7. Deutschlandtour Cross Skating Biathlon - letzte Station und zum 1. Mal Gastgeber BERLIN

      7. Deutschlandtour Cross Skating Biathlon - letzte Station und zum 1. Mal Gastgeber BERLIN

      Ein Hallo, an alle Cross Skater, :thumbsup:
      Schmallenberg ruft und Berlin wirft seine Schatten voraus. Da sich in letzter Zeit die Nachfragen für Berlin auch aufgrund des Berlin Marathons häuften, hier ein paar Vorab-Informationen.

      Der Zeitplan sieht wie folgt aus:
      • Freitag:
      o Eintreffen der Teilnehmer in Berlin Columbiadamm 111
      o 14:00 Uhr Sight Seeing auf Cross-Skates, eine kleine Tour durch die Mitte Berlins oder/und 16:00 Uhr Erkundungstour auf dem Tempelhofer Feld
      o 18:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Fachwerkraum oder Bistro auf dem Vereinsgelände (zwei Gerichte zur Wahl, auch vegetarisch - Anmeldung erforderlich)

      • Samstag:
      o 10:00 – 12:00 Uhr Streckenbesichtigung, Training und Biathlon-Workshop mit biathlon24.de
      o 13:30–15:30 Uhr Einzelrennen
      o 16:00–16:30 Uhr Staffelrennen
      o 18:00–open end - geselliger Abend auf dem Grillplatz des Vereinsgeländes .

      • Sonntag: 10:00–13:30 Uhr Langstreckenrennen

      zur Versorgung: Frühstück Selbstversorgung
      Freitag Abendessen
      Mittag/Kaffee, Berliner Bouletten, Salate, Kuchen am Schießstand (Veranstalter, Abrechnung über eine Umlage)
      Abendessen Grill und Getränke (Veranstalter, Abrechnung über eine Umlage)


      Hotels in der näheren Umgebung können zum Beispiel hier: [url]http://cube-lodges.de[/url](einfach/gut für Gruppen/direkt am Tempelhofer Feld Losrollen von dort kein Problem)

      ACHTUNG!
      Ist noch eine Umleitung in der Website. Buchungen bitte in Cube-Lodges Columbia Berlin.

      www.mercure.com/de/hotel-1894-mercure-hotel-berlin-tempelhof-airport/index.shtml (typisches Hotel mit mehr Komfort, fünf Minuten mit dem Auto zum Vereinsgelände)

      pension-goldkopf-berlin.de/(eine kleinere und günstige Alternative, auch nicht weiter, nicht mehr viele Zimmer frei)

      gebucht werden.

      Für die Zeltwilligen: auf dem Gelände des Sportvereins TIB 1848 e.V Columbiadamm 111 besteht die Möglichkeit zu zelten. (3€ + ca. 3 € Umlage pro Nacht für die Sanitär und Kücheneinrichtung).

      Weiterführende Informationen erhaltet Ihr mit der Anmeldung für den diesjährigen Abschlußbiathlon in Berlin, die wie immer nach Schmallenberg auf rolldichfit.de freigeschalten wird.

      Viel Spaß!

      Birgit ;)
      Hallo,
      wir sind angemeldet.
      Ich hätte noch eine Bitte an die oder einen Berliner:
      Da an dem Wochenende auch der Berlin Marathon stattfindet, wird es sicher einige Straßensperrungen geben.
      Sobald die Stadt hier einen Plan rausgibt, wäre eine Veröffentlichung / Verlinkung hier im Forum schön.
      Wir reisen am Samstag an und übernachten etwas außerhalb. Daher müssen wir, wie vielleicht auch noch andere am Sonntag Morgen in die Stadt reinfahren.

      Viele Grüße
      Sören
      ....hallo zusammen, ich antworte von unterwegs und kann deshalb keinen Link einfügen. In der letzten Woche hatte ich nach gesperrten Straßen gesucht und auch eine Homepage gefunden, auf dieser war jeder Tag mit entsprechender Uhrzeit vermerkt und iKarte angezeigt, was gesperrt und nicht gesperrt ist.
      wenn der Sören mal sucht, dann findet er das bestimmt auch im Netz.
      Danke an die Birgit's - die Strecke verläuft ja nicht so weit vom Tempelhofer Feld entfernt.

      Dank dem Hinweis von Jörg zum "Selbersuchen" habe ich die folgende Seite gefunden: viz.berlin.de/

      Hier findet man zumindest die aktuellen Baustellen - ob natürlich die veranstaltungsbezogenen Daten dort auch berücksichtigt werden, bleibt abzuwarten.

      VG Sören
      Liebe Deutschlandtourer,

      zwei Wochen vor der letzten Station dieses Jahres hier jetzt noch ein paar Informationen direkt aus Berlin. Verbunden mit einem herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung des RollDichFit- Teams.

      In der diskutierten Anfahrtsproblematik spiegelt sich der unterschiedliche Charakter der Station Berlin wider. Cross-Skating-Biathlon mitten in der Großstadt. Das hat den Vorteil, dass wir unseren Sport vielen Menschen präsentieren können, aber auch Nachteile, wie den Verkehr und - hoffentlich nicht zu - teure Hotels!?

      Der Verein und das Wettkampfgelände befinden sich außerhalb (südlich) der Marathonrunde. Wer die Streckensperrungen über das Wochenende genau erforschen will, schaut hier. Die Anfahrt über den Autobahnring, Tempelhofer Damm und Columbiadamm sollte am Wochenende unproblematisch werden. Wahrscheinlich werden die, die Freitag anreisen mehr Probleme mit den Staus auf der Stadtautobahn und im innerstädtischen Bereich bekommen.
      Lasst euch davon aber bitte nicht abhalten, wenn möglich schon Freitagmittag zu kommen. Ich würde mit euch gern durch die Mitte Berlins (Stadtpark und angrenzende autofreie Wege) rollen (ca. 6 lockere Kilometer). Das macht sehr viel Spaß, bringt schöne Fotos und gibt uns die Möglichkeit unseren Sport gebührend zu präsentieren. Wer das möchte meldet sich bitte vorher bei mir!

      Darüber hinaus wird sich unser Wirkungskreis am Wochenende auf das Vereinsgelände und das Tempelhofer Feld konzentrieren. Die Wettkampfstrecke ist am besten vom Vereinsgelände aus zu erreichen, sanitäre Anlagen und Umkleidekabine mit verschließbaren Schränken (Vorhängeschloss mitbringen!) gibt es dort ausreichend und die Versorgung kann und soll auch dort stattfinden.
      Das gemeinsame Abendessen am Freitag findet in einem separaten Raum auf dem Gelände statt. Der Wirt des Bistros wird uns zwei Essen zur Wahl (auch vegetarisch) bereiten (10 – 12 Euro). Getränke für das ganze Wochenende stellen wir zum Selbstkostenpreis bereit.

      Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch!
      Gute Voraussetzungen für ein schönes gemeinsames Wochenende in Berlin!
      Wir freuen uns auf Euch.

      Bis bald,
      Jörg

      Berlin wir kommen :)

      Noch in Schweden, aber morgen schon auf der Öresundbrücke, Transit Dänemark, Donnerstag MeckPomm und dann am Freitag Berlin Tempelhof :) :)
      Bilder
      • RollerWoMo.jpg

        174,76 kB, 469×542, 16 mal angesehen
      Hallo Steffen,

      das ist genau mein Vorhaben für meinen Bus!
      Meine Rollgeräte und Stöcke so hinten an den Bus zu schrauben
      Da werden dann auch einige auf der Bahn was zum Grübeln haben
      Wir sehen uns Freitag.

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      So die Rennen in Berlin und damit die diesjährige Tour sind zu Ende.
      Es war der erste und hoffentlich NICHT der letzte Biathlon in Berlin. Die Location und die Leute sind einfach genial. Ein ganz großen Dank von uns an den Jörg und seine Helfer. Wir haben uns in Berlin definitiv wohlgefühlt. Vermutlich habe ich nur so viele Fehler geschossen um die Strecke und das Ambiente so richtig auszukosten 8o ...
      Ich hoffe wir sehen uns im nächsten Jahr bei der einen oder anderen Veranstaltung wieder!


      Berlin, das erste Mal Station eines Cross-Skating-Biathlon; da waren alle gespannt.
      Was erwartet uns in der großen Stadt, noch dazu am Wochenende des Berlin-Marathons.

      Jörg Knackstedt hatte sich bereit erklärt, die Organisation vor Ort zu übernehmen.
      An dieser Stelle, und da spreche ich sicherlich im Namen vieler Teilnehmer, möchten wir uns recht herzlich bei dir Jörg bedanken, dass alles so funktioniert hat, um von einem gelungenen Event sprechen zu können.

