kdb aus brandenburg

      oh Mensch, ich gebe es zu,
      in der Welt zuhause, Winter am Polarkreis, Sommer in der Sahara, Berge in Asien, überall rumgetrieben aber die nähere Heimat nicht kennen! Ich gestehe meine Unwissenheit über die Deutschen Lande.
      Nur als ich soviel Unterwegs war, da gabe es kein geeintes Deutschland und als es offen war, war ja noch alles im umbau. Mittlerweile ist ja auch Nordafrika als individual Reisender auch nicht mehr machbar, all die schönen Flecken sind nur noch in meinen Gedanken besuchbar.
      Einen schönen Gruss
      Michi
      ich war heute wieder an der b 102 unterwegs, heute waren es 2,5 km.
      mein sohn hat mich "abgeschossen".
      okay, nicht grad unglaublich fotogen, aber das is mir wurscht.

      kdb
      Bilder
      • B 102 Skaten 04.04.2016-1.jpg

        42,67 kB, 179×300, 36 mal angesehen
      Hallo kdb,

      sieht doch schon recht entspannt aus, wie du auf den Skates stehst.
      Vielleicht kannst du ja auch noch mal ein Bild aus der "Bewegung" posten.

      Allerdings kommen mir deine Stöcke etwas kurz vor. Die könnten durchaus 10 cm länger sein (so bis Höhe Nasenwurzel/Augen). Es heißt zwar, dass kürzere Stöcke für Anfänger einfacher zu fahren sind, ich habe da aber eine andere Erfahrung gemacht. Ich kam mit längeren Stöcken besser zurecht.
      Aber das sollte sich ein Fachmann anschauen. So ein Bild kann auch täuschen. Vielleicht kannst Du Dir irgendwo längere Stöcke leihen und das mal ausprobieren.
      Hallo kdb

      Das mit den Stöcken ist richtig was der Uwe sagt solltest du mal probieren.
      Ansonsten weitermachen, du bist auf dem richtigen Weg. Wenns geht ohne Sturz bei deinem Gewicht und mit etwas Umstellung der Ernährung, aber vielleicht habe ich das hier nicht gelesen und du bist da sowieso schon dran. Darfst ruhig ins schwitzen kommen dann purzeln die Kilos !
      Das du dir alles von der Seele schreiben kannst muss ich ja nicht sagen! :)

      Gruß
      Bernd
      hurra!!!

      neuer rekord seit heute, erstmals 3 km in einer trainingseinheit geschafft. zwar total alle, aber trotzdem / gerade überglücklich. es war sehr anstrengend, aber nur ein wenig wind, geschwitzt habe ich wie ein schwein....

      das mit den stöcken mag richtig sein, woher sollte ich es auch besser wissen. ich habe natürlich geschaut, als ich meine ausüstung gekauft habe, habe meine größe eingegeben und dann hat mir das programm dort beim händler 150 cm angezeigt. vielleicht schaffe ich mir später mal andere, längere stöcke an. der trainer beim einsteigerkurs hat die stocklänge als richtig eingestuft. hmmm, was ist denn nun richtig?

      kdb
      Hallo kdb,
      ich finde es total super, wie konsequent du dabei bist! :thumbsup: Mach einfach weiter so! Und wenn du in einem Jahr bei vielleicht 10 km bist und die Hose viel zu weit geworden ist, ist alles perfekt. Es macht mir riesig Spaß, deine Freude in jeder deiner Posts rauslesen zu können. 8o

      Zu Beginn habe ich auch kürzere Stöcke verwendet, war als Einsteiger sicherlich auch besser, weil die Gleitphase ja auch noch nicht super lang ist und die Koordination nicht so einfach. Da wären die längeren Stöcke vielleicht auch eher hinderlich.
      Nach ca. 2 Jahren bin ich dann auf die längere Variante umgestiegen. Und das war gut so.

      LG Moppel
      Viel Spaß mit:
      biathlon24.de
      www.biathlon-aktiv.de
      www.dav-witten.de/Aktivitaeten/Cross-Skating
      Bin mit Arbeit gut eingedeckt gewesen,
      aber meine Trainingseinheiten habe ich gemacht.
      Ich bewundere dich KDB, ist schon ein Gewicht das du transportierst, aber an Handicap habe ich auch;habe COPD mit Stufe 3, kommt so ziemlich gleich. War diese Woche beim Dr. keine flecken auf der Lunge, nicht schlechter geworden, ist schon eine gute Nachricht.
      Gestern habe ich allerdings früher aufgehört, da waren die Beine schlapp, richtig spürbar war froh dass ich doch
      meine 4km geschafft habe. Werde heute und wohl auch morgen Ruhe einlegen.
      So für heute mal Schluss
      Michi

