Lösung gesucht für Skijöring ohne Schnee

      Lösung gesucht für Skijöring ohne Schnee

      da Skijöring so spaßig ist, der Schnee hier in der Gegend aber Glückssache, suche ich nach Skates zum Kjöring. Ich möchte das nicht wettkampfmäßig betreiben und auch eher gelegentlich als Spaß zwischendurch. Die Skates müssen natürlich geländetauglich sein und mit Waldwegen oder trockener Wiese klarkommen. Da es ja mehr mal zum Spaß ist, soll der Preis im Rahmen bleiben. Sehr gerne gebraucht.
      Habt Ihr Vorschläge was geeignet sein könnte? Ich hab Berichte zum Rollerblade Coyote gefunden, aber den gibt es ja schon länger nicht mehr und auch Gebrauchtkauf scheint aussichtslos. Dann hab ich spezielle Skates gefunden, die von einem Schwetzer Kjöringverein angeboten werden, aber die sind definitiv zu teuer.
      Ansonsten scheinen Crossskates zwar nicht unbedingt ideal zu sein, aber da gibt es immerhin auch mal gebraucht Auswahl. Haltet ihr das für praktikabel? Auf was für Merkmale müsste ich achten um einen guten Kompromiss zu finden?

      viele Dank schonmal für eure Tipps
      Hallo Steffi,
      die konventionellen Cross-Skates mit 2 Reifen sind zum Kjöring ungeeignet.
      Man steht auf Cross-Skates relativ tief und zwischen den Rädern. Die Skates laufen nur geradeaus - man muss ständig umtreten.

      Beim Kjöring, Kiten oder Downhill mit Rollen braucht man 3 Reifen. Durch den kurzen Radstand und der höheren Standhöhe ist man wendiger aber trotzdem geländetauglich. Empfehlenswert sind auf dem Reitplatz 200er Luftreifen und evtl. Bremsen.

      Wie du schon richtig festgestellt hast gibt es aktuell keine Hersteller für solche Fat-Skates.

      Ich kann dir zumindest anbieten, einen an deinen Bedürfnissen angepassten Rahmen zu bauen (siehe Bilder). Reifen bekommt am in allen Varianten. Bei den Schuhen kann man sich im Bereich der „Aggressiv Skates“ umschauen.
      Bilder
      • Cross-Skater Fat-Skates 200.jpg

        457,12 kB, 900×675, 13 mal angesehen
      • Cross-Skater Fat-Skates 150.jpg

        465,66 kB, 900×675, 12 mal angesehen
      Grüße vom Michi Hohmann

      Skating Schule - Shop - Verleih - Lauftreff
      Cross-Skater.de
      Hallo Michi

      Die ersten Zeilen hätten meine sein können – war alles schon parat und sollte heute rein. Aber freilich hätte ich auf „obsolete“ Teile zurückgegriffen – da ist dein Angebot schon ansprechender… saubere Teile sind das! :thumbsup:
      Ich gebe hiermit das Cross-Inline-Zepter an dich ab! :D

      Hallo Steffi

      Herzlich willkommen im Forum!
      Deinem Eingangs-Beitrag entnehme ich, daß du eigentlich schon recht tief geschürft hast: RB Coyote (meine bevorzugten Skates) und die Schweizer Klosers (meine „Matschos“ fürs Rollen unter erschwerten Bedingungen) hast du schon gefunden – und mit deinen Vorstellungen auch schon abgeglichen. Ich wünsche dir, daß du beim Michi passende Skates findest! Seinen zweckbezogenen Erläuterungen kann ich nur beipflichten: für sowas unbedingt Cross-Inliner mit kurzem Radstand und festem Stiefel!

      Von was willst du dich denn ziehen lassen? Pferd/(K)Rad/Auto (Quad)/Wind/Gravitation/…Hund?
      Falls Pferd, solltest du dir dringend von Marco Künzler vom Swiss-Offroad-Kjöring Tipps holen, was zum Wohle des Tieres beachtet werden muß.
      Beim Zweirad solltest du keine zu engen Haken schlagen, weil dem Radler sonst das Hinterrad ausbricht (ist mir als alter Slalomist hinter meinem Sohn mal passiert).
      Und wie auch immer: nie ohne Vollvisierhelm, weil das da vor dir dich permanent mit Steinen, Ästen und Staub beschmeißt! <X

      Viel Spaß! :thumbup:

      Servus
      Hubert
      KnightSkater
      Habe gestern erstmals „Road-Kjöring“ praktiziert…
      auf einer minimal-frequentierten 30kmh-Straße hab ich mich mit den Klosers ein paar hundert Meter hinterm Auto von meiner Frau herziehen lassen…


      Hi Steffi

      Viel Glück mit den Coyoten! Wenn ich bei funktionalen Fragen helfen kann, laß‘ es mich wissen – ich bastle seit nun 7 Jahren an den Teilen rum und kenne sie in- und auswendig! Ersatzteillager ist auch vorhanden.

      Servus
      Hubert
      KnightSkater
      Yuhuu, die Skates sind angekommen. Und passen sogar. Das war etwas unsicher weil der Verkäufer selbst die Größe nicht wusste und nur von außen messen konnte. Demnächst werd ich sie mal von Staub befreien usw.
      Erste Erkenntniss: die Reifen müssen aufgepumpt werden (Überraschung).

      Wie mach ich das? Fahrradpumpe? Und wie stark? Nach Gefühl? Oder sollte man messen damit der Druck auch auf jedem Reifen genau gleich ist?

      und falls dus mal so "richtig ordentlich" hinterm Pferd testen willst bist du natürlich herzlich willkommen falls dein Weg dich mal nach Mittelhessen führt...
      Hallo Steffi,

      Für 200mm Reifen habe ich gute Erfahrung mit dieser Pumpe - Topeak Turbo Morph G.

      Mit dieser Pumpe pumpt man 200mm Reifen viel schneller bis so 4 oder 5 bar auf als mit den herkommlichen kleinen Pumpen die man meistens für Cross-Skates verwendet.

      Bis 7 bar (für 150mm Räder) geht auch noch obwohl das pumpen gelegentlich ein bisschen schwiereiger wird....

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level