Cross-Skiroller (Skating) mit 200mm Reifen und Skilanglaufbindung - Erfahrungen / Empfehlungen?

      Hi Suzy

      Ich möchte betonen, daß ich seit Oberhof ein Kilo abgenommen habe! – gut… auf so ein Mädl runtergerechnet verlierst Du das wahrscheinlich beim Frisör… :*

      Freilich hast Du Recht, daß mehr Masse mehr Wucht fürs Überwinden bedeutet, was bei verdichtetem Waldboden von Vorteil ist – bei schwammigem aber wieder eher nicht.

      Aber einen deftigen Nachteil hat’s in Bezug auf die 200er SRB-RLS: die Beschleunigung der Masse beim klassischen Rücktritt auf Cross (wo wegen schlechter Rollbedingungen jeder Schritt wieder neu Tempo generieren muß) haut nicht mehr so zuverlässig hin, weil die schwach ausgelegte Fixierung der 200er SRB-RLS per Achsschrauben-Andruck am Rahmen da überfordert ist. Freut mich, daß Dir das erspart bleibt! Aber auch da hatte Michi das richtige Rezept, so daß nun eher die Tektonik unter mir nachgibt als die RLS ;) …will sagen: jetzt könnte auch Roy sie klassisch laufen! 8)

      Bleib einfach weiter dran, Du gewöhnst Dich schnell an die neue Dimension – und dann kommen sie Dir auch gar nicht mehr so elefantig vor! Lediglich der Beinschluß – Du merktest es ja schon – verliert etwas an Grazie und es entwickelt sich eine angepaßte …Elefanz :rolleyes:

      Ich wünsche Dir ebensoviel Freude dran wie ich hab!

      Servus
      Hubert
      KnightSkater

      KnightSkater schrieb:

      Ich möchte betonen, daß ich seit Oberhof ein Kilo abgenommen habe! – gut… auf so ein Mädl runtergerechnet verlierst Du das wahrscheinlich beim Frisör… +++ ... und dann kommen sie Dir auch gar nicht mehr so elefantig vor! Lediglich der Beinschluß – Du merktest es ja schon – verliert etwas an Grazie und es entwickelt sich eine angepaßte …Elefanz

      Hubert,

      Du bist echt einmalig - :* zurück. Und Elefanz trifft es sowas von... aber darauf kannst nur DU kommen. 8)

      Ich bleibe weiter dran, versprochen!

      Gruß, Suzy

      mudskater schrieb:


      4x4? Du läufst mit 16 Rücklaufsperren? =O :D

      Natürlich nicht, 4 unter den Füßen und 12 Ersatzräder ;) man weiß ja nie :)
      SRB hat mir geraten alle 4 Räder zu sperren da die Hebelkräfte mit steigenden Raddurchmesser ein durchrutschen der RLS wahrscheinlicher machen.
      Eurer Thread is in höchsten Maße unterhaltsam - danke dafür.

      Von 200er Räder hab ich jetzt auch schon angefangen zu träumen - aber bisher noch keine Möglichkeit gehabt sie zu probieren. Ich denke den die Skike V9 herausgekommen sind werd ich mal aktiv nach einer Test-Gelegenheit suchen. Bis dahin les ich brav bei euch mit und träum weiter :thumbsup: :sleeping:
      Hallo Peter,
      ich habe mir noch einmal Deinen ersten Beitrag angesehen. Du bist, wenn ich das verstanden habe, am Offroad interessiert. Seit etlichen Jahren laufe ich mit meinem Offroad Inline Skiroller, den ich immernoch für einen sehr universellen halte. Schon lange laufe ich mit 200 Rollen, wobei ich die leichte 3.5 cm breite PU - Variante (Unplattbar) bevorzuge. Da meine Konstruktion modular ist, kann ich auch breitere Lufträder einbauen. Ferner ist es leicht möglich, eine Skibindung aufzubringen. Gerade habe ich ein Modell mit Rotafella- Bindung gefertigt. Schon lange habe ich die Rücklaufsperre vorn eingebaut und eine freie , sehr gut arbeitende Wadenbremse angebracht. Es sind der Skating- und der klassiche Laufstil möglich. Ich versuche , diese Sportart hier populär zu machen und habe dazu Veranstaltungen gemacht( s. Forum). Allerdings steht bei meiner Intension nicht die Geschwindigkeit im Vordergrund , sondern das effektive Training. Ich verfüge über diverse Erprobungsmodelle, dies nur zur Information oder als angebot.

