Schmutzfänger aus Worbla

      Schmutzfänger aus Worbla

      Hi zusammen,

      hier seht Ihr meine selbstgebastelten Schmutzfänger für 200er Räder aus "Worbla", einem thermoplastischem Material, das immer und immer wieder mit einem Heißluftfön erhitzt und dann geformt werden kann, ohne dass es an den Fingern oder sonstwo kleben bleibt... wenn es nicht zu heiß gemacht wurde ;) .



      Es gibt im Netz zahlreiche Infos, Videos und Onlineshops. Ich habe mich an diesem deutschsprachigen Video orientiert und hier das schwarze Worbla inklusive Moosgummiplatte(n) gekauft.

      Ich habe mich vorne für Steckvarianten (mittels Winkelbefestigung am Holm) entschieden, das erste ist schmal und das zweite etwas breiter und anders geformt (die Kanten sind umgebogen, was die Festigkeit noch einmal erhöht).



      Für hinten gibt es eine Variante mit einer Schraubenbefestigung am freien Bremsdachbefestigungsloch und eine etwas kürzere Variante, nur gesteckt am Bremsdach selbst.



      Wie es mit Vibrationen, Haltbarkeit und Spritzschutz aussieht, ist natürlich noch zu testen. Und schöner/besser geht es bestimmt immer. Ich bin jedenfalls auf Eure Worbla-Schmutzfängerideen für welche Skates/Roller auch immer gespannt, weshalb ich hier auch keine Tipps geben möchte, wie ich meine gefertigt habe. Das Video und die Fotos sollten zur Anregung genügen. Es macht wirklich Spaß und man kann damit so ziemlich alles fertigen und formen.

      Ich wünsche Euch allen alles Gute für 2018. Kommt gesund 'rüber und genießt Eure Zeit.

      Gruß, Suzy

      mudskater schrieb:


      .....
      (Worbla... klingt irgendwie Fränkisch ;) )
      .....
      LG, Bij@n


      Finde das klingt eher sächsisch, wie Plaste oder Tiefensteckschlüssel*:thumbsup:

      Gruß Jens

      * ich vermute Tiefensteckschlüssel ist das ostdeutsche Wort für Inbusschlüssel(?) ?(
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT