1. Mannheim City Biathlon - Nachlese

      1. Mannheim City Biathlon - Nachlese

      So! Die ersten Eindrücke sind verdaut. Es kehrt wieder etwas Normalität in unser Leben ein. Wir sind sehr froh, dass der Sonntag in Mannheim mit Bravour bestanden wurde. Wir sind noch glücklicher, dass der Wettkampf ohne Schaden an Athleten und Material vonstatten gegangen ist. Wahnsinnig stolz sind wir, dass sich einige Teilnehmer nicht gescheut haben etliche Kilometer auf sich zu nehmen, um uns zu besuchen - ABER das zeichnet ja diese Szene auch aus. Es muss einfach ein paar Verrückte geben, die sich ins Auto setzen und von Event zu Event fahren. Herzlichen Dank hierfür!

      Der Mannheim City Biathlon war aus unserer Sicht erfolgreich. Die Premiere ist gelungen. Seitens der Athleten konnten wir die ersten positiven Stimmen einsammeln. Die Zuschauer waren ebenfalls ganz angetan von diesem Event. Ebenfalls unsere Sponsoren und der Hauptveranstalter, nach dessen Aussage am Sonntag ganztägig ca. 17.000 Menschen rund um den Wasserturm gewesen sein sollen. Mitwirkende und Sportler ca. 1000. Die ersten Pressestimmen könnt Ihr hier nachlesen:

      morgenweb.de/mannheim/lokalspo…-mitten-im-juli-1.2880977

      Gestern gabe es dann auch noch einen Bericht im Rhein-Neckar-Fernsehen, in dem wir ebenfalls mit ca. 90 Sekunden Sendezeit bedacht worden sind. :)

      Wir sind bereits dabei alles aufzuschreiben, was aus unserer Sicht nicht so toll gelaufen. Vielen Dank für Eure Rückmeldungen bis hier hin. Gedanklich sind wir bereits in 2017, denn die Stadt Mannheim hat bereits signalisiert, dass wir definitv wieder mit dabei sein dürfen. Der Sportkreis Mannheim und der 1. Bürgermeister haben uns an der Biathlon Arena besucht und sofort entschieden, dass wir auch noch mehr Platz bekommen sollen. Insofern können wir vielleicht auch auf eine Tribüne zurückgreifen und bessere Akkustik für die Moderation.

      Außerdem soll uns nächstes Jahr auch mehr Zeit für den Straßenwettkampf zur Verfügung gestellt werden. Insofern arbeiten unsere Köpfe jetzt bereits an einem EINZELRENNEN und einem TEAMSPRINT, weil wir der Meinung sind, dass die Zuschauer und die Athleten am meisten davon haben. Außerdem finden wir, dass der Teamsprint auch die Gemeinschaft unter den Athleten fördert. Die obligatorische Strafrunde müssen wir ebefalls logistisch unbedingt einbauen. Es bleibt also viel zu tun.

      Wir freuen uns über die freundlichen Worte, die wir bislang erhalten haben und bedanken uns nochmals für Euer Kommen.

      Andi und Petra Niemetz vom Cross Skating Center Mannheim e.V.