200 Reifen???

      200 Reifen???

      Hallo Zusammen,

      die ersten 600km habe ich mit den Omnis gerollt, macht echt Spass.

      Meine "Primo Stricker"-Reifen zeigen die ersten Abnutzungserscheinungen (4 Bar, 72kg, 30% Cross).
      Ich schätze mal, spätestens bei 1500km ist Ende. Also müssen bald ein paar neue Reifen her.

      Was fahrt Ihr für Reifen?
      Welche Laufleistung habt Ihr?
      Habt Ihr Probleme mit Pannenanfälligkeit? (ich hatte noch keine)
      Welche Reifen könnte man mal testen?
      Wer hat hat schon mal "Branchenfremd" gesucht? (Rollstuhlräder, Modellbau, Industriebedarf usw.)

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Hallo Jens,

      Bei dir schon bekannt aber ich schreibe es noch mal für diejenigen die es interessiert:

      Ich rolle momentan (mit meinem 100 kg) auf MBS T3 Reifen (auf 5 bis 5,5 Bar) und habe (endlich) fast 1000 km drauf. Recht wenig Verschleiss. Meine Eindruck (und nichts anderes) ist dass der Verschleiss geringer ist als bei den Primo Alphas!! Bisher nur ein Platten gehat aber dann bin ich auch durch eine zersplitterte Bierflasche gefahren!

      Vorteile im Vergleich mit den Primo Alpha Reifen:

      -leichter: +/- 220 Gramm (und damit etwa 20 bis 50 Gramm leichter als die Primo Alphas)
      -besserer seitlicher Gripp
      -geringerer Rollwiderstand

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Hallo, Jens,
      also ich kann Deine Erfahrungen nur teilen. Im letzten Jahr haben meine Primo-Alpha lite nach ca. 1.000-1.200 km schlapp gemacht. Was man rein äußerlich nicht sehen konnte, aber die Pannenhäufigkeit wurde extrem hoch. Dafür kann ich jetzt gut Schläuche flicken und 200-er Reifen wechseln. :thumbsup:
      Allerdings nervte es gewaltig.
      Der Ostseeskater hat sich dieses Themas auch angenommen und mich mit zum Testfahrer gemacht. Auf meinen E200 fahre ich jetzt Primo Alpha und die MBS, die Erik auch fährt, allerdings aus meiner Erfahrung heraus nur mit 4 bar ;( und auf den XRS 07 Primo Alpha und Innova. Mir fehlen noch die Kilometer um über die Haltbarkeit etwas sagen zu können. Allerdings bin ich jetzt schon von den Innova Reifen angetan. Sie sind schwerer als die Primos (290 g), haben "nur" ein Längsrillenprofil und sind als Asphaltvariante ausgeschrieben. Ich bin sie schon im Gelände gefahren, bei Feuchtigkeit und richtiger Nässe und ich war überrascht, wie gut das ging. Auf der Straße sind sie wesentlich leiser als die Primos. Allerdings habe ich einen "großen" Nachteil ausgemacht. Durch das Längsrillenprofil saut man sich noch mehr ein =O .
      Aber ich habe schon mal gelesen, dass Schutzbleche helfen sollen ?( .
      Den Rollwiderstand der Innova fand ich anfangs etwas größer, aber das ist nur marginal und ich habe mich daran gewöhnt.
      Wenn ich zur Zeit wählen sollte, dann würde ich die Innova nehmen. Aber ich benötige da noch ein paar Kilometer mehr, um das wirklich beurteilen zu können.

      Birgit
      Hallo Birgit,

      Na ich bin mal gespannt nach deine Erfahrungen!

      Mit welchen Innova Reifen fährst dun denn?

      Ich kenn nur diesen 200x50 Innova Reifen die vom Rollenshop unter den Namen "Asphalt Grip" verkauft werden (und die bei dir mal geplatzt sind <X )

      allerdings aus meiner Erfahrung heraus nur mit 4 bar


      Mmmm...... ein kleines Trauma :cursing: ??????. Die MBS T3 Reifen haben sowieso eine empfohlene Reifendruck von 4,2 Bar also......nicht so ängstlich und aufpumpen diesen Dinger 8o .