      Es gibt viele Menschen, die in deiner Situation vielleicht um Verständnis gebeten hätten, wenn die Veranstaltung an einen anderen Ort mit anderen Organisatoren verlegt worden wäre.
      Deshalb von uns der aller größte Respekt und vielen Dank, dass du diesen Tour-Abschluss organisiert und durchgeführt hast.
      Organisation, da ist man natürlich auch auf Hilfe und Unterstützung Dritter angewiesen! Umso ärgerlicher für den Organisator, wenn da mal was nicht so funktioniert und klappt, wie von dir gedacht.
      Aber ich denke, wir haben alle diese Situationen schon einmal erlebt und wissen damit umzugehen. Von daher mach dir bitte keine Gedanken und keine Vorwürfe und auf keinen Fall sollte ein Bauchschmerzgefühl bei dir zurückbleiben.
      Du kannst dir sicher sein, wie von Roy auch schon geschrieben, es war alles in Ordnung, o. k. und beim nächsten Mal wird alles viel einfacher für dich, denn das zweite Mal ist es eben viel viel entspannter und dann ist wird es PERFEKT.



      Nun zu der Location - ich konnte es leider nur einen Tag genießen aber der war beeindruckend.
      Die Größe und Weite, das gesamte Areal, Internationalität, die vielen durchgeknallten Typen, die an unserem Biathlon-Stand vorbei gerollt sind, angehalten haben, Gespräche gesucht und sich einfach nur gefreut haben, dass auf dem „Tempelhofer Feld“ mal etwas anderes los ist als sonst.
      Der Biathlon-Stand, dass beweisen die Bilder war Premium. Zelte, Absperrungen, Hinweisschilder, Versorgungsstand, Kaffee, selbst gebackener Kuchen, Salate, Getränke und vieles andere haben dazu beigetragen, dass sich alle sehr wohl fühlen konnten.



      Conni, der alte Hase, hatte biathlon-technisch wieder einmal alles im Griff.
      Moderiert wie ein Weltmeister in Höchstform (als wäre es seine letzte Veranstaltung), führte er wieder mit vielen Informationen, rund um das gesamte Laser-Biathlon-Geschehen in Deutschland, durch das Programm.
      Anfänglich dachten wir, die Teilnehmeranzahl hält sich in Grenzen, denn es gab jede Menge anderer Events an diesem Wochenende und trotz alledem kann man mit Fug und Recht behaupten, dass die fast 40 Teilnehmern und 76 Starts hauptstadt-würdig war.
      Die Wettkämpfe wie immer, ein heißer Kampf, gepaart mit dem nötigen Spaß bei dem Fight um beste Platzierungen.



      Jugend und Frauen voran, das war schon mal eine Augenweide.
      Der Sieg ging nach Sachsen, das darf ich hier an dieser Stelle explizit erwähnen.



      Danach eine Stadtgruppe - rein aus Berliner Startern, mit internationalen Charakter.
      Sozusagen eine Art Berliner „Stadtmeisterschaft“.
      Anschließend kam das starke Mittelfeld, wo der ein oder andere persönliche Fight, wie schon an den anderen Standorten - als Duell ausgefochten wurde.
      Und dann die letzte Startgruppe. Das waren wieder die ganz ganz Schnellen, die sich nichts schenkten und Top- Zeiten auf den Flugplatz legten.



      Die Staffel wie immer, ein Spaß für alle, etwas hektisch zu fahren, weil kurze Strecke, zweimal schießen und dann der Wechsel. Das geht alles ziemlich fix aber man gibt eben alles auf so einer kurzen Runde, weil man den Teamkollegen die Platzierung nicht „versauen“ möchte. Ich war danach fix und fertig.
      Gemeinschaftlicher Abbau, duschen gehen und dann in gemütlicher Runde zusammen sitzen.
      Das hat auch mit gemeinschaftliche Unterstützung irgendwie funktioniert und Conni führte seine Siegerehrung zum letzten Mal durch, übergab Medaillen und krönte diejenigen, die mehr als zweimal an der Tour in diesem Jahr teilgenommen hatten, mit einem Souvenir.
      Danach richtete er einige nachdenkliche Worte an uns, denn nach sieben Jahren sagt er als Veranstalter: „Auf Wiedersehen“.
      Das klingt im ersten Moment sehr traurig aber an der Stelle sei Conni gesagt: „Wir danken dir für viele schöne Veranstaltungen und freuen uns nun auf viele zukünftige Veranstaltungen mit dir als Teilnehmer.“ D.h. die Tour geht 2017 etwas modifiziert weiter, der Plan für 2017 steht schon.
      Dazu an anderer Stelle mehr.



