Eigenes Gewehr

      Hallo Jörg,

      ja das macht auch wirklich spaß, da abends mal so eine Stunde im Keller zu werkeln.
      Wenn es dann nachher auch einigermaßen funktionieren sollte wäre es natürlich um so cooler.

      Vor dem Gewehr graule ich mich noch etwas. Gerade die Zieloptik, aber die werde ich wahrscheinlich kaufen.
      Aber so weit ist es ja erst mal noch nicht. ;)

      Das stimmt schon, wenn mehr Leute so etwas zu Hause haben und damit dann auch noch trainieren :P , dann wird es vielleicht noch mal einen Schub in den Ergebnissen geben.
      Aber das ist ja auch Sinn der Sache 8)

      Aber ob es dann wirklich so ist, steht ja noch auf einem ganz anderen Blatt.
      Weil ich glaube schon, es ist so wie Eduard sagt. Es ist dann letztendlich doch die Frage, wie oft man damit trainiert, weil einfach so im Park geht das ja auch nicht ^^ .
      Es hat ja nicht jeder das Glück wie ich und hat seine Trainingsstrecke direkt vor dem Grundstück.

      Viele Grüße
      Thorsten
      Hallo,

      ich finde das auch schön und es haben ja schon viele gebastelt oder sich ein eigenes Equipment zugelegt.
      Allein die Gewehrschäfte von Eduard sind besonders feine Arbeiten und lassen mich immer dahinschmelzen.
      Schauen wir mal wie sich alles entwickelt.
      Jedenfalls ist der Biathlonvirus auf dem Weg, in welche Richtung auch immer.

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Hallo Zusammen,

      endlich komme ich mal wieder dazu hier meine neusten Ergebnisse zu präsentieren.
      Dank der letzten freien Tage konnte ich mein Projekt mit der "eigenen" Schiessanlage mal wieder etwas voran treiben.

      Ich kann doch mit etwas stolz verkünden, mein Ziel funktioniert schon mal. :thumbsup:
      Im Wohnzimmer habe ich schon mächtig mit meinem Laserpointer rum geschossen :P
      Zu erst hatte ich noch ein paar Schwierigkeiten mit der Parallelschaltung von 5 Zielen, aber nach kurzem kritischen beäugen der Schaltung konnte ich das Problem dann zum Glück beheben.

      Jetzt muss ich die Kiste noch schliessen und denn kann es endlich mal im Freien, oder bzw. unter meinem Carport getestet werden. Die Teile für die Funkfernbedienung habe ich mir im Conrad Katalog auch schon ausgesucht, müssen nur noch bestellt werden ;)

      Als nächstes kann denn langsam der Kolben geschnitzt werden. Na ich bin mal gespannt, wie das so wird.
      Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

      Viele Grüße
      Thorsten
      Bilder
      • Ziel_Aus.jpg

        62,45 kB, 1.024×768, 50 mal angesehen
      • Ziel_An.jpg

        87,07 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
      • Ziel_Rückseite.jpg

        100,88 kB, 1.024×768, 29 mal angesehen
      Hallo Thorsten,

      das wird ja immer besser! In Ruhpolding machen wir den Härtetest ;)
      wenn du einen Holzschaft benötigst melde dich mal. An dem musst du aber noch ein wenig nacharbeiten ;)

      Gruß

      Conni
      Kurse - Treffs - Touren (seit 2006)

      in Dortmund - Hagen und Umgebung

      Biathlon-Aktiv.de


      Hi Conni,

      Oh jeh gleich Ruhpolding. :-\
      Na mal sehen. Erst mal muss das Ziel auch im Freien funktionieren. Habe es heute mal kurz draussen ausprobiert, aber da wollte das ganze nicht so recht. Aber jetzt muss ich die Kiste erstmal richtig schliessen und denn sehen wir weiter.
      Evtl. muss ich die Fotowiderstände noch mal ändern.

      Werde es aber bestimmt mitbringen. Vielleicht ja schon nach Bad Wildungen.

      Mail wegen dem Schaft habe ich geschrieben.
      Super :D

      Viele Grüße
      Thorsten
      Liebe Freunde des Biathlon,

      jetzt ist mein Ziel erstmal so weit fertig.
      Heute habe ich die Kiste das letztemal lackiert.
      Das Ergebnis könnt ihr wieder unten sehen.

