Der erste Plattfuß Mit SKIKE V9

      Der erste Plattfuß Mit SKIKE V9

      Hallo Forum!

      Hatte gestern Abend den ersten Plattfuß. Ursache war eine abgebrochene Nadel die Zwischen den Stollen des Reifens den Plattfuß verursachte.
      Aber mit Fahrradflickzeug war der defekte Schlauch schnell geflickt. Bis es so weit war, war aber erst mal das Rad auszubauen. Das erwies sich als einfach. Der Reifen und der Schlauch lassen sich auch ganz gut demontieren und montieren. Der einzige Umstand der negativ aufgefallen ist die Überwurfmutter, mit der der Schlauch auf der Felge gesichert wird. Schlüsselweite 10 mm. Da muss ich mir das nächste mal einen extra Schlüssel besorgen. Denn mit einen normalen Handelsüblichen Schlüssel ist nicht bei zu kommen. Mit einer Spitzzange funktioniert das zwar. Ist aber nicht 100% korrekt.

      Schöne Grüße aus Hamminkeln.
      Matthes61!
      "Der erste Plattfuß Mit SKIKE V9"
      ich ergänze: "Der zweite Plattfuß Mit SKIKE V9"

      Komme von der Straße Richtung Gehweg; plötzlich hinten humpelhumpelhumpel;
      schaue herunter; bremse; dann: PENG!
      Da war er aber platt...
      Zwei bis drei Zentimeter langer Riss; keine Scherben etc.
      Ursache: bis jetzt unbekannt.
      Zum Glück, Reserverad dabei.
      Bremse hat sich auch erbarmt und ließ sich auf´s kleine Rad einstellen.
      Nach Haus gefahren; Abendessen.

      ciao, mudskater
      Vorwärts immer; rückwärts nimmer!
      (Wahlspruch der Rücklaufsperren)

      Neu

      Hallo aus Hamminkeln!

      Wie soll es anders sein fuhr ich diese Woche den zweiten Plattfuß.
      Und wieder war es nur eine Stecknadel. Aber im Gegensatz zu meinen VX Twin bin ich die die letzten 5km meiner Runde zu Ende gerollt. Beim VX Twin hätte ich das Rad gewechselt.
      Um solchen Pannen für die Zukunft vorzubeugen baute ich mir gestern erst mal Antiplattbänder ein. Mal sehen ob es hilft.
      Vielleicht hat ja jemand hier im Forum schon Erfahrungen gesammelt.
      Wäre mal schön zu hören .

      Gruß Matthes61!

      Neu

      Matthes61 schrieb:

      Und wieder war es nur eine Stecknadel

      Hallo Matthes,
      gibt es da bei Euch eine Stecknadelfabrik? ;)
      Wie geht das denn, daß eine Stecknadel sich in den Reifen bohren kann?
      Die liegen doch flach auf dem Boden und man könnte einfach darüberrollen.
      Oder meintest Du "Reißzwecken"? Da zeigte dann die Spitze evtl. nach oben...

      Gruß, Bijan
      Vorwärts immer; rückwärts nimmer!
      (Wahlspruch der Rücklaufsperren)