Im Detail -SRB XRS02

      Im Detail -SRB XRS02

      Hallo

      Bei der 2. Testfahrt mit dem SRB zeigte sich plötzlich eine Lockerung der Sprunggelenks-Schraube auf einer Seite eines der beiden Skates.
      die Auswirkung war in etwa wie beim Skike mit ausgeklappertem Sprunkgelenklager!
      Was war passiert?
      [ATTACH=CONFIG]1301[/ATTACH]

      Die Innenseite des Sprunggelenklagers (das Teil an dem sich Wadenschale und Bremse befinden) ist komplett mit Kunststoff eingefasst. An der Aussenseite, wie hier zu sehen, fehlt jegliche Führung! Der im Bild zu sehende weiße Lagerring ist hier im Nachhinein von mir angefertigt und eingefügt wurden.
      Im Original ist hier nur die Rundkopfschraube von außen aufgeschraubt. Wird die locker, sieht man im Bild das Spiel was entsteht-2 mm.[ATTACH=CONFIG]1304[/ATTACH]

      [ATTACH=CONFIG]1302[/ATTACH]

      Im 3. Bild sieht man den eingefügten Lagerring. Es gibt kein Spiel mehr auch wenn die Schraube locker wird.
      Für mich nicht nachzuvollziehen warum das nicht von Werksseite schon so gemacht wird.
      Es ist in der Herstellung ein Cent-Artikel der aber wichtig ist.

      Bis zum nächsten mal
      Bernd
      Bilder
      • 035.jpg

        69,53 kB, 700×525, 255 mal angesehen
      • 036.jpg

        66,83 kB, 700×525, 243 mal angesehen
      • 025.jpg

        88,58 kB, 700×525, 247 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bernd.G“ ()

      Hallo

      Die Verstellung der Bremse ist mir viel zu grob.
      In der Originaleinstellung, in der der Bremsklotzhalter mit 3 Schrauben festgeschraubt ist mußte ich mich zu weit zurücklegen beim Bremsen. Die Sekkopfschrauben lassen sich aber nur definiert jeweils eine Senkung weiter rücken was aber eine Einstellung weiter dazu führte das ich mich kaum hinterlehnen musste bis die Bremse anspricht.:confused:

      Abhilfe;
      Zwischen die drei Gewindeeinsätze im Bremsklotzhalter (Kunststoff) bohrte ich entsprechende Löcher und drehte 2 gleiche Gewindeeinsätze (Ensat) hinein wie auch werksseitig enthalten. Dadurch erhalte ich genau eine halbe Raststellung wie herstellerseitig vorgesehen.

      [ATTACH=CONFIG]1305[/ATTACH]

      Im Bild erkennt man die drei original Einsätze oben ,in der Mitte und unten gerade noch sichtbar.

      Gruß
      Bernd
      Bilder
      • 007.jpg

        106,04 kB, 700×525, 236 mal angesehen
      Hallo

      Ich denke wir beschränken uns in diesem Thread auf technische Verbesserungen und persönliche Änderungen am SRB, gern mit kurzen Diskussionen zum Thema ohne zu weit abzuschweifen.
      Außerdem möchte ich klarstellen das der XRS02 kein Cross-Skate ist an dem man erst viele Umbauten vornehmen muss ehe man ihn fahren kann und auch den Eindruck möchte ich nicht erwecken, hier nur rumzumaulen.

      Ich habe jetzt ca 300 km weg und bin eigentlich begeistert. Super ruhiger Geradeauslauf, was an Abfahrten Sicherheit bringt und fast geräuschloses Aufsetzen, läßt einen auf Strecken wie der Fläminskate nur so dahingleiten.

      Trotzdem , nobody is perfect, und wer Spass am Basteln hat wird (will) immer was finden.

      Gruß
      Bernd
      Hallo Bernd,

      klingt gut und ich möchte mir das ebenfalls nachrüsten. Wo bekommt ein Normalo wie ich diesen Lagerring und wenn wie groß muss er sein , bzw. welche Bezeichnung trägt er.
      Dir vorab vielen Dank.

