Neue Videos Rodolfo und Mariana aus Argentinien in Deutschland vom sehbehindertem Cross Skater

      Neue Videos Rodolfo und Mariana aus Argentinien in Deutschland vom sehbehindertem Cross Skater

      Hi liebes Forum,
      vor 2 Jahren oder so habe ich mich mal hier kurz vorgestellt, war aber ansonsten hier kaum unterwegs.
      Da hier Rodolfo auch seine Cross-Skating Videos aus Argentinien postet, dachte ich mir , hier sollte ich zumindest auch mal die 3 letzten Vdeos von mir gefilmt vom Besuch von Rodolfo und Mariana aus Argentinien zu Besuch bei mir in Oelde Deutschland.
      Noch einmal kurz der hinweis: ich bin schwer sehbehindert -siehe mehr Infos im vorstellungsbereich, sowie Artikeln im Cross-Skating-magazin - Stichwort sehbehinderter Cross-Skater.

      Ich denke die Videos sind gut geworden und zeigen die touren eben viel realer als bei den meisten anderen Videos, viele Fahrszenen großformatig aufgenommen, so dass man auch wirklich was vom Skaten sieht. Natürlich sind auch Zeitlupen und stimmungsvolle Momente mit aufgenommen:
      Vor allem aber wichtig: alles wurde mit Gopro silber mit Zhiyun gimbal ( Gyro für mechanische Stabilisierung) gedreht. Kamera war auf dem Helm bzw. auf dem Gepäckträger des Freecross installiert.
      Zur zeit fahre ich viel auf Freecross- einem Crosstrainer auf 3 Rädern für Outdorr Einsatz und auch absolut Cross tauglich.

      2 vdeos sind je von unseren Touren, das 3. zeigt, wie Mariana und rodolfo mal meine anderen Gefährte ( Freecross und Trikke ausprobiert haben)

      Über kommentare - wie auch immer die ausfallen - würde ich mich sehr freuen, da ich ja selber aufgrund meiner Behinderung das Videomaterial nur sehr eingeschränkt selbst beurteilen kann, aber keine sorge , ich denke schonn es lohnt sich anzusehen.

      Der eine oder andere hat ja vieleicht auch schon das eine oder andere in meinem youtube kanal "kitenteddy" gesehen bzw. diesen abonniert.
      Mir geht es daru, zum einen zu zeigen, dass man auch mit Behinderung noch viel erreichen kann und zum anderen möchte ich andere Personen zum Cross-Skaten motivieren und den Sport möglichst realistisch, aber trotzdem nicht langweilig auf Videos festhalten.

      In diesem zusammenhang hätte ich noch so einige Projekte vor, aber mir fehlen hier leider die partner zum Skaten bzw. Filmen. alleine mit Sehbehinderung zu filmen ist schwer und schränkt die auswahl der Perspektiven doch sehr ein.
      Hier noch einmal direkt der Aufruf:
      Wer lust hat mal mitzuskaten oder den Freecross auszuprobieren und / oder bei Filmprojekten mitzuwirken oder zu helfen oder selbst zu filmmen etc. ist gerne eingeladen vorbeizuschauen bzw. mich zu kontaktieren.
      ein Traum wäre für mich mal eine längere Tour zu fahren - also über mehrere Tage und wenn es dann gut klappen sollte, dann vielleicht auch mal über 2 wochen oder so. habt bitte keine Berührungsänste wegen meiner behinderung - damit komme ich gut zurecht und gerade wennn ich mit Partnern fahren würde wäre einiges viel einfacher. ich bin jetzt ca. 6000 km auf skates in den letzen 2 jahren unterwegs gewesen, mit Trikke ca. 1000 km und mit Freecross ca. 1200km in den letzten 2 monaten. ja und ich mache mit dem Freecross sogar nightrides bei mir in der Umgebung.
      Bei so einer geplanten Tour könnte man natürlich auch eine kleine Dokumentation machen.

      so, jetzt habe ich hier aber genug geschrieben und hier mal die 3 oben erwähnten videos:





      Hallo Jörg,

      ich finde die Videos klasse (wie Deine anderen Videos auch)
      Man sieht, daß es den beiden (bzw. Euch dreien) viel Spaß gemacht hat.
      Es scheint ja auch, daß es bei Dir in Oelde viele gute Möglichkeiten zum Cross-Skaten gibt. Und so wenig Autos... (davon kann der Großstädter nur träumen :) )
      Vielen Dank für´s posten!

      Grüße, Bij@n
      Vorwärts immer; rückwärts nimmer!
      (Wahlspruch der Rücklaufsperren)
      Hi Bij@n,
      vielen Dank für den positiven Kommentar,
      ja, es hat uns vielspaß gemacht und das Filmen war nur Nebensache. die kamera läuft eben nur mit , wobei man natürlich schon etwas auf die einstellungen achten muss. Die eigentliche Arbeit fängt erst danach an. wir hatten von den 3 tagen ca. 6 stunden filmmaterial. Das sichten , schneiden , nachbearbeiten etc ist dann schon wirklich recht aufwendig. so ganz zufrieden bin ich damit auch noch nicht.Mehr Perspektiven , noch ruhigere bilder und Detailaufnahmen wünsche ich mir noch für das nächste Projekt, aber da fehlen mir eben oft dazu die Partner.
      ja, in Oelde und Umgebung, also direkt von mir zu Hause aus, kann man direkt losskaten. Ich habe auch fast keine begegnung mit Autos oder Fußgängern etc rausgeschnitten. ja , es ist wenig los und das ist für mich als Sehbehindert ja extrem wichtig. Auf einer20km tour kommen mir im Schnitt vielleicht mal 3 Autos , 1 trekker und 4 radfahrer oder Spaziergänger entgegen. Das ist schon richtig toll. so ein Bus , wie im Video ist die absolute Ausnahme .
      Ich hoffe bildqualität und Farben waren soweit auch ok.

      lieben Dank Jörg