200 Reifen???

      200er Luft oder PU

      Hallo Bodo und Erik,

      ich bedanke mich für Euere Angebote, mir PU-Räder und die dazu gehörigen Achsen und Spacer für die Omnis zu liefern.

      Nachdem Suzy nochmal ihre Erfahrungen mit den PU-Rollen aufgetischt hat und Sven von Ostsee-Skating mir im Telefonat seine Erfahrungen geschildert hat, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir dieses Experiment zu ersparen.

      Ich liebe den Rollkomfort der 200er-Luftreifen. Bei 3,8 bar fahren sie sich auf allen Untergründen gutmütig. Wenn ich es etwas flotter haben möchte, erhöhe ich einfach den Luftdruck.

      Die breite Auflagefläche des 200x50 Reifens verhindert schnelleres Einsinken in weichen Untergründen.

      Alles Argumente, die für die Luftreifen sprechen.

      Pannen sind bei mir eigentlich kein Problem, es gibt also keinen Grund umzusteigen.

      Danke für Euere Angebote.

      Gruß Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Hallo Eric,

      die PU Räder, die ich verwende, sind sicher weicher als die aus obiger Abbildung, sie haben in etwa ein elastisches Verhalten wie gleich große Luftreifen mit 4-5 barDruck, würde ich schätzen. Sicher sind sie etwas schmaler und sinken im sandigen bzw. feuchten Boden stärker ein. Dafür sind sie aber nicht so klobig und auch leichter. In dem von mir bevorzugten Offroad Gelände haben sie sich gut bewährt.
      Für Deine Versuchszwecke schicke ich Dir gern mal 4 Stück, mit denen Du probieren kannst, ein kleines Vorweihnachtsgeschenk.
      Schick mir eine Email mit Adresse.

      Gruß Bodo.

      MBS T3 Reifen sind am Ende

      Also: meine 200mm MBS T3 Räder sind dann mit gut 1000 km (mit gut 100 kg Belastung bei etwa 5 Bar Reifendruck) endlich am Ende.

      Wie ich das dann bemerkt habe, könnt ihr hier lesen.

      Obwohl die von der Aussenseite noch recht gut aussehen ist die Karkasse gerissen. Dann entsteht eine (beim rollen nicht direkt bemerkbare Beule und das führt dann zu einem Plazter. Also wesentlich genau so wie Eduard schon mal im Forum beschrieben hat nur habe ich da wesentlich länger drauf rollen können.

      Ein Lebensdauer von 1000 km ist nicht sehr lange für Cross Skate Reifen dennoch mag ich diesen Reifen sehr. Im Vergleich mit den Primo Alpha Reifen sind die leichter, rollen leichter und haben einen super seitlicher Halt auf unbefestigte Wege. Ich habe schon ein neuer Satz T3 Reifen liegen. Muss da nur mal Reifen wechseln.


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Laufleistung 200er-Reifen

      jssph schrieb:

      jssph schrieb:

      ...Ich schätze mal, spätestens bei 1500km ist Ende. ...


      Habe meine Omnis mit dem Primo Striker jetzt 1500km gefahren.

      Ich habe 5 Räder (also mit Ersatzrad), die ich je nach Abnutzungserscheinung von hinten nach vorne und von rechts nach links wechsle.

      2 Reifen haben noch gut Profil, drei sind jetzt schon ziemlich runter, dass ich ihnen längere touristische Touren nicht mehr zutraue.
      Schnittverletzungen haben sie allesamt keine (das spricht für die Gegend hier :) ).
      Für die Hausrunde nach Feierabend wären sie bestimmt noch eine Weile gut.

      Fazit: Bei meinem Mix von 80/20 Asphalt/Cross, 75kg, 3,8bar sind 1500 km mit dem Primo Striker locker drin.
      Bin positiv überrascht. Werde trotzdem jetzt 2 neue Reifen aufziehen, da ich unterwegs rollen und nicht basteln möchte.

      Allzeit plattenfreies Rollen wünscht
      Jens


      Meine Primo-Striker haben jetzt schon über 2000km drauf. Durch den Wechsel von rechts nach links und umgekehrt und auch den Wechsel der Laufrichtung fahre ich sie so gleichmässig wie möglich ab.

      Die Abnutzung ist bei mir vorne geringer als hinten. Vorne fahre ich die Primo-Striker und hinten die Innova mit dem Rillenprofil.
      Ob die Innova-Reifen wirklich länger halten werden, wird sich noch weisen.

      Fazit: Ich bin angenehm über die Laufleistung der 200er Reifen überrascht, da ich mit deutlich weniger Kilometern gerechnet habe.

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT

      200er Reifen Laufleistung

      Hallo 200er-Fahrer,

      heute war Reifenwechsel bei meinen Omniblades200 fällig.

      Die Innova-Reifen mit dem Längsrillenprofil haben 1600km gehalten bis das Gewebe durch kam.
      Die Primo-Striker halten bei mir deutlich länger, bis 2500km waren kein Problem.

      In 14 Monaten bin ich 3150km mit den 200ern gerollt und hatte noch keine einzige Reifenpanne, obwohl ich die Reifen ziemlich runter fahre.