      Gruß

      Conni

      P.S. mit dem SRB XRS02 bin ich ebenfalls MEGAZUFRIEDEN und nicht nur ich hier in der Region ;)
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      biathlon24 schrieb:

      Hallo Bernd,

      klingt gut und ich möchte mir das ebenfalls nachrüsten. Wo bekommt ein Normalo wie ich diesen Lagerring und wenn wie groß muss er sein , bzw. welche Bezeichnung trägt er.
      Dir vorab vielen Dank.


      Hallo Conni
      Wie ich schon schrieb;

      Der im Bild zu sehende weiße Lagerring ist hier im Nachhinein von mir angefertigt


      Die Maße sind ; Durchmesser 9.95x 8.05 mm x 3mm breit aus POM.
      Das Material habe ich aus rein haptischer Wahrnehmung ausgewählt und es hat sich zufällig als genau für diese Zwecke geeignet herausgestellt.
      Wann ich mich wieder an die Drehbank stellen kann ist leider ziemlich unbestimmt und ich kann da nicht zuverlässig sein.

      In einem momentanen Anfall von Größenwahn rechne ich aber damit das von SRB oder von ihnen nahestehenden Personen jemand in unserem Forum mitliest und so ein sehr wenig kostenintensiv aber wirkungsvoller Artikel schnell nachgeliefert werden kann.
      Zu einer Rückrufaktion wird es wohl nicht reichen!:rolleyes:

      Gruß
      Bernd

      biathlon24 schrieb:

      Hallo Bernd,

      klingt gut und ich möchte mir das ebenfalls nachrüsten. Wo bekommt ein Normalo wie ich diesen Lagerring und wenn wie groß muss er sein , bzw. welche Bezeichnung trägt er.
      Dir vorab vielen Dank.



      Hallo Conni,

      Zufällig liegen bei mir im Keller (wo sonnst;)) noch etwa 200 Nylon Gleitlager10x8 mm herum. Die sind allerdings länger und haben auch noch einen Flansch. Die kann man mit einem Teppichmesser oder so leicht auf der richtige Länge schneiden. Wenn du interesse hast kann ich dich mal welche schicken....

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      OmniBlader schrieb:

      Hallo Conni,

      Zufällig liegen bei mir im Keller (wo sonnst;)) noch etwa 200 Nylon Gleitlager10x8 mm herum. Die sind allerdings länger und haben auch noch einen Flansch. Die kann man mit einem Teppichmesser oder so leicht auf der richtige Länge schneiden. Wenn du interesse hast kann ich dich mal welche schicken....

      Erik


      Hallo Erik

      Der Flansch kann außen dranbleiben denke ich sofern er nicht zu dick ist.

      Gruß
      Bernd
      Hallo Erik,

      das Angebot nehme ich gerne an, da auch die anderen hier davon profotieren.
      Wir regeln das bei einer typischen Maßeinheit für NL/D een lekker Biertje ;)

      Gruß

      Conni

      gepriesen sei dein Keller (Schlaraffenland?)
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „biathlon24“ () aus folgendem Grund: Nachsatz

      Bernd.G schrieb:

      Hallo

      Bei der 2. Testfahrt mit dem SRB zeigte sich plötzlich eine Lockerung der Sprunggelenks-Schraube auf einer Seite eines der beiden Skates.
      die Auswirkung war in etwa wie beim Skike mit ausgeklappertem Sprunkgelenklager!
      Was war passiert?
      [ATTACH=CONFIG]1301[/ATTACH]

      Die Innenseite des Sprunggelenklagers (das Teil an dem sich Wadenschale und Bremse befinden) ist komplett mit Kunststoff eingefasst. An der Aussenseite, wie hier zu sehen, fehlt jegliche Führung! Der im Bild zu sehende weiße Lagerring ist hier im Nachhinein von mir angefertigt und eingefügt wurden.
      Im Original ist hier nur die Rundkopfschraube von außen aufgeschraubt. Wird die locker, sieht man im Bild das Spiel was entsteht-2 mm.[ATTACH=CONFIG]1304[/ATTACH]

      [ATTACH=CONFIG]1302[/ATTACH]

      Im 3. Bild sieht man den eingefügten Lagerring. Es gibt kein Spiel mehr auch wenn die Schraube locker wird.
      Für mich nicht nachzuvollziehen warum das nicht von Werksseite schon so gemacht wird.
      Es ist in der Herstellung ein Cent-Artikel der aber wichtig ist.



