Stöcke gefedert

      So das zweite Paar KV+ Silent Tips zeigt auch schon bedenkliche Ermüdungserscheinungen, so dass ich jetzt wieder die Original KV+Starr-Spitzen an meinem Forza-Stock montiert habe.

      Außerdem ist endlich mein Exel Formula Ntech Stock eingetroffen mit Suspension Tip, habe ich gleich probegefahren...

      Sagt mal, sind die Kork-Griffe von Exel wirklich so miserabel was die Haltbarkeit anbelangt? Am linken Griff fing der Kork schon an, kräftig am Handschuh sich abzubröseln, und das nach nur einer(!) Ausfahrt im trockenen? Oder habe ich (nur?) eine schlechte Charge erwischt???

      Der gefederte Stock ist ansich schon toll, nur die Griffe:confused:
      Nette Grüße,
      fryTom

      [size='1']Cross Skater, verwendet momentan folgende Cross Skates (alle mit 2 Wadenbremsen gemäß Cross Skating Regelwerk)

      Speedrace 2.0 (custom-built, K2 Radical Pro FLX Boot, PS XC Path 2.0 Schiene, Fender & neon-orange KS-Felgen) & BLACK ROCK Skate (cross-skate-shop.com-V07-120-Tuningskate)
      Stöcke KV+ CH1 (in Körperlänge), mein Blog[/size]

      Immer diese Unterschiede

      es scheint Unterschiede zu geben.
      Ich habe die ersten STK damals noch von einem Österreicher "erfunden", anmmeine NW-Stöcke montiert, und nach der Montage entschieden, das die Dinger an meine Skatingstöcke nicht rankommen. Die mich kennen, wissen warum, mein Gewicht und dar damit verbundene Kraftaufwand beim Stockeinsatz, da biegen sich die 100% Lekis schon mal 20 cm durch, das hat was von nem englischen Langbogen. Das halten die Dinger nie aus, dachte ich. Ein Kunde, der holt bei mir immer Kleinkram, Schläuche, Spitzen usw, wollte die Dinger. Ich habe ihm zur Vorsicht geraten, aber es scheint gut gegangen zu sein. Die zweiten, mittlerweile eine andere Farbe, hielten glaub ich nur ein paar Kilometer, dann war das passiert, was Sigrid und frytom passierte. Mittlerweile, hab ich gesehen, gibt es die Dinger auch von KV+, wieder ne andere Farbe.

      Meine Meinung:
      Für den Normskiker, 60kg 175cm, mag das ja vielleicht noch funktionieren, der hat dann auch Flügel, wie ein Storchenbein. 115kg und Arme wie bei Anderen die Beine, vergiss es.
      Harte Geländeeinsatz, vergiss es.
      Dann kommt noch dazu, die Leute, die die Stöcke weit hinten einsetzen oder längere Stöcke fahren, werden das Gehäuse abschleifen, bevor sich die Spitze in dem Gummi mit Federmechanismus verabschiedet.
      NW - ja
      NCS - nein.

      Habe auch schon die Exel Spitzen pulverisiert.

      HD
      Also auch mein definitives Fazit zu den Elastomerdämpfungsspitzen lautet:

      Finger weg! Die Silent-Tips haben nichts an NCS-Stöcken zu suchen, denn das verwendete Elastomermaterial ist den beim NCS auftretenden Kräften überhaupt nicht gewachsen.

      Wenn Stock-Dämpfung erwünscht ist, dann nur mit den Suspension Tips von Exel.

      [65kg/176cm]
      Nette Grüße,
      fryTom

      [size='1']Cross Skater, verwendet momentan folgende Cross Skates (alle mit 2 Wadenbremsen gemäß Cross Skating Regelwerk)

      Speedrace 2.0 (custom-built, K2 Radical Pro FLX Boot, PS XC Path 2.0 Schiene, Fender & neon-orange KS-Felgen) & BLACK ROCK Skate (cross-skate-shop.com-V07-120-Tuningskate)
      Stöcke KV+ CH1 (in Körperlänge), mein Blog[/size]
      recht hat er der Klausi.
      Ich versuche manchmal den Kompromiss zu finden, weil ich ja doch recht weit oben an der Fahnenstange des für die skikes erträglichen fahre. Gewicht Grösse usw. Deshalb kann ich meine Erfahrungen nicht immer 1:1 an andere weitergeben.
      Aber Klaus, kurz, und knapp und ohne Blümchen.
      Ausser, wenn er mit dem FR305 "spielt".

      HD

      ich bleib dabei...

      Zu allem, was in der Zwischenzeit angeführt wurde?nur soviel: ich halte an den Supension Tips von Exel weiter fest:
      • Sie halten einen kraftvollen Oberkörper-Einsatz, der im Gelände einen wesentlich höheren Anteil am gesamten Vorschub hat als onroad, problemlos und wuchten meine brutto 108kg über die 175?er Stöcke zuverlässig vorwärts.
      • In 2009 gab?s bislang noch gar keinen Vorfall von wegen Wechseln oder Austauschen ? ich hab noch nicht mal nachgeschliffen seitdem (ist im Gelände auch sekundär, ob die Spitze scharf ist oder nicht).
      • KO-Kriterium ist für mich der blitzartig schnelle Wechsel im Verlust-/Schadensfall.


      Übrigens: die Suspension Tips haben innen keine Metallfeder, was die offizielle Werbung per Schnittzeichnung suggeriert ? damit will Exel die Federwirkung nur visuell recognitiver darstellen. Es ist auch hier eine Gummi-Hülse, die im Kolben des Gehäuses den Spitzen-Einsatz ummantelt und in diesem begrenzten Zwischenraum dessen Hub progressiv zum Einsatz-Druck abfedert.

      Ja, der Klaus? ohne Frage einer von den ganz Harten, für die Komfort mit Weichheit gleichbedeutend ist. Er hat ja auch schon lange nicht mehr erwähnt, daß er keine Rücklaufsperre braucht ? vielleicht war das unterbewusst meine Motivation, hinten auch eine zu montieren!
      KnightSkater