Moin Moin aus Unterfranken

      Moin Moin aus Unterfranken

      Servus,

      ich bin der Sebastian aus Bad Kissingen.
      Wollte mich mal hier vorstellen. :)
      Ich plane an der ein oder anderen Veranstaltung teilzunehmen, um einfach eine Motivation zu haben auf etwas "hin" zu trainieren.

      Gerne bilde ich auch Fahrgemeinschaften, um das ein oder andere weit entfernte Örtchen in Deutschland zu erreichen.
      Mit Anki und Joerga habe ich bereits telefoniert. Sie haben mich ein wenig "eingeweiht", was alles so angeboten wird an Veranstaltungen.

      Ich finde den Sport einfach sehr schön und filigran. Er ist koordinativ ansprechend, er traniert perfekt die Ausdauer, das Herz-Kreislaufsystem, er ist gelenkschonend ( Ich habe mich jahrelang herumgeärgert mit Joggen und Platt-, Kich- und Senkfüßen ;) ) und vor allem ist er sehr meditativ, wenn man hier in Bad Kissingen durch den Park hindurchgleitet.

      Also, ich freu mich euch kennenzulernen und vielleicht sieht man sich ja mal.

      P.S.: Jetzt kennt ihr jemanden aus der "Weißwurstzone" :), wobei man sagen muss, dass Franken ja kaum wirklich Bayern ist...

      LG
      Hallo Sebastian,

      sei gegrüsst hier im Forum. Deine Ausführungen zu unserem geliebten Sport kann ich nur dick unterstreichen
      Ich mache das Cross-Skating jetzt schon 10 Jahre und ich bekomme einfach nicht genug davon. Dieses leise dahin gleiten in der Natur wirkt, wie Du geschrieben hast sehr, sehr meditieren und besonders entspannend nach einem stressigen Arbeitstag.
      Aber, man kann sich auch so richtig schön auspowern. Einfach nur supi!

      Würde mich freuen wenn wir uns bei einer Veranstaltung mal persönlich kennen lernen.

      Also dann bis bald

      Olli

      rolldichfit.de


      Freue mich
      Hallo Olli,

      danke für die lieben Worte :) .
      Habe gerade mal biathlon24.de durchstöbert - toll, was dieser Sport alles bieten kann.Tatsächlich versuche ich in Oberhof mit dabei zu sein, wenn ich es einrichten kann. Gerne probiere ich mal das Sommer Biathlon aus. Die Anfahrtszeit liegt für mich günstig, das ist eine tolle Gelegenheit mich überraschen zu lassen, wie es bei Skike - Veranstaltungen so läuft. Schau mer mal...

      LG
      Hallo Sebastian, hallo Foristen,

      ich komme mehr oder weniger auch aus dieser Gegend, deshalb schließe ich mich diesem Thema an. Seit diesem Sommer bin ich auf Cross Skates unterwegs. Ich habe hier schon einiges gelesen, was mich weitergebracht hat. Darum habe ich mich angemeldet und kann vielleicht irgendwann auch etwas Hilfreiches zum Forum beitragen.

      Meine Motivation für diesen Sport begann mit dem Wunsch, dort skaten zu können, wo es auf Inlinern (mir jedenfalls) keinen Spaß mehr macht: Feldwege aus Betonplatten, mit Dreck, bei Nässe, und eben auch mal unbefestigte Wege.

      Also einen Skike-Kurs gemacht und mit gebrauchten Skike Plus gestartet, zuerst noch ohne Stöcke (toll, so fast lautlos dahinzugleiten), dann auch mit (bis es mit dem Rhythmus halbwegs klappte ... dauerte es etwas). Nach ein paar Übungstouren ist mir dann klargeworden, was ich im Vergleich zu den Inlinern auf Skikes vermisse: Die Wendigkeit, die kleinen Radien, die Möglichkeit, auch mal ein Stück Slalom zu fahren, eben das, was ich am Inline-Skaten liebe. Auch die mit meiner Anfängertechnik nur mäßig gute Geländegängigkeit der 6-Zoll-Skike fand ich ein wenig enttäuschend. Deshalb habe ich mich von diesem Forum verleiten lassen, nach ein Paar passenden Rollerblade Coyote Ausschau zu halten – und bin echt begeistert. Danke für die Beiträge dazu – besonders an KnightSkater (allerdings habe ich mich noch an keine der vorgestellten Umbauten herangewagt, es sind auch "Original" schon tolle uns super vielseitige Skates).

      Durch Laub und Matsch der Herbstwochen bin ich allerdings nun doch wieder mehr auf Skike gerollt – die bekomme ich am Ende leichter gereinigt, der „Mud Guard“ hat seinem Namen alle Ehre gemacht, und die Bremse ist halt, sagen wir mal: etwas dreckbeständiger.

      Überhaupt fand ich den Herbst die bisher schönste Skatingzeit: Zum Inlinern zu nass, zum Radfahren manchmal fast zu kalt – aber mit Rollen und Stöcken genau richtig. Mal sehen, was der Winter bringt...