      Ich glaube man muss von 200x50mm Mäntel nicht mehr erwarten als 1500 km. Das ist vielleicht nicht viel aber dass ist vor allem so weil Cross-Skater eben verwöhnt sind mit Road Star und Black Armada Reifen wo eben ungeheuer viel Gummi dran ist und womit man dann 3000 km oder mehr rollen kann.

      Wieviele Kilometer rollt man eigentlich mit den dünneren 150mm CST Pro-Air Reifen?????

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Hallo Erik,

      Wieviele Kilometer rollt man eigentlich mit den dünneren 150mm CST Pro-Air Reifen?????

      Bei mir halten die so ca. 2.500 Kilometer - allerdings tausche ich die auch nicht, sondern drauf und rollen.
      Mit links/rechts und vorne/hinten Tausch sind vielleicht noch 500 Kilometer mehr drin.

      Ciao
      Gerald

      200er Reifen Kilometerleistung

      jssph schrieb:

      ...Ich schätze mal, spätestens bei 1500km ist Ende. ...


      Habe meine Omnis mit dem Primo Striker jetzt 1500km gefahren.

      Ich habe 5 Räder (also mit Ersatzrad), die ich je nach Abnutzungserscheinung von hinten nach vorne und von rechts nach links wechsle.

      2 Reifen haben noch gut Profil, drei sind jetzt schon ziemlich runter, dass ich ihnen längere touristische Touren nicht mehr zutraue.
      Schnittverletzungen haben sie allesamt keine (das spricht für die Gegend hier :) ).
      Für die Hausrunde nach Feierabend wären sie bestimmt noch eine Weile gut.

      Fazit: Bei meinem Mix von 80/20 Asphalt/Cross, 75kg, 3,8bar sind 1500 km mit dem Primo Striker locker drin.
      Bin positiv überrascht. Werde trotzdem jetzt 2 neue Reifen aufziehen, da ich unterwegs rollen und nicht basteln möchte.

      Allzeit plattenfreies Rollen wünscht
      Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT

      Gunt schrieb:

      Hallo!

      Habe einen 200 mm Reifen ausfindig gemacht, der bis zu 2800 km halten soll. Allerdings nicht selbst gefahren (muss überhaupt erst anfangen damit), scheint eine Angabe des Ladens zu sein, aber wohl dort so weit gefahren. Klingt jedenfalls so.

      Gunt


      Hallo Gunt,

      ein paar Details zu dem Reifen wären hilfreich. :?: :!: :?:

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Hallo Jens,

      versuchs doch mal mit 200 mm Urethan Reifen, die sind unplattbar und fahen sich sehr gut, wie ich auf Asphalt und im Gelände erfahren habe. Ich laufe damit seit einigen Jahren. Ich habe - da ich ja selber konsturiere - eine größere Anzahl davon zur Verfügung und kann gern zu gutem Preis davon welche abzweigen. Falls Interesse besteht, einfach Email: bodolux@versanet.de odr Tel. 0451 28 30 33.

      Gruß nordlx.

      Nordlx schrieb:

      Hallo Jens,

      versuchs doch mal mit 200 mm Urethan Reifen, die sind unplattbar und fahen sich sehr gut, wie ich auf Asphalt und im Gelände erfahren habe. Ich laufe damit seit einigen Jahren. Ich habe - da ich ja selber konsturiere - eine größere Anzahl davon zur Verfügung und kann gern zu gutem Preis davon welche abzweigen. Falls Interesse besteht, einfach Email: bodolux@versanet.de odr Tel. 0451 28 30 33.

      Gruß nordlx.


      Hallo Bodo,

      wie bekomme ich den Reifen auf die Felge? Oder wird das ganze Rad ausgewechselt?
      Stehe etwas auf dem Schlauch.

