Besuch in Sachsen und Markleeberger See

      Besuch in Sachsen und Markleeberger See

      Hallo Rollgemeinde,
      vorletzten Sonntag bin ich auf einer Dienstreise in Bautzen gewesen und da es dort gut lief,
      war ich nachmittags pünktlich fertig.
      Kurze Terminabstimmung bei Jörg A. und schwups, saß ich eine gute Stunde später in seinem Garten und
      wir haben geplauscht als hätten wir uns bereits lange gekannt.
      Romy kredenzte mir noch Kuchen und später gab es echtes Kesselgulasch!!!
      Es war ein schöner Nachmittag und Abend und ich habe zwei sehr tolle und liebe Menschen kennengelernt.
      Mir sind nun bisher aus der Mitte der RollDichFit- Vorantreiber mehrere Mitglieder bekannt, die mir dermaßen
      persönlich freundschaftlich begegnet sind, wie es besser nicht sein könnte. An der Ostsee begann es bekanntlich...
      Einen Tip für eine Ausfahrt hat er mir noch mitgegeben. Der Markkleeberger See.
      Er sei mit etwas über 9Km sehr gut zu fahren und der untere Seerundweg bietet einen schönen Seeblick.
      Montag`s fuhr ich dann an den See.

      Jörg schrieb mir nach der Ausfahrt noch persönlich, das er erkannt habe, ich sei die
      größere Runde gefahren, vorbei am Strand und dann den relativ steilen Berg rauf mit der S- Kurve.
      Hut ab - schrieb mir der Jörg.

      Mein lieber Jörg:
      Die offizielle Version ist, das ich nicht den mit Split bestreuten Weg am Strand fahren wollte.
      Ungenügende Technik und daraus resultierende geringe Geschwindigkeit ließen vermuten, das der
      Weg über den Split holperig werden würde und am Strand lagen einige Zuschauer.
      Inoffiziell war es etwas anders....
      Das mit dem Split stimmt noch. Als ich den Berg heraufgerollt bin, zweifelte ich bei der ersten Kurve ob das eine gute Idee
      war und ich war schon recht kaputt. Ich schielte noch nach dem Splitweg und ich hatte die Wahl.
      Ehrenhaft weiter aufwärts und vom Berg in die Knie gezwungen zu werden oder mit einem Köddel in der Hose den steilen Berg
      wieder herunter zu rasen und unehrenhaft an irgendeiner Hinweistafel mit den letzten Gedanken an Dich und meiner Familie zu enden...

      Die runde um den Markkleeberger See kann ich jedem nur empfehlen. Der Tag war selbstverständlich perfekt.
      Super Sonne und eine kühle Brise wehte über den See. Wer mag, wählt die Splitwege oder den etwas steileren Weg
      zur Uferpromenade. Es sind demnach knappe 10 Km um zu entspannen.

      Warum ich in der Rubrik Erfahrung und Erlebnisse schreibe?
      Zuvor bin ich vielleicht ca. 20 Km gerollt
      Nach dem Training beim Sven stand ich hier zum 5. Mal auf den Rollern.
      Wieder zwei tolle Mitglieder kennen gelernt.
      Ich bin völlig entspannt in`s Auto gestiegen und auf dem Weg zurück nach Ostwestfalen
      von der A38 abgebogen und kreuz und quer durch die Landen gebummelt. Am Fuße des Harzes vorbei
      durch`s Weserbergland zurück in den Kreis Herford. Es war ein schöner Tag.

      Am Abend gab es selbstverständlich eine Belohnung. Ich vermute, das Jörg es wusste:
      "Im Zweifel wählen wir den anspruchsvolleren Weg..." und dafür gab es kleine Leckerchen


      Viele Grüße und hoffentlich bis bald in Oberhof, wo wir als Zaungäste gerne
      dabei sein wollen.
      der Torsten
      Vielen Dank Torsten :thumbsup: , das ist ein toller Beitrag, da lese auch ICH gerne mal etwas länger......

      Nun kurz zu einigen angesprochenen Punkten,
      • ja - du beschreibst es genau richtig, wir haben telefoniert, als kennen wir uns aus dem Sandkasten.... (ich weiß, als du im Sandkasten warst, da war ich wohl mit der Schule fertig :) ).
      • als du mir dann erzählt hast, wie Sven seinen Kurs mit euch durchgeführt und den etwas verstimmten Sohn motivieren konnte, trotz "Schutzzeug" mit zu machen, da wusste ich, du warst mit deiner ganzen Familie in sehr guten Händen und konntest von dem "RollDichFit-GemeinschaftsGefühlt" sehr viel mit nach Hause nehmen.
      • der Besuch bei uns zu Hause, spontan und sehr schön - gerne mal wieder, wenn es klappt
      • OBERHOF - das freut uns sehr - Zaungäste, das glaube ich nicht. Die Kinder werden die ersten sein, die mitmachen wollen. Und dann wird der Papa sich nicht "lumpen lassen", da bin ich mir sicher. Das überlassen wir aber mal der Situation - okay :) .
      • Wir freuen uns, dass auch du dir sofort den Antrag ausgedruckt hast und nun zur aktiven "RollDichFit-Gemeinschaft" gehörst. Über 65 Mitglieder, wir sind unglaublich happy :thumbsup: .
      Nun freuen wir uns auf:
      • RollDichFit©Cross-Skating-Biathlon in Oberhof/Thüringen (über 40 Teilnehmer) 20.-22.07.2018,
      • 14 Tage später 03.-05.08. 2018 auf die Brockentour/Harz,
      • am 18.08.2018 gibt es dann wieder im Norden der Republik einen größeren Cross Skating Treff, den Birgit und Thorsten organisieren. Als schon mal vormerken, der Norden ist dafür bekannt, dass meist Teilnehmer aus mehreren Bundesländern gemeinsam Rollen, Schwatzen, Picknick machen und jede Menge Spaß dabei haben. Der Treff ist offen für alle, die sich rollend bewegen, wobei die geplante Strecke diesmal für Inliner ungeeignet ist || .
      • 24.-26.08.2018 RollDichFit©Cross-Skating-Biathlon in Schmallenberg/Jagdhaus
      • Im September (14.-16.09.2018) dann RollDichFit©Cross-Skating-Biathlon in Oberhof/Ostsee
      • Der Oktober bietet dann noch zwei Highlights, am 03.10.2018 der "Lauf gegen das Vergessen" in FRA, wo sich RollDichFit mit einem Sponsoring und möglichst vielen teilnehmenden Mitgliedern aktiv einbringen möchte und zu guter Letzt vom 19.-21.10.2018 die "Offenen Deutschen Skike Meisterschaften Saisonabschluss" am "Fläming Skate".
      Das ist ein voller Kalender und bietet für jeden, egal welche Leistungs- und Altersklasse alle Möglichkeiten, "Aktiv dabei zu sein."

      Viele Grüße - Jörg
      RollDichFit e.V. - Team

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „anki“ () aus folgendem Grund: Link zu Saisonabschluss