 1 (24 km): Bad Soden - Kinzigstausee - Bad Soden - Wächtersbach - Bad Soden: gpsies.com/map.do?fileId=jxmjiopxekhohkuy

      Kinzigtalsperre-Umrundung (6,5 km) (feiner Schotter (ca. die halbe Strecke), fester Pfad, Beton, Asphalt): gmap-pedometer.com/?r=4097986

      Nahezu alle Touren lassen sich verlängern oder auch abkürzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 66 mal editiert, zuletzt von „Alfred“ () aus folgendem Grund: Ergänzung

      Hallo, ihr "Streckenhungrigen" , möchte euch mal meine Marathon-Trainingsroute (südlicher Teil des Vulkanradweges) auf dem fast durchgehend asphaltierten Vulkanradweg vorstellen. Habe in die Karte allerdings nur den Verlauf des Radwegs eingetragen. Um auf knapp 43 km zu kommen, fahre ich auf dem Hin- oder Rückweg im Bereich Ortenberg-Selters-Konradsdorf eine kleine Schleife, die außerdem durch die kleine parkähnliche Anlage zwischen Ortenberg und Selters führt. Landschaftlich ist die Strecke recht schön und weitgehend flach verlaufend an dem Flüsschen Nidder entlang. Vorsicht geboten ist an dem unbeschrankten Bahnübergang bei Enzheim (zwischen Glauberg und Enzheim), jedoch nicht wegen der Züge, sondern wegen aufsetzender und hängenbleibender Skikes (also mit Bedacht drüber!!!).
      Die Gesamtstrecke ergibt sich durch Hin- und Rückfahrt; ich habe bei der Karte in Lißberg (Fischteich, in dem man auch schwimmen darf) begonnen. Das Ende der halben Distanz ist am Fischteich in Höchst/Nidder.
      Hier der Link zur Karte:
      gmap-pedometer.com/?r=2231558
      Bei Fragen einfach an mich wenden.
      Grüße euch -
      Alfred
      Nun beschreibe ich euch auch noch den nördlichen Teil des Vulkanradweges, der weitgehend auf der ehemaligen Bahntrasse (Strecke Stockheim-Lauterbach) verläuft und meiner Ansicht nach landschaftlich noch reizvoller ist als der südliche Abschnitt. Ich beginne auf der Karte bei der Gaststätte "Vogelsberger Hof" in Grebenhain-Crainfeld (schöner Biergarten direkt am Vulkanradweg); meine Streckenbeschreibung endet kurz vor Lauterbach an einer neu errichteten Aussichtsplattform. Wer möchte, kann natürlich die zwei km weiter fahren bis ins schöne Städtchen Lauterbach. Bei Kilometer 20,4 befindet sich die schöne kleine Gaststädte "Zentralstation" (ehemaliger Bahnhof von Lauterbach-Frischborn) mit schönem Freisitz/Biergarten auch direkt am Radweg. Das sehr schöne Schloss Eisenbach passiert man etwa bei Kilometer 19,3.
      50 km lassen sich auf dieser Strecke leicht bewältigen.
      Hier die Karte zur Route:
      gmap-pedometer.com/?r=2231674

