"TRAVELER" wird zum "ONE4TOUR"

      "TRAVELER" wird zum "ONE4TOUR"

      Hallo Jörg, anschließend findest du die Antwort zur in Skike Wartung - speziell V8 Lift Cross offen gebliebenen Frage:

      Der ursprüngliche "TRAVELER" wurde duch das neue Mittelstück zum neue "ONE 4 TOUR".

      Das Mittelstück vom "TRAVELER" war mit dem Unterschaft über eine konische Steckverbindung verbunden. Leider hat die oft nach kräftiger Belastung so fest gehalten, dass diese sich nicht mehr lösen lies. Diese konische Verbindung wurde durch die inzwischen jahrelang bewährte skike-Doppelfixiermechanik ersetzt. So lässt sich dieser Stock auch nach extremsten Belastungen wieder kinderleicht auseinandernehmen.

      Durch die Teilbarkeit und dem 35cm weit verstellbaren Oberschaft deckt dieser Stock ein enormes Längenspektrum ab. Lässt man dann den Mittelteil noch weg, ist das ein sehr kompakter Walkingstock, was im Urlaub damit gleich noch eine zusätzlich Sportart ermöglicht und somit die perfekte Bewegungsabwechslung bietet.

      Die Nachteile sind, dass dieser Stock etwas teurer ist und dass dieser nicht ganz so leicht ist wie andere Stöcke. Aber als verstellbarer Walkingstock enorm kompakt. Um jedoch im vollständigen Einsatz Gewicht einzusparen, kann der Unterschaft auch gekürzt werden, wenn das die Länge zur Körpergröße zulässt.

      Ausgeliefert wird dieser Stock mit der skike-Multischlaufe. Ich persönlich bin nach wie vor ein absoluter Fan der Multischlaufe, obwohl es das "Daumenschlaufen-Patent" nicht mehr gibt und daher auch von skike es inzwischen hauptsächlich nur noch Daumenschlaufen gibt - weil das die Leute kennen und daher auch lieber annehmen....

      Hier die Gründe, warum ich persönlich und inzwischen auch viele unserer Kunden trotzdem die skike-Multischlaufe bevorzugen:
      • lässt sich wunderbar der Handgröße und ob mit oder ohne Handschuh...anpassen
      • durch die am Daumenfuß seitlich geführte Daumenschlaufe ist zusätzliche Fläche zur Kraftübertragung gegeben
      • Beim Ausschwingen kann durch die seitlich geführte Daumenschlaufe der Stock nicht nur vertikal sondern auch horizontal exakt geführt werden
      • Beim Hantieren mit Trinkflasche oder Handy brauch nicht aus der Schlaufe geschlüpft werden...einfach loslassen und die Hand ist frei - der Stock hängt dabei nur am Handgelenk - erübrigt das allseits beliebte Klicksystem..... aber darüber könnte man eine extra Diskussion starten....
      • Mehr Sicherheit, denn falls man mit dem Stock irgendwo hängen bleibt, ist der Daumen dadurch nicht gefährdet.

      Ich hoffe, dass ich damit das wichtigste beantwortet habe und bezüglich Schlaufen nicht zu sehr um Verwirrung gesorgt habe.
      sportliche Grüße
      Otto

      (skike-Erfinder und Mitentwickler)
      +43 699 16094138

      TOURSKIKING

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „anki“ () aus folgendem Grund: 1) RS-Fehler in Überschrift korrigiert; 2) Link entfernt (direkte Werbung)

      Hallo Otto,

      vielen Dank für die ausführlichen INFORMATIONEN.
      Ich hatte schon mal die Berichte von @Will und Erik (@Omniblader) Teil 1-3 gelesen.
      Erik hatte doch einige Punkte (neben die vielen positiven) beim Test angesprochen, die in seiner Kritik standen.
      Wurde an diesen Punkten zwischenzeitlich etwas optimiert?
      Suzy (@Muck) schreibt dort von Längenunterschieden und die Schlaufen werden von den Tester eher nicht mit einer "1" bewertet (kann man aber umstellen, wenn man einmal (s)ein eigenes System gefunden hat).

      Wenn ich mir ein Paar zugelegt haben sollte, dann werde auch ich berichten.

