Erfahrungen mit Umstieg vom Cross Skater mit freier Ferse zum Cross Roller?

      Erfahrungen mit Umstieg vom Cross Skater mit freier Ferse zum Cross Roller?

      Hallo allerseits,

      ich überlege gerade, ob ich meine Skikes V8 Lift Cross in einen Skiroller mit Langlaufbindung und WAHIA-Bremse umbaue, zögere aber noch, weil der Umstieg von den V07 120 fix am Anfang überhaupt keinen Spaß gemacht hat und ich den Ablauf mit freier Ferse praktisch komplett neu lernen musste. Andererseits glaube ich, dass ich durch den Umbau den Spaßfaktor noch mal steigern kann. Gestört hat mich an den V8 Lift Cross immer das vergleichsweise hohe Gewicht von ca. 2,3 kg pro Seite ohne Schuh. Ich glaube, dass ich mit dem Umbau wieder auf das Niveau der V07 120 also ca. 1,8 kg pro Fuß komme.

      Da der ganze Spaß aber auch etwas kostet, wäre es schön, wenn hier jemand was mit eigenen Erfahrungen zu dem Thema sagen könnte.

      Viele Grüße

      Tobi

      cornerback69 schrieb:

      ...Gestört hat mich an den V8 Lift Cross immer das vergleichsweise hohe Gewicht von ca. 2,3 kg pro Seite ohne Schuh...


      Bezüglich Gewicht kommt es sehr darauf an, welchen Sommerschuh du zum Skiken verwendest, denn da tut es ein smarter Schuh mit flacher Sohle besser als zum Beispiel ein schwerer Bergschuh oder unnötig breiter Laufschuh...

      Der definitive Gewichtsunterschied zwischen einem V07 120 und V8 Lift beträgt exakt 260g. Der V07 120 hatte um 41g leichere Mäntel als die hochwertigen Roadstar am V8. Das sind bei 2 Mäntel 82g und dann noch die Rücklaufsperre vorne mit ebenfalls 41g... Also beträgt der eigentliche Gewichtsunterschied zwischen dem alten V07 120 und dem V8 Lift nur 117g. Aus Erfahrung fühlt sich ein Lift mit freier Ferse generell leichter an als ein fixer, daher wundert es mich, dass dich gerade dieser Gewichtsunterschied so vordergründig stört. Dazu wäre jetzt folgender Versuch interessant: Schnall dir bitte nochmals die V07 120 an und nach ca. 15 Minuten wechselst du zurück auf den Lift, ob das, nachdem du jetzt Erfahrung mit der freien Ferse hast, auch noch so ist.

      Zurück zur Frage: Langlaufbindung mit Wahia, oder doch bei der Liftbindung bleiben...? Diese Frage bekomme ich sehr oft gestellt, daher habe ich in den letzten Wochen mal ein paar Gründe dazu in ein Video verpackt: youtu.be/1gz9qWmBbWo
      sportliche Grüße
      Otto
      (skike-Erfinder und Mitentwickler)
      skiken.at
      Hallo Otto,

      danke für die schnelle Reaktion. Ich habe gerade noch mal meine Küchenwaage bemüht und komme bei den beiden Modellen, die bei mir in der Garage stehen auf einen Gewichtsunterschied von knapp 200 g dilettantisch mit der Küchenwaage meiner Frau gemessen. :) Insofern bin ich bei dir. Wahrscheinlich habe ich da in meiner Erinnerung den Gesamtgewichtzuwachs von insgesamt 400 g versehentlich auf den einzelnen Fuß übertragen.

      Mit dem Unterschied V07 120 das habe ich vor einiger Zeit probiert, bin gestürzt und musste feststellen, dass mir das alte Modell, das ich nachdem Umstieg auf die V8 Lift so vermisst hatte, völlig fremd geworden ist. Beim Schuh kann ich nichts mehr sparen weniger geht nur noch mit Flipflops, Badelatschen oder barfuß. Hoffe Ihr könnt das Bild unten sehen.

      Ich finde deine Argumente recht überzeugend und werde das Projekt Skiroller erst mal auf Eis legen bis ich die Gelegenheit zu einer Probefahrt habe.

      Gruß

      Tobi
      Hallo Tobi,
      auch ich habe den Umstieg von fester Ferse auf freie Ferse gewagt und bin nur noch mit diesen auf der Piste.
      Der Umstieg war nicht ganz billig.
      Für Schuhe( Skatingschuhe Carbon) 160,00 Euro (Vorjahresmodel gekauft, war um die Hälfte billiger9
      R8 Rahmensatz 149,00 Euro (ist heute billiger)
      Skibindung 49,00 Euro
      2 Wadenbremsen Wahia 170,00 Euro

      Habe meine Crossroller noch auf meine Bedürfnisse angepasst und bin nun fast 1500 Km damit gefahren.
      Ich empfand den Umstieg als sehr angenehm. War am Anfang nur auf kleineren Touren unterwegs , bis ich mich daran gewöhnt hatte. Diese Phase dauerte etwa 3 Wochen und danach ging es auf immer längeren Strecken.

      Sofern du die Gelegenheit bekommst, versuche es einmal.

      Grüße aus dem Saarland
      Harald
      Servus Tobi :)

      der Gewichtsunterschied ist noch größer, wenn man mit 125mm-Räder fährt - habe ein paar Kunden, die umgestiegen sind; wenn deine Strecken zu den kleineren Räder passen, wäre das eine Option.

      Waslala schrieb:

      Sofern du die Gelegenheit bekommst, versuche es einmal.


      Ausprobieren ist auch nach meiner Erfahrung mit vielen Kunden meist sehr hilfreich für diese.

      Bei mir im Shop kannst den R8 ggf. auch mit Schuhen ausleihen (auch per Versand), wenn du ihn vor dem Umbau ausprobieren magst - bestärkt dich in deinem Plan oder spart dir Geld & Zeit.

      VG Ulrich