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Hallo Jens,

      hier die Angaben über den Reifen aus dem Shop, wo er angeboten wird:
      Größe: 200 x 50 mm
      Laufleistung: ca. 2200-2800 km
      Luftdruckangabe: 2,5 bar (Praktiker fahren bis 6,0 bar, ohne Gewähr)
      Gewicht: 276 g
      Preis: 14,90 Euro

      Habe mich mit dem Ladenbesitzer lange unterhalten, auch über diese Reifen, die es selbst ganz gerne benutzt, Den Ladenbesitzer müsstest du sogar persönlich kennen, denn er sagt, er sein vor einigen Jahren, mit dir einer kleine Gruppe in Rüsselsheim auf einer Tour unterwegs gewesen. Die Welt der Cross-Skater ist offenbar doch noch ziemlich klein. Da kennt wohl jeder jeden?

      Gunt

      Gunt schrieb:

      Die Welt der Cross-Skater ist offenbar doch noch ziemlich klein. Da kennt wohl jeder jeden?


      Hallo Gunt,
      ganz kurz off-topic und als Moderatorin:
      Ja, im Großen und Ganzen hast du damit Recht, vor allem, wenn man schon länger dabei ist.
      Und daher: es gab mal jemanden in diesem Forum hier, - schon mehrere Jahre her -, der sich der Praxis bedient hatte, mehrere Accounts unter anderem Namen anzulegen und diese dann mit erfundenen Geschichten zu präsentieren. Daher nur eine kleine Bitte, bevor ich wegen Ähnlichkeiten im Ausdruck noch paranoid werde: magst du mir deine Telefonnummer geben, damit ich kurz mit dir sprechen kann? Kontaktmöglichkeit über andrea @ rolldichfit.de. Danke!

      Gruß, Andrea
      Hallo Jens,

      nochmal zu den 200 mm Reifen/Rädern. Ich verwende in der Tat bei meinem Offroad Inline Skiroller komplette 200 mm Urethan Räder. Die Kugellager haben einen inneren Durchmesser von 10 mm , dieser wird durch eine Hülse auf 8 mm reduziert . Die Standard- Achse hat 8 mm Durchmesser Damit beträgt die Breite im Achsbereich 45 mm. Man kann natürlich mit geeigneter Hülse von 10 auf 6 mm oder von 8 auf 6 mm reduzieren. eines dieser "unplattbaren" Räder wiegt 325 g. Aus meinem Fundus könnte ich Dir 4 Räder zum Gesamtpreis von 24 Euro ( Das habe ich auch gezahlt.) überlassen, falls es für dich geeignet ist. Porto für Warensendung würde dazukommen. Hier ein Foto von dem Rad:



      Gruß nordlx.

      Nordlx schrieb:

      Hallo Jens,

      nochmal zu den 200 mm Reifen/Rädern. Ich verwende in der Tat bei meinem Offroad Inline Skiroller komplette 200 mm Urethan Räder. Die Kugellager haben einen inneren Durchmesser von 10 mm , dieser wird durch eine Hülse auf 8 mm reduziert . Die Standard- Achse hat 8 mm Durchmesser Damit beträgt die Breite im Achsbereich 45 mm. Man kann natürlich mit geeigneter Hülse von 10 auf 6 mm oder von 8 auf 6 mm reduzieren. eines dieser "unplattbaren" Räder wiegt 325 g. Aus meinem Fundus könnte ich Dir 4 Räder zum Gesamtpreis von 24 Euro ( Das habe ich auch gezahlt.) überlassen, falls es für dich geeignet ist. Porto für Warensendung würde dazukommen. Hier ein Foto von dem Rad:

      forum.cross-skating.com/index.…9e41b7fbb1e661b8393654f06

      Gruß nordlx.


      Hallo Erik,
      passt das auf meine Omnis?

      Hallo Bodo,
      ich würde die Räder gerne mal probieren, wenn sie auf die Omnis passen.

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Hallo Zusammen,

      da das Thema 200er doch einige beschäftigt und der gemeinsame Erfahrungsschatz noch nicht sehr gross ist, möchte ich meine Erfahrungen einbringen.

