Nie wieder ohne Schutzbrille

      Nie wieder ohne Schutzbrille

      Vor zwei Wochen habe ich eine schöne Tour gerollt. Sie ging auf einem Radweg an einem kleinen Bach vorbei Ich war so gegen 18 Uhr unterwegs und es fing langsam an kühler zu werden. Auf jeden Fall fuhr ich ohne Brille und die ersten kleinen Fliegen setzten sich auf mein „Multifunktionsniewiederschwitzundstinkhemd“
      Es kam wie es kommen musste. Es waren auf einmal Milliarden von kleinen Fliegen unterwegs und mindestens eine war in meinem Auge gelandet. Nachdem ich versucht habe sie mir aus dem Auge zu wischen , rollte ich weiter, kam aber nur 15 Meter , bis die nächste es sich in meinem Auge bequem gemacht hatte. Ich habe dann die Tour, mehr oder weniger abgebrochen weil ich total aus dem Tritt war und alle paar Meter mir die Augen reiben musste.

      Wie sieht es bei Euch aus? Fahrt Ihr immer mit Brille? Stört sie euch nicht????
      Kann mir vorstellen das es nervt falls sie immer wieder runterrutscht?

      Seit Ihr schon mal mit " gelben Gläsern" gefahren? Also die Brillen die aufhellen wenn es etwas nebelig ist?



      Für mich steht jedenfalls fest. Nie mehr ohne Brille ( auch schon wegen den Stöcken der anderen Cross Skater!)


      Grüße
      Thomas

      Schwaadlappe wrote:


      Wie sieht es bei Euch aus? Fahrt Ihr immer mit Brille? Stört sie euch nicht????
      Kann mir vorstellen das es nervt falls sie immer wieder runterrutscht?


      Hallo Thomas

      Wenn man außerhalb der kalten Jahreszeit schon irgendwann mal mit dem Rad gefahren ist, sollte man wissen was eine Sportbrille ist , die dann auch nicht rutscht!
      Ich fahre generell nur mit ungetönten Gläsern.



      Schwaadlappe wrote:

      Für mich steht jedenfalls fest. Nie mehr ohne Brille ( auch schon wegen den Stöcken der anderen Cross Skater!)


      Die Chance hier einen Skiker oder ein Nilkrokodil zu treffen liegt 1:10.

      Gruß Bernd

      Schwaadlappe wrote:

      ... Fahrt Ihr immer mit Brille? Stört sie euch nicht????

      Als Brillenträger bleibt dir fast nichts anders übrig und ja,manchmal stört es auch.

      Schwaadlappe wrote:

      ... Seit Ihr schon mal mit " gelben Gläsern" gefahren? Also die Brillen die aufhellen wenn es etwas nebelig ist?...

      ... fahre fast nur mit den Gelben auch bei Sonnenschein, aber um ehrlich zu sein eigentlich nur weil ich zu faul bin die dunklen Gläser drauf zu machen (zur Erklärung: habe die Rodenstocksportbrille mit den Wechselgläsern )
      Gruß
      Stephan

      Immer mit....

      .... Brille.

      Gute Sportbrillen verutschen auch nicht und stören kaum.

      Ich habe zwei. Eine von Swiss Eye mit Tönung und eine von Alpina fast ohne Tönung. Bin mit beiden sehr zufrieden.
      Je nach Witterung entscheide ich welche ich benutze.

      Gruß, Andreas

      selbsttönende Gläser

      Hallo,

      auch ich fahre immer mit Brille, vor allem, weil ich sehr lichtempfindliche Augen habe und ohne schnell Kopfschmerzen vom Augenzusammenkneifen bekomme. Aber auch der Aspekt des Schutzes spielt, besonders beim mountainbiken, aber auch beim x-skaten natürlich eine wichtige Rolle.

