Angepinnt FAQ Kaufberatung – Nordic Cross Skating

    FAQ Kaufberatung – Nordic Cross Skating

    Hier werden die Fragen kurz und knapp beantwortet. Wenn ihr nach diesen Begriffen im Forum sucht, findet ihr viele weitere Tipps und ausführliche Meinungen.


    • Was gibt es für unterschiedliche Cross-Skates-Systeme?


    1. Cross-Skates, die dem Rollschuhdesign entlehnt sind. Hier wird der Fuß mit einem geeigneten Schuh mittels Riemen auf der Schiene des Skates befestigt. Auf diesem Prinzip basiert der Skike und der Fleet-Skate. Diese Cross-Skates sind generell bereits mit zwei Bremsen (Wadendruckbremsen) bauartbedingt ausgestattet.

    2. Cross-Skates, die dem Inlineskatedesign entlehnt sind. Hier ist der "Schuh" - Boot genannt - bereits fest mit der Schiene verschraubt. Auf diesem Prinzip basieren die Nordic Skates der Firma Powerslide. Diese Cross-Skates der Firma Powerslide sind in der Regel (ab 2011) alle mit einer Bremse (Wadendruckbremse) ausgestattet, die am rechten Skate montiert ist. Der unbestückte linke Skate kann jedoch optional (sehr empfohlen) mit einer weiteren Bremse ausgerüstet werden.


    • Wie zufrieden sind die Besitzer unterschiedlicher Cross-Skates?

    In jedem Unterforum zu einem Cross-Skate-System wurde eine Umfrage platziert, in der Forumsmitglieder ihre generelle Zufriedenheit mit ihrem eigenen System bewerten können. Hier folgt die Direktverlinkung zu diesen Umfragen.
    Achtung! Bitte behaltet bei der Einschätzung einer solchen Umfrage immer im Kopf, dass sich im Forum vorzugsweise Mitglieder beteiligen, die NICHT zu 100% mit ihren Geräten zufrieden sind. Es handelt sich also nicht um eine "Statistik", sondern lediglich um eine "Übersicht".

    Umfrage zu Skikes
    Umfrage zu Powerslide
    Umfrage zu Fleetskates


    • Worauf gilt es beim Kauf beim Fachhändler zu achten?


    Die Skikes müssen eingestellt werden (wenn man sie für sich im Laden kauft):
    Radstand, Bremse, Fersenschale, evtl. X-/O-Bein Einstellung.
    Hier gehts zur Diskussion über diese Einstellungen

    Die Skikes müssen aufgepumpt werden:
    7 bar nach dem Abziehen des Pumpventils, eine fühlbare Festigkeit reicht nicht aus!

    Irgendwelche Stöcke, die "völlig ausreichen", tun es eben nicht! Daran Geld zu sparen, ist nicht sinnvoll und ein Fachhändler muss das wissen. Er muss um die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien, um die Stockhöhe (allermindestens 0.9 x Körpergröße) und um die Stockspitzen wissen.


    • Sind Nordic Walking Stöcke geeignet?


    Nein!
    Sie sind zu kurz!
    Und sie haben in der Regel keine griffige Spitze. NW-Gummipads sind ebenfalls nicht geeignet. Für NCS braucht man Gummipads, bei denen die Spitze durchkommt. Es ist sonst kein langer Stockabdruck möglich, ohne dass man wegrutscht.
    Nette Grüße,
    fryTom

    [size='1']Cross Skater, verwendet momentan folgende Cross Skates (alle mit 2 Wadenbremsen gemäß Cross Skating Regelwerk)

    Speedrace 2.0 (custom-built, K2 Radical Pro FLX Boot, PS XC Path 2.0 Schiene, Fender & neon-orange KS-Felgen) & BLACK ROCK Skate (cross-skate-shop.com-V07-120-Tuningskate)
    Stöcke KV+ CH1 (in Körperlänge), mein Blog[/size]

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von „anki“ ()