      Hallo Bernd,

      war die letzten Wochen leider nicht im Forum und konnte erst jetzt Deinen Beitrag lesen.

      SRB hat neue Mitarbeiter und einer hat die beiden Gleitlager falsch montiert.
      SRB hat alle Mitarbeiter geschult und Montageanweisungen erstellt, damit der Fehler nicht mehr auftritt.
      Sie müssen immer von innen nach außen gesteckt werden, also mußt Du nur eins umdrehen, dann hast Du auch kein Spiel mehr.

      Bild Einzelteile dropbox.com/s/u1hu10mlgmur3n7/SRB%20XRS%20Gleitlager.jpg Die neue Mutter kann man jetzt mit einen 10er Maulschlüssel festhalten.

      Bilder Montage
      dropbox.com/s/trf8t7qaudpt7j0/…20%20%2811%29%20Kopie.jpg

      dropbox.com/s/0iqnw3pvkuh1j8z/…%20%20%288%29%20Kopie.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „OmniBlader“ () aus folgendem Grund: Quote Markierung korrigiert...

      Ostsee Skater schrieb:



      SRB hat neue Mitarbeiter und einer hat die beiden Gleitlager falsch montiert.



      Hallo Sven

      Danke für die Aufklärung!

      Ich hätte das vielleicht erkennen können wenn ich den Bremsausleger komplett abgebaut hätte. Hatte aber nur die äußeren Schrauben ab.
      Habe mich von Anfang an gedanklich auf eine Falschkonstruktion "eingeschossen" und die Ringe gedreht!

      Wie kommt man an die neuen Muttern denn die scharfkantigen Zweilochmuttern, auch an dem Wadenpolstern, sind mir nicht sympathisch. Gibt es sonst noch Veränderungen?

      Gruß
      Bernd

      biathlon24 schrieb:

      Hallo Erik,

      das Angebot nehme ich gerne an, da auch die anderen hier davon profotieren.
      Wir regeln das bei einer typischen Maßeinheit für NL/D een lekker Biertje ;)

      Gruß

      Conni

      gepriesen sei dein Keller (Schlaraffenland?)


      Hallo Conni,

      Irgendwie habe ich deinen Antwort verpasst und daher reagiere ich erst jetzt. Ich werde dir mal 4 Gleitlager Schicken damit du die mal ausprobieren kannst.

      Mmmm....Schlaraffenland???? Das musste ich mal aufsuchen. Meinst du damit dass ich eine faule Affe bin???????:confused:


      Erik

      P.S. Ich mag kein Bier:(
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      Bernd.G schrieb:

      Hallo Sven

      Wie kommt man an die neuen Muttern denn die scharfkantigen Zweilochmuttern, auch an dem Wadenpolstern, sind mir nicht sympathisch. Gibt es sonst noch Veränderungen?


      Gruß
      Bernd



      Hallo Bernd,

      die neuen Muttern gibt es jetzt bei SRB.
      Ich werde nächste Woche mal den Preis erfragen.
      Wenn Du die neuen Muttern am Wadenpolster verwenden möchtest, benötigst du wahrscheinlich auch das neue dickere Wadenpolster. Die neuen Muttern haben einen dickeren Kopf und die Kanten merkst Du dann beim alten dünneren Wadenpolster.


      Veränderungen:

      Die Änderungen seht ihr in den Bildern.

      - stabiler
      - stufenlos von außen verstellbare Bremse mit 8mm Steckschlüssel

      dropbox.com/s/16ysli0n6ituknq/SRB%20XRS%20%20%281%29.jpg

      dropbox.com/s/uqgurwfzk4dlymg/SRB%20XRS%20%20%283%29.jpg

      Die nächsten Monate werden noch einige Veränderungen kommen.

      Die größte Veränderung ist die neue Schwinge.
      Hier der Prototyp am alten XRS03

      facebook.com/photo.php?fbid=50…370623588.&type=3&theater

      Ostsee Skater schrieb:


      Die nächsten Monate werden noch einige Veränderungen kommen.

