Suche Skatestrecke in und um Chemnitz

      Hallo Skikster,

      am 23.11.2013 ist 13:00 Uhr in Dresden Laubegast noch einmal Cross-Skating-Treff.
      Wenn du da kannst, dann schau mal unter: skike-dresden.de/index.php/termine rein und setze dich mit Wolfgang Kriegel in Verbindung. Das ist ein super Truppe, war auch schon mehrfach dabei.
      Ich selbst kann an diesem WE nicht, da sind wir im schönen Vogtland.

      VG - Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „joerga“ () aus folgendem Grund: RS-Fehler

      Bernd.G schrieb:

      Hallo Dietmar

      Wo ist das genau?

      Gruß
      Bernd

      Hallo Bernd,
      Chemnitz - Zschopauer Str. - stadtauswärts in Richtung Zschopau/Marienberg. Dort, wo jetzt vor den Eigenheimen diese tollen Lärmschutzwände stehen (erinnert an Berlin vor 1989).
      Viele Grüße - Jörg
      Hallo Bernd,
      B 174 (Zschopauer Str.) Stadtauswärts, Richtung Zschopau - Marienberg. Nach dem Südring beginnt
      eine Baustelle. Dort duchfahren, dann kommst Du direkt an den Anschluss der neuen Trasse. Kurz nach dem Anschluss rechts, gibt's eine kleine Möglichkeit zum Parken. Alternativ: 200 m weiter hinter den
      Warnbaken bei der Zufahrt.

      Ich werde so ab ca. 09:30 auf der Strecke sein.

      VG

      Dietmar K. schrieb:

      Hallo Bernd,

      Ich werde so ab ca. 09:30 auf der Strecke sein.

      VG


      Hallo Dietmar

      Danke aber zu spät,eben erst gesehen!

      @Jörg

      Danke dir für die Beschreibung, ich bin aber heute in Rossau an der Radrennstrecke über Mittag da werde ich die Strecke über die Dörfer nehmen.

      Gruß
      Bernd

      P.S. ca. so von 12 Uhr bis 15 Uhr

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bernd.G“ () aus folgendem Grund: Post scriptum

      joerga schrieb:

      Hallo Bernd,
      fährst du da von Freiberg bis HC mit den Skates?
      VG - Jörg


      Hallo Jörg

      Nein natürlich nicht!

      Ich fahre biss Rossau Parkplatz Rennradstrecke mit dem PKW. Von da mit den Skates den Schilfwiesenflügel-neuer Flügel-links in Die Lienie bis Hauptstraße-links bis Irbersdorf-zweite links in den -Neudörfchener Weg-über die Autobahn drüber rechts in den Sachsenburger Weg bis kurz vor die B169 da sind zwei Wendeschleifen(sieht man nur über Satellit) zurück gleicher Weg über die A4 in den Dittersbacher Weg nach Sachsenburg -links in den Weg Am Schloss der am Ende bergab geht und in einer steilen Schlaufe wieder auf sich selber ankommt und dann gehts den gleichen Weg zurück ohne nochmal über die A4. Sind ca.21 Km ,den Rest fahre ich auf der Rennradstrecke wenn die Bedingungen gut sind.
      Über die Dörfer (sag ich eben so) hats meist Wind an dem man sich ganz schön abarbeiten kann aber heute war es nochmal wenig windig und am Ende 31 km.

      Gruß
      Bernd

      Dietmar K. schrieb:

      Hallo Bernd,


      Wie sieht denn die Strecke im Rossauer Wald aus? Blätter etc.?

      VG Dietmar


      Hallo Dietmar

      Ja stellenweise eine Mittelspur Blätter, kleine Ästchen wo der Abdruck der Skates aber rechts und links daneben auf Asphalt gut geht, sonst aber zu dieser Jahreszeit trocken und gut befahrbar. Habe ich nach Regen im Sommer schon wesentlich schlechter vorgefunden.

      Außer mir aber nur viel Spaziergänger mit Wuffis.

      Gruß
      Bernd
      Hallo an die Chemnitzer Crosser,

      da es Schnee zum Langlaufen ja auch nur ganz, ganz, ganz oben im Erzgebirge gibt und man die kurze Helligkeit am Nachmittag dann nicht mit langen Anfahrten verplempern sollte, bin ich auf der Suche nach verschiedenen Möglichkeiten im Bereich Chemnitz zum Cross-Skaten.
      Da ich in Chemnitz arbeite, habe ich meine Roller ins Auto geworfen und bin gestern nachmittag mal den Chemnitztal-Radweg runter- und auch wieder raufgerollt. Lässt sich ja gut laufen - war auch nicht viel los.
      Welche Strecken sind denn im Rabensteiner Wald so möglich? Weichen die Waldwege bei nassem Wetter dort auch auf? Kann mir jemand von Euch einen guten Einstiegspunkt möglichst mit Parkplatz nennen?
      Ich kenne eigentlich nur das Wildgatter in Oberrabenstein und konnte von dort aus schon geeignete Wege erspähen.

