moin moin aus Reinbek bei Hamburg in Schleswig-Holstein

      moin moin aus Reinbek bei Hamburg in Schleswig-Holstein

      Nach einigen Jahren laufen und Nordic-walken habe ich nach einer Möglichkeit gesucht die schöne Gegend in der ich zu Hause bin schneller zu erkunden.
      Vor einiger Zeit bin ich auf die "Bretter mit den Reifen" gestoßen. Nach einiger Zeit der Recherche habe ich auch auf Grund des hohen Preises der Skikes
      die Anschaffung zurückgestellt.
      Beim scrollen in einer bekannten Wieder Verkaufsbörse mit 4 Buchstaben stieß ich auf ein Inserat in dem ein paar Skikes V07 120 in gut erhaltenem Zustand
      angeboten wurden. Da der Anbieter in meiner Nähe wohnt kam es nach einem Telefonat noch am gleichen Tag zu einem Treffen.
      Das Treffen auf einem Parkplatz verlief sehr fruchtbar und ich erhielt für einen 2 stelligen Betrag ein kaum gebrauchtes Paar schwarz glänzender Skikes mit
      Betriebsanleitung und Werkzeug.

      Jetzt im Oktober muß ich leider feststellen, dass es nur mit dem erstandenen Material nicht rollt und ich in Stöckchen und einem Kurs investieren muß.

      Meiner Meinung nach ist der Weg zum Skiken doch ziemlich beschwerlich und nicht preiswert. Eine Neuanschaffung geht erst mit einem hohen 3 stelligen
      Betrag und einem Kurs über die Bühne. Warum die Dinger ohne Kurs verkauft werden ist mir schleierhaft.

      Ich bin mal gespannt wie lange ich benötige um mich halbwegs zügig durch die Gegend zu bewegen. Der Ehrgeiz und eine sportliche Grundvoraussetzung ist
      vorhanden.

      Bis bald, Ronald
      Hier postet ein sportlicher Anfänger aus Reinbek
      Hallo Ronald,

      die Idee mit dem Kurs ist sehr gut :thumbsup: , das wirst du nicht bereuen.

      Im Norden gibt es noch dazu sehr qualifizierte Trainer, die schon viele mit ihrer Wissensweitergabe beglückt haben.

      Alle diese Breitensportler finden sich oft auf den verschiedensten Veranstaltungen wieder.

      Also - Kurs machen, dran bleiben und dann mal den Weg zu einer der RollDichFit Veranstaltungen 2018.

      Wir freuen uns schon auf dich ;-).

      Joerg A. / RollDichFit.de
      Hallo Ronald,

      du kaufst ein Paar Cross Skates für unter 100 Euronen und sprichst von "nicht preiswert"?

      :) Geiz ist Geil oder was? :)

      Klar kann oder möchte sich nicht jeder neue Skates mit Stöcken leisten. Verstehe ich vollkommen, aber vergleiche doch mal andere Sportarten damit. Sind die günstiger? Wohl kaum.

      Als erstes würde ich dir raten den Luftdruck in den Reifen zu prüfen. Ist genug Druck drauf? Bitte nicht nur mit den Daumen prüfen sondern am besten mit einer Pumpe mit Manometer.
      Teilweise kann man es auch an Tankstellen probieren, jedoch schaffen nicht alle Luftdruckstationen auch 7,5 Bar.

      Wenn Du dann genug Druck auf den Reifen hast wird es wahrscheinlich schon anders aussehen mit dem rollen.

      Cross Skating ist anders als Inliner fahren, das sollte Dir klar sein. du hast einen wesentlich größeren Rollwiderstand. Du wirst niemals so schnell sein wie gute Inlinefahrer aber dafür hast du sehr gute Bremsen :thumbsup: und trainierst den ganzen Körper.

      Mach `nen Kurs, da zeigt man dir normalerweise einige Tricks und hilft dir bestimmt.
      Ich hab meine Skikes zwar neu gekauft, aber sonst war mein Einstieg dem Deinen ganz ähnlich. Erst kaufen, dann Stöcke dazu und ein Kurs.

      Mein Fahrrad war wesentlich teuer, aber so viel Spaß hab ich mit meinem Fahrrad bei weitem nicht wie mit meinen Skates. Warum wird die finanzielle Hemmschwelle bei Nordic Cross Skates eigentlich so viel höher empfunden als bei beispielsweise Mountainbikes?

      Dir wünsch ich viel Spaß - du wirst es nicht bereuen!
      naja,

      das ist doch eigentlich klar. bei den cross skates hast du für soooo großes geld sooooo kleine dinger bekommen .....

      ich sollte meine auch mal wieder benutzen. vom rumliegen werden die nicht besser und meine kondtion schon mal gar nicht.

      kdb
      Hallo Ronald,

      die V07 120 sind nicht mehr aktuell, bedeutet, dass du nicht mehr alles an Ersatzteilen bekommst.
      Vorsicht ist nur geboten wenn du die vorderste Radstellung wählst, also die mit dem längsten Radstand.
      Dann rate ich dir dringend dich um eine Rahmenverstärkung zu bemühen, sonst ist die Gefahr eines Gabelbruches sehr hoch.
      Zur Basisausrüstung gehört auch eine Diamantfeile für die Pflege der
      Stockspitzen und ein Ersatzrad.
      Auch ich betrachte 500€ für ein Sportgerät als Low Level .
      Mit diesem Gerät kannst du einige Jahre Freude haben.
      Viel Spaß und einen guten Kurs.

      Gruß

      Conni
      @Dioscorea:"...hab meine Skikes zwar neu gekauft, aber sonst war mein Einstieg dem Deinen ganz ähnlich. Erst kaufen, dann Stöcke dazu und ein Kurs."

      Das, was ihr beide beschreibt, das ist genau unsere Erfahrung. Auch ich habe z. B. den Fehler gemacht, erst Sportgeräte gekauft und mich dann zum Kurs angemeldet.

      Das würde ich heute so nicht mehr tun.

      Besser ist es, man meldet sich zum Kurs an, hat dann die Möglichkeit mehrere verschiedene Rollgeräte zu testen, um gleich bei dieser Gelegenheit ein Gefühl dafür zu bekommen, welcher Skate der richtige für einen ist.