Herbst 2014 in SH

      Herbst 2014 in SH

      Der Herbst geht so weiter, wie der Sommer war: einfach herrlich.
      Das Wetter ist so genial, dass es sehr leicht fällt, sich draußen aufzuhalten.
      Das sonst hier übliche Schmuddelwetter mit 4°C, Wind und Regen lässt weiter auf sich warten.
      Hoffentlich noch lange :)

      So waren auch gute Rahmenbedingungen gegeben für unsere letzten Veranstaltungen.
      Am Kombi-Trainingstag hatten wir einen Schwung Teilnehmer aus dem Norden, dem Westen und dem Osten von S-H, darüber hatte ich schon berichtet.

      Am letzten Wochenende begann der November mit 19°C und Sonne!
      Am Sonntag hatte ich mich mit Nataly, Eduard und Luc verabredet und schließlich waren 5 Leute zum Treff gekommen (witzigerweise alle aus dem Süden von S-H). Auch dieses Mal begannen wir mit Biathlon im Stadion, aber worauf ich mich am meisten freute, war unsere Schönkirchener Waldrunde.

      Ich finde ja, mit Cross Skates 200 macht die Waldrunde richtig Spaß. Diese "meine Cross-Referenzstrecke" stellt so genau die Grenze der angenehmen Fahrbarkeit mit den Cross-Skates 150 dar, so dass ich immer ganz gespannt bin, wenn sie jemand mit 200ern befährt.
      Doris hatte vor einigen Wochen schon ihren Spaß auf ihren E200 und auch Julia hatte sie schon mit den Ostsee-Skates getestet und für gut befunden.
      Nataly, Eduard und Luc hatten ihre E200 , Rainer bekam meine Omni200, so dass für mich nur die Skike Plus blieben. Aber egal, ich komme auch mit 150ern klar, wenn der Untergrund trocken ist, schließlich kenne ich auf der Waldrunde jeden Stein :)
      Da habe ich immer den Ansporn, nicht stehen-, sprich steckenzubleiben. Das zu schaffen, ist gar nicht so einfach.
      Aber langsam war ich im Vergleich zu den 200ern!!
      Und ich fand mich in der ungewohnten Situation, dass alle immer auf mich warten mussten :huh: ^^
      Bericht und einige Bilder sind hier: cross-skating-schleswig-holste…2014-11:termin-2014-11-02

      Montags haben wir jetzt immer unser Stadion-Training um 16:30 Uhr. Zwar wird es schnell dunkel, aber wir haben genügend Licht von der Flutlichtanlage des Nachbarplatzes oder von unseren Helmlampen. Da auf der Tartanbahn nicht mit Untergrund-Problemen zu rechnen ist, kann man tatsächlich auch gut ohne Licht fahren. Die Linien der Bahnen nimmt man immer genügend wahr.
      Und zum Biathlontraining strahlen wir das Ziel über die Helmlampe an. Passt! :)

      Inzwischen ist die Temperatur gefallen. Die 8 Grad fühlen sich kalt an und in der klaren Luft meint man schon einen Hauch von Schnee zu wittern. Da habe ich gerade eben die Gelegenheit genutzt, um mal wieder die Klassik-Jenex zu fahren. Das erinnert mich am meisten an den hier möglichen Wintersport. Da meint man, die Gesamtmuskulatur wäre ganz gut in Schuss, dann belastet man sie ein wenig anders und schon "geht man fast am Stock" ;) Ich bin gespannt, ob ich morgen Muskelkater bekomme!

      Morgen gibt es wieder den Treff, dieses Mal "nur" eine Laufrunde und hauptsächlich Asphalt.
      Und - natürlich - wird das Wetter wieder schön!! :thumbsup:

      Ich wünsche allen anderen Cross-Skatern genausoviel Möglichkeiten und schönes Wetter und Freude in diesem Herbst!

      LG Andrea
      Hallo Erik und Jörg,

      OmniBlader schrieb:

      Das war wirklich eine dicke Reifen Bande, oder????


      Jaaa! :D
      Bisher haben wir noch nie die ganze 200er Bande aus unserer Gegend auf einmal zusammen bekommen.
      Das ist doch mal ein Ziel!
      Eduard, Nataly, Luc, Werner, Sven, Julia, Sybille, Birgit, Doris, Ulla und ich.
      Waoh.
      Dann machen wir einen auf DICK :thumbup:

      Heute beim Treff sind wir fast nur Asphalt gefahren. Aber dafür am Wasser entlang. Mit ganz "fettem" Rückenwind! Schööön!