      Mein erster Reifen war der Primo Striker, mit dem ich ca. 1500km auf 70/30 Asphalt/Cross gerollt bin (75 kg, 3,5 bar).
      Danach habe ich aus Vorsichtsgründen gewechselt. Unterwegs will ich fahren, nicht schrauben und stürzen. Deshalb wechsle ich eher zu früh als zu spät.
      Der Reifen würde aber auch noch ein paar Kilometer mehr machen.
      Der Reifen läuft gut, hat ein den Sound eines MTB-Reifens, griffig, bremst gut.

      Auf der Suche nach dem 2. Reifenset hat mich ein 200er.-Pioneer der ersten Stunde beraten.
      Sven von Ostsee-Skating hatte schon mehrere Reifen in Langzeittests gefahren und gab mir die Empfehlung für den Innova. Ein Reifen mit Längsrillenprofil, schwarz, 50psi.

      Den Reifen fahre ich jetzt auf den Hinterrädern seit ca. 300km.
      Wie lange der Reifen halten wird, kann ich noch keine Aussage machen.

      Fazit bisher:

      Das Laufverhalten ist deutlich ruhiger als das der Crossreifen.
      Das Bremsverhalten bei Nässe ist verzögerter.

      Es wäre schön, wenn alle 200er-Fahrer ihre Erfahrungen einbringen würden!

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Hallo Jens,

      Hallo Erik,
      passt das auf meine Omnis?


      Leider nicht. Jedenfalls nicht ohne weiteres!

      Die verwendeten Kugellager sind dieselbe als bei den Omnis nur ist die Nabenlänge der Omni-Felgen 56 mm (mit Reduzierhülse 60mm). Dafür könnte man natürlich Spacer machen aber eigentlich ist die Konstruktion der Radachsen von den Omnis nicht gemeint und geeignet um mit Spacer verwendet zu werden.

      Es gibt übrigens ähnlich Räder mit 58/60mm Nabenlänge, die sind allerdings bedeutend teurer:

      berghspecialproducts.de/rollst…x30mm)-2/8.20030.Z60.58RU

      Siehe auch:
      [url]http://www.berghspecialproducts.de/rollstuhlraeder-und-zubehoer/rad-mit-kunstoffelge/rad-3-8-zoll-(0100-0200mm)/rad-7-und-8-zoll-(0175-und-0200mm)-1/8.17530.Z45.3.8H
      [/url]

      Obwohl ich diese Räder von Bodo selber nicht ausprobiert habe, bin ichs ein bisschen skeptisch ob diese Räder geeignet sind zum Cross-Skaten und dann meine ich auch tatsächlich im Skating Schritt. Bodo fährt (soweit mir bekannt) nur im klassischen Stil.

      Diese Vollgummireifen sind meistens eigentlich nur für "Indoor" Zwecken gemeint.

      Auch bei Sachen wie Verschleiss, Grip habe ich da so einige ziemlich grosse Fragenzeichen..... ?(


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Hallo Eric,

      seit wohl 5 Jahren verwende ich meine Urethan 200 mm Reifen und habe daher sehr viel Erfahrung damit. Zunächst möchte ich aber aufklären, dass Du meine Laufidee völlig falsch einschätzt. Mit meinen Offroad Inline Skirollern , für den ich diese Räder benutze, bin ich zu 90 % auf Wald- und Wiesenwegen unterwegs und das sowohl klassisch als auch in der SkatingTechnik, wenn diese möglich ist. Das kannst du auch gut in meinem ForumBeitrag "Entschleunigung mit dem Offroad Inlne Skiroller " nachlesen.

      Die Laufleistung beträgt sicher viele 100 km, das Bremsrad ist ev. früher zu erneuern. Auf Asphalt hat sich der Reifen ebenfalls bewährt, auch bei Nässe.
      Gern schicke ich Dir aus meinem Fundus ein Testexemplar zur Ansicht.

      Gruß Bodo.
      Hallo Bodo,

      Zunächst möchte ich aber aufklären, dass Du meine Laufidee völlig falsch einschätzt.....