      VG - Jörg
      Die Erklärung von Erik, was die Karbonwickelung angeht, die er von den Gummimanscheten ableitet, ist seine persönliche Phantasie. Wäre das nämlich tatsächlich so, würden unsere doppelwirkenden Fixierteile diesen Stock längst sprengen. Die Gründe für diese Gummimuffen sind nämlich 3 andere: 1. Schutz vor scharfen Kanten 2. als Griff zum problemlosen Drehen beim Fixieren der Fixierteile und 3. als zusätzliche Führung/Dämpfung der ineinander geführten Teile.....und wenn diese Muffen ordentlich auf dem Stock geschoben sind, sind die auch kaum hinderlich beim Zusammenstellen. Falls es sich doch als schwierig darstellen sollte, braucht beim Zusammenführen dieser "Doppelzpreizteil" nur mit Daumen und Zeigefinger in Drehbewegung durch die Gummimuffe geführt werden. Falls dieser Stock für jemand zu kurz sein sollte, besteht immer noch die Möglichkeit, sich gleich 2 Paar zu besorgen, davon 1 Paar als Walkingstock (ohne Mittelteil) zu verwenden und den zweiten Stock mit 2 Mittelteile (bis Gesamtlänge von 234 cm und mit 3 Mittelteile sogar bis knapp 3 Meter) zu verwenden :thumbup: ...aber irgendwo waren auch ganz tolle Vorschläge mit Luftballons....

      Dass man sich mit der skike-Multischlaufe etwas beschäftigen muss, damit man die Vorteile dieser Schlaufe auch spürt, ist mir klar. Dazu noch ein ganz wichtiger Bedienungstipp: Wenn man in diese Schlaufe schlüpft, bereits vor dem Schließen des Klett´s den Griff fassen, Schlaufe leicht belasten und erst dann den Klett schließen. Nur so schmiegt sich diese Schlaufe optimal an jede Hand. Dass man mit der zweiten Schlaufe ein Problem haben sollte, wenn man bereits in einer Schlaufe fixiert ist, ergibt sich für mich überhaupt nicht, da ich mit der skike-Multischlaufe doch die Hand freier habe als mit Daumenschlaufe.

      Als außenstehender (Erik) kann man immer Dinge finden, die vielleicht nicht ganz so sind, wie das sich gerade jemand persönlich wünscht. Trotzdem an dieser Stelle ein Hoch an unseren "Supermann" Erik :thumbsup:
      sportliche Grüße
      Otto

      (skike-Erfinder und Mitentwickler)
      +43 699 16094138

      TOURSKIKING
      Hallo,

      ich persönlich finde die SKIKE-Schlaufe nicht gut.
      Sie ist mir zu aufwendig von der Einstellung her und zu "labbrig". Gerade für Kurse und zum Biathlon geht nichts über die Klickschlaufen oder die "alte" und simple Biathlonschlaufe.
      SWIX stellt keine Bladingstöcke mehr mit Klickschlaufe her, daher habe ich gewechselt. Den Komfort einer Klickschlaufe mag ich nicht missen.
      Schnell mal die ganze Hand frei, fürs Taschentuch, Fliegen aus den Augen etc. ...... ;)

      Gruß

      Conni

      OmniBlader schrieb:

      Mal ganz kürz: Ich bin manchmal "ärgerlich" kritisch aber ich mache dass vor allem um andere Cross-Skater zu informieren und Hersteller die Möglichkeit zu bieten um einiges zu verbessern.


      Hallo Erik,

      so ist es exakt. Wenn die Hersteller die Bereitschaft mitbringen sich dem zu stellen und es zu erkennen. So entstand der XRS06/07 und es gäbe ja weit mehr interessante Entwicklungen allein hier im Forum.
      Diese liegen schon Jahre in den Beiträgen versteckt. Als Hersteller hätte ich da schon Kontakte geknüpft. Solche Entwicklungen aus der "Basis" heraus, also von Sportreibenden selbst und dies mit handwerklich fachlicher Erfahrung und Können. Besser kann es eigentlich nicht sein.

      Ich z. B. habe davon profitiert und wunderschöne Gewehre erhalten.

      Gruß

      Conni