      Den mittleren Teil des Vulkanradweges habe ich hier nicht vorgestellt, weil er für Skiker nicht so reizvoll ist, es sei denn, man liebt kilometerlange Anstiege und Abfahrten.
      Auch hier gilt: Wer weitere Informationen benötigt, kann sich an mich wenden.
      Gruß -
      Alfred
      Heute bin ich eine der Trainingstouren von Andreas gefahren und habe die Route noch etwas ausgebaut. Diese Strecke kenne ich bereits vom Radfahren, weil sie ein Teilstück meiner Radtour "Wetterauer Seenplatte" ist. Nennen wir sie deshalb auch "WETTERAUER SEENPLATTE SÜD". Musste sie natürlich auch mal mit Skikes testen. Als Start und Zielpunkt habe ich in Anlehnung von Andreas´Beschreibung den Bauhof in Florstadt/Ober-Florstadt gewählt. Ein sehr schöner Start- und Zielpunkt ist auch der Sauerbrunnen in Staden (Nähe Sportplatz).
      Zunächst lässt sich sagen, dass die Route landschaftlich durchaus reizvoll ist, weil sie drei der acht großen Seen der Wetterauer Seenplatte tangiert (Bergwerksee bei Dorn-Assenheim, Teufelsee und Pfaffensee bei Weckesheim bzw. Gettenau) und zudem durch das bekannte Naturschutzgebiet "Bingenheimer Ried" führt, wo sich eine reichhaltige Tierwelt beobachten lässt.
      Vom Belag her ist der Streckenverlauf auch abwechslungsreich. Neben längeren asphaltierten findet man betonierte (aber recht gut befahrbare) und auch (meist) fein geschotterte/gesandete Abschnitte vor.
      Diese Tour lässt sich problemlos verkürzen, aber auch beliebig ausweiten.
      Hier der Link zur Karte:
      gmap-pedometer.com/?r=2234175
      Liebe Grüße vom Skikebär Alfred
      Eine Route muss ich Euch heute noch vorstellen (sonst kann ich nicht ruhig schlafen). Es ist der mit feinem Asphalt ausgebaute Rundweg um den Nidda-Stausee bei Schotten im Vogelsberg. Es ist eine meiner Lieblingstouren, weil die Landschaft wunderschön ist und man immer den Blick auf und über den See genießen kann. Die Kilometer lassen sich auch einfach addieren, denn die Runde ist nur wenig länger als 5 km. Vor allem während der Sommermonate lohnt es sich, denn neben dem Skiken findet man hier die Möglichkeit, im See zu schwimmen und sich abzukühlen. Klar, an schönen Sommerwochenenden ist hier sehr viel los und auf dem Rundweg sind viele Spaziergänger, Inliner und auch einzelne Rollskifahrer unterwegs. Während der Woche und den anderen Jahreszeiten hat man genug Platz auf dem Weg. Und wer nach seinen Runden gerne einkehren möchte, kann das direkt am See tun.
      Der Niddastausee ist auch ein lohnendes Ziel für einen Familienausflug, zumal Schotten in unmittelbarer Nachbarschaft liegt und der hohe Vogelsberg mit dem Hoherodskopf und dem Taufstein auch nicht weit entfernt ist.
      Hier die Karte: gmap-pedometer.com/?r=2234431
      Alfred

      Bitte nicht mehr das Pedometer verwenden !

      Hallo Alfred,

      bitte Deine Strecken entweder in :

      gpsies.de/home.do;jsessionid=E…2#6_51.165691_10.451526_p

      oder in

      trailino.com/de/

      einzeichnen.

      Dann ist die Übernahme in ein GPS problemlos möglich.

      Das GMaps Pedometer ist dazu nicht geeignet.

      Auch Frank hat sich wohl jetzt dazu durchgerungen, auf das Pedometer zu verzichten.

      Außerdem kann man in die 2 Programme auch GPS-Tracks hochladen.

      Bitte beim Einzeichnen der Tracks von Hand darauf achten, daß man die Punkte richtungsbezogen eingibt, sonst passiert das, was bei der Mega Tour auftrat, plötzlich verlief der Track im GPS rückwärts.:mad:

      Außerdem gehe ich fest davon aus, daß Du Dir früher oder später auch einen Garmin Forerunner 305 zulegen wirst.

      Vielleicht schon bald, wenn in Kürze meine Streckenauswertung zur Mega Tour folgt.