      Habe das Ziel heute auch erfolgreich unter meinen Carport getestet. ^^
      Aber dennoch denke ich, dass ich die Fotowiederstände noch mal irgendwann austauschen muss.
      Ich habe noch einen Satz andere Widerstände da, die bei gleicher Lichtstärke einen höheren Widerstandswert haben. Evtl. werde ich diese dann noch mal einbauen, wenn ich die Fernbedienung nachrüste.
      Aber fürs erste reicht das erstmal so und es funktioniert auch gut.
      Es darf halt nicht direkt im Hellen stehen, bzw. die Sonne drauf scheinen.
      Aber dieser kleine Fehler muss vor Ruhpolding natürlich behoben sein ;)

      Bezüglich der Kosten, die bis jetzt auf gelaufen sind, werde ich bei Glegenheit mal eine Summe hier nennen. Dazu muss ich aber erst einmal etwas rechnen, da ich natürlich ein paar Dinge auch umsonst gekauft habe.
      Aber ich schätze mal, dass es bis jetzt nicht viel mehr als 100 € gewesen sein werden.
      Aaber mal sehen.

      Also bis bald.
      Viele Grüße
      Thorsten
      Bilder
      • Ziel_fertig.jpg

        280,39 kB, 1.920×1.440, 26 mal angesehen
      Hallo Zusammen

      Nach einer etwas längeren Pause habe ich mich jetzt an die Arbeit gemacht und versuche mich an dem Laser- Gewehr.
      Zumindest ersteinmal der Schaft dafür.
      Dazu habe ich mir im Baumarkt 3 Bretter Birken Leimholz besorgt und diese dann erstmal grob in Form gebracht.
      Als Vorbild soll ein Gewehr von Anschütz dienen, damit ich zumindtest ca. die Proportionen einhalte.

      Na hoffentlich wird es noch etwas mit dem Training in diesem Jahr :|
      Ist eine ganz schöne Arbeit.

      Viele Grüße
      Thorsten
      Bilder
      • Schaft_1.jpg

        218,02 kB, 1.920×1.440, 18 mal angesehen
      • Schaft_2.jpg

        231,97 kB, 1.920×1.440, 18 mal angesehen
      • Schaft_3.jpg

        230,2 kB, 1.920×1.440, 23 mal angesehen
      Hallo,

      nach dem tollen WM Wochenende musste ich heute gleich mal an meinem Gewehr weiter machen 8) .

      Heute war die Schaltung für den Laser dran. Dank den Weiten des Netzes habe ich relativ schnell eine entsrpechende Schaltung gefunden, die mir es ermöglicht durch einen Tastendruck den Laser für eine definierte Zeit einzuschalten. Nach einigen Überlegungen und kurzer Rückspreche mit Conni habe ich mich für eine Auslösezeit von 30 ms entschieden.
      Dann war ich beim Elektronikhändler meines Vertrauens und habe für sagenhafte 6,30 € das Material eingekauft (zur Sicherheit alles x 2).

      Heute abend habe ich dann die Schaltung das erste mal auf meiner Steckplatine zusamengesteckt.

      Der Laser ist ein 30mW Lasermodul der Klasse 1. Der war aber schon etwas teurer. Den habe ich mir für 35 € geleistet.

      Na was soll ich sagen, nach einem ersten kurzen Test habe ich dann gleich das Ziel aus dem Keller geholt und los gings.
      Es sah warscheinlich sehr albern aus, als ich im Wohnzimmer mit meiner Übungsplatine auf das Ziel geschossen habe. Aber scheiss egal es funktioniert :thumbsup: .

      Jetzt kann es weiter gehen.

