Strecken um Oberstaufen

      Hallo Frank,
      ich bin zwar nicht ganz aus der Gegend Oberstaufen, kenne mich aber mit dem Fahrrad dort einigermaßen aus. Spontan fallen mir folgende Möglichkeiten ein:
      1. Radweg von Oberstaufen nach Immenstadt, der ist ziemlich verkehrsarm, flach und durchgehend asphaltiert
      2. Von Oberstaufen (Achtal) hinauf nach Steibis und weiter Richtung Hochgratbahn, Lanzenbach - das ist eine reine "Bergtour" mit teilweise steilem Anstieg auf nicht immer vorhandenem Radweg (zurück evtl. mit dem Bus)
      3. Mit Cross-Skates (oder Bahn) nach Immenstadt und auf dem Illerradweg nach Oberstdorf, als Radweg sehr ruhig aber nicht immer befestigt, teilweise guter Kiesweg auf dem Illerdamm
      4. In Oberstdorf hinein ins Birgsautal und retour - sehr schöne Landschaft
      5. Von Oberstdorf nach Tiefenbach und hinauf ins Rohrmoostal, dort im Talboden weiter Richtung Sibratsgfäll, wunderschönes Hochtal, allerdings retour vielleicht wegen der Abfahrt nicht ganz einfach (kann man auch mit dem Auto anfahren)
      Die Skirollerstrecke in Oberstdorf ist nicht ganz leicht, mit steilen Anstiegen und flotten Abfahrten, auch bin ich nicht sicher ob man jederzeit freien Zugang hat, wenn z.B. die Kaderathleten trainieren

      Ansonsten ist die Gegend rund um Oberstaufen sehr bergig mit steilen Anstiegen und Abfahrten. Vielleicht hat ja die Touristinfo vor Ort noch ein Paar Tips.

      Viel Spass im Urlaub und "keep on skating"
      Walter
      Hallo Walter,

      zu 1. das ist doch die sog. "Salzstraße" und damit öffentlicher Verkehrsraum, oder wo läuft da ein Radweg? Ich war schon ohne Skike dort, aber der Radweg aus Oberstaufen geht in Richtung Immenstadt in die Nebenstrecke über. Es kann natürlich sein, dass ich mit meiner allg. Radwegephobie (ich war mit dem Rad unterwegs) den blauen Lolli nicht gesehen habe.
      zu 2. das ist mir wahrscheinlich zu steil

      Was gehen sollte, sind die Wirtschaftswege im Weißachtal in Richtung Ach.

      Danke und Grüße

      Frank
      Hallo Frank,richtig, das ist die "Salzstraße", die aber offiziell auch als Radweg gilt. Sie ist zB. auch Teil des Bodensee-Königsee Radwegs. Somit sind also sicher einige Radler unterwegs. Ich weiß nicht wie Du das siehst, ich nutze jedenfalls ausgeschilderte Radwege bedenkenlos mit den Skikes - so schnell wie (viele) Radler bin ich, und breiter wie Landwirtschaft oder Pferdekutsche bin ich auch nicht.
      Okay, im Achtal auf Wirtschaftswegen - aber es kann sein das Dir der ernteeifrige Landwirt mehr Probleme macht wie ein paar Anlieger auf den Nebenstrecken.

      Viele Grüße
      Walter