Skiken am Hahneberg in Berlin - Spandau

      Skiken am Hahneberg in Berlin - Spandau

      Hallo Zusammen,

      an dieser Stelle ein kurzer Bericht über meinen heutigen Ausflug zum Hahneberg in Berlin Spandau.
      de.wikipedia.org/wiki/Hahneberg_%28Berlin-Spandau%29http://

      Diesen kleinen Hügel hatte ich mir schon seit langem als Ziel gesetzt. Es sollte ein spezielles Training sein, um mich schon einmal etwas auf meinen Österreich Urlaub ein zu stimmen. Mein Plan war einen Aufstieg bis zur Sternwarte und dann möglichst kontrolliert wieder runter rollen.

      Leider musste ich feststellen, dass alle Wege, die auf den Hügel führen so aussehen:


      Nach halben Weg zum "Gipfel" habe ich dann doch abgebrochen und wieder einen Weg nach unten genommen.
      Das tolle Kopfsteinpflaster ist doch sehr kraft raubend. Ausserdem lies es sich nicht wirklich gut rollen, da es ausserdem schon an einigen Stellen abgesackt ist. Um nicht noch einen Stock- Bruch zu riskieren, habe ich dann lieber eine Runde um den Berg gedreht. Aber leider lies sich kein besserer Weg nach oben finden.
      Darauf hin habe ich dann noch den Mauerweg an dieser Stelle etwas erkundet.
      Dieser bietet zumindest auch einen netten kurzen Anstieg hinter dem Hahneberg.

      Als Fazit muss ich leider sagen:
      Aus meiner Sicht selbst für Nordic Cross Skater nicht geeignet. Jedenfalls nicht mit Reifengröße 150 mm wie bei meinen Skikes. Wenn man 200 Reifen hat, dann sieht das vielleicht anders aus ?

      Leider ist deser Berg nicht für mein Training geeignet. Aber vielleicht kennt ja jemand von Euch etwas ähnliches in Berlin ?
      Kommt man am Teufelsberg vielleicht besser nach oben ?

      Viele Grüße
      Thorsten

      Irmion schrieb:

      Kommt man am Teufelsberg vielleicht besser nach oben ?


      Definitiv: Ja! Hier liegt hauptsächlich Asphalt.

      Hi Thorsten,

      den T-Berg kann man von 2 Seiten bezwingen: Es gibt einen flacheren, längeren und einen steileren, kurzen und kurvigeren Teil. Letzteren nutzen auch gerne die Radler. Wenn man dafür schon fit genug ist, macht es umso mehr Spaß, den Männern im Nacken zu sitzen... das nervöse Umsehen ist einfach zu schön ;). Den flacheren Teil, der nur aus einer Kurve besteht, kann man gut für's 1:1-Training nutzen, beginnend von der Teufelsseechaussee, denn die Steigung nimmt allmählich zu. Bis zum Verbundsteinpflaster, das sollte man nur herunterrollen, also wenn man den schwierigeren Teil bezwungen hat und nicht allzu müde ist. Schwierig wird es aber wie überall, wenn das Wetter v.a. am Wochenende zu schön ist.

      Mal schauen, ob ich mir am Freitag, 18:00 Uhr ;) die Havelchaussee vornehme... da dürfte kein Mensch da sein... hoffe ich. Das wäre was. 2 Erfolge an einem Tag... :cool:

      Gruß, Suzy
      Hallo Suzy,

      na das ist doch super. Dann muss ich unbedingt mal zum Teufelsberg. Ist nur schade, weil ich den von zu Hause aus nicht mit Rollen erreichen kann. Besser gesagt, dass ist es eine ziemlich lange Tour.
      Aber vielleicht probiere ich es einmal nach der Arbeit.

      Am Freitag ist sicherlich eine gute Zeit für die Havelchaussee. Aber evtl. haben auch mehrere die Idee und denn sind zumindest viele Radfahrer unterwegs ?:rolleyes:
      Aber einen versuch ist es wert. Der Berg zum Grunewaldturm hoch ist ja schon ganz schön und wenn du dann von Süden kommst, kannst du ja noch hoch zum Postfenn (glaube so heisst das oder?) und dann durch den Wald wieder zurück. Da kommt dann auch noch mal ein schöner Anstieg.

      Leider kenne ich den Grunewald nur etwas mit dem Rad, muss mit Skikes aber echt cool sein.
      Aber erstmal werde ich mir den Teufelsberg nach der Arbeit vornehmen :cool:

      Viele Grüße
      Thorsten
      Hi Thorsten,

      die "Grunewaldrunde" inkl. Auerbachtunnel, Königsweg, Krone, Havelchaussee (HC), Postfenn, Heerstraße und Teufelsseechaussee - kann man auch über den Fuß-/Radweg direkt AN der HC bewältigen (bin ich schon oft genug gefahren), wenn die Wildschweine nicht wie selbige dort hausen und den Weg entsprechend verunreinigen und enger machen. Dann ist es kein Genuss mehr, denn der Skatingschritt ist dann nicht mehr möglich.

      Ich hoffe doch, dass sich die Radler schon vor 18:00 Uhr austoben werden, damit sie gemütlich Fußball schauen können und mir die HC lassen... ;)

      Viel Spaß bei Deinem Feierabendtraining.

      Gruß, Suzy