Cross Skating Wettkampf am Markkleeberger See am 11.06.2017!!!

      Cross Skating Wettkampf am Markkleeberger See am 11.06.2017!!!

      NEUES RENNEN! CROSS SKATING AM MARKKLEEBERGER SEE

      Nachdem bereits in der Vergangenheit der Rollski Weltcup am Markkleeberger See mehrmals Station gemacht hat, wird es in diesem Jahr eine Fortsetzung in etwas abgeänderter Form geben.

      Auf etwas breiteren Rädern werden Cross Skater über neun Kilometer um den See im Kanupark in der Auenhainer Bucht an den Start gehen. Die Streckenführung beim Cross Skating wird identisch mit dem der Läufer sein und direkt am Ufer des Sees entlang führen.

      Der Kurs weißt bis auf eine kleine Steigung an der Crostewitzer Höhe ein flaches Streckenprofil auf. Mit präparierten Splitwegen und zu ca. 70% asphaltierten Abschnitten bietet die Strecke somit hervorragende Rahmenbedingungen.

      Anmeldung sowie weitere Infos gibt es hier: neuseensport.info/cross-skating-markkleeberg/news/


      Das war eine tolle Veranstaltung und wir waren dabei.

      Hätten nicht 6 Teilnehmer verletzungsbedingt absagen müssen, dann wären in Markkleeberg fast 30 Starter auf die Runde gegangen.
      Wir haben uns eine schönes Cross Skating Wochenende daraus gemacht.



      Die ersten sind bereits am Freitag zum Zelten angereist. Der große Rest am dann am Samstag.
      Am Morgen rollten wir die Wettkampfstrecke ab und stellten fest - 50 % CrossAnteil mit sehr trockenem, losen Split, das fordert all unsere Konzentration.



      Unterwegs trafen wir dann noch eine Gruppe junger Damen die ihren Junggesellinnen-Abschied feierten. Aufgabe für die Glückliche ware es - die Waschetiketten aus den Hosen zu sammeln. Da waren wir Kumpel, schön durchgeschwitzt durfte sie uns diese herausschneiden :) .



      Samstag fuhr Wolfgang noch eine Tour um den Störmthaler See und wir bauten einen Skike / RollDichFit.de - Promotionstand direkt an die KanuPark-Rennstrecke auf. Dort konnten sich Passanten über den Cross Skating Sport informieren und wer wollte, der konnte mal beim LaserBiathlon schnuppern.



      Sonntag dann das Rennen. Alles war perfekt angerichtet, ein riesiger Helferstab und entsprechende Sponsoren boten ideale Rahmenbedingungen für einen gelungenen Tag. Das Wetter war ebenfalls top. Nach dem Kinderlauf, voll niedlich, wie der Moderator die Kleinen auf die Startpistole vorbereitet hat, der Mann war sein Geld wert. Mit einem sehr guten Gefühl für die Situation konnten wir für unseren Sport in einem Interview 15 min. vor dem Start Werbung für unsere Sportart machen und dem 450 Personen starken Starterfeld näher bringen. Das war Gold wert, auch, dass wir wieder einige neue Sportler in unsere Sachsen WhatsApp Gruppe aufnehmen konnten.

      Das Rennen war hart, schon ordentliche Temperaturen die CrossPassagen verlangten alles von uns ab. Besonders stolz waren wir auf unsere Sophia, sie startete etwas eher, eskortiert von Romy & Heike und ging ebenfalls auf die große Runde der Erwachsenen. Gemeinsam mit Wolfgang lief sie dann ins Ziel und war nach einem engagierten Lauf super glücklich.



      Wir hoffen der VA hält daran fest, uns in das Programm zu integrieren, wir würden uns sehr darüber freuen.
      Noch einmal herzlichen Dank an alle die auch uns unterstützten, danke an die Verletzten wie BerndG., der vor dem Start Spitzen feilte, den Stand aufbaute, an der Strecke alle anfeuerte, den Damen, die uns rundherum gut versorgten.
      Auch herzlichen Dank an unsere Ulla, sie war wieder dabei und vor allem wieder diejenige mit der weitesten Anreise :) , das Erreichen des Treppchen hat sie belohnt.



      Zu den Zeiten - unglaublich - ich habe gedacht ich spinne als ich die Siegerzeit gelesen habe - ich wollte es nicht glauben aber Sören hatte den Sieger zu mindestens immer im Blick als dieser staubaufwirbelnd vor ihm die CrossPassage durchheizte - NORBERT - Hut ab!

      VG - Jörg