      Ich habe schon mehrere Brillen im Laufe der Jahre ausprobiert, aber erst in diesem Jahr eine gefunden, die für mich fast die eierlegende Wollmilchsau darstellt. Warum?
      - beschlagene Gläser sind mit ihr fast kein Thema mehr
      - mit ihr empfinde ich keine optischen Verzerrungen mehr, wie mit allen anderen
      - sie hat selbsttönende Gläser und die funktionieren hervorragend. Das heißt kein umständliches Wechseln der Gläser unterwegs, wenn man vom Feld in den Wald fährt oder umgekehrt, oder wenn man in die Dämmerung hinein fährt. Dabei war ich besonders kritisch, ob das zufriedenstellend funktionieren kann, aber glücklicherweise habe ich dem überzeugten und überzeugenden Verkäufer vertraut
      - sie sitzt sehr komfortabel
      - verlorene Nasenpads gehören der Vergangenheit an
      - sie ist kratzunempfindlich

      Aufhellende orangene Gläser habe ich noch bei einem alten Modell. Der Effekt ist gut. Ich kann wegen der Empfindlichkeit meiner Augen diese Gläser aber, im Gegensatz zu Stephan, nur am Abend oder bei Nebel nutzen. Weil das aber nicht meine bevorzugten Zeiten für sportliche Aktivitäten sind, würde ich sie daher als nice to have deklarieren.

      Ein must ist allerdings eine gute Sportbrille. Die Daten zu meiner: Rudy Projekt Zyon, impactX Gläser, Photochromic CLEAR Lichtdurchlässigkeit 17-78%. Das alles aber zu einem stolzen Preis von 134,-€. Das erschien mir zu Anfang ganz schön happig, aber bislang habe ich nichts auszusetzen, von daher sind die € gut investiert. Außerdem glaube ich, dass diese Brille jetzt ein paar Jahre "hält".

      Gruß Axel

      Öschel wrote:

      auch ich fahre immer mit Brille, vor allem, weil ich sehr lichtempfindliche Augen habe und ohne schnell Kopfschmerzen vom Augenzusammenkneifen bekomme.


      Hi Axel,

      kenne ich... so geht es mir auch jedes Mal bei starker und vor allem greller Sonneneinstrahlung.

      Öschel wrote:

      Rudy Projekt Zyon, impactX Gläser, Photochromic CLEAR Lichtdurchlässigkeit 17-78%. Das alles aber zu einem stolzen Preis von 134,-€. Das erschien mir zu Anfang ganz schön happig, aber bislang habe ich nichts auszusetzen, von daher sind die € gut investiert. Außerdem glaube ich, dass diese Brille jetzt ein paar Jahre "hält".


      Genau so ging und geht es mir auch. Ich bin im letzten Jahr auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau über die o.g. R.P.-Gläser gestolpert, habe mir das erste damit erhältliche Modell besorgt und vor lauter Begeisterung ein weiteres Gläserpaar alltagstauglich für mein 0815-Sonnenbrillenmodell anpassen lassen. Somit habe ich immer einen entspannten und guten Durchblick. Wer also empfindlich und gläserwechselfaul ist und nicht so auf das Geld schauen muss, der ist damit sehr gut beraten!

      Gruß Suzy
      Wer mit anderen unterwegs ist, auf alle Fälle mit Brille! Zuletzt gab es in Groß-Gerau bei einem Wettkampf eine Nasenverletzung von einer Stockspitzte, die auch "ins Auge" hätte gehen können.:eek:
      Muss nicht sein und ist in den meisten Fällen vermeidbar.

      Franz

      Brillenpflicht bei Wettkämpfen

      Das ist vielleicht auch für die Veranstalter künftiger Mobi's und Cross-Skate-Wettkämpfe ein Hinweis, die Brille zur Pflicht zu machen(finde ich genauso wichtig wie den Helm).

      Viele Grüße
      Georg

      Gelöschter Benutzer wrote:

      Wer mit anderen unterwegs ist, auf alle Fälle mit Brille! Zuletzt gab es in Groß-Gerau bei einem Wettkampf eine Nasenverletzung von einer Stockspitzte, die auch "ins Auge" hätte gehen können.:eek:
      Muss nicht sein und ist in den meisten Fällen vermeidbar.

      Frank


      Sehe ich auch so.

      Deswegen ja auch: ( siehe oben)

      "Für mich steht jedenfalls fest. Nie mehr ohne Brille ( auch schon wegen den Stöcken der anderen Cross Skater!)"

