8. Deutschlandtour Cross-Skating-Biathlon 2017 - Zweite Station - Oberhof/Thüringen

      Also, dann geb ich meinen Senf auch mal dazu, als Neuling, wohl gemerkt.

      Ich danke erstmals dafür, dass ich so gut aufgenommen wurde in eure "Chaostruppe" :D
      Ja wo fängt ma da am besten an? Vielleicht ist es interessant zu erfahren, wie ich zu euch gekommen bin. Über die Google Suche bin ich auf die Roll-dich-fit-Seite gestoßen und habe dann Jörg und Andrea telefonisch erreichen können (Ich telefoniere recht gern :P) Diese waren sehr freundlich und total aufgeschlossen und schnell wurde mir klar, dass das wohl ein angenehmes Völkchen ist - diese Cross Skater.
      Später am Abend habe ich dann noch gleich mit dem Organisator der Bodenseetour gesprochen, aber mir war schnell klar, dass 100 Kilometer für den Anfang viel zu hart sind (Aber Hauptsache mal quer durch Deutschland telefoniert ^^).

      So, dann kam ich da in Oberhof an und wurde sehr schnell freundlich begrüßt.
      Dir Stefan ein großes Lob, dass du so freundlich warst und mir viele Tips und Ratschläge mit auf den Weg gegeben hast. By the way, tolle professionelle Bilder :thumbup:

      Auch möchte ich mich als Neuling bei den ganzen Helfern bedanken, vor allem den Weiblichen^^. Das war wirklich großes Kino. Ohne die Helfer ist so eine Veranstaltung wohl kaum zu meistern.
      Besonders mit der Dame aus Dresden, deren Name mir entfallen ist, hatte ich großen Spaß. Als ich mit einer leeren Flasche in den Händen fragend den Mülleimerdeckel öffnete, um diese zu entsorgen, rief sie schmunzelnd: "Um Himmels Willen. Das ist eine Pfandflasche."

      Vor allem auch den Anfeuerern ein fettes Dankeschön - ohne euch hätte ich meine Feuertaufe und die letzten Meter der Strecke nicht geschafft. Besonders diejenigen an der Kurve zum Zieleinlauf haben mir sehr geholfen, aber auch die Frau von Heinz, hat mich toll bekräftigt weiter zu machen.
      Und Jörg - du bist der Knaller als Moderator :D. Ohne dich wär's nicht das, was es war. Hab mich kräftig amüsiert bei deinen Anmoderationen.

      Natürlich muss man schon sagen, dass es schon ein wenig komisch ist, letzter zu sein (und das bei unserer Leistungsgesellschaft, die alles auf Platz 1 auslegt...). Und ich war ehrlich gesagt schon ein wenig geknickt, dass der Leistungsunterschied dann doch so krass war...Wie ihr die Senke "hinabgerast" seid, war schon erstaunlich. Aber naja, dafür wird der Letzte wirklich krass gefeiert. Und mit einem Stocksegen empfangen...wobei ich da so im Tunnel war, dass ich das nicht einmal bemerkt habe :D Aber die Fotos sind ja der Beweis dafür.

      So hab ich noch was vergessen? Bestimmt, aber das sei mir bitte verziehen :).
      Nochmal danke an alle, für die interessanten Gespräche über Training, Skates, Technik, Laufschuhe und für die Ermutigung weiter zu skaten. Ich kann allen Anfängern nur Mut machen, auch mal bei einer Veranstaltung in der Nähe teilzunehmen. Der Kopf wird jedenfalls nicht abgerissen, denn meiner ist immernoch dran^^.
      Man trifft tolle Menschen bei einem tollen Event.
      Danke
      Hallo Sebastian

      Sebastani schrieb:

      Ich danke erstmals dafür, dass ich so gut aufgenommen wurde in eure "Chaostruppe"


      Da passt du lustiger Chaot ja auch bestens rein!

      Sebastani schrieb:

      Besonders mit der Dame aus Dresden, deren Name mir entfallen ist, hatte ich großen Spaß


      So so mit der Angela ! Da musst du aufpassen die bleibt dir nichts schuldig! ;)

      Sebastani schrieb:

      Später am Abend habe ich dann noch gleich mit dem Organisator der Bodenseetour gesprochen, aber mir war schnell klar, dass 100 Kilometer für den Anfang viel zu hart sind (Aber Hauptsache mal quer durch Deutschland telefoniert ^^).