      PS.ich gehe früh ins Bett und träume vom schönen rollen - gleiten - schwingen wie es die geübten in Videos zeigen. Bald kann ichs auch so schön(vielleicht)
      ja michael,

      ich hatte ja nicht umsonst geschrieben, dass ich die cross skates für dicke, also bis 140 kg, brauche. ich wiege zur zeit knapp unter 140 kg nach 154 kg vor einem jahr.

      ich möchte schon noch so einiges an gewicht verlieren und freue mich da über jedes kilogramm, allerdings stelle ich mir ganz bewusst keine ziele mit maßangabe. so wie es kommt, kommts halt. viel wichtiger ist mir, dass ich beweglichkeit und die kondition zunehmen, damit habe ich dann wirklich eine riesenmenge geschafft.

      wenn ich an meine anfänge zurückdenke, 50 meter, 100 meter, irgendwann 200 meter und knapp drüber, und inzwischen schaffe ich 3 kilometer, also da bin ich wirklich nicht unzufrieden nach etwa 3 monaten übungszeit.

      am montag bin ich fertig mit meinen terminarbeiten fürd finanzamt (umsatzsteuertermine), dann finde ich sicherlich wieder mehr zeit, mich auf meine cross skates zu stellen. momentan arbeite ich von 6 morgens bis 19 abends, um die termine einzuhalten. da isses etwas knapp zum üben/rollen.

      kdb
      ich bin vom fahren/rollen zurück.

      etwa 3,5 km habe ich heute geschafft, und ich bin geschafft. auf der hintour hatte ich reichlich gegenwind, dafür war die rückfahrt viel leichter zu bewältigen. wenn radfahrer gebimmelt haben, um vorbei zu fahren, habe ich es dieses mal sogar ohne stolpern geschafft, ordentlich zu bremsen.

      ich freu mich so sehr, dass es nun auch streckenmäßig vorwärts geht.

      kdb
      Tiptop so ein Erfolg,
      Habe Do.Frei. ausgesetzt hat gutgetan!
      Freitag wär sowieso nichts gewesen >Finale Eishockey Bayrische Meisterschaft gewonnen, Siegesfeier mit etwa
      3000 Zuschauern ein sehr schöner Erfolg und toller Abend/Nacht.
      Aber Samstag so richtig Spass und Schwung locker, von Anfang bis Ende, wie bei dir auch sauber laufen und bremsen ohne wackeln!
      Wird besser und besser
      Viel Schwung und Spass in die neue Woche
      Michi

      Unser Sport unser Spass Nordiccross-scating
      nach meiner arbeit heute schien, trotz der regenandrohung im wetterbericht, die sonne so verlockend. also bin ich wieder "auf die piste" gegangen, äh gefahren. heute habe ich 3,8 km geschafft. ich freu mich so sehr drüber, es geht nun so langsam immer besser.

      eine wunderschöne junge frau ist mir mit ihren inlinern mehrmals begegnet. wir haben uns dann ein wenig untehalten, si erzählte mir, sie fährt täglich etwa 15 - 20 km und bereitet sich auf den berlin-marathon und den hamburg.marathon vor. sie braucht etwa eine stunde für 20 km. naja, mit 30 jahren ....

      es war auf jeden fall heute sehr angenehm zu fahren. demnächst will ich die 4 km schaffen. daran hätte ich noch vor 4 wochen überhaupt nicht gedacht. es wird leichter, die kondition scheint zuzunehmen, ich kann sogar die umgebung anschauen.

      kdb
      Hallo kdb,

      na wenn dir schon die schönen Frauen auffallen und dann noch die Unterscheidung wunderschön..... :)
      Ich mutiere zum Mahner, bleib immer bescheiden und fordere nicht zu viel. Der Körper braucht auch Erholung. Es muss auch nicht immer weiter voran gehen (obwohl die restlichen 200m gönne ich dir sehr).
      Hoffentlich lesen deine Berichte viele Anfänger.

      Gruß und Respekt

      Conni
      ja conni,

      du hast vollkommen recht. es geht mir nicht unbedingt darum, es der jungen frau gleichzutun. mir ist ein technisch sauberes laufen viel wichtiger. und, ich mache dabei nach wie vor meine brems- und gleichgewichtsübungen. ausreichend pausen, das muss sein. ich schwitze sehr beim laufen, aber das ist ja auch der gewollte nebeneffekt.
      im spätherbst will ich mein ziel erreicht haben, etwa 10 km zum bäcker und zurück zu schaffen. aber auch dabei setze ich mich nicht unter druck. das fahren/rollen auf rauhem untergrund vermeide ich nach ie vor, das strengt mich (noch) zu sehr an.

