7. DT Cross Skating Biathlon - 3. Station Altenberg im Osterzgebirge

      7. DT Cross Skating Biathlon - 3. Station Altenberg im Osterzgebirge

      Hallo Zusammen,

      da ist Oberhof II eben vorbei (das war wiedermal super schön und äußerst herzlich) und schon liegen etliche Zusagen / Anfragen [aus dem In- und Ausland - Markus ;-)] zu Altenberg per Telefon und Mail vor.

      Deshalb haben wir nun schnell alles für euch in elektronischer Form aufbereitet und ins Netz gestellt :) :

      Nutzt bitte das Anmeldeformular unter rolldichfit.de im Netz, hier werden alle relevanten Daten abgefragt.

      Wir freuen uns auf euch und haben wieder etwas Neues geplant - vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.
      Altenberg hat uns bisher in dieser Hinsicht nie enttäuscht, wird schon klappen 8) .

      Auch wir legen Training - Worshop und Wettkämpfe - analog Oberhof / Ostsee - auf den Samstag, das hat sich bewährt.

      Am Sonntag werden wir dann morgens entweder einen Team-Sprint durchführen, denn diese Wettkampfform hat uns in Musdorf bei Oliver sehr gut gefallen oder wir führen gemeinsam eine lockere Ausfahrt durch.

      Das entscheiden wir gemeinsam ganz entspannt nach Wetterlage, Lust und Laune vor Ort.
      Conni von biathlon24.de ist zu allem bereit - Dankeschön :thumbsup: .

      Also dann - Feuer frei, ihr kennt unsere Wunschzahl an TN.

      Rollende Grüße - euer Cross-Skating-Team-Sachsen
      Kurz noch ein paar Anmerkungen, um mit der Anmeldung besser klar zu kommen.

      Zur Übernachtung noch ein paar Hinweise.

      Es gibt im Formular vier Möglichkeiten:
      1. ÜBN Herberge FR-SO
      2. ÜBN Herberge SA-SO
      3. WOMO / WOWA
      4. Eigen
      Zur Erklärung, wir können in der Jugendherberge übernachten, dort sind Zimmer reserviert, die Koordination übernehmen wir, ihr tragt euch bitte „nur“ ein.
      Die Herberge ist im 80er-Jahre-Style, Duschen auf dem Gang aber sau gemütlich und mit einem sehr netten Eigentümer, der in den Vorabsprachen alles ermöglicht hat, was wir uns vorgestellt haben. [url]www.kluegelhuette.de[/url]

      Wer "Eigen" wählt, der kümmert sich bitte selbst um seine Unterkunft.
      Dazu drei Tipps:
      • www.lugsteinhof.de
        Adresse: Zinnwald-Georgenfeld,
        Neugeorgenfeld 36,
        01773 Altenberg
        Telefon:035056 3650
      • beerenvilla.de
        Adresse: Zinnwald-Georgenfeld,
        Neugeorgenfeld 25,
        01773 Altenberg
        Telefon:035056 229674
      Oder auf tschechischer Seite:Bei Fragen sendet einfach eine E-Mail an:
      joerg-sachsen@rolldichfit.de

      VG - Jörg
      Hallo Zusammen,

      wir Sachsen waren am WE zum Berglauf im schönen Kurort Seiffen (ihr wisst schon - Rundkirche, beliebtes Weihnachtsmotiv, meine Werbeblock ;) usw.) und haben uns über verschiedene Dinge, rund ums Cross-Skaten und den Biathlon unterhalten.

      U.a. habe ich Ralf aus der Oberpfalz getroffen, der auch für Altenberg zugesagt hat.

      Allerdings haben wir festgestellt, dass einige Anmeldungen auf Grund einer technischen Besonderheit,
      (so ein Rechner ist eben auch nur ein Mensch =O ), im SPAM gelandet sind.

      D.h. einige Anmeldungen, die vor dem 29.06.2016 erfolgten, sind dubios.

      Was heißt das?
      Macht nichts aber wir wollen keinen vergessen, weil da auch die Übernachtungskoordination "dran hängt".

      Folgende Verfahrenweise, die ist am stressfreisten.

      Wer von euch nach seiner Anmeldung bei www.rolldichtfit.de KEINE Bestätigungsmail bekommen hat, der meldet sich bitte noch mal bei:
      Wir koordinieren das dann mit Andrea und Conni.

      Ansonsten könnt ihr euch freuen, alle Vorbereitungen laufen, es wir sicherlich wieder schön :) .
      Anmeldungen von Kiel im Norden bis nach Österreich im Süden liegen bereits vor!