      Paßt schon auf deinem Niveau gleich mal an den Bodensee! Das sind 2 Tage mit je 100 km und insgesamt 1600 Hm. :thumbsup:

      Sebastani schrieb:

      Aber naja, dafür wird der Letzte wirklich krass gefeiert.


      Ich hoffe du gewöhnst dich nicht dran dahinten im Klassement rumzudümpeln weil wir dich feiern! Schön trainieren und uns alten Säcken die Hacken zeigen in deinem Alter. Das muss das Ziel für die Zukunft sein!

      Du hast uns sehr belustigt mit deiner Art und passt wie Arsch auf Nachttop in die Crossskater- Truppe rein. Ich hoffe du bleibst dabei und wir sehen uns öfter.

      Gruß
      Bernd
      IMG_0062.JPG

      Über 50 Cross-Skater und Angehörige waren wieder einmal in Oberhof / Thüringen und haben sich drei Tage sehr wohl gefühlt. Größten Teils im „AWO Sano Ferienzentrum“ untergebracht und bestens versorgt, kämpften wir um die besten Platzierungen an zwei Wettkampftagen am „Biathlonrevier am Grenzadler“.
      Anreisetag Freitag, da haben wir uns schon mal locker eingerollt. Von der Unterkunft in die DKB-Arena, dort wurden einige Strecken abgefahren und besichtigt.
      OH FR Arena.jpg
      Wir bestaunten u.a. den Birxsteig und schüttelten nur mit dem Kopf, Thorsten zB hatte das im Winter schon mal live erleebn dürfen.
      Unglaublich, was die Profisportler da für einen Anstieg bewältigen.
      Danach noch die große Sägespäne-Runde, eine Schleife oben vorbei am Biathlonrevier, wo gerade Sven Fischer eine Gruppe zum Gästeschießen begleitete vorbei und wieder zurück zur Unterkunft.
      Dort trafen sich alle zum Begrüßungsabend, an dem traditionell die Startnummern ausgegeben werden. Am nächsten Morgen wurde es dann ernst, denn 09:30 Uhr trafen wir uns am Biathlonrevier der WSV Oberhof. Starten wollten wir mit der Besichtigung der DKB- Arena auf unseren Rollgeräten – war wohl nix, es begann zu regnen und das nicht schlecht. Irgendwann war dann Training und eine BiathlonWorkshop, an dem sich auch die Gastfamilie Zuber aus Frankfurt / Main erfreute. 12:45 Uhr dann der erste Start zum Damenrennen. Neun Teilnehmerinnen gingen auf die Strecke, auch unsere beiden Schülerinnen (11+12 Jahre).
      3-_IMG_9991.JPG
      Wie so oft – Dauerregen, zum Teil wolkenbruchartig. Die Damen taten uns leid, weil es sie schon wieder so heftig erwischt hatte.
      1-_IMG_9964.JPG5-_IMG_9998.JPG
      Alle meisterten die Strecke und boten sich den erwartet spannenden Kampf. Bei den Männern war das Wetter dann entspannter und wir konnten alle gut ohne nennenswerten Regen durch den Wald schicken. Auch hier der erwartet harte Fight zwischen den üblich Verdächtigen.
      4-STH_3963.JPG7-IMG_0060.JPG
      Wer wollte, der konnte noch in der Schießhalle im KK-Schießen um den Titel „Schützenkönig“ des Biathlonreviers kämpfen – Bernd.G erhielt die Urkunde und freute sich sehr, denn es klappt im Wettkampf nicht immer so fehlerfrei.
      Am Abend dann Siegerehrung und gemütliches Beisammensein, es wurde viel Beifall, für die überdurchschnittlichen Leistungen alle Helfer, geklatscht.
      2-_IMG_9971.JPG
      Das können wir nicht oft genug erwähnen. In der Nachlese habe ich mal zusammen gezählt. 26 Helfer aus den eigenen Reihen waren hilfreich und machten dieses Event zu dem, was es war – tausend Dank dafür.
      Sonntag starteten dann die Langdistanzen. Zwei Rennen, in denen ein zusätzlicher Anstieg bewältigt werden musste.
      Das ist aber genau das, was die sportlich ambitionierten TN wollen, dort gegeneinander kämpfen und das Letzte aus sich herausholen. Auch dieser Umstand macht Oberhof so attraktiv.
      IMG_0059.JPG
      Das Fazit – wieder einmal sehr durchwachsenes Wetter, viele Teilnehmer, die sich davon nicht abschrecken ließen, wenig Zuschauer, toller Strecken, gastfreundliche Unterkünfte und als Bonbon – Kati Wilhelm kurz zu Gast bei unserem Wettkampf – Breitensportherz – was willst du mehr.
      IMG_0061.JPG
      Bei der abschließenden Siegerehrung wurde noch einmal allen Helfern gedankt – ohne sie wäre diese Veranstaltung undenkbar. In die Runde gefragt, ob Oberhof 2018 wieder Tour-Standort sein soll – wurde mit eindeutiger Mehrheit mit „JA“ gestimmt.
      Dazu gibt es bereits eine Information, 2018 wird Oberhof vom 13. - 15.07.2018 stattfinden.
      Zimmer musste ich bereits dafür reservieren, weil das Ferienzentrum schon reichlich "vorgebucht" ist.
      In diesem Sinne – auf zum Nächsten.

