Argentinien, nah an Bariloche, auf dem Cerro Otto

      Argentinien, nah an Bariloche, auf dem Cerro Otto

      Hallo! Nur um ein wenig den hießigen Wald kennenzulernen. Dieser Weg war ziemlich kräftzährend. Im Winter funktioniert er als Langlaufstrecke. Leider ist aus Versehen die Auflösungsqualität armselig geworden. Aber letzendlich habe ich den Clip doch hochgeladen. Die Nahuel Huapi Seen- und Inselnlandschaft ist sehr majestätisch. Viel Spaß und nicht schwindlig werden :D

      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03
      Hallo Rolf!

      Vielen Dank für das Video!!
      Es ist genug zu erkennen, die Vorstellungskraft übernimmt den Rest und schon kribbelt es im Bauch vor Fernweh, aber hallo!
      Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie anstrengend es gewesen sein muss. Bestimmt so ähnlich wie das Buckelpistenfahren beim Alpinski, immer locker in den Knien, aber die Muskulatur doch immer vorgespannt und reaktionsbereit.

      Das war aber nicht ein Jeder-Tages-Ausflug, sondern schon eine besondere Tour, oder?

      LG Andrea
      Ja, Anki, diese Tour war etwas Besonderes. Die haben wir ein paar Tage nach der Arrayanes-Wald Tour gemacht (unser damaliger Highlight). Das war im Dezember 2010, 1400km südwestlich von Mar del Plata. Damals hatten wir erst 2000km Erfahrung. Diesen Clip hatte ich bisher noch nicht reingestellt, weil ich dummerweise aus Versehen die "schlechte" Qualität beim "Filmen" gewählt hatte. Aber die Efahrung war toll, denn es sollte angeblich den ganzen Tag regnen und es war unser letzter Ferientag... Dem Wetter-Guru zum trotz wurde der Tag dann aber immer besser. Also haben wir zuerst am Morgen die "Abenteuertour" über ein paar Bächlein gemacht, von denen wir keine Ahnung hatten, auch nicht wie steinig und eng der Weg werden sollte... (wurden im Forum bezüglich der Bächle/Bäumstämmle-Überquerung auch schon indirekt kritisiert :rolleyes:)... als wir dann nicht weiter konnten und wieder zurück waren, beschlossen wir am Nachmittag diese Cerro Otto-Tour auszuprobieren.
      Wie mein Schnaufen verrät würde ich lieber nicht wissen wie hoch zumindest mein Puls die ganze Zeit war.... bestimmt um die 170... mit 59J :eek:... für mein Alter viel zu viel. Heute habe ich ja meine Garmin Forerunner und versuche meinen Durchschnitt unter 135 zu halten (so 80%). Aber trotzdem habe ich mich die ganze Zeit sehr gut gefühlt, und wenn es wieder zu stark bergauf ging sind wir eben etwas im RLS-Marsch weitergekommen... Die Rücklaufsperren sind perfekt um den gesteigerten Puls beim Marschieren schnell wieder zu senken. Außerdem macht es in so einer schönen Waldumgebung genauso viel Spaß wie schneller zu fahren. Als der Tag zu Neige ging waren wir erschöpft aber gleichzeitig auch vollgetankt mit Energie.
      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03