kdb aus brandenburg

      Hallo kdb,

      Erik hat es richtig gut beschrieben!
      Vielleicht bist du nicht ganz zufrieden mit der Antwort, weil sie sehr allgemein gehalten ist.
      Das ist aber richtig so, denn solche gesundheitlichen Fragen lassen sich nicht konkret in einem öffentlichen Forum beantworten.
      Ich könnte dir zwar, so wie viele andere erfahrene Cross-Skater/Trainer auch, in der Theorie ganz genaue Ratschläge und Hinweise geben. Die treffen garantiert auf 99% aller Fälle zu, aber stell dir vor, du hältst dich daran und bist das eine Prozent und erleidest einen Kreislaufkollaps oder Schlimmeres.

      Deine Pulswerte und daraus abgeleiteten Prozentwerte können daher unauffällig sein, weil aufgrund der höheren körperlichen Gesamtbelastung beim NCS insgesamt höhere Pulswerte tolerierbar sind als bei den meisten anderen Ausdauersportarten.
      Sie können jedoch auch ein Stopp-Signal für dich sein.
      Dazu kommt, dass sich viele Sportärzte noch gar nicht mit den Besonderheiten des Cross-Skating auseinandergesetzt haben. So ist nicht mal sichergestellt, dass du dort umfassend 'richtig' beraten wirst.

      Wenn du magst, können wir uns gerne per Mail austauschen (andrea@rolldichfit.de). Interaktiv kann ich vieles besser beurteilen, weil ich dir dann individuelle Fragen stellen kann und man direkt verschiedene Sachen ausprobieren kann.

      Und grundsätzlich beachten - wie auch von Erik geschrieben:
      Weniger ist mehr!
      Lieber langsamer vorankommen, dafür weniger oft wegen Atemnot anhalten müssen!


      Auch von mir weiterhin viel Erfolg und Spaß!
      Liebe Grüße, Andrea
      Hallo Zusammen,
      wie die anderen schon beschrieben haben, sind die Belastungsgrenzen alle sehr individuell zu sehen - nicht jeder Mensch ist wie der andere. Das merk' ich sogar an unterschiedlichen Tagesformen.
      Ich nutze auch ein Pulsuhr mit GPS - aber weniger um mich daran geiseln, sondern um mich selbst besser kennen zu lernen.
      Je nach "Zustand" z.B. atemlos oder entspannt kann man sich die Werte einfach anschauen. Nach einiger Zeit lernt man, wie der Körper die Anstrengung aufbaut, verarbeitet oder wie schnell man sich auch wieder erholt. Diese persönlichen Erkenntnisse helfen dann wirklich weiter und man kann sich dann entsprechend auf die jeweiligen Streckverläufe einstellen.
      Ich habe mir z.B. inzwischen einen Herzfrequenzbereich definiert um einerseits nicht zu überpacen aber auch um ein gewisses Anstrengungslevel zu halten. Ein Signalton sagt mir dann, wenn ich dort über oder unter die Grenzwerte komme und nehme z.B. dann auch wirklich das Tempo raus, wenn der Puls deutlich drüber schießt. Die Grenzwerte kann man aber nur durch längere Erfahrungen sehr persönlich ermitteln.
      Man nimmt dann auch die persönliche Entwicklung motivierend wahr. :thumbup:

      VG Sören
      ich danke dir sehr für die obenstehende nachricht.
      natürlich fahre ich weiter, und natürlich mit derselben freude wie vorher. nur, es war eben einfach ein bissl viel, was ich da gelesen hatte.
      und wieso sollte das, was ich ohne diese pulsuhr gemacht habe, auf einmal so sehr falsch sein? ich muss eben nur darauf achten, immer gut auf meinen körper zu achten, so wie ich es auch vorher schon gemacht habe.

      und selbstverständlich werde ich auch meine ärztin dazu befragen.

      kdb
      nachdem alle geschäftlichen tätigkeiten für heute erledigt waren, also gegen 18.30 uhr, bin ich wieder raus auf die piste, dieses mal wieder in richtung reckahn gefahren. es hat richtig spass gemacht, etwa 2,5 km war ich unterwegs, mehr oder weniger locker. die sonne schien und es war recht wenig wind.
      mein puls war im maximum bei 150. das ist zwar sehr viel, aber innerhalb einiger weniger sekunden, vielleicht einer halben minute, geht der locker auf 120-130 zurück.

      kdb
      gegen 18 uhr hatte ich lust, wieder auf tour zu gehen/rollen/fahren. also bin ich wieder zur b102 gefahren und habe knappe 4 km geschafft. die hintour war ein traum, etwas rückenwind. es haben sogar zwei vorbeifahrende autofahrer gehupt. ich habe mich sehr drüber gefreut. auf der rücktour hatte ich (natürlich) den entsprechenden gegenwind.
      an den havelwiesen standen wieder einige grau- und noch mehr silberreiher. ein gänsepaar stritt sich wie verrückt mit einem schwanenmännchen. offenbar war er dem nest zu nahe gekommen.

