SRB-Rücklaufsperre

      Hallo Sören

      Daß du keine Funktionsprobleme mit der SRB-RLS an deinen XRS06 hast, freut mich in erster Linie – und bestätigt, daß tatsächlich der SRB-Rahmen eine Rolle als System-Komponente spielt.

      @ alle

      Nachdem wir ja seit Juni selber ein Paar XRS07 daheim haben (die mir leider nicht passen), hab ich nun die Vorderachse demontiert und stelle fest, daß gar nicht die ganze Achse im Rahmen läuft, sondern nur der 8mm breite, erhabene Ring um das Gewindeloch.



      Dieser und der Gewindesockel unter dem Schraubenkopf zentrieren die Achse und klemmen den Rahmen quasi zwischen sich ein, verstärkt per Rillenscheibe – und die Schrauben waren seeeehr fest angezogen, ich benötigte einen Hebel für den Inbusschlüssel zum Lösen!

      Bei meinen Matschos läuft die Achse im 12mm-Rahmenloch (siehe Foto weiter oben) und die Anpressung der äußeren Rillenscheibe+ Schraube wird über die Spacer erzielt… in denen jedoch die Achse frei dreht und sich so rechts auf die Achsschraube drauf und links von der Achsschraube runter drehen konnte, weil nur von außen fixiert war! …bzw. ist, denn meine hinteren RLS-Räder sind noch so montiert, halten aber der geringeren Belastung bislang stand.
      Das verstehe ich jetzt.
      Es scheint also, als würde durch diese „Quetschverschraubung“ im SRB-Rahmen ein Nachdrehen der Achse durch die Rücklaufsperrung sogar über den Hebel des Rad-Radius verhindert, denn schließlich ist das der Grund für das Abplatzen der Schraubenköpfe! Fast nicht zu glauben: bei 10cm Hebel, auf den die Kraft eines trainierten Beines zum Vorschub eines 2 Zentner-Kerls wirkt, soll ein knapp 10mm großes Andruck-System mit Überlappung von 2mm außerhalb des Ringes gegenhalten? Aber es scheint so!

      Somit wäre der Schluß daraus, daß wer 200er SRB-RLSn auf andere Rahmen montieren will, diese ebenfalls mit 8mm-Rahmenlöchern ausstatten muß, um jene für die Funktion entscheidende Quetschverschraubung zu erreichen – oder…
      … die Sperrhebel-Variante baut!

      Servus
      Hubert
      … physikalisch verblüfft
      KnightSkater