      Vielleicht sieht man sich mal, viele Grüße,
      pereval
      Hallo pereval

      Willkommen im Forum!
      Freut UNS hier sehr, daß WIR dir gute Tipps und Impulse geben konnten – und du so bereits deine Favoriten unter den Cross-Skates gefunden hast! Mich persönlich freut es freilich immer, wenn meine spezielle Leidenschaft jemanden zu den – wie du schon feststelltest – wendigen und besonders geländegängigen RB Coyoten inspiriert hat und er es dann auch nachvollziehen kann. Bin zwar nicht ganz alleine hier damit, beanspruche aber die Rubrik „CrossInliner“ faktisch quasi exklusiv und betrachte mich als Coyote-Experten, der die Teile im Detail kennt und so die ein oder andere Verbesserung kreierte. Bis 2010 bin auch ich mit Skike ins Gelände – das ist heute, wo ich die RB Coyoten kenne, für mich kaum mehr vorstellbar, da es ein Unterschied wie Tag und Nacht ist! Und da du Slalom erwähnst, nehme ich an, daß du auch meine YT-Videos schon gesehen hast.

      Was die „Umbauten“ betrifft: was ich dringend empfehle ist die 2. Bremse – evtl. gleich als die adaptierte, nässebeständige Backenbremse (gleich mit Spritzschutz) – und Rücklaufsperren! Nichts wertet diese CrossInliner für Offroad-Einsatz mehr auf als diese Module, da man damit auch singletrails, Anstiege und sonstige Skating-Hemmnisse bewältigen kann. Ich muß mir seitdem keine Gedanken mehr machen, wie ein noch unbekannter Pfad sich entwickelt – ich komm immer durch!

      Für die Zusatz-Ausstattung gibt es mehrere „Levels“ (z.B. 1, 2 oder 3 Achsen mit RLS), je nach persönlichem Begehr. Wenn du interessiert bist, schreib mir eine PM mit Kontaktdaten… dann können wir’s mal bequatschen.

      Bis dahin weiterhin viel Spaß beim Rollen! Auf deine ersten Erfahrungsberichte freuen wir uns schon.

      Servus
      Hubert
      …ist heute zur Abwechslung mal wieder mit den alten Skikes über den Asphalt gefetzt.
      kNightSkater
      nix muaß - ois ko'
      zu den Coyote-Umbauten: Klar sind die ziemlich interessant, aber erst einmal fahre ich noch ohne. Man muss ja nicht gleich alle Extras im ersten halben Jahr haben – schließlich kosten die nötigen Teile auch: Für die zweite Bremse geht vermutlich nichts ohne ein zweites Paar Skates, für die RLS brauche ich mindestens ein Paar ausrangierte Vx twin oder Einzelfelgen mit RLS; und dann fehlt noch der passende Adapter zwischen Skike-Achse und Rahmen - na ja, irgendwann kommt das noch.

      zum Wiesen-Downhill: Ja, die Grashang-Abfahrt habe ich im Video gesehen und, ja, auch ein bisschen bewundert. Da bin ich allerdings technisch noch ein ganzes Stück davon entfernt, mich auf den Coyote in eine abschüssige Wiese zu stürzen.

      Trotzdem: Die ganze Rollerei sehe ich schon auch als Alpinski-Ersatz für die schneefreie Zeit. Nur ist meine erste Wahl für den Sommer-Slalom nicht „cross“, sondern mit 8x 90mm PU-Rollen: Der Sommerski-Hang ist dann ein Feldweg mit gutem Asphalt und 500m gleichmäßigem Gefälle, es werden vielleicht 3-4 % sein. Das kommt dem Skifahren schon recht nahe – und das ganz ohne Anreise, Öffnungszeiten und Liftticket. Die Breite ist halt auf 3,5m begrenzt, quasi eine Pistenbullyspur – aber ich bin auch im Schnee eher ein Freund der kurzen Schwünge.

      Der Spaß mit dem „Asphalt-Downhill“ ist natürlich auch mit den Coyote gut zu machen. Nur bräuchte ich mit denen eigentlich einen Meter mehr in der Breite und ein bisschen mehr Gefälle. Deshalb sind sie mir für diese Anwendung bisher nur die zweite Wahl, nämlich dann, wenn der Weg (wie zur Zeit) mal wieder zu schmutzig oder zu nass zum Inlinern ist.

      pereval wrote:

      Man muss ja nicht gleich alle Extras im ersten halben Jahr haben – ... - na ja, irgendwann kommt das noch

      Meld dich einfach, ich helfe da jederzeit gerne!

      Übrigens:

      pereval wrote:

      schließlich kosten die nötigen Teile auch: Für die zweite Bremse geht vermutlich nichts ohne ein zweites Paar Skates

      So hab ich damals verfahren, als ich 2010 unbedingt die 2. Bremse wollte. Inzwischen hab ich ein reichhaltiges Ersatzteillager – sonst würde ich mich nicht Experte für diese Oldtimer nennen.

      Servus
      Hubert
      kNightSkater
      nix muaß - ois ko'