      Sonntag dann die Langdistanz. Immerhin 20 Starter gingen auf die lange Strecke. Die Sieger vom Vortag – Katrin Pförtner und Ralph Zimmermann konnten sich erneut durchsetzen. Allen hat dieser Wettkampf wieder sehr zugesprochen, denn er wird nur auf ausgewählten Stationen durchgeführt, zu Letzt in Oberhof / Thüringen, bei 0°C.

      Berlin – auf Wiedersehen, bestimmt kommen wir wieder – vielleicht 2018.
      Das nächstes Jahr sind wir wieder in der Region – jedoch diesmal am Fläming Skates.

      Berlin - Dankeschön für diesen schönen Tourabschluss 2016 :) .


      Viele Grüße - Jörg-Sachsen
      RollDichFit-Team
      Hallo,

      nüchterne Fakten Teil 2
      Ergebnislisten unabhängig der Rollengröße
      und alle Urkunden

      findet ihr hier

      Ich bedanke mich für all die schönen Jahre mit euch als Veranstalter . Bei allen, die mich für dieses Projekt Deutschlandtour Cross-Skating-Biathlon unterstützt haben und eine tolle Gruppe von Menschen alljährlich zusammenbringt, ohne Leistung in den Vordergrund zu stellen, sondern die Gemeinsamkeit des Sports und der Freude daran. Dies wird nahtlos vom RollDichFit-Team fortgeführt werden und die Tour somit in 2017 ihren 8. Durchgang starten. Wir sehen uns auf den Rollen ;)

      Gruß

      Conni

      Berlin war eine Reise wert und vielleicht sieht man sich dort wieder. Lieben Dank an Jörg Knackstedt für deinen Einsatz in all der Zeit.
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „anki“ ()

      Berlin, ob ich wieder komm ? schaun wir mal

      @'Conni
      Klar werden wir den Mann der ersten Stunde des Biathlon auf CrossSkate und Lichtgewehr vermissen. Aber du bleibst uns ja als Konkurrent auf der Strecke erhalten. Da bekommst du all das zurück was du an Kommentaren am Schießstand von dir gegeben hast :P
      @Wettkampf
      Ich war zwar nur einen Tag dabei aber war super und ich hatte wieder viel Spaß.
      Die Strecke war Dank des mitspielenden Wetter optimal.
      @Organisation
      Ende gut alles gut, ..... mehr werde ich dazu nicht sagen :whistling:
      Ja, das war wirklich ein schönes und intensives Wochenende!

      Ich staune immer wie schnell du bist und wie viel du schaffst, Jörg-Sachsen. Das ist absolut phänomenal und weckt gleichzeig die Besorgnis, dass dich bei dem Tempo eine Managerkrankheit erwischt. Das können wir überhaupt nicht gebrauchen!!!
      Die Fotos sind Klasse und ich bin nicht wenig stolz, dass ich dich ein paarmal richtig gut erwischt habe Jörg.

      Vielen Dank für euer aller Mithilfe und für den Zuspruch, trotzdem und weil nicht alles geklappt hat. Ich habe schon Lehren gezogen und werde versuchen das unterkunfts- und versorgungstechnische Verbesserungspotential bei einer hoffentlich stattfindenden Nachfolgeveranstaltung zu heben.

      Viele Grüße, Jörg-Berlin

      Ich freue mich schon darauf mich im nächsten Jahr wieder mit euch zu messen, viel Spaß zu haben und vor allem euch alle wieder zu sehen.
      Hallo Leute,

      auch ich möchte mich ander dieser Stelle zu Wort melden.
      Leider konnte ich "nur" am Samstag dabei sein. Aber es hat mir wieder super Spass gemacht.
      Die Wettkämpfe haben wieder richtig viel spass gemacht, auch gerade die Idee der Berlin Challange war echt cool und das nicht nur wegen dem Ausgang :saint: :whistling:

      Die Location kannte ich natürlich schon, auch wenn ich nicht gerede regelmässig auf dem Tempelhofer Feld trainiere. Dazu ist es leider nicht bei mir in die Nähe.

