Was taugt der "neue" Reifenwechsler von skike?

      Was taugt der "neue" Reifenwechsler von skike?

      Habe heute eine Meldung auf Facebook von skike bekommen, dass der neue "Reifenwechsler endlich da" sei. Ich meine, ich habe mich bisher immer sehr schwer getan die Reifen zu wechseln, vor allem die Road Star/BLackarmada, die noch schwerer gehen, als die skike Reifen. Ich hatte mir schon öfter die Reifenmontierhilfe angeschaut, aber bin damit nicht richtig "warm" geworden, weil ich eigentlich etwas handlicheres suche. Die popligen Hebelchen vom "Reparatur Set" was es mal bei skike gab, konnte man ja vergessen, die sind mir gleich beim 2. Rad abgebrochen, vielleicht bin ich auch nur zu blöd gewesen.

      Vielleicht legt sich jemand den Wechsler mal zu, dass ich mir ein Bild von dessen Nutzen bzw. Handhabung machen kann. Ein Video haben sie ja mit verlinkt und es sieht auch einfach aus, aber man weiß ja nicht, wie skike da evtl. nachgeholfen hat. Wenn jemand den Wechsler schon hat bzw. probiert hat, dann würde ich mich über Infos und Erfahrungen freuen, in der Hoffnung, dass ich mir endlich dieses umständliche, kräftezehrende Umziehen der Reifen einfacher machen kann.
      Hallo MoGu, ich habe mit keinem Hilfset Erfahrung, weil ich bislang erst einmal in die Verlegenheit gekommen bin einen Reifen zu wechseln. Damals hat es noch das Fahrradkit getan. Nichts anderes ist das Kit von Skike ja auch - nur wesentlich robuster scheint mir. Was ich wirklich super finde (in dem Video) ist das Aufziehen, diese Hebelfunktion in Verbindung mit dem Schnellspanner sieht wirklich entspannt aus. Bei anderen Modellen braucht man eben einen entsprechenden Stahstift als Halt. Konnte leider nichts finden im Netz über die Kosten. Du ? Gruß Andi
      Hallo,

      ich habe so viele Mäntel und Schläuche gewechselt, aber das sieht tatsächlich plausibel und durchdacht aus.
      Letzte Meinungsfindung wird nur der Test bringen und das gehe ich an.
      Könnte nämlich für die Alufelgen der SRBs extrem günstig sein.

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Hallo Conni, ich schreibe nicht so aktiv in Foren, aber als vorrangig stiller Mitleser in diesem Forum weiß ich, dass du dich wirklich mit den Dingen beschäftigst und auch den nötigen Durchblick hast. Damit meine ich, wenn du jetzt schon sagst, dass da was dran sein könnte, dann bin ich echt auf die Praxistests gespannt.

      biathlon24 schrieb:

      Hallo,

      Könnte nämlich für die Alufelgen der SRBs extrem günstig sein.

      Gruß

      Conni


      Es steht ja in der Produktbeschreibung "für alle fremdhersteller" auch geeignet. Dann könntest du damit Glück haben.
      Hallo MoGu,

      ich habe sie bisher nur an SKIKE-Felgen ausprobiert.

      Vorab; es ist nicht so einfach wie es die Werbung darstellt, welch Wunder ;)

      Nach drei SKIKE-Felgen und Änderung der Vorgehensweise läuft es sehr gut.
      Ich bringe die Felge manuell auf einer Seite des Mantels manuell ein und lege dann erst den Schlauch hinein. Jetzt kommt das Werkzeug zum Einsatz um den Mantel komplett einseitig aufzuziehe und das funktioniert mit ein wenig Kraftaufwand gut.
      Ich habe neue Black Armada Mäntel aufgezogen die bereits 18 Monate im Keller lagern und die nicht von allein auf die Felge hüpften.
      Jetzt steht ein Wechsel der Mäntel bei meinen SRBs mit der Alufelge an und das geschieht am Wochenende.
      Der Betrieb dieses Tools ist nur mit einer Schraube der Stärke der Schnellspannerachse von SKIKE möglich oder dieser selbst.
      Da müssen dir jetzt die Profis sagen was die Schnellspannerachsen für ein DIN-Maß haben.
      Ich probiere nur und fuckel ;)
      Bisher jedenfalls für lange Touren und auf Reisen ein gutes Tool. Bisher benötigte ich zumindest einen Hammerstiel um den Mantel ganz auf die Felge zu bringen.
      Ob es denn bei anderen Produkten und deren Felgen auch klappt weiß ich nicht. Ich werde am Montag nur was zu den SRB-Felgen sagen können.
      Wenn es mich reizt krame ich die Fleets auch noch einmal aus und probiere es ebenfalls. Also, abwarten ;)

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      biathlon24 schrieb:

      Hallo MoGu,

      ich habe sie bisher nur an SKIKE-Felgen ausprobiert.