      Viele Grüße Jörg und das "Cross-Skating-Team Sachsen".
      Altenberg - bald ist es so weit


      40 Teilnehmer stehen seit eben in der Starte3rliste - sehr schön, trotz Ferienzeit - echt stark :) .

      Zur ANREISE ALTENBERG am Wochenende:

      Ich war heute noch einmal vor Ort - alles ist angerichtet, es sollte an nichts fehlen.
      Die Männer in der Arena haben "gebohnert" - alles frisch gemäht, sieht sehr gut aus.

      Vllt. noch ein Wort zur Anreise.

      Ein Tipp für die, die aus Richtung Erfurt / Chemnitz / Nossen und dann die A4 befahren.
      Wenn ihr auf der A17 in Richtung Prag fahrt - Vorsicht, da kommen die zwei Tunnel, beide mit Kameras überwacht - fahrt dort bitte nur 80.

      Wenn ihr von der A 17 abfahrt, dann in Richtung Altenberg, Vorsicht vor Liebstadt, das kommt nach den Serpentinen im nächsten Dorf an einer Schule eine 30 Zone, auch dort ein Blitzer .

      Wer durch Dresden fährt - ACHTUNG - auf der Waldschlößchenbrücke, dort nimmt die Stadt in der 30er Zone im Jahr ein halbe Millionen ein. Ihr müsst nix dazugeben, fahrt dort langsam.
      Gute Anreise euch allen - wir freuen uns.

      PS: Wer in der Herberge nächtigt, dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden.
      Der Ralf vor Ort managt das dann alles zu unserer Zufriedenheit.

      Viele Grüße - das Cross-Skating-Sachsen -Team
      Hallo,

      zuerst die Fakten.
      Ergebnisse und Urkunden findet ihr

      hier

      jetzt zu unserem Wochenendein Altenberg.
      Alle Mühen und Vorbereitungen des Sachsenorgateams haben den Aktiven alles geboten und ließen keine Wünsche offen.
      Sowohl die Unterkunft und alles Drumherum,wie auch dieVersorgung und Betreuung im Stadion in Altenberg.
      Leider habe ich mit meiner Entscheidung die Teamstaffel am Sonntag abzusagen diesem Wochenede den schönen und krönenden Abschluss verwehrt. Das Startgeld wird selbstverständlich ersetzt
      Keine Entscheidung ist leicht, diese Absage war für mich das erste Mal . Es ist nicht leicht sich gegen den Aktiven und den Sport zu entscheiden. Am Sonntag war meine Entscheidung falsch. Das tut mir aufrichtig leid. Noch am Sonntagmorgen zogen dichte, feuchte Nebelschwaden durch das Stadion und vier unterschiedliche Wetterprognosen trugen nicht sonderlich dazu bei .
      Ich hoffe ihr seht mir diese Entscheidung nach und gebt mir die Chance es wieder gut zu machen. Leid tut es mir besonders für die Sportler und das gesamte Sachsen-Orgateam.

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Da gibt es nichts mit "leid tun". Wir betreiben nunmal eine Outdoor-Sportart und so wie sich das Wetter am Sonntagmorgen präsentierte, war die Entscheidung den Teamsprint abzusagen richtig. Zusätzlich hörten wir auf der Rückfahrt nach Hause (in 5,5 Stunden absolut ohne Stau!!!) im Radio, dass Nachbarorte überspült worden und neue Gewitter im Anmarsch sind.
      Von daher haben wir doch noch Glück gehabt mit unserem Mega-Wetter am Samstag! Das war ein rundum perfekter Tag! Ich habe es genossen, nach der langen Verletzungspause wieder dabei sein zu können. Perfekt versorgt sowohl in der absolut gemütlichen Klügelhütte mit einem sehr aufmerksamen Herbergsvater Ralf als auch im Stadion durch das Sachsen-Orga-Team (der Nudelsalat wird mir seeehr in Erinnerung bleiben liebe Romy!) gab es nicht mal andeutungsweise die Gefahr zu wenig zu essen. 8o

      So gestärkt stand dann einem guten Training und Wettkampf nix im Weg. Die Strecke war hart und fordernd, aber absolut machbar. Die größte Hochachtung dabei hatte ich für Maja. Wahnsinn, gerade Mutter geworden und schon wieder am Start! Hut ab!

      Ach ja, ich könnte jetzt noch jeden Menge berichten über Strafrundenfahrer, spannende Schießeinlagen und Sprints bei den Männerrennen und dem Staffelwettkampf, aber das übernehmen bestimmt die nächsten "Schreiberlinge".