      Bodo aus Bad Schwartau
      Servus @Muck / Suzy, vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten. Was mich interessieren würde: Wer ist Tina? Ist das Jemand, der nur für Dich gewissermaßen privat Deine Roller gebaut hat, oder ist das Jemand, bei dem jeder anfragen kann? Falls man Tina fragen kann, hast Du da Kontaktdaten für mich oder hat sie evtl. sogar ne Website?

      Vielen Dank @Nordlx / Bodo auch Dir für Deine Rückmeldung und Dein Angebot. Ja, evtl. melde ich mich mal bei Dir. Ohne jetzt 200er probiert zu haben, vermute ich, dass meine flexenden 150er Xplorer in der Langversion hinsichtlich Skiähnlichkeit, die mir ja beim Skirollern wichtig ist, gar nicht zu übertreffen ist?

      Ich überlege mir deswegen schon, 200er vllt. etwas anders einzusetzen, vllt. als Sommer-Skitouren-Roller, mit denen ich nen Berg hochgehe oder hochskate und auf einem Singletrail oder ner Piste wieder abfahre?
      Alles gerade noch unausgegorene Gedankenspiele... :D
      Hi Peter,

      ich antworte wieder direkt:

      Zig schrieb:

      Wer ist Tina? Tina war hier auch mal aktives Mitglied, hat sich dann aber vor einiger Zeit entschlossen, ihre Zeit anders zu nutzen.
      Ist das Jemand, der nur für Dich gewissermaßen privat Deine Roller gebaut hat, JA! Aber das schrieb ich doch schon... ?( oder ist das Jemand, bei dem jeder anfragen kann? Nein ...oder hat sie evtl. sogar ne Website? JA, aber... da sie sicherlich hier mitliest, zumindest seitdem ich ihr "Baby" veröffentlichte, und mir aber bisher nicht signalisierte, einen Kontakt haben zu wollen, solltest Du Dich damit anfreunden, dass Du selber tätig werden musst, wenn Dir ein Customroller wichtig ist.


      ... aber ich hätte da auch 'ne Gegenfrage: Warum leihst Du Dir nicht den langen XRS06 hier oder fragst zumindest dort mal nach, ob Deine Schuhgröße inkl. Bindung auf diese Schiene passt? Mich wundert es, dass Du die lange Explorerschiene fährst, dann aber gerne einen Customroller hättest. Entweder hast Du seeehr große Füße und weißt vorher, dass die nicht beim XRS06 passen oder Du möchtest vielleicht Geld sparen. Bei letzterem kann ich Dir nur sagen, dass dem nicht so ist. Und jetzt frag' mich bitte nicht, wieviel ich insgesamt ausgegeben habe, denn das war mir egal und ich habe die Rechnungen weder addiert noch habe ich alle aufgehoben. Es war teuer genug, aber jeden Cent wert ;)

      Gruß, Suzy
      Servus Peter (aus München) :)

      ich habe jemand an der Hand, der deine Vorstellungen handwerklich sehr geschickt umsetzen kann (bei Interesse bitte PN mit deinen Kontaktdaten zur Weiterleitung).

      Die XRS06 könntest auch bei mir ausleihen, wenn du es einfach = ohne hin und her versenden haben willst.

      Sobald der Skike v9 in der "Tour"-Variante heraus kommt, wird es den auch bei mir zum Ausleihen geben; doch das dauert noch etwas.

      VG Ulrich bei München
      Hi Suzy, zwecks Tina: Alles klar, mein Gedanke war nur: Wenn sie Dir einen gebaut hat, könnts ja trotzdem sein, dass sie vllt. einem anderen auch einen baut... :) Und nein, die Kohle interessiert mich überhaupt nicht ^^ Ich habe mir im Laufe meines Lebens schon so einige Custom-Sportgeräte anfertigen lassen, ich weiß die Arbeit und die Mühe zu schätzen, die sich jemand macht.

      ad nordicx: uups, nordicx hat ja was zum Ausleihen. Hab ich komplett vergessen. Stimmt, das wär mal ne Möglichkeit.