      Viele Grüße
      Thorsten
      Bilder
      • Timer.jpg

        441,52 kB, 1.920×1.440, 19 mal angesehen

      Auf der Zielgeraden

      Hallo Zusammen,

      die Osterferien habe ich nicht nur zum skaten und zu Ausflügen mit der Familie genutzt, nein ich habe mich auch, die eine oder andere Stunde in den Keller verzogen und habe an meinem Projekt weiter gearbeitet.
      8)

      Hierzu möchte ich Conni ertsmal ein fettes DANKESCHÖN ausprechen.
      Ohne deine Hilfe wäre ich noch lange nicht so weit.
      :thumbsup:

      Etwas fummelig war es den Auslöser hin zu bekommen. Anscheinend funktioniert dieser bei den Anschütz Gewehren anders als ich ihn mir überlegt habe. Gerade viel Platz ist da auch nicht vorhanden um einen beliebigen Taster einzubauen. Jetzt ging die Suche bei einschlägigen Elektronik - Händlern los. Es ist ja unglaublich was es alles für Taster gibt, Rollen- Taster, Druck Taster, mit Hebel, ohne Hebel und und und ...
      Jedenfalls habe ich dann drei oder vier etwas teurere Taster ausprobiert (Preisklasse ca. bis 3 €) um dann doch bei einem Taster für ca. 0,2 € zu landen. Ich habe versucht diesen Taster im eingebauten Zustand mal in folgendem Bild zu zeigen.



      Die jenigen von Euch, die die Anschütz Technik kennen, werden wissen wieviel Platz an dieser Stelle ist. Das ist leider nicht gerade sehr viel.
      Daher hat es mich doch einige Zeit gekostet hier den richitgen Taster zu finden.
      Na mal sehen wieviel Schuss das gute Stück bzw. der Kleber aushält. X/

      Nach dem der Kleber getrocknet war habe ich meine Versuchsplatine provisorisch angeschlossen und munter durch den Keller geballert 8)
      Und ...
      Es hat funktioniert :thumbsup:

      Ich habe die Auslösezeit für den Laser aber noch etwas nach unten korrigiert. Jetzt leuchtet der Punkt nur für 10 ms auf. Vorher hatte ich 50 ms. Aber ich habe festgestellt, das dies etwas zu lang ist. Da hätte man noch die Chance eine kurze Linie mit dem Laser hin zu zittern ;)
      Aber mit einer Leuchtdauer von 10 ms sollte das eigentlich gehen.

      Ein Rätsel ist für mich aber noch die Ansteuerung von Anschütz. Ich versteh gar nicht wie das eigentlich funktionieren soll. Aber das ist eine Sache die man mal am Rande eines Wettkampfs besprechen kann.

      Das letzte fehlende Teil war dann noch der Diopter. Hierfür habe ich mich bei EGun umgesehen und dann auch beim 2. Versuch ein tolles Teil ersteigern können. :P

      Nach weiteren schleifen und fräsen am Schaft bin ich dann zu einem Ergebnis gekommen, mit dem ich erstmal einigermassen zu frieden bin. Allerdings komme ich bei weitem nicht an Eduards Qualität heran. So ein Meister der Handwerkskunst bin ich dann doch nicht.
      Aber seht selbst:



      Ganz fertig bin ich leider noch nicht. Jetzt muss noch der Laser in den Lauf eingebaut werden und die Elektronik ins Gewehr.
      Ausserdem muss der Schaft ja noch in der gesetzlich vorgeschriebenen Farbe Blau gestrichen werden.

      Viele Grüße
      Thorsten
      Hallo Zusammen,

      heute ist es endlich geschafft....
      Das Gewehr ist fertig :thumbsup:
      Ich hatte noch auf 4 Kunststoffschrauben warten müssen. Aber jetzt ist der Laser montiert und grob ausgerichtet.
      Erste Probe- Schüsse habe ich auch schon im Freien durchführen können.
      Nach einer kleinen Fokusierung des Lasers und mühsamen Ausrichtens funktioniert das Ganze jetzt ganz gut. 8)

      Endlich kann es ans Training gehen...
      Hier noch ein paar Bilder:



      Jetzt muss ich nur noch die Auswertung der Funkfernbedienung hin basteln und dann sollte auch das Zurücksetzten des Ziels aus der Ferne funktionieren.

      Viele Grüße
      Thorsten
      Da Conni und Sven netterweise am letzten Wochende nach dem Biathlon in Altenberg ein paar Aufkleber verteilt haben, habe ich nun auch die richtige Deko für meinen Koffer erhalten. :thumbsup:



      Vielen Dank noch mal an dieser Stelle.

      Viele Grüße
      Thorsten