      Und ja Bernd G. ich habs nicht vergessen was auf deinem Grabstein mal stehen wird :P , aber ich verrate es doch nicht hier im Forum... ^^

      Bis bald, liebe Grüße an alle
      Sylle
      Viel Spaß mit:
      rolldichfit.de
      ich kann mich da der Sylle nur anschließen - nachdem "die Milch eh verschüttet war", war die Motivation, das Auto wieder auszuräumen und in die kalte Wettkampfkluft zu steigen, nahe Null. Und die Aussicht auf auch nur 5,5h bis nach Hause hatte gewonnen ;)
      ​Das war, wie immer in Altenberg, ein sehr schönes Wochenende und es hat mir riesig Spaß gemacht - ich wäre enttäuscht, wenn das das letzte Mal gewesen sein soll!
      Rene hat mich übrigens ganz verdutzt gefragt, warum wir denn nicht in die Schießhalle gegangen sind? Das wäre eventuell noch eine Idee für das nächste Mal - die Halle als Schlechtwetter-Ausweichschießstand nachzufragen (würde dann wohl auch für Oberhof Thüringen eine Idee sein..)
      Naja, da Conni ja unbedingt irgendwas wieder gutmachen will und ich die Ruhrpottler ab jetzt eh lieb habe, habe ich beschlossen, in Schmallenberg zu starten :)
      Und wehe dem, der dann nichts gut machen wird...

      Bis Schmallenberg und liebe Grüße aus Stuttgart an alle
      Jörg S
      Auch wir können uns da nur anschließen. Es war ein perfektes Wochenende! Ein herzliches Dankeschön an das Sachsenteam. Wenn auch das Glück diesmal nicht auf meine Seite war, hat es riesigen Spaß gemacht mit euch zu matchen, zu feiern und zu fachsimpeln. Conni: Du brauchst Dich für garnix zu entschuldigen!!! Das Wetter war nicht vorhersehbar, insofern war die Absage zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung!!!
      Wie Sylle schon schrieb, wir betreiben eine Outdoorsportart. Deshalb müssen wir bei schlechten Bedingungen mit Absagen rechnen.
      Wir freuen uns auf Schmallenberg und hoffen auf bestes Wetter und stabilen Stockspitzen.

      Liebe Grüße derzeit aus Dresden

      Karl und Claudia

      moppel schrieb:

      Und ja Bernd G. ich habs nicht vergessen was auf deinem Grabstein mal stehen wird , aber ich verrate es doch nicht hier im Forum...


      Naja Sylle

      Die Zunge war etwas gelockert ! ^^
      Bevor ich mir über die Innschrift Gedanken mache, versuche ich das mit dem Skaten lernen weiter!
      Wird schon helfen wenn ich bei der neuen Skiroller-Bindung die Sicherungsschraube eindrehe wie es bei meinem Skiroller jetzt schon ist, denn das die doch schon notwendig ist , nicht nur bei Profis, wie ich dachte , hab ich nun schmerzvoll erfahren.

      Trotzdem war es ein schöner Samstag und der Abend der lustigste den ich bisher mit euch hatte.

      Gruß
      Bernd
      Tach !

      Die ersten Bilder vom Jörg sind online und hier zu finden:
      cross-skating-media.de/2016/05/cross-skating-biathlon-2016/
      Bitte die Galerie über "Gallery +" auswählen. Viel Spaß !
      Gruß
      Stephan

      PS... mehr Fotos später.... muß erstmal Urlaub machen :)
      cross-skating-media.de
      Cross-Skating Fotos & Videos

      cross-skating-rhein-ruhr.de
      Cross-Skating Veranstaltungen an Rhein & Ruhr

      rolldichfit.de/cross-skating.htm
      Julia und ich hatten auch auf der Rückfahrt 2 Stunden dicken Stau - puhhhhh.
      Aber egal, das monatliche Treffen mit lieb gewonnenen Cross-Skatern war es wert!

      Die Wettkämpfe haben wie immer viel Spaß gemacht. In diesem Jahr konnte ich wieder beide Stöcke voll einsetzen, meine Schulterverletzung ist völlig verheilt (es hat aber tatsächlich ein ganzes Jahr gedauert, bis nichts mehr zu spüren war).
      Aber was es heißt, seine Stöcke wirklich VOLL einzusetzen, zeigte uns Karl, der am Samstag 3 Stöcke verschlissen hat, und das alleine durch Stockschub ..... ;)

      Hier noch die Verteilung der Altenberg-Teilnehmer:



      LG Andrea



      Altenberg,….wir waren zum dritte Mal im Erzgebirge. Für 2017 ist das Erzgebirge nicht geplant.
      Zwei Jahre hatten wir riesiges Glück, dieses Jahr fast das ganze Wochenende :thumbup: .
      Freitag Anreise, gemütliches Einfinden, schnacken, labern, lachen, denn einige hatten sich lange nicht gesehen. Zimmer beziehen, schnell ´nen Kaffee trinken und schon ging's los auf die Rollen.