      mein puls bewegte sich zwischen 135 und 153. in meinen pausen war er dann schnell herunter auf etwa 110-120.
      alles in allem, es war eine schöne trainingstour.

      kdb
      Hallo kdb,

      Hast du eigentlich eine richtige (Vor)nahme, kdb hört so sinister an (fast wie kgb ;) ). Vielleicht machst du das schon aber wenn nicht dann könntest du mal versuchen um deine Reifen etwas mehr auf zu pumpen. Wenn du mit Black Armada oder Road Sar Reifen fährst, kannst du bis etwa 9 Bar gehen. Mit CST Reifen habe ich weniger Erfahrung aber damit würde ich ein wenig vorsichtiger sein. Vor allem bei schwereren Cross-Skater lohnt sich dass denn ein höheren Reifendruck verringert den Rollwiderstand!!!

      Du brauchst keine angst für Platzer zu haben. Es kann allerdings so sein dass deine Reifen bei höherem Druck etwas schneller am Ende sein werden. Meistens entstehen dann Beulen oder werden Unrund.....

      Sehr schnell wird das allerdings dann wieder passieren....


      Vielleicht hilft dir das!


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      ich prüfe den luftdruck regelmäßig und fahre bei etwa 8-8,5 bar.
      über das bremsen freue ich mich mehr und mehr. das geht schon richtig gut, aber ich glaube, ich muss mal die stockspitzen schärfen.
      an den reifen sind rechts und links noch so viele (alle?) nippel dran. ich habe neulich irgendwo den tip gelesen, man könne sie auch abschneiden .... naja, ob das wirklich schon für meinen trainingszustand aktuell ist? einen reifen kaputt kann ich nicht gebrauchen, habe ja noch nicht mal ein ersatzrad dafür.
      der schöne glatte weg an der b102 ist ein gefährliches terrain, okay, nicht für mich, aber für die vielen waldameisen beispielsweise, die bei warmem wetter den weg kreuzen und denen ich nicht immer ausweichen kann.

      heute ist das wetter für mich viel zu wechselhaft, regen, graupel..... das muss ich nicht haben, also sitze ich nach meinem verdienten mittagsschläfchen zu hause auf der couch und habe grad frischen rhabarber-hefe-kuchen und einen kaffee bekommen.

      klaus-dieter b.
      nach der arbeit war ich wieder unterwegs, dieses mal wieder auf der kurzen strecke nach reckahn.
      da habe ich die beiden alten damen mit ihren rollatoren wieder getroffen. die meinten, das sieht aber schon richtig gut aus, was ich da mache. nun ja, ich bin inzwischen doch wesentlich schneller als die beiden.

      ein pärchen mit einem jagdhund wollte ganz genau wissen, was ich da wie und warum mache. so sind wir für ein paar minuten ins schnattern gekommen.

      auf dem rückweg von reckahn zum auto hatte ich herrlichen rückenwind, also rollte es entsprechend gut.

      kdb
      Hallo Klaus-Dieter :thumbsup: ,

      Das man unterwegs oft gefragt wird was man da macht und wie das dann heisst, gehört eben bei Cross-Skaten dabei. Es passiert mir jedenfalls fast jedes mal das ich rolle.....

      Rückenwind sollte es eigentlich immer geben, oder ???? ^^

      Na, sei bitte ein bisschen lieb zu den Waldameisen......


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      heute war es wieder recht angenehm warm.
      das konnte ich nicht ungenutzt lassen, also war ich vorhin wieder etwa 4 km unterwegs.

      es war einfach herrlich, ich konnte nicht klagen. gehupt haben autofahrer wieder, ein radfahrer meinte, na , es ist wohl sehr anstrengend? klar hatte der recht, was denn sonst....

      eine menge radfahrer waren unterwegs, bis auf eine dame haben alle gerüßt. 2 inlineskater sind mir auch begenget. zu einem kleinen gespräch hats nicht gereicht, wahrscheinlich war ich denen zu alt .....

      kdb
      bei diesem wetter musste ich einfach raus. nicht weil herrentag war, das ist mir wurscht gewesen. aber es war so schönes angenehmes wetter. also bin ich nach dem mittagessen wieder rausgefahren richtung b 102, premnitz.

      heute habe ich 4 km geschafft. der puls ging bis 153 hoch, nach der pulsuhr also bei 99 %, was auch immer das heissen mag.

      jede menge radfahrer waren unterwewgs, einige autofahrer haben wie wild gehupt, fast alle radfahrer haben gegrüßt, nur eine frau konnte wohl/wollte den gruß nicht erwidern, naja, dann halt nicht.

      einige wollten wissen, ob ich sommerski fahre. naja, so falsch isses ja nicht. eine jüngere dame meinte zu ihren beiden begleiterinnen, was denn das für n geiler sport sei, den ich da mache ....

      okay, also geil find ich das nicht, aber sehr anstrengend nach wie vor, obwohl die kondition spürbar besser wird.