      Vorab; es ist nicht so einfach wie es die Werbung darstellt, welch Wunder ;)

      Nach drei SKIKE-Felgen und Änderung der Vorgehensweise läuft es sehr gut.
      Ich bringe die Felge manuell auf einer Seite des Mantels manuell ein und lege dann erst den Schlauch hinein. Jetzt kommt das Werkzeug zum Einsatz um den Mantel komplett einseitig aufzuziehe und das funktioniert mit ein wenig Kraftaufwand gut.
      Ich habe neue Black Armada Mäntel aufgezogen die bereits 18 Monate im Keller lagern und die nicht von allein auf die Felge hüpften.
      Jetzt steht ein Wechsel der Mäntel bei meinen SRBs mit der Alufelge an und das geschieht am Wochenende.
      Der Betrieb dieses Tools ist nur mit einer Schraube der Stärke der Schnellspannerachse von SKIKE möglich oder dieser selbst.
      Da müssen dir jetzt die Profis sagen was die Schnellspannerachsen für ein DIN-Maß haben.
      Ich probiere nur und fuckel ;)
      Bisher jedenfalls für lange Touren und auf Reisen ein gutes Tool. Bisher benötigte ich zumindest einen Hammerstiel um den Mantel ganz auf die Felge zu bringen.
      Ob es denn bei anderen Produkten und deren Felgen auch klappt weiß ich nicht. Ich werde am Montag nur was zu den SRB-Felgen sagen können.
      Wenn es mich reizt krame ich die Fleets auch noch einmal aus und probiere es ebenfalls. Also, abwarten ;)

      Gruß

      Conni


      Hallo Conni,

      das mit der Werbung war mir fast klar, wenn man mal fern sieht, ist jede 2. Werbung unrealistisch :whistling:

      Fakt ist, dass es geht, jeder hat da seine eigene Vorgehensweise. Wie du schriebst, geht es sogar recht gut, daher habe ich mir den Wechsler heut früh morgens nun auch bestellt, bei der Achse weiß ich nicht, ob man da unbedingt original SKIKE braucht, aber wenn ich das Rad abmontiert habe, sollte ja die Achse dazu herhalten können. Vielleicht geht auch ein starker Nagel oder irgendwas das durchpasst. Omniblader hat sicher alle Maße parat. ;) Aber scheinbar geht es hier nur darum, die Hebel in Position zu halten.
      Wenn ich das Tool habe, kann ich, wenn gewünscht, auch mal meine Erfahrungen hier einbringen. Habe nämlich auch noch ein paar Räder im Schuppen, wo ich einfach zu faul war, die Reifen umzubauen. ^^ Ich sage auf jeden Fall erstmal lieben Dank für euer Engagement, ihr habt mir schonmal sehr bei meiner Wahl geholfen und das wollte ich damit ja auch erreichen. :thumbsup:

      MoGu schrieb:

      ...wenn gewünscht, auch mal meine Erfahrungen hier einbringen


      Hallo MoGu,

      wie waren denn eigentlich deine Erfahrungen. "Erwartet gut" oder "geht so"?