      Thomas
      Hallo Georg,

      was machst Du dann mit Brillenträgern? Es kann sich nicht jeder eine tolle Sportbrille mit geschliffenen Gläsern leisten!

      Abgesehen davon halte ich eine Brille beim Wettkampf zwar für wichtig, aber auch sie wird nicht alle Risiken von den Augen fernhalten können. So, wie der von Frank beschriebene Unfall bei dem Wettkampf (es war nicht in Groß-Gerau, ist aber egal) verlaufen ist, hätte die Stockspitze ohne weiteres zwischen Brille und Nase durchgehen können, dann wäre allenfalls das Tempo etwas abgebremst gewesen. Meines Wissens hat das Unfallopfer damals eine Brille getragen, aber sie war ja zum Glück nicht nötig, um Schlimmeres zu verhüten.

      Ich selbst bin Brillenträgerin und trage meine ganz normale Brille auch bei Ausfahrten und Wettkämpfen. Ja, sie rutscht dann noch mehr als im Normalbetrieb - aber das bin ich ja gewöhnt. Ja, es kommen auch schon mal Insekten hinter die Brille, aber die finden meist auch wieder den Weg raus. Immerhin fliegen sie mir nicht mit Karacho ins Auge, denn bei Frontalkurs prallen sie an der Brille ab. Dass ich ein gewisses Risiko damit eingehe, dass ich ohne Sportbrille fahre, ist mir bewusst; aber ich gehe mit dem Sport noch ganz andere Risiken ein, obwohl ich mittlerweile sehr sicher fahre und immer mit Helm und Protektoren unterwegs bin. Das hat mir ein selbst verschuldeter Sturz im letzten Jahr sehr eindrücklich gezeigt und die glücklicherweise geringen Folgen werden mich wohl bis an mein Lebensende daran erinnern. Das soll nur heißen: Natürlich können wir ganz viele Schutzmaßnahmen ergreifen, eventuell sogar zur Pflicht machen, aber letztendlich bleibt ein gewisses Risiko, und wir sollten uns nicht angesichts der getroffenen Protektion in Sicherheit wiegen.

      Gruß
      Sigrid
      Hallo Georg,

      die Idee ist gut und da die Problematik nicht plötzlich aufgetaucht ist, wird sie auch schon seit einigen Jahren erwähnt (wer es umsezten mag). Aber es wird, wie auch schon in anderen Sportarten, wohl immer Grundsatzdiskussionen geben, wegen Eigenverantwortung, Gewichtsvorteilen usw. usw.
      Das läuft dann auf Diskutieren vs. Agumentieren hinaus, also Redelust gegen Pragmatismus.

      Franz
      Hallo Sigrid,
      ich gebe dir vollkommen recht, eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht(weder für die Augen noch für den "Rest"). Und grundsätzlich ist ja auch jeder selbst für seine Sicherheit verantwortlich.
      Nur ist die Situation bei Wettkämpfen für mich die, dass ich, vielleicht anders als bei Ausfahrten in der bekannten Gruppe, nicht einschätzen kann, wieviel "Gefährdungspotential" von den anderen Sportlern ausgeht, da ich sie vielleicht nicht kenne. Also kann ich nicht einschätzen, für wieviel Sicherheit ich für mich selbst sorgen muß. Deswegen, um wieder auf die Brille zurückzukommen, fände ich es schon gut, wenn der verantwortungsbewußte Veranstalter die Brille zur Pflicht macht.

      Übrigens habe ich gerade hier von der Brillenpflicht bei Mobi-Wettkämpfen gelesen.

      Zitat:

      "6.1 Schutzmaßnahmen

      Beim Modernen Biathlon gilt im Wettkampf Helmpflicht. Der Helm darf nur im Stillstand (z.B. beim Schießen) abgenommen werden. Mit Ausnahme von Wettkämpfen bei denen harte oder spitze Stockspitzen verboten sind (z.B. bei Indoor-Veranstaltungen oder auf Tartanbahnen), muss von allen Teilnehmen beim Laufen ein Augenschutz (z.B. Sportbrille) getragen werden. Vor dem Start wird das Tragen von Schutzbrillen obligatorisch geprüft. Beim Schießen dürfen sie abgelegt werden, müssen danach aber wieder getragen werden."