      Die wird interessant, wenn sich das bewahrheitet, was ich bezüglich der hohen Pulswerte im flachen Gelände vermute.:D
      [size='1']Meine Skikes : Einstellungen / Änderungen / Ausrüstung[/size]
      [size='1']forum.cross-skating.com/276-post1.html[/size]
      Habe am Mittwoch wieder mal den Nidda-Stausee bei Schotten mehrmals umrundet, und zwar auch in beiden Richtungen. Dabei wurde mir bewusst, dass die Umrundung im Uhrzeigersinn wegen der längeren (kaum merkbaren) leicht ansteigenden Gleitstrecken etwas effizienter ist als die auf der Karte dargestellte Umrundung im Gegenuhrzeigersinn.
      Bei dieser Umrundung handelt es sich bis auf ein sehr kurzes Teilstück sowieso um eine 5 km lange schöne Gleitstrecke.
      Mit einem Reifendruck von 7 bar war ich bei den Trainingsrunden für mein Empfinden zu schnell, weshalb ich wegen eines besseren Trainingseffektes nach der ersten Runde den Reifendruck um 1 bar verringert habe, was den Rollwiderstend merklich vergrößert hat.
      Alfred
      Heute sind Andreas und ich die Route WETTERAUER SEENPLATTE SÜD gefahren. Wetter war prima und ansonsten war auch alles bestens. Andreas hat diese Streckenführung sehr gut gefallen, was mich natürlich freut.
      Die sehr rauhe Oberfläche auf dem Weg um den Bergwerkssee zwischen Dorn-Assenheim und Weckesheim und die Möglichkeit, dass die Feldwege wegen der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung stark verschmutzt sein könnten, haben mich veranlasst, über eine weitere Streckenführung nachzudenken. Und da ich diese Route auch sehr gut kenne, setze ich sie mit gutem Gewissen ins Forum:
      WETTERAUER SEENPLATTE SÜD 1: Ober-Florstadt – Reichelsheim – Heuchelheim – Gettenau – Bingenheimer Ried – Reichelsheim – Staden – Ober-Florstadt (genau 21,0 km)
      gmap-pedometer.com/?r=2277660
      Vielleicht fahren wir dann diese Alternative das nächste Mal.
      (Klaus wird mir verzeihen, dass ich noch nicht die anderen Formate bei der kartographischen Darstellung gewählt habe.)
      Gruß -
      Alfred

      skikebär schrieb:


      ....(Klaus wird mir verzeihen, dass ich noch nicht die anderen Formate bei der kartographischen Darstellung gewählt habe.)


      OK, ist genehmigt.:D

      Wenn Du erst mal selbst ein GPS besitzt, dann wird das schon....

      Weiterhin viel Spaß beim Touren erkunden.
      [size='1']Meine Skikes : Einstellungen / Änderungen / Ausrüstung[/size]
      [size='1']forum.cross-skating.com/276-post1.html[/size]
      Wer hat Lust auf eine Mega-Tour "WETTERAUER SEENPLATTE gesamt", welche exakt 51 km lang ist und zu allen 8 großen Seen in der Wetterau führt. Zu dieser Tour gibt es demnächst auch noch eine WORD-Datei mit kompletter Beschreibung der Tour und Karten (Grundlage TK 25.000). Die Routenbeschreibung mit Karten kann ich bei Bedarf per Mailanhang zuschicken.
      Es ist eine sehr schöne Route, die Wege sind alle gut befahrbar und decken belagsmäßig die gesamte Palette von feinem Asphalt über Beton bis Schotter und festem Sand ab. Und falls man noch kleine Abstecher zu den Seen macht, kann man auch noch wunderschöne Natur genießen.
      Und hier die Karte:
      gmap-pedometer.com/?r=2291786
      Vielleicht traue ich mir diese Gesamtstrecke auch bald zu ;)
      Ich grüße Euch alle -
      Alfred

      Gruß nach Hessen !

      Hallo Alfred !

      Toller Vorschlag, den Du da präsentierst.
      Ich bin für ein paar Jahre in der Nähe gewesen (Pohlheim / Dorf Güll) und kenne die Gegend ein wenig.
      Wenn sich die Gelegenheit ergibt, wäre ich auch gern dabei.
      Vielleicht wäre das kommende Frühjahr ein guter Zeitpunkt.

