Calf Brake - Bezeichnung der Muttern

      biathlon24 schrieb:

      würde ich auch machen, da ich das oft mache für mein Bi-zubehör.

      Jetzt haste die Wahl Suzy .....

      denke daran, Erik ist Niederländer .... ;)


      Hallo Suzy,

      So ein wunderbarer Kerl, der Conni :/ . Denke daran dass er nur 3/4 Deutscher ist und 1/4.... (darüber reden wir mal gar nicht ;( )

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Ja Bernd,

      hatte ich gekauft (schon längst verbaut). Die PS-Schrauben sind eh in die Ersatzkiste geflogen, weil zu weich für meine Ansprüche. Da nudelt das Kreuz zu schnell aus. Ich habe Torx-Schrauben benutzt... ich meine, ich hätte das auch an anderer Stelle geschrieben, bin aber zu faul, nachzuschauen... fies gell :P ?

      Gruß, Suzy

      Muck schrieb:

      ... ich meine, ich hätte das auch an anderer Stelle geschrieben, bin aber zu faul, nachzuschauen...


      Hallo Suzy

      Ja,hast du geschrieben! Deine Erkenntnis hinsichtlich des Schraubenantriebs;

      Muck schrieb:

      weil zu weich für meine Ansprüche. Da nudelt das Kreuz zu schnell aus.


      kann ich nur teilen denn bei Metallgewindeschrauben ist Schlitz und Kreutzschlitz nicht zeitgemäß. Wenn ich ab und zu auf und fest zudrehen muss ist Torx oder Inbus am langlebigsten.
      Sprachs und wollte die Originalschrauben durch Inbusschrauben M4 ersetzen. Ich muss das nicht messen denn geschultes Auge sieht das....dachte ich. ;)
      Das die M4 Schraube nur 3 Gewindegänge reinging und dann schwer schob ich aufs schlampige Verzinken der Muttern die ja sowiso aus Fernost kommen :evil: . Das die Originalschrauben aber passten lag natürlich an der sicher großen Maßtoleranz weil die in China ja nichts genaues hinbekommen. 8)
      Trotzdem mal die Schrauben mit dem Feinmessschieber nachmessen schadet ja nix und ist nur Bestätigung meiner Überlegungen....4,0mm, na bitte M4 sag ich doch warum passt der Mist dann nicht.
      Der Fachmann, ich hätte mich übrigens gern dazugezählt bin mir aber da nicht mehr so sicher ?( , merkt hier an das eine M4 Schraube höchsten 3,9mm im Außendurchmesser beträgt und niemals 4,0mm. Ein Vergleich der Steigung ,nebeneinandergehalten, brachte kein eindeutiges Ergebnis war aber schon eine Handlung aus der Vermutung resultiernd das es sich um ein anders Gewinde handeln könnte. Also in der Firma unters Messmikroskop und die Steigung (das Maß von einem Gewindegang zum anderen) betrug 0,794 was 32 Gänge auf ein Zoll sind.
      Ein Blick in die Tabelle lässt nun schnell erkennen das es sich um ein amerikanisches Whitworth-Gewinde 5/32 Zoll handelt mit eiem Außendurchmesser von 4,003mm.
      Ist das nicht spannend!!! :thumbsup:

      Ne das ist für euch wahrscheinlich stinklangweilig und einige sind hierüber um diese Zeit vor dem PC weggenickt! sorry

      Guts Nächtle!

      Bernd

      Bernd.G schrieb:

      Das die M4 Schraube nur 3 Gewindegänge reinging und dann schwer schob...

      Hi Bernd,

      das kann ich bestätigen und habe es ignoriert. Die Anschweißmutter habe ich mit der Zange händisch fixiert und die Torxschraube einfach bis zum Anschlag durchgedreht. Einige Muttern und Schrauben sind draufgegangen, aber Schwund gibt es (bei mir zumindest) immer ;) ...

      Jedenfalls hält es und diese Verschraubungen haben sich bisher unterwegs nicht gelöst.

      Anschweißmuttern funktionieren auch, wenn sie sich verkanten können. Hilfreich ist teilweise auch diese schwarze kantige PS-CalfBrake-Plasik-Hinterleg"Scheibe"...

      Gruß, Suzy

      Muck schrieb:

      das kann ich bestätigen und habe es ignoriert. Die Anschweißmutter habe ich mit der Zange händisch fixiert und die Torxschraube einfach bis zum Anschlag durchgedreht.


      Hallo Suzy
      Bis mir ein Licht aufging hab ich das auch gemacht zumal ich in Oberhof keine andere Möglichkeit hatte. Zu Hause hab ich dann mal einen Gewindeschneidbohrer durchgedreht der brachte hinten soviel Späne raus das klar wurde das hier was "faul" ist.
      Das hält bei dir trotzdem, keine Angst!

      Muck schrieb:

      Hilfreich ist teilweise auch diese schwarze kantige PS-CalfBrake-Plasik-Hinterleg"Scheibe"...


      Ja darin verkantet sich die Mutter weil das U-Profil da größer ist als oben im kleineren Profil wo sich die Mutter auch so verkantet.

      Ich hab dafür noch nicht die Lösung gefunden da es keine Schweißmuttern mit diesen Abmassen gibt ,sind alle kleiner.

      Gruß
      Bernd