      Gruß
      Georg
      Genau dort war's angedacht. Das kann letzten endes sogar dazu führen, dass sich mehr Teilnehmer bei Veranstaltungen anmelden, weil sie sich sicherer fühlen. Wenn jemand ohne Helm fährt und sich SEINEN Schädel beim Alleinunfall eindrückt, ist das schon etwas anderes, als ein Stich ins eigene Auge. Obwohl beides vermieden werden sollte, selbst wenn ein gewisser "Druck" dorthin ausgeübt wird. Auch die "Stocktechnik" der Sportler steht dabei in der Kritik. Jeder Skiläufer, der vermeidbar (!) die Stockspitzten zu hoch anhebt, z.B. bei beliebten Stöckeschwenken beim Zieldurchlauf, kann wegen Unsportlichkeit disqualifiziert werden. Da überweigt dann die Freude über die Vernunft, leider mit einen gewissen Gefahrenpotenzial.
      "Mit Zweien sieht man besser", oder so ähnlich. Habe gerade eine Augenentzündung hinter mir und weiß daher jedes Auge zu schätzen...

      Franz

      Post was edited 1 time, last by “Gelöschter Benutzer” ().

      Ich würde gerne meine Fahrradbrille tragen. Leider schwitze ich stark und dies unabhängig von der Sportart oder Trainingszustand.
      Das bedeutet, nach kurzer Zeit befinden sich die ersten Tropfen auf den "Gläsern" und wenig später ist der Durchblick so stark behindert, dass ich regelmäßig ohne Brille fahren muss.
      Schnelle Abfahrten mit verschmierter Brille, lieber nicht!

      Hat hier jemand sachdienliche Hinweise? Das nervt ziemlich und beim RR oder MTB fahren ist dies noch störender.

      mrfalli
      Hallo mrfalli

      Wenn Du eine Radlerbrille hast, nehme ich an, daß es eine ist, die sich eng an die Rundung Deines Ge-Sichts anschmiegt – schaut ja auch cool und schnittig aus, ist aber leider für NCS ungeeignet. Je langsamer du dich bewegst, desto weniger hält dir frischer Fahrtwind den Dunst von den Gläsern.
      Ich persönlich fahre mit einer einfachen Industrieschutzbrille durch die Kerbtierwolken, weil die deutlich mehr Abstand zur ausdünstenden Haut hat und die Frischluft besser durchziehen kann.
      Sehe damit nicht ganz so cool aus, aber ich sehe cooler durch! :eek:

      Hubert
      ...cool ist, was du daraus machst... :cool:
      kNightSkater
      nix muaß - ois ko'

      KnightSkiker wrote:


      Ich persönlich fahre mit einer einfachen Industrieschutzbrille durch die Kerbtierwolken, weil die deutlich mehr Abstand zur ausdünstenden Haut hat und die Frischluft besser durchziehen kann.
      Sehe damit nicht ganz so cool aus, aber ich sehe cooler durch! :eek:


      Aber was den, da gibt es doch voll coole Modelle:
      google.de/images?hl=de&q=schut…F-8&source=og&sa=N&tab=wi

      Ich hab das Problem ja ned, weil ich eh Brille trage :o
      cu
      Monika
      Ich fahre grundsätzlich nur mit Brille. Nach mehreren eher weniger zufriedenstellenden Versuchen mit Sonnen-, Sport- und Skibrillen, habe ich die Original Skike Brille probiert, da sie schön an den Seiten schließt. Ich bin jedoch schnell enttäuscht worden. Nach 6 mal tragen, löst sich bereits auf einem Glas die Beschichtung, auf der anderen Seite ist das Seitenglas irreparabel herausgefallen. Insgesamt macht die Brille einen sehr billigen Eindruck von minderer Qualität. 20 Euro ist zwar nicht viel für eine Schutzbrille, jedoch aber rausgeschmissenes Geld, bei dieser Qualität. Ich habe mich sehr geärgert und kann dieses Produkt nicht weiterempfehlen. Wenigstens hatte mein Händler mir angeboten, eine Reklamation bei Skike direkt anzufangen, das war mir jedoch zu zeitintensiv. Ich werde jetzt mal die hier empfohlene Rudy Projekt Brille probieren.