      LG Andrea
      Herbst 2014 in BY

      Hallo

      Ich möchte nicht unerwähnt lassen, daß auch wir hier einen Herbst haben…

      Er ist zwar im Süden dieses Jahr leider nicht so schön wie in „nordic Germania“ , da eher geprägt von zähem Nebel und/oder Regen, wenn auch meist nur fein nieselnd, und in Folge ist die Luftfeuchtigkeit mangels Sonnenwärme konstant so hoch, daß die Naturboden-Oberfläche permanent Nässe zieht und so nie ganz austrocknet – und wenn’s dann tatsächlich mal sonnig ist, dann hat das neben dem leuchtend-bunten Blätterkleid der Laubbäume leider auch die Verstärkung des Odl-Odeurs der jauchedurchtränkten Felder zur Folge, aber…

      ich liebe den Herbst!

      Man muß nur stets mit der richtigen Einstellung auf die Piste gehen
      der erhöhte Rollwiderstand verbessert den Trainingseffekt, die Frische steigert die Leistungsbereitschaft und die Luftfeuchtigkeit …verlängert die Trink-Intervalle. :P ;)

      Ich bin außerdem in der glücklichen Lage, gegebenenfalls bei Sonne auch mal Bürozeiten zum Skaten nutzen zu können - abends nachsitzen fällt da leicht – und…: Nachtfahrten werden wieder attraktiver, weil sich der Nebel abends meist verzieht! Aber das läuft eher unter „vorgezogener Wintermodus“.

      Hubert
      … hat die orange-rosa Brille günstig im eWühltisch gefunden 8)
      KnightSkater
      Hallo Hubert,

      gern würde ich dich nachts auf einer deiner Touren überraschen, aber ich fürchte dein Körperflutlicht würde mich derart blenden, dass ich ende wie einst der Frosch ......

      Dir alles Gute ;)
      Gruß

      Conni

      @SH
      ich würde mich dem "wir machen einen auf DICK" anschließen, aber das ist echt zu weit weg ....
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Hallo Conni

      Danke, aber…
      Du bringst da in kNightSkater’s Tierleben was durcheinander:
      Das vom blendenden Lichtstrahl paralysierte Wesen war eine Wildsau, der Frosch hingegen war ein Opfer der Kombination von Spritzschutz und Rücklaufsperre: er kam wohl rein, in den engen Spalt dazwischen, aber ich brachte ihn leider nicht mehr im Ganzen raus – ich bin immer noch untröstlich… und seitdem während der Krötenwanderung extrem vorsichtig (…versprochen, Suzy :/ )!

      Beide hatten gemeinsam, daß sie selber dunkel daherkamen und somit nachts nur schwer erkennbar waren. Das kann Dir nicht passieren, denn…

      KnightSkater schrieb:

      biathlon24 schrieb:

      …Die ersten Hinweisschilder habe ich schon, aber ohne Bezeichnung und doch wird sie jeder erkennen. Manchmal auch ohne Worte/Bezeichnung/Kürzel.....;-)

      schwarz-gelb halt, g(r)ell!

      … diese Farben gewährleisten gute Sichtbarkeit! 8o

      Hubert
      … bremst für alles, was die Fauna so hergibt
      KnightSkater

      KnightSkater schrieb:

      – ich bin immer noch untröstlich… und seitdem während der Krötenwanderung extrem vorsichtig (…versprochen, Suzy :/ )!


      Hi Hubert,

      hast Du das nachgelesen oder bist Du noch immer erschüttert darüber, was ich - wann-war-das-noch-gleich - von mir gab? Es gibt also hier im Forum nicht nur Elefantenrollschuhe ;) , sondern auch mindestens ein -gedächtnis... eieiei. Da muss ich ja echt aufpassen... :whistling:

      Gruß, Suzy
      Hallo ihr aus den anderen Bundesländern!

      Ich komme gerade vom Training zurück und ihr tummelt euch indessen in meinem "Herbst" ... :)

      Unser Herbst war heute wieder bühnenreif. Es ist immer noch Laub an den Bäumen, heute war zum größten Teil blauer Himmel, und die tiefstehende Sohnne strahlte wie ein Scheinwerfer alles an. Wunderschön!!!

      Unser Training haben wir noch im Hellen begonnen, aber innerhalb einer halben Stunde war es stockfinster. Wir finden trotzdem unsere Wege dank der Helmlampen. Wie unsere Wege heute und bei den Wintertraingstagen generell aussehen, hat Julia mit der GPS-Uhr aufgezeichnet. Das sieht ziemlich lustig aus. Schaut hier: cssh.

      Ui, an den Frosch erinnere ich mich selbstverständlich auch .... das war sehr einprägsam und ist noch ein Grund, schmutzfängerlos zu fahren .... :huh:

      LG Andrea