Fersenriemen XRS05 verbessern Tipps gesucht

      Fersenriemen XRS05 verbessern Tipps gesucht

      Hallo Formumteilnehmer,
      im Moment suchen wir für den Max neu Cross Skates und es stehen verschiedene zur Auswahl.
      hier in der Rubrik die Frage nach dem Fersenband des XRS05
      Es ist leider nicht so fest zu spannen. Verändere ich den Klett in die benötigte Länge,
      um das Wadenpolster kürze zu bekommen,
      dann ist nicht mehr genug Klett da um sicher "festzukletten". In der Grundeinstellung
      stehen Kletthaken und die wollene Seite gleichlang gegenüber. Verstelle ich den Klett auf die
      Benötigte Einstellung des Wadenpolsters, dann Klettet sich maximal noch 1/3 des Bandes.
      Das scheint mir sher zu wenig um dauerhaft fest zu sitzen.
      Die Befestigung des Wadenpolsters am Schaft ist genietet.
      Da habe ich kein Werkzeug für, um das Band in eines der freien Löcher neu zu befestigen.
      Auf dem einen Bild ist zu sehen, das dass Ratschenband voll ausgenutzt ist, und dennoch viel Platz für einen
      Kinderfuß übrig bleibt... zu viel.
      Gibt es solch flache Schrauben, kurz und großer Kopf um den Niet zu ersetzen und das Band neu zu verschrauben?
      Da wüsste ich nicht mal, mit welchem Begriff ich suchen sollte.
      Habt Ihr ähnliche Sorgen bereits mal gehabt? Der XRS05 ist zur Zeit auf Platz 1 bei Max.
      Über tips und Bilder freuen sich
      Max und Torsten.
      Images
      • Ansicht uneben.jpg

        517.72 kB, 768×1,024, viewed 8 times
      • Mehr spannen geht nicht.jpg

        437.28 kB, 768×1,024, viewed 6 times
      • Nieten leere Löcher.jpg

        435.07 kB, 768×1,024, viewed 6 times
      • Zu viel Riemen.jpg

        449.58 kB, 768×1,024, viewed 6 times
      Hallo Max und Torsten,
      Mein Vorschlag.
      Also den Riemen für das Sprunggelenk könnt Ihr noch ca 5 cm kürzen, das Klettband öffnen , gleichzeitig durch beide Ösen
      das Polster soweit wie es geht nach unten und Klettband umschlagen.
      Wadenschale , die Halter links und rechts absägen Loch bohren und Skikeschalen verwenden.
      Skatende Grüße
      Wolfi
      Images
      • P90414-105215.jpg

        134.05 kB, 1,200×675, viewed 8 times
      • P90414-105233.jpg

        127.49 kB, 1,200×675, viewed 6 times
      • P90414-105313.jpg

        98.18 kB, 675×1,200, viewed 6 times
      • P90414-105344.jpg

        315.52 kB, 1,200×2,133, viewed 6 times
      • P90414-105443.jpg

        103.37 kB, 1,200×675, viewed 9 times
      Hallo Wolfi, hallo Franz,
      danke für Eure Antworten. Der Umbau ließ mich grübeln und die Schrauben waren genau diese, die ich im Kopf hatte, jedoch ohne einen Begriff dazu. Mit diesen beiden Ideen bin ich runter in den Keller und habe noch vor meinen XRS07 und 03 gegrübelt, wie ich Eure Antworten umsetzen kann.
      Ich hatte meine beiden hintereinandergestellt und dann kam die erste Erleuchtung.

      Der 03er ist genietet, so wie der 05 aber der 07er hat bereits die gesuchten Schrauben. Da hatte ich noch nie drauf geachtet.
      Also dem freundlichen Servicemitarbeiter von SRB angeschrieben und ruckzuck ein paar von diesen Schrauben bestellt. Sogar mit den Kunststoff
      scheibchen. Aber an die Nieten wollte ich noch nicht ran und den nagelneuen XRS05 sofort demontieren.


      Die Ziel war, ohne große bauliche Veränderung den festen Sitz und überhaupt die Akzeptanz der Roller bei Max zu sehen.
      Denn günstig sind sie nicht und bei dem Preis wollte ich mir sicher sein.
      Mit dem kleinen Loch im Fersenkäfig sollte ein Klettstreifen aus meinem Fundus festgeschraubt werden um mehr
      von der Gegenseite der eng gezogenen Fersenfixierung zu bekommen. Das Klett ist mit einem Klebestreifen versehen
      und wird somit auf dem Plastikbügel geklebt. Dann noch ein kurzes Stück der anderen Seite dazwischengeklebt.
      So sind die optimalen Gegenstücke zum originalen Klett vorhanden.
      Weil der Zug am Klett in Längsrichtung ist und wenn sich das Fersenband um den Schuh spannt, auch der druck auf die Klebeseite
      ist, dachte ich, das es so funktionieren kann.
      Hier seht ihr wie ich das Klettband angeschraubt habe


      Außen ist nur eine simple Mutter, aber mit Loctide geklebt.


      Auf dem folgenden Bild sind die beiden Klettstreifen zu sehen.


      Und das Ergebnis meiner bescheidenen Bemühung
      Ein gut und eng anliegendes Fersenband für den Knaben


      Von Jörg kam noch eine gute Idee, wie ein Fersenband angebaut werden kann.
      Die Riemenhalterung eines gebrauchten Skike wurde an dem SRB angeschraubt.
      Klasse Idee!


      Dann hatte Jörg noch die Idee, das Fersenblech der Kinderskie als Führung der Ferse in dem großen
      Käfig zu verbessern. Das ist noch auf der ToDo. Klett drunter und festkletten:




      Tja und jetzt ist das meine Ansicht vom Max mit den neuen behelfsmäßig veränderten XRS05.
      Meist von Hinten...


      wenn er nicht mal Pause macht, oder JörgA anruft :thumbup:


      Jetzt wird erstmal getestet und in kleinen Schritten verbessert.

      Grüße sendet
      der Torsten
      Images
      • Fersenbang JörgA.jpg

        215.68 kB, 1,200×1,600, viewed 5 times