      kdb
      naja,

      ob ich ein frauenmagnet werde, das will ich doch stark anzweifeln, mit knappen 62 jahren ist ja wohl diesbezüglich der erste, zweite, dritte, vierte, fünfte .... lack schon ab. aber vielleicht liegt es einfach in der natur der sache, dass die damen doch etwas neugieriger sind und gegebenenfalls fragen.

      vielleicht sehe ich aber auch nur so sehr geschafft aus, dass die damen mir mit ihren worten ein wenig zuspruch schenken. das wäre doch auch eine schöne motivation.

      kdb
      ich bin grad vom schwitzen, äh laufen/rollen zurück. 4 km habe ich wieder geschafft. beim letzten mal habe ich schon festgestellt, ich brauche unbedingt einen getränkevorrat zum mitnehmen. nach 3 von 4 km hängt mir schon die zunge so weit runter, dass ich schon probleme habe, nicht drüber zu fahren.

      also schaue ich schon, was ich dafür am besten nehme, irgendwas zum um den hals hängen, oder um den bauch binden. in die hosentasche, nee, das is nichts. ich habe auch schon drüber nachgedacht, an "neuralgischen" punkten mineralwasser in flasche abzulegen. aber auch das ist doch keine lösung.

      naja, ich werde schon was passendes finden.

      kdb
      vielen dank für den tipp. ich muss mal schauen, ob ich vielleicht etwas bekommen kann, was ich nicht auf dem rücken tragen muss, obwohl, um den bauch isses wahrscheinlich auch nicht viel besser.

      heute bin ich nur die kurze strecke von etwa 2,2 km bei reckahn gefahren. mein mittagsschlaf hat doch etwas länger gedauert. es lief sich aber sehr gut heute. erstmals habe ich es sogar geschafft, auf festem grund, nicht asphalt, eher fester kleiner schotter, einige wenige meter fahren zu können.

      kdb
      demnächst läufts wieder, hundert pro....
      momentan habe ich so viel mit steuererklärungen zu tun, ich schaffe mit müh und not das mittagessen. wahrscheinlich bin ich spätestens am wochenende wieder unterwegs. ausserdem habe ich mich seit tagen mit schlimmem zahnaua rumgeärgert. das ist jetzt gott sei dank auch vorbei.

      heute habe ich einer kundin meine cross skates gezeigt. die war so begeistert, dass sie sich gleich welche bestellt hat.
      also werden wir demnächst wohl zu zweit unterwegs sein.

      kdb
      am späten nachmittag war ich wieder beruflich unterwegs, hatte aber vorsichtshalber meine cross skates eingepackt.
      und tatsächlich, gegen 19,30 uhr war ich fertig, schneller als befürchtet. und vor allem, es war noch so richtig hell.

      also bin ich auf dem rückweg bei gollwitz, ortsteil von brandenburg, an den havelradweg gefahren und dann irgendwas zwischen 2 und 3 km gerollt. es hat richtig spass gemacht. dieser weg führt dort auf dem deich der havelentlang, kein autoverkehr weit und breit, nur natur.

      es war klasse.

      kdb
      ich bin wieder zurück. es war heute bei gollwitz sehr sehr heiss. glücklicherweise hatte ich eine kleine flasche mineralwasser in die hosentasche gesteckt. so konnte ich wenigstens ab und zu mal 2 schluck nehmen. es ist damit auch etwas einfacher zu rollen, als wenn ich gar kein getränk dabei habe. spass hats wieder gemacht.

      etwa 3-4 km habe ich geschafft und geschwitzt habe ich wie ein schw...

      kdb
      diese woche habe ich einen termin gehabt. einer der kunden, die ich im februar besucht hatte, und dem ich meine cross skates gezeigt hatte, hat sich inzwischen auch welche besorgt. von einer weiteren kundin weiss ich, sie hat sich welche bestellt. vielleicht sind die auch schon da. damit wören wir dann hier schon drei ....

      kdb
      oh Mann,
      du hast es gut, ich nach wievor allein! Hab nicht aufgehört zu laufen nur geschrieben hab ich nicht.
      Da war mal Winter, dann war Regenzeit, dann hatte meine Lebensgefährtin Urlaub, dann war immer irgendwas.
      Bin gelaufen im Mai aber nur ca.120 km, mehr war nicht möglich.
      Hatte mich für einen Kurs, angemeldet, der wurde aber abgesagt, wäre heute gewesen!
      Also werde ich auch weiter alleine rollen, aber alle grüssen recht nett und je schöner das Wetter umso mehr sind unterwegs.
      Leider auch die narrischen Motorradfahrer, mein Strecke liegt neben einer Strasse, da drehen die Herren auf wie auf ner Rennstrecke, manchmal tuts in den Ohren weh (Gefühlloses Motoren zerstören).
      Aber so ist halt die Zeit, fliegende Kontrollen Fehlanzeige, aber Parkverstösse werden radikal geahndet!
      Allen noch einen geruhsamen Sonntag! Am Nachmittag ca.18.00 werde ich wieder mal rollen (mir machts Spass)
      Grüsse aus Oberbayern
      Michi