      Zeitlich hab ich meine aktiven Tage Mittwochs und Freitags nachmittags (wenn's der Job zulässt). Sonntags crosse ich dann eher zu Haus im Gebirge.

      Viele Grüß
      Sören
      Hallo Sören,

      die Waldwege sind leider derzeit nicht so der Brüller... War heute Vormittag mit NW Kunden im Rabensteiner Wald. Die Wege sind schon recht tief für die Rollen, wenigstens für meinen Geschmack.
      Es soll ja Leute geben, welche auf so etwas tierisch abfahren, dann nichts wie hin.
      Alternativ zum Chemnitztalradweg gibt es noch die Möglichkeit auf dem Siegmar Radweg am Kappelbach
      entlang. Dann die Nevoigtstraße bis zum Ende und rechts unterhalb des DRK Krankenhauses durch.
      Dann rechts hoch, immer geradeaus bis zum alten Eisenbahnviadukt. Dann rechts hoch bis zur
      Rabensteiner Straße. Die Rabensteiner Straße links auf dem Radweg runter bis zum Rabenstein Center,
      oberhalb diesem (Einbahnstraße) durch und auf den Hartweg. Diesen entlang bis zur Zeppelinstraße.
      Diese abwärts bis wieder auf den Radweg vom Anfang. Die Runde misst 10 Km und hat Charme.

      Wenn Du dich nicht auskennst, sag mal Bescheid, dann rolle ich eine Runde mit.

      VG

      Dietmar
      Hallo Dietmar,
      vielen Dank für Deinen Hinweis - ich habe mir die Strecke mal angesehen, kenne mich aber dort wirklich nicht aus. Vielleicht kann man die Runde doch gemeinsam laufen. Ich melde mich via PN nochmal.
      Trotzdem nochmal nachgefragt zum Rabensteiner Wald - wo kann man dort am besten starten - am Forsthaus Grüna oder kennst Du noch eine bessere Stelle? Ich muss mein Auto irgendwo unterbringen.

      Viele Grüße Sören
      Hallo Sören,

      Skikster hatte mit mal geschrieben und folgende Strecke beschrieben:
      In Rabenstein ist er einmal testweise diese Runde gerollt:
      * rechts direkt neben der A4 nach Wüstenbrandt (das ist jedoch nicht wirklich zu empfehlen, da viel loser, grober Schotter);
      * in Wüstenbrand unter der A4 durch und parallel hinter dem Rasthof Rabenstein am Totenstein-Turm vorbei zurück Richtung Wildgehege Rabenstein (auf dieser Seite teilweise Asphalt oder gute, feste Waldwege).
      Ich musste dann aber aus Zeitgründen umkehren und zum Ausgangspunkt zurück, jedoch gerade um das Wildgehege herum sah es vielversprechend aus - da müsste eigentlich noch mehr gehen...

      Ich kann aber aus eigenen Erfahrungen nicht sagen, wie gut die Strecke ist.

      Herzliche Grüße - Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „joerga“ ()

      SmileB schrieb:

      ...Trotzdem nochmal nachgefragt zum Rabensteiner Wald - wo kann man dort am besten starten...


      Hi Sören !

      cross-skaten in Rabenstein geht !

      Nachdem ich im letzten Sommer in der Gegend schon mal kurz schnuppern war, hatte ich diese schon länger angepeilte Region Totenstein/Rabensteiner Wald dann Ende November noch einmal rollend näher erkundet.
      (Der GPS-Track dazu schlummert nun schon seitdem mit dem Ziel der Veröffentlichung hier an dieser Stelle auf meinem Rechner herum - also nehme in Deinen Post nun als willkommenen Anlass, dies endlich zu tun!...)

      Herausgekommen war also eine 12-km-Tour: beginnend am (Wander-)Parkplatz an der A4 in Wüstenbrand - entlang der Totensteinstraße in Richtung Rabenstein bis zum Campingplatz - hoch zum Wildgatter - durch die Bungalowsiedlung runter fast bis zum Burgparkplatz - anschließend rechts am Gesundheitszentrum vorbei wieder (steil) hoch zum Stauseeparkplatz - von diesem über diverse 'Flügelwege' dann parallel zur A4 wieder zurück zur Totensteinstraße.

      Die Strecke bestand zu etwa 50/50 aus entweder gesperrten (Wald) oder nur von wenigen Anliegern (Rabenstein) befahrenen Asphaltstraßen sowie im allgemeinen festen Crosswegen, welche auch bei den im November herrschenden Bedingungen (Feuchtigkeit/Laub) mit normalen 150x30er Skikes zu bewältigen waren.

