Grüße!

      Da ich doch ein paar Fragen an euch stellen möchte, stelle ich mich nun mal artig vor.

      Ich bin 45, weiblich und im Süden von Wien zu Hause. Zum Cross-Skating bin ich gekommen, weil ich nach Jahren der Pause mich auf Skates nicht mehr so wohl gefühlt habe. Nordic Cross-Skating wurde mit als leichter und sicherer beschrieben und deswegen hab ich mir letzte Jahr einfach mal ein Paar Skikes bestellt.

      Der erste Versuch - mit meinen Langlaufstecken - war ein Desaster und daher war der Entschluss gefasst: wenn die Skikes kein Fehlkauf werden sollen, dann muss ein Kurs her. Den Kurs hab ich dann im April auch endlich gemacht und seither versuche ich regelmäßig zu trainieren. Da es mit dem Laufen derzeit nicht so klappt, ist das nun meine Ausdauer-Sportart. Der Umstieg auf die Skikes fällt mir schwerer als erwartet, aber ich gebe nicht auf.

      Abseits vom Skaten mach ich regelmäßig Yoga und gelegentlich kommt Wandern und Kanu fahren dazu.

      Liebe Grüße
      Dio
      Hallo Dio,

      Ich denke dass viele die vom Inline Skaten umsteigen auf Cross-Skaten, das Cross- Skaten recht schwer fällt eben weil es in vielen Hinsichten auch so ist. Man rollt eben schwerer, technik ist anders. Man hat allerdings andere und neue Möglichkeiten.

      Gute Entscheidun, diesen Kurs!

      Ich wünsche dir viel Spass.


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level