      Viele Grüße - Jörg
      Hallo Jörg,

      ich hätte beinahe gesagt "unerwartet gut", klar habt ihr mir hier schon Tipps gegeben und die Teile getestet, aber ein "Restrisiko" bleibt ja trotzdem. Nun zu meinen Erfahrungen: Das Abziehen der Reifen ist zwar immernoch eine kleine Herausforderung, aber nach ein paar Rädern hat man -wie wir zuvor schonmal geschrieben haben- seine Technik raus und dann geht es relativ einfach, auch durch die Länge der Hebel bleibt der Kraftaufwand beim Herunterhebeln von der Felge gering. Wenn ich da an die popeligen Hebel des alten Reparatur Set denke, ist das wahrlich ein Schritt nach vorn. Was mich aber wirklich begeistert hat, ist das Aufziehen! Was habe ich immer geschwitzt, das letzte Stück in die Felge zu bekommen. Nun setze ich die beiden hebel wie im Video oder der Beschreibung gezeigt an, führe die Achsschraube ein und im Nu sitzt der Reifen. Es funktioniert nicht nur bei den neuen Rädern, wie in den Anleitungen gezeigt, sondern auch bei meinen PLUS-Rädern mit dem konischen Abstandhalter, da die Hebel auch den Konus aufnehmen können. Die andere Bohrung an den Hebeln muss dann für die kleinen Räder sein, anders kann ich es mir nicht erklären. Die Hebel machen einen stabilen Eindruck und sie passen auch noch in die Daily Tasche von skike (die hatte ich mal dazu bekommen zu einer Bestellung). Ich kann für mich sagen, endlich gibt es ein Teil, das seinen Zweck gut erfüllt, aber dennoch handlich ist. Und das zu moderaten Kosten.
      Hallo MoGu (oder wie du auch immer richtig heißt :) ,

      vielen Dank für dein ausführliches Feedback, ich glaube nun werde auch ich mir diese bestellen:-).
      Conni hat mir zwar in Schmallenberg die Reifen fast mit der Hand und Zuhilfenahme eines Hammerstiels aufgezogen und Tina hatte tolle Montierhebel aber wie du schon schreibt - handlich und auch mal auf ne größere Tour mitzunehmen.

      Herzliche Grüße aus Sachsen - Jörg

      biathlon24 schrieb:

      Nach drei SKIKE-Felgen und Änderung der Vorgehensweise läuft es sehr gut.


      MoGu schrieb:

      Das Abziehen der Reifen ist zwar immernoch eine kleine Herausforderung, aber nach ein paar Rädern hat man -wie wir zuvor schonmal geschrieben haben- seine Technik raus und dann geht es relativ einfach,....


      Hallo

      Auchfür die RMH gilt; wenn ichs einmal raus hab wies geht dann ist es relativ leicht. Ich hab aber schon mal hier irgendwo geschrieben das nach 4 Reifen wechseln wieder ein Jahr das Gerät in der Ecke liegt und dann fängt man meist von vorn an zu überlegen in welcher Reihenfolge die Handgriffe am günstigsten sind.

      Nur der Jörg ist der cleverste von uns und hat damit kein Problem! :thumbup:

      joerga schrieb:

      Conni hat mir zwar in Schmallenberg die Reifen fast mit der Hand und Zuhilfenahme eines Hammerstiels aufgezogen


      Gruß
      Bernd
      Hallo,

      zu dem Reifenwechsler von SKIKE möchte ich hinzufügen, dass Sven mir da noch einige Kniffe zeigte und seither fluppen die Wechsel bei SKIKEfelgen extrem einfach.
      Aber, die Technik muss stimmen. Sonst läuft man Gefahr sich die oberen gebogenen Hebel abzubrechen, da ich versuchte den Hebel zustark zu benötigen um den Mantel anzuheben. Das geht tatsächlich (danke Sven) dezent einfacherer und lockerer.

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Will schrieb:

      ...das schreit förmlich nach einem Video


      Hallo Peter,

      das war Gedankenübertragung........
      Ich war unterwegs und dacht V I D E O, das wäre gut - für alle :) .

      Als ich Heim kam, da hattest du den Wunsch bereits veröffentlicht - Dankeschön.

      Also Sven, auch ich wäre dafür sehr dankbar.
      Hast doch die nächsten T a g e bestimmt etwas Zeit :thumbsup: .

      Viele Grüße -Jörg
      Meine Erstanwendung endete mit zwei gebrochenen Hebeln. Das kannte ich früher vom Reifenwechslern fürs Fahrrad, auch die brachen, wenn der Reifen straff auf der Felge saß. Aber einige Hersteller haben das inzwischen im Griff - in dem Sinne besteht Hoffnung, dass auch Skike robustere Hebel hinbekommen wird.

      Hat man beim Aufziehen den Mantel jedoch erst einmal "zur Hälfte" auf der Felge, geht der "Rest" mit dem Werkzeug deutlich entspannter als ohne selbiges von Hand...