      Die größte Veränderung ist die neue Schwinge.
      Hier der Prototyp am alten XRS03

      facebook.com/photo.php?fbid=50…370623588.&type=3&theater


      Hallo Sven,

      Diese neuen Schwingen sehen sehr robust aus. Sind die jetzt auch wieder 3 mm dick??? (musste jetzt ausreichen).

      Erik
      OmniBlade Cross-Skating Innovations
      Pushing Cross-Skating to the Next Level

      OmniBlader schrieb:

      Hallo Sven,

      Diese neuen Schwingen sehen sehr robust aus.....
      Erik


      Hallo Erik

      Ja, aber nicht mehr so unverwechselbar wie die bisherigen die ich , nach der Materialverstärkung , als ausreichend auf Asphalt und leichtem Gelände halte.
      Man könnte allerdings das kurze Modell zu einem echten Cross-Skate für schweres Gelände damit ausrüsten und den "langen" für die "Asphaltcowboys" so lassen.

      Die stufenlose Verstellung des Bremssattels ist jedenfalls, wenn sich diese Variante in der Praxis bewährt, gerade für Trainer besser geeignet auch weil sie sich von außen verstellen läßt ohne wieder aussteigen zu müssen.

      Ob die neuen Muttern mit einem 10 er Schlüssel besser zu halten sind weis ich nicht .Gerade an der gebogenen Wadenschale ist das ungünstig. Hier wäre ein Inbus-Antrieb von Anfang an die bessere Variante gewesen.

      Ich habe mir meine Meinung hier über Bilder gemacht deshalb ,schaun mer mal!

      Gruß
      Bernd
      Arno war zu Pfingsten an der Ostsee und er hatte die XRS03 mit der neuen Schwinge dabei.
      Ich habe aber nicht genau hingeschaut ob es 3 oder 4 mm sind.

      Wir haben mit Arno schön am Strand gesessen und über Verbesserungen gesprochen.

      Die Muttern kann man gut mit dem 10er Maulschlüssel festhalten.

      Die neue Bremse wird nochmal ein klein wenig verändert.

      Ostsee Skater schrieb:

      ... Die größte Veränderung ist die neue Schwinge.
      Hier der Prototyp am alten XRS03
      facebook.com/photo.php?fbid=50…370623588.&type=3&theater


      Meine Gratulation an die SRB-Designer! Vom Schwingen-Design her: Liebe auf den ersten Blick, obendrein superrobust! Ein Traum-Skate. Diese richtig starken und eleganten Cross-Schwingen erfreuen das Herz eines jeden Cross-Skaters. Wie schön, wenn sich Fabrikanten Gedanken machen, ein schon exzellentes Produkt da weiter zu verbessern, wo es eigentlich nicht ganz so notwendig erscheint. Es gibt eben nichts, was nicht noch weiter verbessert werden kann ...
      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rolf“ ()

      Bernd.G schrieb:

      Dazu hat Herr Barthelmes doch gar keine Zeit! Wenn ich allein an die Arbeit denke die es brauch um die HP zu aktualisieren und Zubehör wie Schmutzfänger und Ersatzteile (Muttern,längere Achsen) zu listen.;)


      Gruß
      Bernd




      Wir haben ja auch gearbeitet am Strand und das am Feiertag :cool:

      Schmutzfänger gibt es noch keine von SRB

      Bernd.G schrieb:

      Doch er bietet die Powerslide-Fender mit längeren Achsen an. Aber das kann man eben auch listen sonst weiß es keiner!

      Gruß
      Bernd


      Ja, die Fender von PS habe ich auch im Winter dran.

      Von SRB wird es auch irgendwann welche geben.
      Haben zur Zeit aber keine Hohe Prio bei SRB.
      Hallo

      Ich habe die Schrägstellung der Wadenschale, die zuletzt auch bei mir Schmerzen verursachte, mit zwei eingefügten schwarz eloxierten Alukeilen verändert.
      Die Nieten wurden durch Schrauben ersetzt.
      Seitdem habe ich keine Probleme mehr.


      Gruß
      Bernd
      Bilder
      • 001.JPG

        147,7 kB, 640×480, 118 mal angesehen
      • 014.JPG

        169,83 kB, 640×480, 126 mal angesehen