Hallo aus Mainz

      Hallo aus Mainz

      Hallo an alle,

      nachdem ich jetzt schon ca, 2 Monate mitgelesen habe und gute Tipps bekommen habe, bin ich jetzt endlich auch Mitglied geworden.

      Ich bin 37 Jahre alt, 178cm bei 76 kg. Habe früher verschiedene Sportarten gemacht, aber vor allem viel Krafttraining gemacht und bin viel gelaufen (v.a. 10 km-Distanz).

      Vor 5 Jahren habe ich mit dem Skilanglauf-Skaten begonnen (die ersten Jahre mit Skilehrer) und bin seither begeistert. Vergangenen Sommer habe ich mir gebrauchte Skikes zugelegt und komme (bisher ohne Kurs) mittlerweile ziemlich gut zurecht, fahre 1-2 x die Woche 14-24 km.

      Ich bin aber am überlegen, mir demnächst schon frühzeitig einen Cross-Roller zu kaufen (fahre meist am Rhein entlang auf z.T. schlecht geteerten Straßen und Sandwegen), weil ich näher am Skilanglauf sein möchte. Da ich aber erstmal ausprobieren möchte, inwieweit ich mit der Technik zurecht komme, habe ich mir vor kurzem günstig einen älteren Skiroller, einen Ski Skett Record erstanden, ohne Bindung, aber mit Bohrungen für eine Salomon SNS.
      Hier kommen dann auch meine ersten Fragen, bzgl. Material/ Umbau: Ich habe auf meinen Skatinn-Ski eine ein paar Jahre alte Rottefella Xcelerator auf einer NIS und hatte mir überlegt, auf Skiroller (und ggf. später dem Cross-Roller) eine Adapter-Montageplatte zu schrauben (wahrscheinlich besser lassen?!), um die Bindung im Sommer auf die Roller zu schieben. Könnte der Plan aufgehen, v.a. am Skiroller, an dem bereits Löcher für die SNS vorhanden sind? Weiß jemand, wo man das in der Nähe von Mainz machen lassen kann (v.a. wenn man das Material nicht im Laden gekauft hat?).

      Wenn ich mit dem Skiroller zurecht komme, wollte ich mir eine Bremse für einen Schuh bei Michael Hohmann zulegen- wenn ich seine Homepage richtig verstanden habe, dann müsste ich mir bei ihm auch den Cross-Roller dafür mit bestellen. Kann mir jemand sagen, ob man die gleiche Bremse dann auch für den Ski Skett- Roller einsetzen könnte?

      Klingt vielleicht recht ambitioniert für einen Anfänger, aber ich kenne mich- wenn mich etwas gepackt hat, dann fuchse ich mich da rein!

      Herzliche Grüße,
      Einar
      Hallo Einar,

      Ich würde hier lieber etwas Geld für eine weiter gute Bindung ausgeben. Denn irgendwann bis du das ständige montieren der Bindung satt. So sind die Bindungen immer perfekt für dich eingestellt.

      Zu der Wadenbremse. Ich habe mir 2 Wahia Wadenbremsen gekauft. Die habe ich mir selbst an die Schuhe montiert. Schau mal unter Wadenbremse im Forum nach. Da ist es egal ob du mit 1ooer oder mit 150er Reifen unterwegs bist. Du kannst die Bremse individuell anpassen. Hier habe ich meine Wahia Bremse gekauft und eine menge Geld gespart. nordicx.com/Zubehoer/Bremsen/

      Gruß Harald
      Hallo Einar,

      habe durch Zufall soeben diesen Beitrag gesehen. Da es um Offroad Skiroller mit Skibindung geht, kann Dich vielleicht das Ding interessieren, das ich in meine Website vorgestellt habe. Seit einigen Jahren befasse ich mich mit Offroad und habe ein solides Modell, das ich auf Anfrage auch baue. Einfach mal reinschauen unter bodolux.de. Ich kann ein Muster zur Erprobung gegen Porto schicken.
      Schönen Gruß aus dem Norden

      Bodo.
      Vielen Dank für die Antworten. Tut mir Leid, dass ich so spät reagiere. War erst Skifahren und hatte dann viel um die Ohren. Der Roller ist in der Zwischenzeit bereits in der Werkstatt, um mit einer Adapterplatte versorgt zu werden. Da ich aber beim Skifahren erst gemerkt habe, dass meine kürzlich gebraucht erworbenen Skatinn-Ski einen geklebten Bruch der NIS-Platte haben, kann es gut sein, dass die Ski eine neue Bindung bekommen wird, so dass die Rottefella dauerhaft auf dem Roller bleiben könnte. Ich werde dann demnächst erstmal mit dem alten Roller meine Erfahrungen mit der freien Ferse auf Asphalt machen und dann über einen Cross-Roller nachdenken.

      Ich habe mich dank der Tipps entschieden, mir eine Wahia zuzulegen. Solange ich noch am experimentieren bin und mich noch nicht auf einen Schuh festgelegt habe, macht für mich eine dauerhaft im Schuh verankerte Bremse wie von Michael Hohmann (noch) keinen Sinn.
      Mal ein kleines Update von mir,

      wie an anderer Stelle schon geschrieben, war ich heute im Kurs von Alexander Puderbach und habe jetzt endlich den Rhythmus für die 1:1-technik!
      Seit 4 Trainingseinheiten stehe ich jetzt auf einem X-Plorer 2 mit langem Holm und fühle mich bereits genauso wohl wie auf meinen Skikes 07. Der Umstieg auf freie Ferse verlief also überraschend unproblematisch und ich bin froh, mich dazu entschieden zu haben und jetzt näher am Langlauf zu sein. Das Gleiten mit dem langen Holm ist schon was anderes.
      Konnte den X-Plorer glücklicherweise günstig bei Ebay ersteigern, inklusive einer Calf Brake II. Die ist aber noch nicht der Weisheit letzter Schluß, da sie deutlich die Beweglichkeit der freien Ferse beschränkt. Da werde ich wohl doch noch eine Bremse am Schuh besorgen.

      Gruß,
      Einar
      Wow, wie fantastisch es ist, eine längere freie Strecke am Stück zu haben. Bin am Sonntag 15km von Saarbrücken aus die Saar entlang nach Frankreich hinein und zurück, also insgesamt meine bisher weiteste Strecke- 30 km auf Skikes 07/120 in 1h:53min- gleichzeitig meine schnellste Durchschnittsgeschwindigkeit bisher: 3:46 Min/km. Bin sehr zufrieden!
      Beste Grüße,
      Einar,
      Hallo Einar,
      schade, dass wir nicht zusammengelaufen sind. Ich war auch an der Saar unterwegs, nur in die andere Richtung. Wenn du wieder im Lande bist, lass uns doch mal zusammen laufen. Auf der Strecke SB - Saarrgemünd, sind oft Radfahrergruppen unterwegs.

      Gruß Harald
      Hallo Harald,

      das wäre super. V.a. weil ich bisher ausschließlich alleine unterwegs bin, würde ich mich sehr freuen, wenn das klappen würde. Möglicherweise sind wir Anfang/ Mitte September das nächste mal bei meinem Schwiegervater in Saarbrücken. Ich sage Dir früh genug bescheid!

      Grüß,
      Einar