      Vereinzelt wurde mein Vortrieb zwar durch einige Passagen mit recht gröberen, aber doch fest eingebetteten Steinen oder lokal (infolge Forstbewirtschaftung) unebenen/welligen Stellen etwas gehemmt, doch dieser Anteil hielt sich meiner Ansicht nach über alles gesehen eher in Grenzen.

      Sicher, bei trockener sommerlicher Witterung sind die Cross-Wege definitiv angenehmer zu fahren. Aber ich vermute, dass sich der Wegezustand zwischenzeitlich während des "Winters" im Vergleich zum auch schon recht nassen November nicht mehr allzu sehr verschlechtert haben dürfte...

      Wenn es dann entfernungsmäßig noch nicht genug sein sollte, dann könnte man den Runden-Anteil (~6km) auch mehrmals durchrollen, auch evtl. in Kombination mit weiteren Wegen.
      Daneben bestehen wahrscheinlich auch noch Erweiterungsmöglichkeiten in südlicher Richtung (Grünaer Wald) - das wäre bei Gelegenheit mal noch auszuprobieren...

      Wer es belagsmäßig noch anspruchsvoller mag, der nimmt für den Rückweg anstelle der Totensteinstraße den auf Pleißaer Seite, d.h. nördlich parallel zur A4 verlaufenden Betriebsweg (Zugang via Brücke bzw. Unterführung über/unter A4, ausgeschildert mit "Baumgarten-Rundweg") - und kann sich dort auf viel grobem und vor allem losen Schotter den Extra-Kick geben (ich war im Sommer nicht sonderlich begeistert davon). In Wüstenbrand kommt man abseits der Straße auf einem Trampelpfad dann auch wieder rollend zurück unter der A4 durch...

      Ansonsten war doch trotz des damaligen feucht-trüben, vereinzelt flockigen Wetters einiges 2- und 4-beiniges Publikum sowie einige Velo's unterwegs; bei entsprechender Witterung ist wahrscheinlich mit sprunghaftem Ansteigen des Spaziergänger-Anteils zu rechnen...

      Ein alternativer Einstieg ist vom Parkplatz neben der Rabensteiner Burg (evtl. gebührenpflichtig?) bzw. vom Großparkplatz am Stausee (sicher gebührenpflichtig!) aus möglich.

      So long, sportliche Grüße
      Skikster
      Hallo Sören,

      danke für die Mail. Antwort klappt aber leider nicht. Gib mir Deine Kontaktdaten doch bitte
      mal über das Kontaktformular auf dsv-nordic-zentrum.de danke.

      Zur Parkplatzfrage: Ich parke immer auf dem großen Parkplatz an der Rabensteiner Straße.
      (P-Schild links steht stadtauswärts ca. 150m vor dem Viadukt) Geht dann zwar erst ein bisschen
      bergan bis zum Wildgatter, macht aber schön warm :-).

      Bis bald

      Dietmar
      Hallo Zusammen,
      dass ist ja eine Reaktion - ich freu' mich über so viele Hinweise. Danke Leute.
      Ich werde mich auf alle Fälle im Rabensteiner Wald versuchen - wenn es etwas gefriert und trocken dabei bleibt, sind Wege dann auch wieder entspannter befahrbar.
      Ich werde mich bei Gelegenheit mit einer Strecke in meiner Heimat revanchieren - muss aber mit "gpsies" noch üben!

      @Dietmar K.:
      habe Dir meine Kontakdaten zu geschickt - aber auch ein Teil Deiner Nachricht ist via PN angekommen.
      Vielleicht klappt's ja mal!

      Werde mir voraussichtlich am Mittwoch im Stadtpark noch einen "Drehwurm" laufen, wenn das Wetter in Ordnung ist. Dort brennt auch Licht, wenn's doch mal später wird.

      VG Sören
      Hallo Zusammen,
      Dietmar zeigt mir am Mittwoch (22.01.2014) seine Strecke in Chemnitz Siegmar. Wir treffen uns 15 Uhr an der Braustolz Brauerei (Am Feldschlösschen 18, 09116 Chemnitz).
      Ich hoffe, das Wetter macht uns keinen Strich durch die Rechnung - aber ich denke, wir entscheiden das dann live vor Ort - oder Dietmar?
      Falls noch jemand Lust haben sollte, kann er gern mit dazu kommen.
      Viele Grüße
      Sören
      Hallo Zusammen,
      hat zwar etwas gedauert aber ich hab's geschafft:
      gpsies.com/map.do?fileId=pwchqpjnwmvxxqdq

      und möchte mich hiermit für Eure Tipps revanchieren.
      Wer möchte, kann sich auch mal bei mir kurz melden - dann findet sich bestimmt auch ein Termin, die Strecke zu zeigen.

      Viele Grüße
      Sören
      Als Web-Adresse: gpsies.com/map.do?fileId=pwchqpjnwmvxxqdq