      Gruss Jens
      Skike Vo7, Black Armada, Skike one for one mit Leki Trigger3, Garmin 310XT
      Ich habe mit nach 4 x Platten mit den Rillenreifen (fahre viel Outdoor) jetzt die MBS T3 bestellt. Ich hatte noch breiten Antiplattband (35 mm) eingelegt und 2 x den Reifen durchgerieben, obwohl ich mit 5 bar gefahren bin.
      Sollen laut Beschreibung gut mit 6bar fahrbar sein und auch gute Eigenschaften auf der Straße haben.
      Da noch etwas Schnee fehlt, werde ich sie bald in der Heide probieren können.
      Ich werde dazu berichten.

      Allen Sportfreunden einen ruhigen 1. Advent.
      Hans-Jürgen - Dresden
      Hallo Hans Jürgen,

      Mit den T3 Reifen habe ich ein bischen zweifelhafte Erfahrungen. Die rollen zwar leicht, sind auch leicht aber so richtung 100 km haben die die Neigung plötzlich zu platzen.

      Das ist mir auf enem Fahrt sogar zweimal innerhalb von etwa 500 Meter passiert und dann hatte ich nur 1 reserve Reifen dabei und musste ich laufen.

      Momentan rolle ich (oder eigentlich macht joerga das) mit den MBS Vine Reifen. Die sind nur wenig schwerer als die T3 Reifen aber geeignet für 5,5 Bar!!! Rolle meistens mit noch ein bisschen mehr drin (+/- 6bar).

      Wegen dieser hohen Druck sind das momentan die leichst rollenden 200-er Reifen die ich kenne....

      Schau auch mal hier: http://forum.cross-skating.com/index.php/thread/3096-rollvergleichstests-cross-skating-reifen-raeder/?postID=40724#post40724



      Erik


      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Hallo Erik,

      stabile 200er Mäntel. Was würdest du mir empfehlen?
      ich muss gestehen, dass ich mich dieser Thematik erst seit kurzem angenommen habe und mir deine Erfahrung viel bedeutet.
      und natürlich ist der Deutsche zu faul alles nachzulesen....:-)

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Hallo Conni,

      Ein sehr guten Eindruck haben bisher die MBS Vine Reifen gemacht. Ist allerdings nur einen Eindruck denn soviele Kilometer habe ich (oder besser gesagt das dynamische Duo 'Jörg & Jörg' die momentan meine neuen 200-er Omnis testen) noch nicht damit gemacht. Die rollen jedenfalls am leichtesten, vor allem wegen der 5,5 Bar Reifendruck

      Als meist stabil würde ich die Primo Alpha Lite Reifen bezeichnen. 'Offiziell' nur geeigenet für 3,5 Bar aber da kann jedenfalls noch 0,5 Bar dazu.

      Unten mal kürz meine Erfahrungen mit weiteren Mäntel:

      MBS T3: Rollen relativ leicht aber geringen Lebensdauer. Darauf bin ich immer nur höchstens 1000 km geroolt und dann ist die Karkasse gerissen und sind die Mäntel geplatzt
      MBS- Roadie: Ordentlicher Mantel. Mantel ist allerdings sehr Dünn und daher relativ 'Platten empfindlich'.
      Trampa Mudplugger: Sieht äusserlich absolut ähnlich aus als der MBS Vine (beide kommen von Innova) . Rollt allerdings wie der Primo Alpha Lite und damit nicht so leicht wie der T3. Damit habe ich allerdings nur Rolltests gemacht und kaum Abstände darauf gerollt.


      Erik


      P.S. Wie 'faul' du bist wissen doch alle
      ;)
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Hallo Erik,

      danke dir :)
      dann bin ich mit den Primo Alpha plus Antiplattband wohl gut aufgehoben.

      Gruß an den aktiven Niederländer

      Conni

      P.S. Danke für deine Diskretion :)
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Moin Conni,

      "dann bin ich mit den Primo Alpha plus Antiplattband wohl gut aufgehoben"

      was ist -plus-, und Antiplattband?

      Bin jetzt seit ca. Nov.17 ca. 300 bis 400 km auf den 200er Primo Alpha (rot) unterwegs (Januar 163km, Febr bis heute 60km). Erhoffe mir 1.500 km Laufleistung mit Grip auch für Anstiege auf Schotter und Abfahrten auf losen Laub/Sand.

      VG Klaus
      Hallo Klaus,

      das bedeutet, dass ich mir in den Primo Alpha ein Antiplattband gelegt habe. Da das Gummi zwischen den groben Stollen sehr dünn ist und spitze Gegenstände leichter eindringen, sorgt das Antiplattband zusätzlich für Schutz.

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      joerga schrieb:

      Hallo Klaus,

      such mal im Netz unter – Zefal - Pannenschutzband, das gibt es natürlich auch von anderen Firmen.

      Viele Grüße - Jörg


      Hallo Jörg,

      Jetzt brauch ich es doch - dieses Pannenschutzband. Gut, dass Du den Beitrag verfasst hast und gut, dass ich Deinen Beitrag über Deinen Namen so schnell wieder gefunden habe. Danke noch mal.