      Ich hoffe auch, dass es eine Wiederholung hier in Berlin geben wird. Evtl. liesse sich ja sogar noch eine andere Location finden, Berlin ist ja nicht gerade klein ;)

      Gerne wären wir noch bis zur Siegerehrung geblieben, da ich auch wirklich gespannt war auf das "Drumherum". Aber gut mit Kindern muss man da halt Kompromisse eingehen 8) .
      Ich denke aber Jörg A. hat recht, sowas ist jedem schon einmal passiert,der solche Veranstaltungen organisiert. Das sollte aber wirklich kein Grund sein den Kopf in den Sand zu stecken. Im Gegenteil, das spornt doch an ...
      Ich musste auch schon einmal überstürzt zu einem Supermarkt fahren um die hungrigen Mäuler einer Jugendgruppe zu stopfen :huh:

      Mir hat es rund herum wieder total viel spass gemacht.
      Jetzt heisst es erstmal wieder ins Training kommen und sich auf die nächste Saison freuen :thumbup:

      Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen (mit Allen ;) ) in 2017

      Viele Grüße
      Thorsten
      Leider ist die Biathlon-Saison schon wieder viel zu früh zu Ende. Schön war’s mit euch!!! 8o
      Die letzte Station in Berlin hat bei Kaiserwetter wieder richtig Spaß gemacht. Einen herzlichen Dank an Jörg und seine Helfer :thumbup: . Würde mich auch freuen, wenn Berlin vielleicht in 2018 erneut Station der Deutschlandtour werden würde.
      Leider konnte ich an der Langstrecke am Sonntag wegen drohendem Infekt nicht teilnehmen ;( . Ist mir wirklich extrem schwer gefallen, es war jedoch die richtige Entscheidung. Schon am Samstag bei der Startnummernausgabe war ich so im Tunnelblick, dass mir gar nicht aufgefallen war, dass ich die magische Nummer 8 von Conni erhalten habe :cursing: . War dann natürlich klar, dass ich am Abend meinen Pokal verspielt habe. An dieser Stelle möchte ich mich persönlich bei Conni für sein Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz uns das Biathlonschießen beizubringen, bedanken :thumbsup: . Freue mich aber, Seite an Seite mit Conni im nächsten Jahr zu matchen und hoffe, das wir weitere Tipps und Tricks für ein sicheres schießen von Dir erhalten werden. So, jetzt werde ich mich erst mal einige Zeit auskurieren und dann beginnt für Claudia und mich die Vorbereitung der nordischen Master WM in Klosters und dem Engadiner Skimarathon in der Schweiz.

      Liebe Grüße
      Karl und Claudia
      Ja Karl du sagst es. Leider ist die Saison schon wieder vorbei.
      Ich finde auch , in Berlin haben wir wieder ein tolles Wochenende erlebt. Da spreche ich auch im Namen von Sylke, Lilly und der Abordnung von meinem Fan Club.
      Jörg K. das habt ihr gut auf die Beine gestellt. Auch wir würden bestimmt bei einer Wiederhohlung dabei sein.
      Es ist doch immer wieder schön anzusehen, was für eine schöne Truppe wir sind. Es haben alle Freude miteinander. Die Sportler untereinander und was ich ganz wichtig finde, die Begleitungen der Sportler fühlen sich auch sehr wohl in unserer Truppe. Es hat keiner das Gefühl nur mitgereist zu sein.
      Also ich hab alle in mein Herz geschlossen und freue mich auf die Saison 2017.

      In diesem Sinne schöne Grüße von der Ostsee Thorsten, Sylke , Lilly und Fan's
      So, nun wollen wir uns auch bei Jörg (Berlin)für das schöne Wochenende bedanken. :thumbsup:
      Nach dem ersten Eindruck nach Verlassen der Autobahn - oh Gott hier ist viel los, zugestopfte Straßen usw. - haben wir uns richtig wohlgefühlt und kommen gerne wieder, ob wir dann aber wieder im "Schließfach" schlafen, steht noch offen :huh: ^^ .
      Neben dem Organisator Jörg, der hier wirklich rund um die Uhr beschäftigt war, gilt unser besonderer Dank allen, die für unser leibliches Wohl gesorgt haben und uns mit Kuchen, leckeren Salaten und backfrischen echten Berlinern verwöhnt haben.
      Alles in allem hat das Tempelhofer Feld mit seiner Multikulti-Nutzung einen bleibenden Eindruck hinterlassen, in einer lauten Großstadt so eine Zone voller Lebensfreude und Freizeitmöglichkeiten und dann noch alles bestens organisiert und kontrolliert, ist sehr beeindruckend.
      Liebe Grüße an alle, bleibt oder werdet gesund - wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr. ^^

      Bernd und Bernhild aus Dresden