      moniaqua wrote:

      ... Ich hab das Problem ja ned, weil ich eh Brille trage :o


      Trage auch immer Brille, da ich kurzsichtig bin. Außerdem bin ich schon altersweitsichtig, weswegen ich eine Gleitsichtbrille mein eigen nennen kann, die so teuer war, dass ich stattdessen auch fünf Skikepaare hätte kaufen können.
      Für den Sport taugt dieses Luxusmodell von Gleitsichtbrille meiner Meinung nach allerdings wenig, da sie doch etwas verzerrt und ich zudem Angst habe, sie könnte kaputt gehen.
      Also habe ich mir eine optisch korrigierte, geschliffene, selbsttönende Sportbrille zugelegt, die zwar kein Schnäppchen war, für mich aber ideal ist für alle meine Sportaktivitäten.
      Bin auch überzeugter (Schutz-)Brillenträger - ist zusammen mit dem Helm immer Pflicht. Bei den anderen Schützern lass ich es schon gern mal schleifen bzw. diese liegen. :D

      Ich habe mir fürs Skaten und Radfahren eine RudyProject Brille zugelegt. Die ist selbsttönend und hinterlüftet. Lediglich während dem Stehen kanns mal vorkommen, dass sie etwas anläuft, wenn es kalt ist. Das ist dann aber nach zwei bis drei Meter Dank der Belüftung wieder weg.

      Besonders genieße ich aber die selbsttönenden Gläser der Brille. Kommt die Sonne raus hab ich gleich eine Sonnenbrille, ohne erst die getönten Gläser einsetzen zu müssen. Und wenn ich von der sonnigen Straße abbiege in die dunkleren Waldwege der Isarauen geht das genauso problemlos.

      Runtergerutscht bzw. verrutscht ist mir die Brille noch nie. Dazu passen die Bügel einfach zu perfekt und lassen sich auch an die Kopf- respektive Ohrform anpassen (verbiegen).

      Bei einer anderen Radbrille habe ich auch gelbe Gläser dazu. Ist ganz nett, wenn es dämmrig wird. Man hat da wirklich den Eindruck, dass es noch etwas heller ist, aber gegen die Nacht hilfts dann halt doch nicht. Bei Nebel hab ich die noch nicht ausprobiert. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass das besonders hilft, weil bei Nebel die Gläser komplett beschlagen. Das wird sich mit der Farbe nicht ändern, oder? :confused:
      Schöne Grüße
      AxcelS
      _______________________________________________
      SKIKE V07-120 black, Powerslide Nordic Blade & Walk
      Exel Nordic Blader Speed & Leki Carbon Race Vario
      _______________________________________________
      Lieber schlecht geskiked als gut gelaufen! :D
      Bei hoher Luftfeuchtigkeit und hoher Beschlagtendenz kann es hilfreich sein, vorher sogenannte Antibeschlagmittel (gibt's beim Optiker) auf die Gläser aufzutragen und zu polieren. Wirkt ganz gut das Zeug.
      Nette Grüße,
      fryTom

      [size='1']Cross Skater, verwendet momentan folgende Cross Skates (alle mit 2 Wadenbremsen gemäß Cross Skating Regelwerk)

      Speedrace 2.0 (custom-built, K2 Radical Pro FLX Boot, PS XC Path 2.0 Schiene, Fender & neon-orange KS-Felgen) & BLACK ROCK Skate (cross-skate-shop.com-V07-120-Tuningskate)
      Stöcke KV+ CH1 (in Körperlänge), mein Blog[/size]
      Danke für den Tipp.

      Wirkt das auch auf der Außenseite gegen den Nebelbeschlag? Dann weüde ich das mal ausprobieren.
      Schöne Grüße
      AxcelS
      _______________________________________________
      SKIKE V07-120 black, Powerslide Nordic Blade & Walk
      Exel Nordic Blader Speed & Leki Carbon Race Vario
      _______________________________________________
      Lieber schlecht geskiked als gut gelaufen! :D