      Gruß
      Stephan
      Hallo Alfred,

      danke für die Mühe, die Du dir hier mit Deinen Tourenvorschlägen gibst. Nun hoffe ich, dass wir bald einen gemeinsamen Termin finden, um die tolle Wetterautour zu "testen". Wir können sie ja dann im nächsten Frühjahr vielleicht noch einmal in anderer Besetzung fahren, Stephan!

      Gruß
      Sigrid
      Die angekündigte Tourenbeschreibung zu "WETTERAUER SEENPLATTE gesamt" ist fertig, komplett mit Karten und auch Ortsplänen zu den Ortschaften, welche durchfahren werden. Wir wollen diese Tour ja bekanntlich am kommenden Sonntag angehen. Siehe "3. Mega-Tour in der Wetterau".
      Gruß
      Alfred
      Ich scheine derzeit das Glück gepachtet zu haben:
      Habe mir heute abend den großen Zeh derart angehauen, dass er doppelt so dick wie normal und dunkelblau ist. Wollte gerade zum Skiken gehen.
      Meine Teilnahme am Sonntag an der Mega Tour erscheint mit im Augenblick nicht sehr realistisch.
      Traurigen Gruß
      Manfred
      Hallo Manfred,

      na, Du hast aber auch ein Pech! Schade, dass Dein Zeh prophylaktisch die Tour verweigert. Gute Besserung!
      Wir werden die Route für Dich dann mit-testen. Bis zum Frühjahr bist Du bestimmt fit genug, sie beim nächsten Mal ganz mitzufahren - es sei denn, Deine Pechsträhne setzt sich fort und der nächste Zeh wird blau... Aber das wollen wir mal nicht hoffen!

      Schöne Grüße
      Sigrid
      Hallo Manfred,
      auch von mir gute Besserung!!! Vielleicht klappts ja doch noch bis zum Sonntag und die Schwellung geht zurück. Du musst ja "nur" in den Schuh passen, denn auf dem Skike steht er ja sehr stabil und kaum beweglich (jaja, wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung ;) ).
      Hoffe dennoch, dass Du kommst!
      Wollte Dir die Tourenbeschreibung schicken, bräuchte dazu aber Deine Mail-Adresse.
      Gruß -
      Alfred
      PS.: Plane gerade noch eine weitere Wetterautour, ca. 23,5 km.
      Nachdem ich ja vor einiger Zeit die Route "WETTERAUER SEENPLATTE SÜD" ins Forum gestellt hatte, ist nun die Planung der Route "WETTERAUER SEENPLATTE MITTE" (23,25 km)auch fertig gestellt. Zu dieser Route gibt es auch eine Kartensammlung. Hier aber erst mal die Streckenführung:
      gmap-pedometer.com/?r=2324329
      Auf den Karten kabe ich den Start an die Kirche bzw. den Friedhof in Gettenau gelegt. Parkmöglichkeiten gibt es aber auch in Echzell (z.B. Lindenstraße Nähe Kirche) oder auch direkt am Wölfersheimer See.
      Falls sie jemand fahren möchte, einfach Bescheid sagen, - ich fahre gerne mit, wenn ich Zeit habe.
      Gruß
      Alfred
      So, hier ist sie nun, die Route "WETTERAUER SEENPLATTE NORD":
      gmap-pedometer.com/?r=2335563
      Ich habe sie auf dem Parkplatz am Trais-Horloffer See (Inheidener See) in Inheiden beginnen lassen, weil der See im Sommer nach einer Tour zum Baden einläd.
      Diese Route ist mit 16,5 km etwas kürzer als die Süd- und Mitte-Variante, führt aber dennoch zu vier der acht großen Seen (Trais-Horloffer See, Oberer und Unterer Knappensee, Barbarasee (Sachsensee)).
      Andreas und ich werden die Mitte- und Nordtour bei passablem Wetter vermutlich in diesem Jahr noch fahren. Gelle, so wars doch, Andreas!?
      Wem diese Route zu kurz ist, kann sie ja beliebig ausdehnen, denn dazu gibt es genügend Möglichkeiten.
      Alfred
      Hallo Alfred,
      16.5 km. Das hört sich perfekt an. Sollte sich bei mir eine Leistungsexplosion einstellen können wir ja 2 Runden fahren. ist aber wohl eher Theorie.
      Am kommenden Sonntag ist goldenes Oktoberwetter angesagt.
      Viele Grüße in die Wetterau (und an alle Burggymnasiumabsolventen).
      Manfred
      War doch sicher gar nicht so schwer Alfred.:D

