VIDEO Challenging DOWNHILL 1/2, off-road Lynch/Catedral

      VIDEO Challenging DOWNHILL 1/2, off-road Lynch/Catedral

      Hi, wieder mal! Es war Anfang Dezember 2015, kurz vor Sommer in der Vorsaison, im Skiort Villa Catedral. Einige Tage vorher waren wir vorsorglich bis zu dem tollen “Refugio Lynch” hoch gekraxelt und entschlossen uns diese fordernde Skating-Talfahrt zu wagen, obwohl oberhalb der Baumgrenze der zu dicke Rollschotter und die Bodenbeschaffenheit das Skaten mit unseren 6” x 1,25” Luftreifen unmöglich machten. Also gingen wir erst mal den oberen Schotterhang zu Fuß runter, und als wir an den Wald kamen verbesserten sich die Wege, so dass wir langsam runter rollen konnten. Aber leicht war es nicht, denn außerdem waren einige der wichtigen Tracks unbefestigt, weil Wartungsarbeiten durchgeführt wurden… ein „no-go“.
      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03
      Hallo Erik,

      na ja, wir sind nur das erste Mal bis oben gekraxelt, und als wir oben ankamen (+800m) waren wir schon zu Fuß so "etwas" aus der Puste ... mit Skates am Fuß lasse ich den unter 40-jährigen den Vortritt 8o . Skaten bis ganz nach oben ohne RLS unmöglich, weil die Pfade oben viel zu eng und teilweise zu grob geschottert waren. Am Tage unserer Runterfahrt, haben wir die Seilbahn benutzt 8) , die eben nur am Sonntag funktionierte. Gut so, denn wenn man oben "kaputt" ankommt, wird der Downhill gefährlicher...

      Wir wissen inzwischen, dass Skaten bei unbefestigten Wegen ein no-go sind, und richtig lockerer, größerer Rollschotter ebenfalls. Natürlich geht mit größeren, dickeren Reifen da bestimmt einiges mehr, aber bestimmt nicht alles... denn sogar Mountainbikes kennen bestimmt einige Grenzen. Alle Videos wo anscheinend mit größter Geschwindigkeit waghalsig verrückt drauf los runter (nie rauf) gejagt wird (ja, auch auf 3 Rädern)... na ja, da wird vieeeel getrickst:

      Erstens wird fast immer mit der Kamera auf Bodenhöhe gefilmt, wo kleinere 2cm dicke Steinchen bei nahem Abstand und etwas nach oben ausgerichtet, wie Riesenschotter aussehen und die Skates natürlich martialisch gigantisch.

      Zweitens, rollt oft der "Meisterskater" gleich hinter diesen Schottersteinchen auf einer Spur die viel besser/glatter ist, aber aus der Kamerasicht so aussieht als sei sie genau so schlecht. Und hier will ich auf keinster Weiser die Künste der Superfahrer schmälern.

      Drittens, beim Downhill kann man befestigte Spuren mit wenig oder ohne Schotter sehr zügig runterrollen. Wenn man dabei auch die richtigen aussucht, viel von unten filmt, und gerade bevor man evtll. stecken geblieben (bei Riesenschotter) oder niedergebrettert ist, wegschneidet und mit der nächsten gewagten Szene "weiter macht", dann sieht es so aus als gäbe es kein Hinderniss, welches den Superskate stoppen könnte.

      Viertens, beim "Grasskaten" mit Cross-Skates kann mann nur zügig runterrollen, wenn das Gefälle "passt", wenn es keine gefährlichen Löcher gibt und alles übersichtlich bleibt. Also kontrolliert man vorher peinlich genau. Einige "spektakuläre" Aufnahmen gelingen auch einfach, weil diese Superskater keine Rücksicht auf ihre eigene Gesundheit nehmen. Kaputte Knochen, Gelenke oder noch schlimmer sind anscheinend dabei zweitrangig. Vom Runterbrettern ohne Helm ganz zu schweigen...
      Daher, Hals und Beinbruch :thumbsup:
      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03
      Hallo Rolf

      Bitte nicht so unverhohlen offen über die Dreh- und Schneidetricks berichten – so entsteht schließlich jedes vermeintlich spektakulär wirkende Skating-Video… AUCH MEINE!!! ;) Nix für unguad: es stimmt, daß u.a. Licht, Perspektive, Vorder- und Hintergrund sowie Schnitt ganz entscheidend die Wirkung eines Clips unabhängig von der realen Performance ausmachen – und es freut mich immer, wenn jemand der community ein „zumutbares“ Video präsentiert… wo z.B. das Auflegen der Kamera auf den Boden und das technisch eher schlampige Entfernen von ihr vor der Umkehr und dem eigentlichen "Showteil" schon weggeschnitten ist :/ !

      Auch das vorherige Abgehen von downhill-Strecken vor einer Cross-Abfahrt kann ich nur als sinnvoll bestätigen – das mach ich sogar bei meinem bestens bekannten Haus-Abhang (ist nachts ein beliebter Sauffeierberg). Und ja: ein Restrisiko bleibt allerweil – mit und ohne Protektion… insbesondere mit 2rädrigen 150er Cross-Skates. :huh:

      Jedenfalls sind Eure Videos immer wieder ein Genuß – eine Art virtueller Übersee-Urlaub für uns! Ich freue mich schon auf den nächsten Trip in dem wir Mariana durch Eure schöne Gegend folgen dürfen! :)

      Servus
      Hubert
      KnightSkater
      Hallo Hubert,
      danke für deine Kommentare. Übrigens habe ich da wirklich keine persönliche Videos gemeint (auch deine nicht ;)), und finde spektakuläre Videos ja oft auch toll, aber manchmal wird derart übertrieben (weil hier und da etwas getrickst) mit den off-road Möglichkeiten der Skates (Marketing Strategie), dass so ein falsches Bild entsteht. Unerfahrene, "reale" Benutzer würden sich da eher früher als später hinters Licht geführt fühlen, und dies wäre am Ende auch dem Sport nicht förderlich, könnte aber hier und da durch Nachahmung auch zu unnötigen, schwerwiegenden Unfällen führen... auch wenn im Video nachdrücklich darauf hingewiesen wird, dies nicht zu tun.
      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03