Welche Richtung?

      Welche Richtung?

      Ich plane eine mehrtätige Tour auf einem der Radwege in meiner Gegend (Traisental-Radweg). Aber ich bin mit mir selber uneins, welche Richtung wohl die bessere ist. Das sind meine Optionen:

      • Talwärts: Beginnend von der schönen, waldigen und bergigen Gegend bergab zur Donau hin. Anfangs steil bergab (4km 18% - das werd ich wohl zu Fuß zurücklegen), dann immer sanfter. Das Tal wird weiter, der Weg führt in die Ebene um an der Donau zu enden.
        • Vorteil: Kraftsparender, mehr km pro Tag möglich
        • Nachteil: von der schönen Gegend in die eher nicht mehr so schöne Gegend.
      • Bergwärts: Der Weg führt anfangs unmerklich bergauf, mit der Länge wird der Anstieg aber immer weiter spürbar bis er mit der Endetappe bei 18% liegt (das würde ich wahrscheinlich auch bergauf zu Fuß erledigen, da mir der klassische Schritt gerne die Schienbeine aufscheuert)
        • Vorteil: Die Gegend wird immer schöner
        • Nachteil: der Weg wird immer steiler

      Welche Richtung würdet ihr wählen und warum?

      lg
      Dio
      Hallo Dio,
      also ich würde berauf beginnen.Ersten: egal in welche Richtung ich von zu hause aus Skike es geht erstmal immer berauf und es fehlt mir auf langen ebenen Strecken .Zweitens ist bergauf ein super Ausdauer und Konditionstraining.Drittens: ich finde wenn es allmählich bergauf geht lässt es sich wunderbar Skiken. Wobei dann die 18% schon eine Hausnummer sind.

      Aber egal welche Richtung du einschlägst ich wünsche dir viel Spass.

      Gruß,Andreas