      Um für alle anderen, die auch danach suchen, dieses Thema noch sichtbarer zu machen - hier noch ein paar Stichworte, quasi als #Tags: unplattbar Platten platter Reifen .

      VG klaus

      OmniBlader schrieb:



      Ein sehr guten Eindruck haben bisher die MBS Vine Reifen gemacht. Ist allerdings nur einen Eindruck denn soviele Kilometer habe ich (oder besser gesagt das dynamische Duo 'Jörg & Jörg' die momentan meine neuen 200-er Omnis testen) noch nicht damit gemacht. Die rollen jedenfalls am leichtesten, vor allem wegen der 5,5 Bar Reifendruck



      .. zumindest einer des 'dynamische Duos' ist aktuell mit dem zweiten Platten innerhalb von 14 Tagen ein wenig eingebremst .. bisher bin ich ca. 800 Km mit den ansonsten hervorragenden Omnis ca. 70/30 Cross/Asphalt und 5,5 Bar pannenfrei und sehr zufrieden gerollt .. ob das Zufall und Glück bisher war, da die Sandwege alles andere als frei von Glasresten sind, kann ich nicht beurteilen .. zumindest bei der aktuellen Panne sieht es eher nach einem Schnitt aus ..

      .. ansonsten machen die Reifen einen guten Eindruck .. an der Seite mit dem stärkeren Abrieb würde ich das Restprofil auf 50 % (die groben Stollen) einschätzen .. die weniger beanspruchte Seite wirkt fast wie neu .. wenn man die Reifen tauscht und die Scherben vermeidet, könnten damit theoretisch Laufleistungen von 2000 Km erreichbar sein .. aber alles nur sehr theoretisch ..

      . Grüße Jörg .
      5/09 - 4/11: Skike V07 > ungezählte Klettbänder . Rahmenbruch , 5/11 - 8/11: Skike VX Solo > zurückgegeben nach zu vielen Qualitätsproblemen
      9/11: FLEET Skates > 12: Rahmenanbruch, 13: Bruch eines Wadenhebels, 14: Bruch einer Fersenplatte, 17: Bruch einer Fußplatte > 2018 sonst bis heute keine wesentlichen Probleme
      1/18: OmniBlade 200 X-LITE
      1800 km/jahr . 60 cross . 40 asphalt
      Ich habe mich mittlerweile schon mit Jörg über diesen Platten unterhalten nachdem er mir einer diesen Platten zugeschickt hat.

      Falls das nicht deutlich sein sollte: Jörg hat auf MBS Vine Reifen gerollt!

      Was mich da beunruhigt ist dass es sich im zugeschickten Fall nicht um einen einfachen Platten handelt sondern um einen richtige Platzer wobei auch die Karkasse geschädigt worden ist oder wahrscheinlicher: das die Ursache der Platzer eine geschädigte Karkasse war. Es kann natürlich sein das Glasscherben die Karkasse geschädigt haben und dass dann alles 'bergab' ging. Es kann auch sein das die Karkasse einfach mal gerissen ist ohne Ursache von aussen.

      Bevor ich die MBS Vine Mäntel verwendete habe ich immer auf den MBS T3 gerollt. Auch ist die Karkasse mehrmals irgendwie kaput gegangen und habe ich mehrmals so rund 800 km richtige Platzer gehabt (einmal nur etwa 100 meter nach einander!!)

      Also es könnte sein dass die MBS Vine Reifen dieselbe Swäche hat als die MBS T3 Reifen (beide übrigens von Innova).

      Mittlerweile ist es klar dass der Skike V9 in 200-er Ausführung auch mit MBS Vine Reifen ausgestattet wird. Mal abwarten was da die Erfahrungen sein werden.


      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Neu

      OmniBlader schrieb:



      Mittlerweile ist es klar dass der Skike V9 in 200-er Ausführung auch mit MBS Vine Reifen ausgestattet wird. Mal abwarten was da die Erfahrungen sein werden.


      Erik


      Ich hab das Thema nochmal ausgegraben, da ich gerade wieder auf der Suche nach neuen Mänteln bin. Da fiel mir dieser Satz auf. Dazu nur: Mir persönlich sind bis jetzt 10 Fälle offensichtlich grundlos geplatzter Reifen beim V9 bekannt...

      Aber zum Thema zurück: Wenn ich das so richtig überfliege, kann ich mit den Primo Striker für meine XRS07 nix falsch machen?
      Oder haben die Mäntel irgendwelche Nachteile, die ich überlesen habe?
      Bisher bin ich Primo Alpha gerollt, die ich aber immer deutlich vor dem eigentlichen "Verfallsdatum" wechseln musste, weil sie mit der Zeit breiter wurden und am Rahmen schliffen, und zur Zeit rolle ich Innova Rillenreifen. Die sind aber sehr langsam und fressen sich außerdem unangenehm in die Bremsbeläge, ich musste schon die Bremsbeläge nachschleifen, weil da so tiefe Riefen drin waren...