Grundausstattung

      Hallo Franz,

      für Unterwegs:
      - Werkzeug zur Raddemontage
      - Komplettrad
      - je nach Stockspitze evtl. Ersatzspitzen

      Zu Hause,

      - Fahrradflickzeug
      - (Dämpfer-)Pumpe
      - Reifenmontierhilfe (RMH)
      - Ersatzteile (abhängig vom Modell) z. B. Gurte, Lager, Schrauben, Schläuche, Mäntel, Ersatzschlaufen für Stöcke, Ersatzspitzen, ...

      Das mal so auf die Schnelle aufgeschrieben.
      Viele Grüße ... Will

      Post was edited 2 times, last by “Will” ().

      Hallo Franz,

      das passt alles in einen Hüftgurt oder in einen Rucksack mit Trinksystem.
      Zusätzlich für alle Fälle :

      dein Handy
      Traubenzucker
      Leukotape für Blasen aller Art
      und natürlich auch ein kleines Kontingent an Rot-Kreuz-Artikel (Pflaster etc.)

      Gruß

      Conni
      Also… mal frei nach dem standup-memory-Spiel „ich packe meine Koffer und nehme …“

      … (fast) alles in meiner hipbag mit, was meine Vorposter dabei haben …PLUS

      - Protektion… und zwar am Mann (nicht in der Hipbag:o)!
      - Wasser … mindestens eine Maß (in 2x 0,5l-Flaschen)
      - Hilfsmittel zur Lösung von nervigen Radklemmern (Zweige, Steine, Frö…:rolleyes:)
      - Beschallungs-Headset („Forst-Verkehr“ erfordert kaum Aufmerksamkeit)
      - Lampe + Batterien, falls ich mich versnicker‘ (…“wenn‘s mal wieder länger dauert“…)
      - Nicht nur großes Schürfwunden-Pflaster, auch steril verpacktes Reinigungstuch, denn die Erstversorgung ist entscheidend!
      (ich bislang 1x, davor 1x MTB‘er nach mißglücktem Kurvenschneiden… da kam nämlich ich daher!)
      - Notfall-Nummer (wen informieren, falls mal der MTB’er gewonnen hat…)

      Die Coyote-spezifischen Utensilien laß‘ ich hier weg – apropos weglassen: ich brauch kein Ersatzrad, denn ein Platten kommt einfach in die Mitte, Vorder- und Hinterrad langen notfalls auch allein zum Weiterrollen!

      Hubert
      KnightSkater