      ad lange Xplorer-Schiene: Je länger, desto weniger hecklastig, desto flexiger, desto skiähnlicher, das wurde mir so erklärt und finde ich auch einleuchtend. War heute wieder mit dem Xplorer unterwegs und muss sagen: Macht einen heiden Spass mit den Dingern, wie gesagt, ich kann die Geräte fast genauso gut zurückholen, wie meine reinrassigen Skiroller. Die Skiähnlichkeit ist echt verblüffend. Beinschluss super. Ungewohnt ist noch der Speed. Meine Marwes (US6) waren doch ein Stück langsamer. Werde jetzt noch die RLS rausschmeißen und mir Hinterräder ohne RLS holen, außerdem evtl. noch die jetzige Wahia Bremse gegen welche von Michael Hohmann (-> cross-skater.de) tauschen und dann ist mit den XPlorern erstmal alles perfekt denke ich.

      ad Customroller: Die 200er scheinen mir sehr breite Holme zu haben. Meine Gedankenspiele gehen deswegen in Richtung dünnere Holme. Die Längen scheinen mir bei den 200ern alle relativ kurz, befürchte deswegen zuviel Hecklastigkeit und zu wenig Flex. Deswegen der Custom Gedanke. Aber sicher, ich sollte erstmal was ausprobieren. Ganz klar!
      Meine neuesten Ideen gehen eh nochmal in ne andere Richtung... schau mer mal :)

      Bin noch ganz geflasht von meiner Xplorer Tour. Echt geil die Dinger.

      ActiveOutdoor schrieb:

      Servus Peter (aus München) :)

      ich habe jemand an der Hand, der deine Vorstellungen handwerklich sehr geschickt umsetzen kann (bei Interesse bitte PN mit deinen Kontaktdaten zur Weiterleitung).

      Die XRS06 könntest auch bei mir ausleihen, wenn du es einfach = ohne hin und her versenden haben willst.

      Sobald der Skike v9 in der "Tour"-Variante heraus kommt, wird es den auch bei mir zum Ausleihen geben; doch das dauert noch etwas.

      VG Ulrich bei München


      Hej Ulrich, ist ja witzig, habe gerade noch an Suzy geschrieben, da kam inzwischen Dein Post. Dein Angebot ist ja cool. Vielen Dank !!! Bist Du evtl. auch mal an der Flugwerft Oberschleißheim? Natürlich könnt ich mich auch auf den Weg nach Unterhaching machen...ist ja kein Ding.
      Möchte hier meinen Erfahrungsbericht an Interessierte zu den o.g. Crosskiroller von SRB 200mm mit LL Bindung abgeben. Fahre diese jetzt seit ca 1,5 Jahren.
      Zu Anfang hatt ich Probleme mit starker Hecklastigkeit. Durch den Neukauf eines Salomon Skate Pro Skatingschuhes (44 2/3) in Verbindung mit einer vorhandenen Salomon Profilbindung wurde das Problem (zufällig) gelöst. Der Skiroller ist jetzt optimal ausbalanciert, da bei diesem Schuh der Haltestift für die Bindung recht weit hinten liegt, drückt es den Gummi der LL-Bindung soweit zusammen, das es eben die Hecklastigkeit aufhebt. Und das obwohl wegen dem notwendigen Abstand zum Hinterrad die Bindung ziemlich weit vorne montiert wurde damit noch eine Wahiabremse Platz hat. Eine RLS ist vorne. Auf den Wegen die wir hier haben (Zirndorf bei Nürnberg) komm ich damit super zurecht. Kurze Anstiege oder schlechtere Strecken lassen sich gut klassisch überbrücken. Für dauerhaftes kassisches Training, wie hier auch schon oft erwähnt, ist es allerdings nix, zudem ich ja auch einen reinen stabilen Skatingschuh verwende.
      Platten hatte ich nach geschätzen 1000km Gelände noch keinen. Allerdings eine defekte RLS und einmal die Schraube der Vorderachse gebrochen. SRB hat den Schaden kostenlos behoben und neue bessere Schrauben nachgeliefert. Seitdem keine Probleme mehr. Im Vergleich zu meinen Asphaltskirollern sind die Dinger natürlich ganz schön schwer, trotzdem angenehm zu laufen. Meine alten Skikes hab ich seitdem jedenfalls nicht mehr angerührt.

      Viele Grüße Michael