      kdb
      he, aber ist doch ein riesiges Erlebnis
      selbst wenn das eine oder andere, noch nicht ganz zufrieden stimmt!
      Habe auch so meine kürzere Strecke, damit ich mich erholen kann, vor einer Woche hatte ich Musklekater an einer Stelle, kannte ich vorher überhaupt nicht Unterschenkel aussen, da habe ich dann einfach aufgehört!
      Schlimm ist es bei mir nur mit dem Schnaufen, aber da bin ich froh dass es so geht(immer noch lustiger als Lungensportgruppe) trotzdem GEHTS gewaltig vorwärts.
      Dir viel Freude und Spass
      Michi


      Unser Sport unser Spass Nordiccross-scating
      heute habe ich erstmals mein training mit meiner arbeit verbinden können. ich musste jemandem steuerbescheide mit nachzahlungen zustellen, also bin ich ein stück mit dem auto gefahren und den rest mit den cross-skates. zu guter letzt musste ich aufgrund von bauarbeiten noch ein stück laufen.

      kdb
      Arbeiten und Spass wer hat das denn noch?
      Kann doch nur einem glücklichen Nordic Skater gelingen!
      Frage: bist eigenlich auch mal ein paar Meter auf nem festen Waldeg gewesen? Manchmal interessierts mich schon?aber trauen ich weis noch nicht ?
      Weil ich schon unsicher werde wenn bei Einmündungen Kies und Splitt liegt? Kostet mich immer Überwindung.
      Wer hat Tips und Ratschläge?

      Grüss viel Spass
      Michi
      eben grad lese ich in einem anderen tröööööt von 53 km in etwas über 3 stunden. DAS schaffe ich definitiv nie.

      aus meiner sicht sage ich jetzt: ES REICHT !!!

      nee, ich höre nicht auf, ich habe heute die 4 km geschafft. und genau da reicht es momentan. in den nächsten wochen wird es mir darum gehen, die 4 km zu stabilisieren, sie leichter fahren zu können, die zeit zu reduzieren, die technik weiter zu schulen, die kurven zu trainieren, das bremsen und das gleichgewicht zu verbessern.

      mit meinen verschnaufpausen habe ich heute für die 4 km 35 minuten gebraucht

      auf dem weg zur b 102 bin ich an einem inliner vorbeigefahren, der einen einrädrigen wagen vor sich herschob. später kam er mir entgegen. der wagen entpuppte sich als sein reisegepäck. leider hielt er nicht für ein kleines gespräch an, ich hätte ihn gerne nach seinem ziel und seiner fahrleistung befragt.

      kdb
      Hallo KDB,

      Wie ich, bist du ein 'gewichtiger' Person (du dann wohl noch ein bisschen mehr als ich :) ).

      Lasse dich nicht entmutigen von diesen 'gerippig dünner' Jungs und Mädel. Wenn man die dein oder mein Zusatzgewicht um den Rücken hängen würde, dann würden die gar nicht mehr voran kommen <X

      Eigentlich sollte man viel mehr Respekt haben müssen für 'gewichtige' Cross-Skater 8o

      Mein respekt hast du jedenfalls!


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      während meines anfängerlehrgangs in potsdam empfahl mir der trainer, mir doch wegen der belastungsüberprüfungen vielleicht doch eine pulsuhr zuzulegen.

      seit heute habe ich die.
      zuerst habe ich die einfachen einstellungen wie datum und uhrzeit vorgenommen, danach mein alter eingegeben.
      im anleitungsbüchlein stand irgendwas von automatischer berechnung der herzfrequenz und der damit einhergehenden berechnung der belastung.

      soweit, so gut.

      am frühen abend bin ich dann erstmals mit pulsuhr unterwegs gewesen und habe nur knappe 3 km absolviert und bei jedem japsenden halt den puls gemessen. bei 143 zeigte der was von 93% belastung. das hat mich dann aber doch etwas sehr erschreckt.

      und nun meine frage: kann es tatsächlich sein, dass ich da langsamer fahren muss? oder liegt das nur an der bisher noch fehlenden kondition? und was sagt diese belastung nun tatsächlich aus?

      im büchlein stand was von über 90% und gefahr für leib und leben und nur unter ärztlicher beobachtung bei über 90 %.
      es macht mich schon etwas unruhig.

      das heisst aber nicht, dass es mir nun keine freude mehr macht....