      Viele Grüße – Jörg

      PS: Vielen Dank für die vielen nette Worte und Feedbacks.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „anki“ ()

      Zebra schrieb:

      Nun, auch mir hat unser Wochenende in Oberhof gut gefallen. Das es Euch gefallen hat möchte ich Euch natürlich auch beweisen ;)
      Hier sind die Fotos vom Wochenende:

      cross-skating-media.de/2017/05/cross-skating-biathlon-2017/

      Viel Spaß beim Anschauen und gerne wieder im nächsten Jahr !

      Gruß
      Stephan

      Nebenbei Sebastian war als "Neuling" dabei , er steht erst seit ca. 2 Monaten auf Cross-Skates ! :thumbsup:
      Er hat sich einfach getraut als Anfänger dabei zu sein, er hat sich überraschen lassen und ich schätze er wurde nicht enttäuscht, oder ? :)

      Also: Nachahmer, ob Anfänger oder Profis sind Willkommen !


      Hallo Stephan,
      ich würde unseren Sport auch in unserer Region gerne bekannter machen. Dazu hätte ich die Bitte, ob ich mir Fotos, die Du in Oberhof gemacht hast, "klauen" und in der Presse und auf facebook verwenden dürfte. Ohne Foto werden Artikel leider nicht so wirklich gelesen.
      LG Ralph
      Hallo Leute,

      ich habe jetzt mal meine Bilder bei mir hochgeladen. Ich hoffe Ihr habt Gefalle daran und die (schönen!!) Erinnerungen kommen wieder hoch! :rolleyes:
      Ich war dieses Mal etwas verhalten, was die Bilderanzahl angeht. :saint:

      [url]http://foto-eleganz.de/WeitereGalerien/CrossSkating/Oberhof_2017/index.html

      [/url]
      Liebe Grüße,

      Mark
      A' ja Senf dazu geben.
      Komme jetzt erst dazu, mußte noch eine Woche Wanderurlaub dran hängen.
      Ich möchte erst einmal von meiner Abordnung Fan Club sagen. Es freut den Krawall Machern doch sehr , daß die Anfeuerungen wahrgenommen und auch begrüßt werden. Auch wenn unsere Gesichter manchmal etwas anderes ausdrücken, ( Wo ist mein Sauerstoff? )
      Es kommt auch immer mal ein neues Mitglied mit, alle fühlen sich aber gleich , wie in einer Großfamilie aufgenommen.

      Ich kann mich auch nur den ganzen Vorrednern anschließen. Es war wieder ein Super Erlebniss gewesen. Es hat sich wieder alle Mühe der Orga und Helfern gelohnt.
      Vielen Dank dafür.

      Ich darf ja auch wieder an der Vorbereitung des Events in Oberhof an der Ostsee mitwirken. Wir werden uns auch wieder ins Zeug legen.
      Es soll natürlich auch wieder in Erinnerung bleiben der Sportler und Mitgereisten.

      Mir persöhnlich ist es immer wieder ein Bedürfniss daran teil zuhaben ob als Aktiver ( Helfer ) .
      Wenn ich dann in die freundlichen Gesichter sehe, egal wie auch das Wetter war, oder anstrengend die Strecke war, wir haben alles richtig gemacht.
      Hoffentlich noch ein paar Jahre.

      In diesem Sinne - Wir sehen uns

      PS: Die Regenhose von Karl ist bei mir gelandtet, hab mit Karl schon Kontakt gehabt.