Rechtschreibung vs. Editiersperre

      Rechtschreibung vs. Editiersperre

      Sinnvoll wäre es, hier eine Rechschreibprüfung zu intergrieren, damit man auch seine Beiträge lange nach Mitternacht etwas lesefreundlicher hinbekommt. Wenn man im am nächsten Tag seine Fehler im Tageslicht sieht, kann sie jetzt nicht mehr editieren, was den Level auf hastig Brainstorming-Notizen herunterzieht. Wenn das nicht möglich ist, sollte vielleicht doch dem verbreiteten Wunsch (Umfrage gefällig?) nachgegeben werden und die Editiersperre nach 15 Minuten" wieder aufgehoben werden. Dann macht es auch wieder Spaß längere Beiträge zu schreiben, die ich zum Beispiel seitdem völlig unterlasse. Wenn ihr Angst habt, dass wieder jemand seine Beiträge oder Teile davon löscht (so wie ich zum Beispiel auf massivem und weiderholten Druck der Moderation - zensiert entsprach nämlich doch der Wahrheit), ihr müsst ohnehin jede erdenkliche Nachricht löschen, wenn der Urheber dies wünscht. Da bräuchte sich eigentlich keins der Mitgleider per Editierfunktion (freudlicherweise) selbst bemühen, sondern kann den Moderatoren zahlreiche und zahlreiche nachträgliche Änderungen selbst reinwürgen, von offiziellen Gegandarstellungen ganz zu schweigen. Überlegt mal wie beschäftigt ihr wärt, wenn hier destruktive Elemente so richtig aktiv werden würden.

      Franz
      Die Frage, die sich mir da stellt, ist die der Veranwortung. Wie geht ein Forist damit um? Verantwortungsvoll? Immer? Die Sache mit der Rechtschreibprüfung habe ich mal weitergeleitet...im Sinne des konstruktiven Verhaltens.

      Die Sache mit den Rechtschreibfehlern sehe ich ja auch:o, davor sind wohl die wenigsten zu 100% geschützt.
      Nette Grüße,
      fryTom

      [size='1']Cross Skater, verwendet momentan folgende Cross Skates (alle mit 2 Wadenbremsen gemäß Cross Skating Regelwerk)

      Speedrace 2.0 (custom-built, K2 Radical Pro FLX Boot, PS XC Path 2.0 Schiene, Fender & neon-orange KS-Felgen) & BLACK ROCK Skate (cross-skate-shop.com-V07-120-Tuningskate)
      Stöcke KV+ CH1 (in Körperlänge), mein Blog[/size]
      Natürlich ist eine installierte Rechtschreibprüfung sinnvoll, denn die wenigsten können perfekt tippen.
      Und wenn die Internetanwendungen (wie zB unser Forum) das selber anbieten könnten, wäre das ein angenehmer Luxus.

      Aber da die Rechtschreibung des Textes durchaus in der Verantwortung des Schreibers liegt und der Schreiber ja meistens in mehreren Anwendungen (zB in mehreren Foren) schreibt, soll er sich die Rechtschreibprüfung schon selber installieren und alles ist gut.

      Ich selber benutze den Browser Firefox. In der deutschen Version ist die Rechtschreibprüfung nicht als Standard enthalten. Das deutsche Wörterbuch (genauso wie auch andere Wörterbücher) lässt sich aber problemlos als AddOn installieren und wer das nicht macht, muss eben mit seinen Fehlern leben.

      Hier die betreffenden Links zu Mozilla-Produkten:


      LG Andrea
      Danke, die Rechtschreibprüfung in meinem FF4.0 war zwar aktiviert, nur habe ich nie kapiert, warum sie nicht funktioniert, es lag also am fehlenden Wörterbuch, darauf muss man erst mal kommen...

      Nochmals danke.
      Nette Grüße,
      fryTom

      [size='1']Cross Skater, verwendet momentan folgende Cross Skates (alle mit 2 Wadenbremsen gemäß Cross Skating Regelwerk)

      Speedrace 2.0 (custom-built, K2 Radical Pro FLX Boot, PS XC Path 2.0 Schiene, Fender & neon-orange KS-Felgen) & BLACK ROCK Skate (cross-skate-shop.com-V07-120-Tuningskate)
      Stöcke KV+ CH1 (in Körperlänge), mein Blog[/size]
      ...da kann ich mich natürlich nicht bremsen und muss mal wieder so einen allgemeinen Appell loswerden:
      das Benutzen der F1-Taste ist kein Zeichen von Schwäche :p ;)

      Im Falle von Firefox gibt man dann in das Suchfeld "rechtschreibung" ein und schon wird einem geholfen.... :p
      Und bei anderen Browsern würde ich das auch so versuchen.

      LG Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „anki“ () aus folgendem Grund: Ergänzung

      Hallo

      Wie wäre es wenn man seine Texte nicht auf Biegen und Brechen reinhämmert sondern bewusst schreibt?
      Die meisten Fehler , auch gerade bei Frank, sind nicht Unsicherheit der Rechtschreibung sondern schlicht die falsche Taste erwischt.
      Auch den Duden kann man mal zur Hand nehmen, da lernt man was dabei anders als wenn Programme automatisch korrigieren.
      Einzelne grammatikalische und Rechtschreibfehler sowie Kommasetzung kann man auch verzeihen.

      Gruß
      Bernd