      Ja, dann habe ich das tatsächlich falsch eingeschätzt.

      Um weitere Misverständnisse zu vermeiden habe ich dann noch einige Fragen:
      • Du rollst also auf PU Räder (also nicht Gummi wie ich vorher schrieb)
      • 4 Stück kosten zusammen nur etwa 24 Euro??? - ich habe so ein wenig im Internet gesugt und mesitend kosten sölche Räder so 20...25 Euro pro Stück (z.B. Hier)
      Ich muss sagen, es hört sich im Prinzip natürlich interessant an wenn Preis, Gewicht, Verschleiss und Rollwiderstand einigermassen vergleichbar sind mit Lufträder..... Hört sich eben fast zu gut an, und dann werde ich mesitens ein wenig misstrauisch. :/

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      OmniBlader schrieb:

      Hallo Bodo,

      Zunächst möchte ich aber aufklären, dass Du meine Laufidee völlig falsch einschätzt.....


      Ja, dann habe ich das tatsächlich falsch eingeschätzt.

      Um weitere Misverständnisse zu vermeiden habe ich dann noch einige Fragen:
      • Du rollst also auf PU Räder (also nicht Gummi wie ich vorher schrieb)
      • 4 Stück kosten zusammen nur etwa 24 Euro??? - ich habe so ein wenig im Internet gesugt und mesitend kosten sölche Räder so 20...25 Euro pro Stück (z.B. Hier)
      Ich muss sagen, es hört sich im Prinzip natürlich interessant an wenn Preis, Gewicht, Verschleiss und Rollwiderstand einigermassen vergleichbar sind mit Lufträder..... Hört sich eben fast zu gut an, und dann werde ich mesitens ein wenig misstrauisch. :/

      Erik


      Hallo Eric,

      in der tat ist mein Angebot für Jens ein Sonerpreis. Ich habe eine größere Menge der Räder erstanden, so dass ich für Jens einen Sonderabgabepreis gemacht habe, damit er probieren kann. Ansosten würde ich 8 Euro pro Stück nehmen. Der Reifen ist 30 mm breit, die anderen Angaben habe ich oben beschriebe:
      Hier Zitat:


      Nochmal zu den 200 mm Reifen/Rädern. Ich verwende in der Tat bei meinem Offroad Inline Skiroller komplette 200 mm Urethan Räder. Die Kugellager haben einen inneren Durchmesser von 10 mm , dieser wird durch eine Hülse auf 8 mm reduziert . Die Standard- Achse hat 8 mm Durchmesser Damit beträgt die Breite im Achsbereich 45 mm. Man kann natürlich mit geeigneter Hülse von 10 auf 6 mm oder von 8 auf 6 mm reduzieren. eines dieser "unplattbaren" Räder wiegt 325 g.


      Wenn Du Interesse hast, schick mir eine Email bodolux@versanet.de oder besser noch rufe mich an 0451 28 30 33.
      Warum das Misstrauen????

      Gruß Bodo.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „OmniBlader“ ()

      Hallo Bodo,

      Das Misstrauen gilt nicht dir sondern die Räder!!! ;)

      Es ist eben die Geschichte der Wollmilchsaue (die es eben nicht gibt).

      Meine Erfahrung mit PU Räder ist nur mit PU Räder wie zum Beispiel diese von Hudora.



      Kannst du etwas sagen über wie 'deine Räder' sich verhalten zu diesen Hudora (oder ähnliche) PU Räder???

      Die mir bekannte PU Räder sind unangenehm hart und sind darum absolut ungeeignet um richtig cross zu fahren (Feinschotter geht dann allerdings noch) denn dann zittern nicht nur die Zähne einen aus den Mund aber werden die Skates absolut unkontrollierbar.

      Ein anderes Nachteil dieser relativ schmalen (schmall wenn man 200x50mm Lufträder gewöhnt ist) Räder ist dass man damit auf weicheren Boden schneller 'im Schlamm stecken bleibt'.

      Preiswert ist dein angebot jedenfalls!!


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level