      kdb
      einer vor mir dran, lerne du dann kann ich fragen!
      wollte /habe einen mit Brustgurt erworben, bisher gescheitert an der Einstellung, scheusslich Kompliziert (moderne Technik und ich-verliere die Geduld mit drücke; a dann 3sec unten mit 2 von hinten oben usw.)es nervt mich wenn diese Sachen (für ältere) nicht verständlich beschrieben sind.
      Aber zum Puls/ Frequenz es sind von Typ zu Typ unterschiedliche Eregebnisse zu erwarten, die Genauigkeit lässt wünsche offen. Ich weis nur Faustregel 200 - Lebensalter, sollte sein ein paar Striche hin und her sollten nichts ausmachen.
      Welches Modell hast du dir zugelegt? Auch sollten die ohne Brustsensor weniger genau sein?
      Rollen durfte ich auch nicht, weil ich Husten usw. hatte, gleich massiv mit Antibio. behandelt worden, aber jetzt gehts wieder gut, ich bin zum bewegen auf Rolle gegangen. Aber wirklich nur hin und her bewegt war aber auch gut

      Grüsse Michi
      ich habe mir eine pulsuhr von beurer gekauft, pm15 ohne brustring. der hätte wahrscheinlich eh nicht gepasst. schliesslich bin ich ja der allerschlankste hier.
      die für mich interessante messung ist puls. dafür drücke ich einfach ein paar sekunden mit dem rechten zeigefinger auf den sensor, die uhr ist am linken handgelenk.

      dieses modell ist recht preiswert und mit überschaubaren möglichkeiten. ich will ja damit auch kein dauer-ekg machen oder mich der gps finden lassen. dann hätte ich sicherlich viel tiefer in die tasche greifen müssen.

      dass du mit deinen gesundheitlichen einschränkungen dich nicht voll auspowern kannst, das ist mir vollkommen klar. aber, ich schätze, du willst genauso wenig wie ich jetzt noch zum leistungssportler mutieren .....

      kdb
      Hallo kdb,

      Ich habe selber keine Pulsuhr. So ein Ding ist erstmals ein Ding das behilflich sein kann aber auch nicht mehr als das. Ich würde sagen dass so eine Zahl von 90% auch nur eine Zahl ist. Ob das das dann Gesundheitsgefahr enthält wird wahrscheinlich bestimmt von vielen Sachen. Ein Sportartz könnte diese Zahl dann wahrscheinlich gerecht interpretieren.

      Viel wichtiger als diese Zahl von 90% ist wie du dich fühlst wenn du rollst und nachher. Der menschlicher Körper kan sich selber ziemlich gut 'regulieren'. Wenn man ausser Atem ist, schwindlich wird oder irgendwie unwohl wird muss man eben mal eine Pause machen. Wenn das ständig passiert wäre es eine gute Idee um sich ein bisschen weniger an zu strengen.

      Mit deinem Körpergewicht ist eben fast alles was du sportlich machst anstrengender als für jemand von nur 70 kg oder so. Dazu kommt dass am Anfang Cross-Skaten oft ungeheuer viel Energie kostet vor allem weil die Technik und die Kondition da noch nicht so gut sind. Ich kann mich noch gut erinnern dass ich am Anfang oft nach nur einige hunderte von Meter schon ausser Atem war. Jeder Hügel erschöpfte mich damals eigentlich schon total.

      Ich Cross-Skate mittlerweile etwa 8 Jahre (mit zwei 'Zwangspausen') und erst seit so zwei Jahre habe ich den Eindruck das es wirklich immer besser geht. So bin ich gestern eine sehr Schöne Strecke von gut 34 km gefahren die dann auch noch recht hügelich war. Da musste ich meinen 103 kg schweren Körper mehrmals hoch 'kämpfen'. Ich weiss dass es Leute gibt die diese Strecke mit zwei Finger in der Nase fahren aber für mich war die Kombination von Streckenlänge und Höhenunterschiede dann eine nicht geringe Herausforderung vor allem da ich im Winter meistens nur kürzere Strecke fahre (+/- 15 km). Da habe ich mich dann selber wirklich überrascht denn es ging eigentlich fantastisch! Ich habe da allerding unterwegs zweimal eine angenehme Pause gemacht (das Wetter war dann auch sehr angenehm) und eigentlich hätte ich am Ende ohne Probleme noch 10 km oder mehr fahren können.

      So siehst dass es manchmal lange dauern kann bevor das alles 'irgendwie ein bisschen klappt'.

      Worauf du mit deinem Körperbau dann noch achten musst, vor allem bei warmes Wetter, ist Überhitzung. Bei mir ist das im Sommer dann immer schnell ein Problem...... Überhitzung ist nicht nur sehr unangenehm und erschöpfend aber es kann auch wirklich gefährlich sein. Wichtig ist dass man dann genug trinkt. Bei warmes Wetter verliere ich beim rollen so viel Feucht dass ich fast eine feuchte Spur auf dem Weg hinterlasse 8|

      Ich kann dir nur empfehlen um gut zu hören was dein Körper sagt denn der sagt meistens mehr als eine Pulsuhr....aber nur wenn man drauf hört.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und Spass!


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level