      Das hast Du super gemacht und es ist ja eigentlich egal, ob man die Tour im Pedometer, GPSies oder auch Trailino trailino.com/de/ einzeichnet.

      Vorteil der beiden letzten Programme, man kann sich die Touren für sein GPS herunterladen.

      Das werde ich gleich mal machen und melde mich dann wieder, denn ich habe bei GPSies ein anderes Problem entdeckt....

      So, das mit dem Herunterladen als GPS-Track hat super geklappt.

      Allerdings dachte ich bis vor einigen Tagen noch, daß die Angaben in GPSies über :
      Gesamtanstieg: 46 m, Gesamtabstieg: 46 m
      so auch stimmen würden, was sie aber leider nicht tun.:mad:

      Wie das aussieht, habe ich in meiner Trackbeschreibung hier :
      gpsies.de/map.do?fileId=hqxssooatufpsvuq
      beschrieben.

      Also, für die Planung eines unbekannten Tracks in Bezug auf den Schwierigkeitsgrad nach meiner Definition " Höhendifferenz in % " ist auch GPSies völlig unbrauchbar.

      Diese Thema diskutiere ich und andere gerade im Naviboard.

      Mal sehen, ob es doch noch eine Lösung gibt.
      [size='1']Meine Skikes : Einstellungen / Änderungen / Ausrüstung[/size]
      [size='1']forum.cross-skating.com/276-post1.html[/size]
      Hallo Klaus,
      ich würde mal sagen, dass die Angaben von GTA.NET nicht der Realität entsprechen. Die GPSIES Tracks werden über einen GEO-Daten Server abgeglichen. Ähnliche Werte bekomme ich auch in Sporttracks 2.x angezeigt. Hier werden die Daten auch über einen Service welcher die Höhendaten bereitstellt abgeglichen.
      Ich habe mal eine Tour von mir in GTA.Net ausgewertet, da kommen viel zu hohe Werte raus, ähnlich wie auch mit dem Garmin Trainings-Center.

      Hier die Tour in GPSIES gpsies.com/map.do?fileId=louzvjvevefempqs
      GPSIES:
      Gesamtanstieg: 384 Meter, Gesamtabstieg: 384 Meter
      Sporttracks:
      Gesamtanstieg 343 Meter, Gesamtabstieg: 352 Meter
      In GTA.Net kommt folgendes raus:
      Überwunden Höhenmeter Gesamt Auf und Abstieg: 1409 Meter
      Gesamtanstieg 704 Meter

      Diese 700 Höhenmeter auf dieser Strecke ist nicht möglich, da der erste Anstieg auf die höchste Stelle konitnuierlich ist (ca. 220 Meter) und danach nur noch kurze Anstiege vorhanden sind.

      In den Support Foren von GTA.Net und Sporttracks wird dieses Thema auch diskutiert, das Problem sind die aufgezeichneten GPS-Daten.
      Die Unterschiede zwischen GPSIES und Sporttracks dürften unterschiedliche Algorithmen zur Korrektur der GPS-Daten sein.

      Andererseits hören sich die GTA-Daten ganz gut für mich an. Da könnten sich meine Touren dann sehen lassen :D

      Gruß
      Volker