Wadenschalen scheuern

      Wadenschalen scheuern

      Hallo Zusammen!
      Ich bin hier neu im Forum und habe mal eine Frage! Ich besitze seit 2012 V07 und habe sie jetzt aus dem Winterschlaf geholt. Leider habe ich mir bei der ersten Ausfahrt Schürfwunden im Bereich der Waden durch die Wadenschalen zugezogen. Das Problem hatte ich letztes Jahr auch schon. Ich trage schon Skisocken und musste sie bandagieren. Habt ihr einen Tip, wie ich das vermeiden kann?
      Hi,
      ganz ehrlich ist mir das bei meinen Skikes noch nie passiert, obwohl ich jetzt bei der warmen Witterung immer mit kurzer Hose fahre.
      Jedoch als ich damals im Urlaub auf die Dinger aufmerksam wurde, habe ich mir auch mal welche ausgeliehen. Dummerweise hatte man mir zwei rechte Skikes ausgehändigt und da hatte ich auch Schürfwunden am linken Bein. Vielleicht hast Du da auch etwas vertauscht oder die Polster sitzen nicht richtig.

      Gruß
      Tom
      Hi Stubi, Hi Tom,
      ich komme gerade vom Tempelhofer Feld und habe dort 15km abgerollt. Ich gestehe, ich mag das alte Flugfeld nicht, viel zu langweilig aber für einen Anfänger wie ich es einer bin, gerade ideal zum üben.
      Gern mache ich ja Strecke und auch ich muss zwei dicke fette Scheuerstellen an den Waden anmelden. Die Linke ist sogar recht blutig. Also während des Sports merke ich soetwas gar nicht, im nachherrein aber schon. Hat denn nicht jemand einen konstruktiven Tipp für uns Novizen für dieses Thema? Wär echt hilfreich , ein zusätzliches Polster oder so, keine Ahnung. Ich bitte um dringende Hilfe.
      Jetzt schon ein dickes Dankeschön an All enigen die udiejenigen können.
      Hauptstädtische Grüße,
      Pitti
      Hi, ich hatte auch immer schon Probleme mit scheuernden Wadenschalen - bin da vielleicht halt besonders empfindlich. Abhilfe hab ich zunächst mit einer elastischen Binde geschaffen. Zweimal um die Wade mit leichtem Zug und dann ganz normal mit den Klammern gefixt. Das hat ganz gut geholfen aber um es noch besser, und vor allem "schöner" zu machen hab ich jetzt das elastische Bündchen einer löchrigen Wandersocke abgeschnitten, einmal umgestülpt (liegt jetzt also doppelt) und vernäht. Das funktioniert prima und ich kann scheuerfrei in kurzer Hose auch lange Strecken skaten.
      Viele Grüße, Walter
      Walter,
      dies hört sich ja schon einmal nach einer vorgehensweise an. Eine elastische Binde ist mir auch schon in den Sinn gekommen, aber das mit der Socke scheint genial zu sein. Sieht halt nicht so extrem aus, wenngleich ich an einer farbigen Bandage gedacht hatte. Das Dumme daran ist, ich bemerke das Scheuern nicht und habe nun, sowohl links als auch rechts, jeweils 4,5cm X 2,5cm große Scheuerwunden. Da wird mir das Einsteigen in die Roller wieder echt schwer gemacht :cursing:
      Einen angenehmen Start in die Woche wünscht,
      Pitti
      Liebe Leute,

      ihr zieht den Wadengurt viel zu straff zu! Der Wadengurt sollte gerade mal rund herum locker anliegen, mehr nicht. Ganz wichtig ist auch, dass die Wadenschale im Langloch so positioniert wird, dass kaum noch seitlicher Druck auf die Unterschenkel wirkt (X/O-Bein-Anpassung).

      Die Leute, die bereits eine Scheuerstelle haben, können sich die Bremssattelverlängerung montieren, dann kann die bereits vorhandene Scheuerstelle ungestört abheilen und mit der Bremssattelverlängerung ist der Halt auch bei lockerem Wadengurt noch deutlich besser und falls die X/O-Bein-Anpassung nicht ganz korrekt ist, ist auch der Druck der Wadenschale auf den Unterschenkel generell deutlich weniger.

      Was den sicheren Stand im Skike anbelangt, muss man auch die Schuhsohle unter die Lupe nehmen! Dicke und weiche Sohlen (Laufschuhe) erfordern meist einen sehr straffen Wadengurt, damit man überhaupt halbwegs einen sicheren Halt findet. Eindeutig besser sind Schuhe mit niedriger und fester Sohle...
      sportliche Grüße
      Otto
      (skike-Erfinder und Mitentwickler)
      skiken.at