      Kurze Stadionrunde, das muss schon sein. Den steilsten Anstieg der Strecke hoch kraxeln, das ist Pflicht, eine Runde durch die Arena, incl. Strafrunde, das gefällt allen, die mitgekommen waren.Zurück an der Herberge, schnell geduscht und ab zum gemeinsamen Abendessen.

      Früh morgens ging's bei Zeiten raus, denn es gab eine Menge aufzubauen. Gegen 9:30 Uhr nahmen dann die Teilnehmer am Biathlon-Workshop oder -training teil oder rollten sich „warm“.
      38 Teilnehmer und Begleitung befanden sich auf der Anlage und hatten bei bestem Wetter ihren Spaß.

      Nachdem am Freitag der kleine Ebs zu Besuch war, versorgte uns der große Ebs und Markus auf der Anlage vom Feinsten, waren hilfreich und unterstützend an unserer Seite. Auch unser Sven von Ostsee Skating war sich wieder einmal nicht zu schade und stellte seinen Servicestand auf.
      Er montierte, wechselte Reifen und versorgte alle diejenigen, die ein technisches Problem hatten – vorbildlich – herzlichen Dank.

      Der Workshop, das Training, die Einzelwettkämpfe und die Staffel haben allen riesigen Spaß bereitet und für spannende Platzierungskämpfe war gesorgt.
      Besonders stolz waren wir auf unseren jungen Sachsennachwuchs Sofia, sie ist nicht nur Klasse, bis an ihre physischen Grenzen gelaufen ist – nein, sie hat auch noch hervorragend geschossen und zwar fehlerlos.

      Weiterhin unglaublich unsere Maja, sie wollte es unbedingt wissen. Im Juni entbunden, konnte sie noch gar nicht bei alter Stärke sein aber das schien ihr egal zu sein, denn dabei sein steht im Vordergrund.
      Hut ab, dass du das starke Frauenstarterfeld komplettiert hast, ebenso wie Karin aus Sachsen. Sie hatte gar nicht vor zu starten, ist aber im Strudel der Massen irgendwie mitgerissen worden und auch im Wettkampf auf die Rollen gestiegen.



      Bei den Männern der gewohnt harte Kampf.
      Er begann schon beim Start, Karl hatte die Spitzen so in den Asphalt gerammt, dass er gleich doppelten Stock- und Spitzenbruch hatte und 10 m nach dem Start einen U-turn hinlegte, um sich einen Ersatzstock zu holen.
      Claudia eilte anschließend zum Wohnmobil und holte seinen originalen Ersatzstock, der musste jedoch bei der Aufholjagd ebenfalls dran glauben.

      Eduard und Ralf lieferten sich den vorhergesagten Spitzenkampf. Diesen konnte Ralph für sich entscheiden und blieb nur wenige Sekunden über der 20-Minuten-Marke.Das ist echt eine Glanzleistung.

      Nach der Staffel, die wie immer ihren besonderen Reiz hatte, starteten wir zu den Unterkünften.
      Duschen, frisch machen und dann zum gemütlichen Grill-und Feuerlagerabend? Der Regen lies diesen ausfallen, wir machten es uns im Gebäude schön und hatten alle unseren ganz besonderen Spaß, bei einem Abend, der etwas anders geplant war.

      ABER – unverhofft kommt oft und wird zumeist besonders lustig. Bei der Siegerehrung gab es jede Menge Kommentare und Bemerkungen, die in unseren Gedanken an das Wochenende hängen bleiben werden.

      Sonntag – Nebel am frühen Morgen, Regen und unklare Wetterprognosen.
      Der Wettkampf fiel aus.
      So trafen wir uns aber noch in der Arena und verabschiedeten alle und räumten das Gelände für die Sommerbiathleten, die diese Woche in Altenberg ihre Meisterschaften austragen werden.

      Nächster Stop der Tour ist Ende August in Schmallenberg, bevor der Saisonabschluss in Berlin Premiere feiert.



      VG - Jörg
      Fotonachschlag !

      www.cross-skating-media.de/2016/05/cross-skating-biathlon-2016/

      Bitte die Galerie über "Gallery +" auswählen. Viel Spaß !

      Gruß

      Stephan
      cross-skating-media.de
      Cross-Skating Fotos & Videos

      cross-skating-rhein-ruhr.de
      Cross-Skating Veranstaltungen an Rhein & Ruhr

      rolldichfit.de/cross-skating.htm