Bremsbeläge

      Moin zusammen,

      ich bin seit ca. 3 Wochen stolzer Besitzer der Fleet Skates und finde die Verarbeitung toll. Der Stand im Skate ist viel stabiler und endlich brauche ich beim Reinigen nicht die gleiche Zeit um die Spur wieder einzustellen :D

      Hat jemand schon mal die Bremsbeläge gewechselt? Nach wie vielen Kilometern sind die fällig? Und muß der ganze Bremssattel ausgewechselt werden? Ich sehe nicht wie man nur die Beläge auswechseln könnte.

      Hat jemand sonst irgendwelche "Schwachstellen" entdeckt, die man beachten sollte? Ich zum Beispiel habe am Wochenende die Achs-Schraube zu fest angedreht und das Gewinde ist abgerissen. Warscheinlich, weil die Schraube am Gewinde innen hohl ist und dementsprechend bei zu viel Druck abreißen könnte. Also die Achs-Schraube nicht zu sehr "anknallen". Sonst noch was, was besser zu beachten wäre?

      Ansonsten sind die Dinger echt super und mit Skike nur schwierig vergleichbar. Sie kosten zwar mehr als Skikes, aber wenn man Skike "aufrüstet" kommt's fast auf's Selbe raus (Mäntel, Rahmenverstärkung, Sprunggelenklager, Schläuche ect.)

      Danke und immer eine Handbreit Erde unterm Fleet :)
      Wolfgang
      Hallo Wolfgang,

      schön das du mit deinen Fleets so zufrieden bist.

      Die Bremsbeläge werden komplett gewechselt.



      Die Km kann ich Dir leider auch nicht sagen, da meine noch nicht abgenutzt sind. Es kommt natürlich auch immer darauf an wieviel du bergab bremst oder generell bremsen musst.

      Achte mal darauf ob du die Bremsbeläge gut verschieben kannst? Falls es etwas hakt, dann ist bestimmt ein wenig Farbe dazwischen . Dann solltest du vorsichtig, mit ein bischen Schmirgelpapier die Farbe entfernen.

      Grüße
      Thomas

      Lebensdauer der Bremsbeläge verlängern

      Hat jemand schon mal die Bremsbeläge gewechselt? Nach wie vielen Kilometern sind die fällig? Und muß der ganze Bremssattel ausgewechselt werden? Ich sehe nicht wie man nur die Beläge auswechseln könnte.

      Hallo Wolfgang! Bei meinen V07 hat es um die 3.000 km gebraucht bis das Metall (Messing) der Bremssattel an den Kontaktstellen zum Reifen etwa zur Hälfte abgetragen war. D.h., wenn ich die Sattel einfach umgedreht hätte, wäre die Lebensdauer fast doppelt so lange gewesen . Aber ich habe einfach eine nach 10 min. fast steinharte Knetemasse (Poxilina in Argentinien) an den Verschleißstellen aufgetragen, die der Pattex Powerknete sehr ähnlich sieht youtube.com/watch?v=7WPs9CMCIZU
      Mit dieser Prozedur, die vielleicht 5 min in Anspruch nimmt, hast du praktisch lebenslängliche Dauer, denn es gibt denoch eine gewisse Abnutzung dieses Auftragmaterials (so alle 1000 km musst du sie wiederholen), welches der Reifendauer zugute kommt. Bremst mindestens genauso gut wie die Originaloberfläche. Ich kann mir natürlich vorstellen, dass du dir lieber das Original-Ersatzteil bestellst. Aber hierzulande ist es oft eben so ein Thema mit den Ersatzteilen. Da geht es auch mal anders schneller, billiger und langlebiger.;)
      Rollende Atlantik-Grüße ... youtube.com/user/crossroller/videos?view=0
      Rodolfo+Mariana, 78/52 kg, 16.000km+16.000km. Ab 2010-17= V07, ab 2014-17 auch SRB 03

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „rolf“ ()